Änderungen im DFB-Pokal und bei den TV-Geldern?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Pokal ist doch beim Vergleich der TV-Gelder wieder eine andere Baustelle. Laut kicker gibt es zwischen der Premier League und Bundesliga ein Verhältnis von 2,165 Millarden Euro zu 579 Millionen Euro (Saison 2014/2015). Selbst wenn man jetzt 20 Mannschaften hätte, würde sich der Abstand zur Premier League nur minimal reduzieren ...
    • svw1899 schrieb:

      Pokal ist doch beim Vergleich der TV-Gelder wieder eine andere Baustelle. Laut kicker gibt es zwischen der Premier League und Bundesliga ein Verhältnis von 2,165 Millarden Euro zu 579 Millionen Euro (Saison 2014/2015). Selbst wenn man jetzt 20 Mannschaften hätte, würde sich der Abstand zur Premier League nur minimal reduzieren ...

      Es ging mir eher um Vermarktung und darum, dass dort weniger gejammert wird, obwohl die Belastung ungleich höher ist.
      Ein Verein ohne Kurve ist auch mit Titeln wenig wert.
    • Allerdings macht es das auch nicht besser. Es wird in den Fussball eh viel zu viel Geld gebuttert. Sei es von Scheichs, Fernsehagenturen,Grosskonzernen oder sonst was. Das führt zu inflationären Ablösesummen und viel zu viel
      Geld bei den grossen Vereinen. Was wiederum dafür sorgt das sowohl international noch national nahezu immer die gleichen oben stehen. England ist die ausnahme, weil da wiederum SOVIEL Geld ist, das sich viele Vereine halt alles leisten können. Allerdings auf international relariv niedrigen Niveau. Nicht umsonst scheitern so viele finanziell Üppig ausgestaltete Englische teams schon relativ früh in CL/EL
      Zum eigentlichen Thema: Nicht mehr Planungssicherheit muss das Thema sein sondern weniger: Sport und Fussball lebt von der Spannung. Dieser wird aber durch diese Art Gelderverteilung und sportliche Einteilung immer mehr verwässert. Finde ich echt Murks , sowas.
      in JEDER Pokalrunde sollte der Klassentiefere Heimrecht haben, und auch ab der ersten Runde sollen alle Teams dabei sein.
      Spock: "Logik ist der Anfang aller Weisheit,nicht das Ende."
    • Borussenjörg schrieb:

      Geld bei den grossen Vereinen. Was wiederum dafür sorgt das sowohl international noch national nahezu immer die gleichen oben stehen. England ist die ausnahme, weil da wiederum SOVIEL Geld ist, das sich viele Vereine halt alles leisten können. Allerdings auf international relariv niedrigen Niveau. Nicht umsonst scheitern so viele finanziell Üppig ausgestaltete Englische teams schon relativ früh in CL/EL

      Wenn man sieht, für welche Irrsinnssummen in England allenfalls durchschnittliche Spieler gehandelt werden, dann wundert es mich kein Stück, dass die international nichts reißen.
      Ein Verein ohne Kurve ist auch mit Titeln wenig wert.
    • Klar, kannste vergessen. Ein Grund mit, warum weniger Geld in den Fussball gehört, nicht mehr.
      Das sorgt ja auch für schlechtere Jugendarbeit und ergo eine schwächere Nationalmannschaft. Nach dem Motto *Warum zeitintensiv in die Jugend investieren, wenn ich mir schnell den Super aufstrebenden Spieler XY aus Belgien,Italien,Spanien,Deutschland oder sonstwo kaufen kann.*
      Spock: "Logik ist der Anfang aller Weisheit,nicht das Ende."
    • Der "Mittelstand" der Liga fordert eine Deckelung der TV Gelder für die zweite Liga auf 142 Million. Sollen am neuen TV Vertrag also nichts verdienen.

      Wenn dann wäre ich wieder für das abschaffen des Montagspiels sowie des Samstagspieltag. Dann nur noch Sonntags um 15:00 Uhr. Die erste interessiert es dann ja sowieso nicht mehr


      http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/645453/artikel_sechs-bundesligisten-fordern-deckelung-fuer-2-liga.html
      Weiter immer weiter! Wohin?, fragst du! Egal, Hauptsache weiter!
    • Lion schrieb:

      Erstens macht es das nicht besser und zweitens erschreckt es mich, dass es nur 16 waren. Waren die anderen beiden (die Aufsteiger?) nicht eingeladen?


      Das würde mich auch sehr interessieren! Wer waren die 16 und warum nur die?



