WM 2006 vermutlich gekauft

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Habs nur in Bezug auf die Stellungnahme des DFB geschrieben, da diese behaupten, dass die Vergabe ja schon fünf Jahre zuvor war. Und dadurch kein Zusammenhang bestehen kann.
      Die Erklärung vom DFB ist ja schön und gut, es muss jetzt eine lückenlose Aufklärung her. Was sicherlich nicht einfach wird.
    • schorsch123 schrieb:

      Jumpz schrieb:

      Die wären ja auch doof gewesen, wenn sie es unmittelbar vor der WM Vergabe, oder danach überwiesen hätten.

      Das war ja sooo überhaupt nicht geplant.

      Aber der L. Dreyfus, seinerseitz Chef von ADIDAS ( immer wieder ADIDAS ), wollte seine Kohle (6,7 Millionen Euronen) zurückhaben, also mußte kurzfristig "gezaubert werden"..


      Genau! Die brauchte er nämlich für Hoeness!

      :afi:
    • Jumpz schrieb:

      Die Erklärung vom DFB ist ja schön und gut, es muss jetzt eine lückenlose Aufklärung her. Was sicherlich nicht einfach wird.
      Oooch !

      Da bin ich gar nicht soooo pessimistisch. :(
      Es gibt hierzulande einen sehr guten investigativen Journalismus.

      Und einigen dieser Journalisten behagt es üüüüberhaupt nicht, sich von einem Verein wie dem DFB über Jahrzehnte veräppeln zu lassen.

      Und der "Spiegel" hat seine Infos auch nicht aus dem luftleeren Raum !

      Die Jagd ist eröffnet ....

      Horridoooh !:nobbi:
      Ihr habt Uhren ...
      Ich habe Zeit !
    • Naja, im Grunde zeigt es nur wieder einmal mehr, dass es scheinbar schier unmöglich scheint, gewisse Führungsebenen - in nahezu egal welcher Firma, Branche oder Verein - nur mit Dreck am Stecken, Duckmäuserei nach oben, viel schmutziger Mitwisserei, Doppelmoral etc. zu bekleiden.

      Nichts dran sein wird sicher nicht, wieviel, wird sich möglicherweise zeigen. Aber es wäre schön, wenn es nach Hoeneß ein paar weitere erwischt, die Gesetze brechen.

      Nichtsdestotrotz war die WM natürlich top! :nuke:
    • Uli ist sicher kein Unschuldslamm.
      Aber was hat die Steuerhinterziehung (verursacht durch die Zocksucht mit Aktien, etc.) mit der Korruption bei der FIFA zu tun?
      Die Wembley-Nacht wird immer bleiben: Der Arjen hat`s schon wieder gemacht. :hurra:
    • Legos schrieb:

      Uli ist sicher kein Unschuldslamm.
      Aber was hat die Steuerhinterziehung (verursacht durch die Zocksucht mit Aktien, etc.) mit der Korruption bei der FIFA zu tun?

      Eigentlich gar nix.

      Was nur immer wieder auffällt ist, daß die Firma ADIDAS ( in diesen beiden Fällen in Person von L. Dreyfus ) stets die Finger im Spiel hat, wenn irgendwelche obskuren/verbotenen Geschäfte abgewickelt werden. ;)
      Ihr habt Uhren ...
      Ich habe Zeit !
    • Naja, es scheint unmöglich, ab einer gewissen Position mal auf dem Boden zu bleiben ohne irgendwelche extravaganten Dinge durchzuziehen. Aber natürlich wollte ich ihm damit nichts Korruptes unterstellen. Dreyfus' Auftauchen ist aber tatsächlich zumindest mal nicht unauffällig.

      Warten wirs ab.
    • Denk da passiert garnix....der DFB wird sich da irgendwie rauswinden.
      Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht überwindet - erst dann wird es Frieden geben - Jimi Hendrix
    • SGEintracht4ever schrieb:

      Dreyfus' Auftauchen ist aber tatsächlich zumindest mal nicht unauffällig.

