FIFA verbietet Teilhabe von Investoren an Transferrechten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Es wird da allgemein genannt, dass keine Drittpartei Anteile haben darf. Da frag ich mich, ob das Juve Prinzip da auch drunter fällt. Die verkaufen regelmässig Spieler, behalten dann aber 50% der Transferrechte und haben ein Mitspracherecht, wenn der Spieler weiter verkauft werden soll

      Eselskind schrieb:

      Natürlich ist er das!!
      Ebenso wie die Idee FFP.

      Aber passiert was?
      Ja, Barca darf jetzt mal ein Jahr nix kaufen aber ich glaube, daß das die jetzt nicht unbedingt in Schockstarre versetzt....
      Barca ist das bekannteste Beispiel. Gibt aber auch andere Vereine. Malaga wurde z.B. von der EL ausgeschlossen, Wolfsburg, Panathinaikos, Lyon und Sparta Prag müssen Unterlagen liefern, Roma, Liverpool, Inter, Monaco und Besiktas werden eine Strafe erhalten, die Höhe steht noch nicht fest

      Wenn die Strafen erstmal ausgesprochen wurden und Vereine aus den UEFA Wettbewerben ausgeschlossen werden, dann werden auch weitere Vereine aufwachen und gemäss der Regeln arbeiten. Oder sie rotten sich zusammen und gründen ihre unabhängige europäische Liga, wie es schon manche Vereine vor hatten...
      „Das Recht auf den eigenen Körper beinhaltet auch das Recht auf die freie Wahl des Giftes.”
    • Giancarlo schrieb:

      Es wird da allgemein genannt, dass keine Drittpartei Anteile haben darf. Da frag ich mich, ob das Juve Prinzip da auch drunter fällt. Die verkaufen regelmässig Spieler, behalten dann aber 50% der Transferrechte und haben ein Mitspracherecht, wenn der Spieler weiter verkauft werden soll

      Nach meinem Verständniss erfüllt Juve ganz klar die Kriterien einer "Drittpartei" und fällt damit unter diese neue Regelung. :bounce:
      Ihr habt Uhren ...
      Ich habe Zeit !
    • cebolon schrieb:

      Wenn sie halt auch schon gelten würde
      Verdammte Axt. :knueppel:
      Beim ersten Durchlesen dachte ich - super. Klingt logisch. Gute Regelung :nuke: .
      Nach Deinem Hinweis hab ich noch mal gelesen und nochmal und nochmal.....usw. :motzen:

      Mitlerweilen weiß ich, daß ich nichts weiß.
      Je öfter ich gelesen habe, umso größer wurden meine Fragezeichen.

      Gibt es hier bei Qiumi einen Juristen/in ?
      Die sollen sich ja auch für Sport/Fußball intressieren.

      Ich fände es klasse, wenn das jemand mit Fachkompetenz mal durcharbeitet.
      Ich passe !
      Ihr habt Uhren ...
      Ich habe Zeit !
    • Die Regeln bezüglich der Drittpartei gelten für alle Verträge, die ab dem 1. Mai 2015 abgeschlossen werden. Alle Verträge, die jetzt bis 30.4. abgeschlossen werden, in denen Drittparteien anteile haben, dürfen nur eine Dauer von 1 Jahr haben. Ab dem 1. Mai dürfen solche Regeln nicht mehr vorkommen - ansonsten würde die FIFA diese Verträge als ungültig erachten.

      Wenn z.B. der HSV noch einen Spieler mit Hilfe von KMK-Transferanteilen wie bei Holtby kaufen will geht das nur bis 30.4. für 1 Jahr. Für die Vereine könnte diese Regelung u.a. bedeuten, daß es zukünfitg nicht mehr erlaubt ist, daß ein Verein A, der einen Spieler X an den Verein B abgibt, mit B eine Zusatzvereinbarung zum Wechsel abschließt, der A dazu berechtigt, an der Ablösesumme zu parizipieren, wenn X von B nach C wechselt. Solche Regelungen sind im Amateurbereich weit verbreitet - das ist hier allerdings nicht relevant.
      Der Schiedsrichter hat immer Recht - auch wenn er irrt!

      Land des Hermann
    • Wäre interessant zu erfahren, inwiefern ggf. Ausbildungsentschädigungen in diese Regelung mit reinfallen, wo ja auch Verein A eine Zahlung von Verein B erhält bei Wechsel des Spielers zu Verein C.
      " Ich will nicht wieder absteigen. Dann bringe ich alle um. Das wäre der Leidensweg Christi."

      Martin Kind
    • hermannstux schrieb:

      Die Regeln bezüglich der Drittpartei gelten für alle Verträge, die ab dem 1. Mai 2015 abgeschlossen werden. Alle Verträge, die jetzt bis 30.4. abgeschlossen werden, in denen Drittparteien anteile haben, dürfen nur eine Dauer von 1 Jahr haben. Ab dem 1. Mai dürfen solche Regeln nicht mehr vorkommen - ansonsten würde die FIFA diese Verträge als ungültig erachten.

      Das klingt jetzt sehr verständlich. :helle:
      Ich hab mich da gestern wohl "schwindelig gelesen". :augen:

      Und Altverträge bleiben unangetastet !
      Ihr habt Uhren ...
      Ich habe Zeit !
    • Kampfkater schrieb:

      Wäre interessant zu erfahren, inwiefern ggf. Ausbildungsentschädigungen in diese Regelung mit reinfallen, wo ja auch Verein A eine Zahlung von Verein B erhält bei Wechsel des Spielers zu Verein C.