      Lt. Kicker waren wohl Darmstadt und Hoffenheim nicht dabei.

      kicker.de/news/fussball/bundes…eckelung-fuer-2-liga.html

      @mods
      Könnt ihr meinen Beitrag vom anderen Thread hier rein verschieben. Hab den Thread zu spät gesehen. Danke
      Weiter immer weiter! Wohin?, fragst du! Egal, Hauptsache weiter!
    • Aber die kalkulieren doch eh anders, die riskieren die Zweitligasaison mit kleinen Verlusten, die sich in der Erstligasaison wieder ausgleichen...
      „Das Recht auf den eigenen Körper beinhaltet auch das Recht auf die freie Wahl des Giftes.”
    • Jedenfalls wüsste ich auch nicht, wofür die ganzen Entbehrungen (Montagsspiele, Freitagsspiele, Spiele zur Mittagszeit) gut sein sollen, wenn man am Ende quasi nichts davon hat. Die Verteilung der Fernsehgelder ist und bleibt ein Witz.
    • Lustige Sache. Da sind mit dem HSV, Bremen und Stuttgart 3 Vereine dabei, die seit Jahren fröhlich an der Tür zur 2.Liga kratzen und sind dann die ersten die nach dem Abstieg über die TV-Gelder jammern. Finde ich lächerlich.

      Warum war Ingolstadt eingeladen und Darmstadt nicht? Und wieso Hoffenheim nicht? :amkopfkratz:

      EDIT: Hab das aus dem anderen Thread mal hier hinzugefügt, wie gewünscht.
      Interesse an Datenbanken/Statistiken zum Fußball in den Niederlanden? Einfach fragen. ;)
    • Lion schrieb:

      Lustige Sache. Da sind mit dem HSV, Bremen und Stuttgart 3 Vereine dabei, die seit Jahren fröhlich an der Tür zur 2.Liga kratzen und sind dann die ersten die nach dem Abstieg über die TV-Gelder jammern. Finde ich lächerlich.


      Da ist doch logisch. Gerade diesen Vereinen ist es wichtig, dass die Zweitligavereine darunter weniger Geld/Macht/gute Spieler bekommen. Denn sollten die aufsteigen, wären sie für eben jene abstiegsbedrohten Erstligisten weniger gefährlich, die Verdrängung betreffend.

      Lion schrieb:

      Und wieso Hoffenheim nicht? :amkopfkratz:


      Die werden nirgendwo ernsthaft als Verein betrachtet. :D
    • Warum soll die Bundesliga nicht ein Abbild der Gesellschaft sein, die Schere Arm - Reich geht immer weiter auseinander und die Aufstiegsmöglichkeiten in eine andere sozialle Schicht immer mehr veringert. Man möchte ja schließlich unter sich sein. Solidarität??? Scheiß drauf, wenns um die Kohle geht.
      Zum DFB- Pokal:
      Ich bin ja dafür, den DFB- Pokal aufzuteilen und den 1. Teil durch die Amateure bestreiten zu lassen. Und sie müßen natürlich ein Antrittsgelt bezahlen, schließlich bietet sich ja die einmalige Chance, gegen einen Bundesligisten anzutreten.Die beiden Finalteilnehmer kommen dann in den Topf mit den 2. Ligisten. Die natürlich immer Heimrecht genießen. Das ist dann bis Weihnachten durch. Die beiden Finalisten kommen dann in den Super DFB- Pokal mit den 10 schlechtesten Bundesligisten, die automatisch immer Heimrecht haben gegen unterklassige Vereine. die beiden Sieger spielen dann mit den 8 besten Bundesligisten den Champions-DFB -Pokal aus, wobei Dortmund und Bayern automatisch für das Finale gesetzt sind. Die Finalisten bekommen im Übrigen jeweils 45% der DFB-Pokalpremien plus die Antrittsgelder der Amateure.
      Zur Liga:
      Auf und Abstieg erfolgt über eine Lizenz, sofern ein Bundesligist keine Lust mehr hat, in der ersten Liga zu spielen. Die Lizenz wird vergeben durch den DFL Lizenzausschuss, in dem Mitglieder der wichtigsten Bundesligavereine vertreten sind (Also Bayern und Dortmund). Die Liga wird aufgeteilt in die Superleague Bundesliga mit den besten 4 Vereinen, wobei Bayern und Dortmund immer gesetzt sind und immer Heimrecht haben und den restlichen 14 Vereinen, die auch irgendwie spielen. Die beiden Gewinner sind in der Europaliga! Ach ja, fehlt noch die Geldverteilung. die 4 Superleague-Teams bekommen jeweils 5% der TV Gelder, wobei Dortmund und Bayern noch eine Aufwandspauschale in Höhe jeweils 30% der Einahmen bekommen, damit sie in Europa konkurrenzfähig bleiben können.
    • Ricardo schrieb:

      Lion schrieb:

      Lustige Sache. Da sind mit dem HSV, Bremen und Stuttgart 3 Vereine dabei, die seit Jahren fröhlich an der Tür zur 2.Liga kratzen und sind dann die ersten die nach dem Abstieg über die TV-Gelder jammern. Finde ich lächerlich.