      Und vor dem L. Dreyfus waren andere Herren der Firma ADIDAS der FIFA immer gerne zu Diensten.
      Das geht zurück bis auf den Begründer der Firma Adi Dassler.
      Der beschickte seinerzeits ein Schwarzgeldkonto des von Ihm selbst gegründeten Sportrechtevermarkters ISL mit reichlich schwarzem Zaster. (10 Millionen Dollar, wenn mich meine Erinnerung nicht trügt. Exakte Fakten müßte ich in meinen Unterlagen raussuchen )
      Diesen Vorgang kann man getrost als den "Urknall aller FIFA-Korruptionsskandale" bis in die heutige Zeit bezeichnen.
      Ihr habt Uhren ...
      Ich habe Zeit !
    • quaepp schrieb:

      Denk da passiert garnix....der DFB wird sich da irgendwie rauswinden.

      Das gelingt selbst dem DFB nicht (mehr).

      Vor 5 Jahren hättest Du vllt. Recht behalten, aber bei dem heutigen Wissen über die ganzen Korruptionsskandale ist wegducken und aussitzen keine Option mehr.
      Die schweizer Knäste leeren sich ganz stekum, weil die Auslieferungen der verhafteten FIFA-Funktionäre in die USA zusehends reibungsloser über die Bühne gehen.
      Und an all diesen Tatsachen kommt auch die deutsche Staatsanwaltschaft nicht so einfach vorbei.
      Die US Justizministerin wird ansonsten die Damen und Herren in den Amtsstuben schon wissen lassen, wie "Sie" sich das weitere Vorgehen vorstellt.
      Ihr habt Uhren ...
      Ich habe Zeit !
    • Hatte der DFB nicht vor Jahren auch ein besseres Nikeangebot ausgeschlagen? Die wissen halt, was sie an Adidas haben. ;)
      Interesse an Datenbanken/Statistiken zum Fußball in den Niederlanden? Einfach fragen. ;)
    • hermannstux schrieb:

      Erstmal müsste ein Gericht feststellen, daß gegen Gesetze verstoßen wurde. Bis jetzt hat noch kein Staatsanwalt ermittelt.

      Das Wissen, sorry - die Vermutungen um diese im "Spiegel" genannten Zusammenhänge ist auch gerade mal 6 Std. alt.
      So schnell mahlen auch die Mühlen der deutschen Justiz nicht.

      Aber der Staatsanwaltschaft wird nichts anderes übrig bleiben, als Ermittlungen einzuleiten.
      Ihr habt Uhren ...
      Ich habe Zeit !
    • Und wenn ...
      Wen interessiert das 15 Jahre später noch? Das ist vom aktuellen Geschehen schon viel zu weit weg, als das es noch relevant ist, aber auch noch nicht weit genug zurück, dass es einen Fußball historischen Bezug hat.

      Viel mehr sollte sich die FIFA mal hinterfragen, warum die beste (die DFB Bewerbung war damals die Beste) Bewerbung auf dem sauberen Weg keine Chance hatte ...
      Könnte das vielleicht daran liegen, dass auch die, die uns am aussichtsreichsten entgegenstanden, auch schon getrickst hatten ...?
      Hier könnte Ihre Werbung stehen ;)
    • Bis jetzt steht doch nur ein Verdacht im Raum. Überraschen würde es mich jedoch nicht, wenn da mal wieder Geld zweckentfremdet wurde. Leider hat der Dreyfuss die Wahrheit (über ein schwarzes Konto) mit ins Grab genommen. Unklar ist auch, ob dieses Konto überhaupt wirklich existiert hat. Solange da noch keine handfesten Beweise auf den Tisch liegen, sollte man sich doch noch ein wenig zurückhalten. :schulterzucken:
      Wir von der Waterkant können Krabben pulen und gegen den Wind pi.... :ja:
    • Der Fußball ist korrupt bis zum geht nicht mehr.
      Warum sollte da gerade der DFB eine Ausnahme sein.
      Hoffentlich wird da mal richtig aufgeräumt. Ohne Rücksicht auf Verbände , Vereine, etc.
      FCB