      Ich denke die wird, genau wie Gewinnbeteiligungen beim Weiterverkauf, nicht davon betroffen sein. Denn in den beiden Fällen hat Verein A ja keine Besitzrechte an dem Spieler, sondern lediglich eine vertraglich vereinbarte Zahlung zu erwarten.
      „Das Recht auf den eigenen Körper beinhaltet auch das Recht auf die freie Wahl des Giftes.”
    • Ich glaub das is der erste Artikel hier bei dem ich dem Sepp Recht geben muss. Aber gut gegen die anderen lässt es sich auch leicht wettern.
    • galmi schrieb:

      Ich glaub das is der erste Artikel hier bei dem ich dem Sepp Recht geben muss. Aber gut gegen die anderen lässt es sich auch leicht wettern.

      Ich wollte auch erst nicht glauben, daß so eine vernünftige Stellungnahme vom Blatter's Sepp stammen soll.
      Ich warte noch auf den Haken !!! :D
      Ihr habt Uhren ...
      Ich habe Zeit !
    • Die FIFA verbietet die Dritteigentümerschaft bei Spielern zur Zeit. Die spanische und portugisische Liga wollen gegen dieses Verbot jetzt vorgehen und die FIFA vor die EU-Wettbewerbskommission ziehen:

      nachhaltigkeit-im-fussball.de/…-fifa-verbot-polarisiert/



      @svw1899: @Jumpz: Vielleicht auch ein Thema für eure siechende Rudelbildung? |-)
      " Ich will nicht wieder absteigen. Dann bringe ich alle um. Das wäre der Leidensweg Christi."

      Martin Kind
    • Kampfkater schrieb:

      Die FIFA verbietet die Dritteigentümerschaft bei Spielern zur Zeit. Die spanische und portugisische Liga wollen gegen dieses Verbot jetzt vorgehen und die FIFA vor die EU-Wettbewerbskommission ziehen:

      nachhaltigkeit-im-fussball.de/the…ot-polarisiert/

      Um sich dort (hoffentlich) blutige Nasen abzuholen.
      Alles ander wäre schon eine mittelschwere Überraschung.
      Ich vermute hinter dieser Vorgehensweise eher ein taktisches Zeitspiel !

      Aber, vor Gericht und auf hoher See .... :stoehn:
      Ihr habt Uhren ...
      Ich habe Zeit !
    • > 11 Freunde < 19.9.2015 !

      FIFPro reicht Beschwerde gegen Transfersystem bei EU-Kommission ein

      Die internationale Spielergewerkschaft FIFPro will eine grundlegende Änderung des aktuellen Transfersystems im Fußball erwirken.

      Diese Beschwerde könnte weitreichende Folgen einleiten !
      Ihr habt Uhren ...
      Ich habe Zeit !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von schorsch123 ()

    • > 11 Freunde < 12.2. 2016 !

      Interview: »Football Leaks«
      »Mehr als 500 GB an Dokumenten«

      > 11 Freunde < 3.3. 2016 !

      Football-Leaks-Enthüllungen um Bundesligaprofis | 11 Freunde

      3. März 2016 ... Seit Mai 2015 ist »TPO« von der Fifa verboten, doch Experten vermuten, dass es im Geheimen weiter betrieben wird. Wie lief der Deal um ...

      Absolut skandalös - und deswegen besonderst lesenswert !
      Ihr habt Uhren ...
      Ich habe Zeit !

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von schorsch123 ()

    • > 11 Freunde < 30.3. 2016 !

      Drittparteien-Gesetz: FIFA bestraft Europa-League-Sieger FC Sevilla

      Der FC Sevilla ist von der FIFA-Disziplinarkommission ermahnt und zu einer Geldstrafe von umgerechnet rund 50.400 Euro verurteilt worden.

      Wieso, verdammte Axt, erfährt man wieder nichts Genaues ( siehe Artikel ) ?
      Soll das etwa die so lauthals angekündigte Transparenz sein ?

      :galmi:
      Ihr habt Uhren ...
      Ich habe Zeit !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von schorsch123 ()

    • Was willst du denn da genauer wissen? Die haben Verträge von Spielern mit Drittparteien geteilt. Das ist der Kram mit der Doyen Gruppe, der vor einiger Zeit mal auftauchte.
      Interesse an Datenbanken/Statistiken zum Fußball in den Niederlanden? Einfach fragen. ;)
    • Lion schrieb:

      Was willst du denn da genauer wissen? Die haben Verträge von Spielern mit Drittparteien geteilt. Das ist der Kram mit der Doyen Gruppe, der vor einiger Zeit mal auftauchte.
      Schon klar !

      Mich würde, nur als 1 Beispiel, intressieren, worin die Verfehlungen des FC Sevilla ( tatsächlich !!! ) bestehen/standen, und wieso der Verein ( nur ) mit einer Ermahnung ( 55.000 SF ) belegt wurde.

      Tranzparenz bedeutet doch auch , daß ich, falls je erforderlich, dieses Beispiel als Reverenzwert heranziehen kann !
      Und dazu fehlen bisher jegliche, nötigen Informationen ! :motzen:
      Ihr habt Uhren ...
      Ich habe Zeit !