      Da ist doch logisch. Gerade diesen Vereinen ist es wichtig, dass die Zweitligavereine darunter weniger Geld/Macht/gute Spieler bekommen. Denn sollten die aufsteigen, wären sie für eben jene abstiegsbedrohten Erstligisten weniger gefährlich, die Verdrängung betreffend.


      Natürlich, dass verstehe ich schon. Aber diese Vereine sind doch aus eigener Kraft da unten. Egal wer da aufgestiegen wäre.
      Interesse an Datenbanken/Statistiken zum Fußball in den Niederlanden? Einfach fragen. ;)
    • > Kicker < 8.5. 2017 !

      Freilos für Bundesligisten? Grindel bezieht Stellung

      Als Präsident des Deutschen Fußball-Bundes e.V. muss sich Reinhard Grindel (55) derzeit Themen und Fragen stellen, die vor allem den Amateur-Klubs in Deutschland unter den Nägeln brennen. Gibt es künftig ein Freilos für Bundesligisten in der 1. Runde des DFB-Pokals? Wird die 3. Liga in zwei Staffeln aufgeteilt? Und: Ist das System in den fünf Regionalligen, wonach der Spitzenreiter noch zusätzlich Aufstiegsspiele absolvieren muss, gerecht? Dazu nahm der DFB-Präsident nun Stellung.
      Ihr habt Uhren ...
      Ich habe Zeit !
    • Wird der Pokal größer? reviersport.de/351752---dfb-po…-stunde-amateurklubs.html




      Zur Übersicht der Ist- und Soll-Zustand ab der Saison 2019/2020, wenn das DFL-Konzept übernommen werden würde

      DFB-Pokal gesamt

      Ist: 64 Starter kommen aus der 1. und 2. Bundesliga (jeweils 18), dazu die ersten Vier der 3.Liga, die 21 Landespokalsieger sowie drei weitere Starter aus den Landesverbänden. Zweite Mannschaften eines Profiklubs sind ausgeschlossen.
      Soll: 182 Mannschaften (je 18 aus 1. und 2. Bundesliga, 10 bis 15 Drittligisten, 44 bis 49 Regionalligisten, 21 Landespokalsieger, 63 Landespokal-Halbfinalisten, 3 Aufsteiger/Absteiger 2. Liga. Weiterhin nicht vorgesehen: zweite Mannschaften der Profis.

      Qualifikation

      Ist: Diese Station gibt es derzeit nicht.
      Soll: Runde mit 122 Amateurvereinen, die jeweils 15.000 Euro Prämie bekommen.

      Vorrunde
      Ist: Diese Station gibt es derzeit nicht.
      Soll: 114 Klubs sind dabei: 85 Amateurteams, 18 Zweitligisten und elf Erstligisten. Ihre Prämie beträgt jeweils 80.000 Euro.

      1.Runde

      Ist: 64 Mannschaften, 36 Profi- und 28 Amateurteams, die jeweils 155.000 Euro bekommen.
      Soll: Ebenfalls 64 Mannschaften: die 57 Vorrundensieger plus sieben Europapokal-Teilnehmer. Vorgesehene Prämie: 150.000 Euro

      2.Runde

      Ist: 32 Klubs (Prämie je 310.000 Euro)
      Soll: 32 Klubs (Prämien müssen noch abgestimmt werden)

      Achtelfinale

      Ist: 16 Klubs (Prämie je 630.000 Euro)
      Soll: 16 Klubs (Prämien müssen noch abgestimmt werden)

      Viertelfinale

      Ist: 8 Klubs (Prämie je 1.265.000 Euro)
      Soll: 8 Klubs (Prämien müssen noch abgestimmt werden)

      Halbfinale

      Ist: 4 Klubs (Prämie je 2.550.000 Euro)
      Soll: 4 Klubs (Prämien müssen noch abgestimmt werden)

      Endspiel

      Ist: 2 Klubs (Prämien werden noch bekannt gegeben)
      Soll: 2 Klubs (Prämien müssen noch abgestimmt werden)

      Ich fänd es ehrlich gesagt nicht schlecht. So kriegen mehr Teams die Chance im DFB-Pokal zu spielen!
      Interesse an Datenbanken/Statistiken zum Fußball in den Niederlanden? Einfach fragen. ;)
    • Quali im Juli und die Vorrunde im August. Das wären aber 2 Runden mehr, so dass man irgendwann noch eine Runde dazwischen schieben muss ab September.
      Interesse an Datenbanken/Statistiken zum Fußball in den Niederlanden? Einfach fragen. ;)