Carlo Ancelotti

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Dann werden wir also der 4. Verein, mit dem Herr Ancelotti die Champions League holt :D ;)
      "Ich bin 2002 zu den Bayern Profis gekommen. Ich wäre damals froh gewesen, wenn sich ein erfahrener Spieler um mich gekümmert hätte. In der Kabine saß ich neben Oliver Kahn. Zum ersten Mal mit mir gesprochen hat er 2005" :D
    • Gut das es vorbei ist.

      Aber da werden sicherlich noch einige andere Trainer frei !!
      FSK 12 heißt, der Held kriegt das Mädchen. FSK 16 heißt, der Bösewicht kriegt das Mädchen. Und FSK 18 heißt, jeder kriegt das Mädchen.
    • Vorhin im Doppelpass bezichtigte Journalist Frank Hellmann Karl-Heinz Rummenigge der Lüge. Und wenn ein Journalist wütend ist, geht mir immer das Herz auf, zeigt es doch meistens, dass da gute Arbeit geleistet wurde. Und so sehe ich das auch in diesem Fall.

      Natürlich war es nicht die Wahrheit, wenn Rummenigge immer sagte, man werde sich nach dem letzten Spiel zusammensetzen. Er wusste längst, dass Guardiola nicht verlängern wird. Aber was wäre denn passiert, hätten man das sofort verkündet? Richtig, Presse und Medien hätten eine enorme Unruhe reingebracht und wild spekuliert, wer denn nun die Nachfolge antritt etc.. Das wäre so ausgeartet, dass sich am Ende gar selbst noch Matthäus Hoffnungen gemacht hätte.

      So wurden im Hintergrund sofort nach der Absage von Guardiola die Hausaufgaben gemacht und ein Nachfolger gefunden, der rein von der Vita her nicht besser hätte sein können. Guardiola wird immer als der beste Trainer dargestellt. Da fragt man sich angesichts der Erfolge schon, was denn Ancelotti ist. Aber dem ist das alles egal und das mag ich.

      Nun hat man am Ende der Hinrunde zeitgleich den Abgang von Guardiola verkündet und mit Ancelotti einen Nachfolger präsentiert, was Presse und Medien einfach keine Chance mehr für Spielchen lässt. Es ist Winterpause. Keine Möglichkeit für große Spekulationen, der Nachfolger steht fest und ab morgen interessiert sich die Öffentlichkeit erst einmal eh nicht mehr für Fussball. Und wenn das Interesse nach dem Jahreswechsel zurückkehrt, ist das alles schon ein alter Hut.

      Frank Hellmann hat Recht. Karl-Heinz Rummenigge hat in der letzten Zeit bewusst gelogen. Aber er hat damit alles richtig gemacht! :nuke:
      :rfc: Play for the badge on the front and we will remember the name on the back :rfc:
    • Caledonia schrieb:

      Vorhin im Doppelpass bezichtigte Journalist Frank Hellmann Karl-Heinz Rummenigge der Lüge. Und wenn ein Journalist wütend ist, geht mir immer das Herz auf, zeigt es doch meistens, dass da gute Arbeit geleistet wurde. Und so sehe ich das auch in diesem Fall.

      Natürlich war es nicht die Wahrheit, wenn Rummenigge immer sagte, man werde sich nach dem letzten Spiel zusammensetzen. Er wusste längst, dass Guardiola nicht verlängern wird. Aber was wäre denn passiert, hätten man das sofort verkündet? Richtig, Presse und Medien hätten eine enorme Unruhe reingebracht und wild spekuliert, wer denn nun die Nachfolge antritt etc.. Das wäre so ausgeartet, dass sich am Ende gar selbst noch Matthäus Hoffnungen gemacht hätte.

      So wurden im Hintergrund sofort nach der Absage von Guardiola die Hausaufgaben gemacht und ein Nachfolger gefunden, der rein von der Vita her nicht besser hätte sein können. Guardiola wird immer als der beste Trainer dargestellt. Da fragt man sich angesichts der Erfolge schon, was denn Ancelotti ist. Aber dem ist das alles egal und das mag ich.

      Nun hat man am Ende der Hinrunde zeitgleich den Abgang von Guardiola verkündet und mit Ancelotti einen Nachfolger präsentiert, was Presse und Medien einfach keine Chance mehr für Spielchen lässt. Es ist Winterpause. Keine Möglichkeit für große Spekulationen, der Nachfolger steht fest und ab morgen interessiert sich die Öffentlichkeit erst einmal eh nicht mehr für Fussball. Und wenn das Interesse nach dem Jahreswechsel zurückkehrt, ist das alles schon ein alter Hut.

      Frank Hellmann hat Recht. Karl-Heinz Rummenigge hat in der letzten Zeit bewusst gelogen. Aber er hat damit alles richtig gemacht! :nuke:



      An " Lügenpresse " halt :P
      FSK 12 heißt, der Held kriegt das Mädchen. FSK 16 heißt, der Bösewicht kriegt das Mädchen. Und FSK 18 heißt, jeder kriegt das Mädchen.
    • Viele "große" Lösungen bietet der Markt aktuell nicht. Mit etwas mehr zeitlichem Abstand zu seiner Station in Dortmund wäre wohl Jürgen Klopp der logische Nachfolger gewesen, so wird diese Personalie erst einmal nicht eintreten, auch wenn ich sie weiterhin für wahrscheinlich halte. Mit Ancelotti bekommt man einen international erfolgreichen Trainer. Scheinbar ist das nun die Kategorie, in der der Verein denkt. Das Abwerben von Trainern von Bundesligavereinen, die international eher unbekannter sind, dürfte der Vergangenheit angehören. Wenn Ancelotti bis Sommer die deutsche Sprache beherrschen sollte, dürfte man einen guten Nachfolger für Guardiola erhalten. Die drei Jahre Vertrag bedeuten auch einen großen Vertrauensvorschuss. Bei den meisten Vereinen halten sich Trainer selten so lange, zwei Jahre plus Option wären vielleicht die bessere Wahl gewesen.
      Dass Guardiola geht, sehe ich nicht als Problem. Unter Heynckes hat die Mannschaft nach dem feststehenden Abgang auch 100 % Leistung gebracht. Wenn Guardiola das Triple schafft, wäre seine Mission hier erfüllt und er hat scheinbar nie über eine Vertragsverlängerung nachgedacht und den Verein nur hingehalten. Schafft er das Triple nicht, wäre er dreimal in Folge in der CL "gescheitert". Vor einigen Jahren wäre man über ein Halbfinale in der CL zufrieden gewesen, da gehörte der Verein aber auch nicht zu den besten der Welt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Andromas ()

    • Caledonia schrieb:


      Frank Hellmann hat Recht. Karl-Heinz Rummenigge hat in der letzten Zeit bewusst gelogen. Aber er hat damit alles richtig gemacht! :nuke:


      Manchmal muss man halt bewusst täuchen und lügen. Mit den Aasgeiern von der Presse kannste das machen, so läuft das halt manchmal.
      :ossi: Und jetzt bitte noch: Hornberger ganz raus!