25. Spieltag: 07 - Aramäer Heilbronn

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Der Trend geht irgendwie zu keine Vor- oder sonstige Berichte mit Ludwigsburger Beteiligung online :( Ich werd aber weiterhin auf ein Käseblatt verzichten. Nur wegen geschätzten 5 Zeilen kauft man keine Zeitung.

      :ossi: Haltet die Serie :dance3: Ich drück ausm Gschäft die Daumen :nuke: :nuke:
      Eigentlich kann ichs ja.
    • Spvgg 07 Ludwigsburg unterliegt bei den Aramäern Heilbronn mit 0 : 2


      Mit gemischten Gefühlen machte sich der 07-Tross auf den Weg nach Heilbronn, hatte man sich doch bereits in der Vorsaison mit der kampfstarken Mannschaft der Aramäer sehr schwer getan und auf dem schwer zu bespielenden Schulsportplatz in Sontheim nur mit sehr viel Glück einen Punkt mitgenommen. Auch diesmal regnete es wieder und der Platz war tief und schwer zu bespielen. Es fehlten der grippekranke Sascha Häcker und die verletzten Haitham Oubeyapwa, Davide Pumilia, Frederik Scheuber, Christos Dovridis und Melik Ersin.
      Allein, gelernt zu haben schien man nichts aus dem Vorjahr, die beinahe komplett neue 07-Mannschaft tat sich genauso schwer wie ehedem. Bei jeder Standardsituation hatten die Gastgeber Vorteile im Kopfballspiel, bei nahezu jeder Ecke kam der baumlange Innenverteidiger Konstantin Tolu zum Kopfball, die 07-Innenverteidigung, selbst mit Gardemaß, fand hiergegen kein Mittel. So hatte Tolu auch die erste Chance nach einer Ecke. Die erste Chance für Schwarz-Gelb erst in der 17. Minute, doch Rene Krämer scheiterte an Keeper Besim Vergili. Die nächste Chance – natürlich für Tolu nach einer Ecke, diesmal übers Tor. Eine gute Chance hatte kurz darauf Patryk Kuczinsky für 07 – doch Vergili kratzte seinen Schuss aus der Ecke. In der 30. Minute pariert 07-Keeper Enes Durmaz klasse einen Freistoß von Isa Gökmen. Der nachfolgende Eckball landet, genau, bei Tolu, der scheitert an Durmaz doch Jermaine Wesley staubt im Nachsetzen ab zum verdienten 1 : 0 in der 31. Minute. In der 38. Minute ist wieder Wesley frei durch, Keeper Durmaz kann ihn abdrängen so daß der Ball vorbei geht. So geht es mit einem verdienten 1 : 0 für die Gastgeber in die Pause, eine Führung die auch gut und gerne hätte höher ausfallen können.
      Nach dem Wechsel kommt Jose Macias Alvarez für Patrik Ribeiro-Pais ins Spiel und gibt sein Debut für 07. Mit ihm kommt tatsächlich etwas Spielkultur auf und auch kämpferisch berennt man nun das Gehäuse der Gastgeber. In der 56. Minute hat auch Macias die große Chance zum Ausgleich, doch nach Pass von Ugur Yilmaz schießt er haarscharf am langen Eck vorbei. Alle Bemühungen werden jedoch ausgebremst, als man nach einem Freistoß von rechts nur mit Mühe klären kann – im Nachsetzen steht wieder Wesley frei und bedankt sich mit dem 2 : 0. Danach noch fast ein Tor des Monats von Robert Grau, doch dessen Fallrückzieher pariert der glänzende Durmaz. Anschließend versucht man noch alles aber Chancen durch Christian Knecht und Patrick Nonnenmann werden vergeben und die ständigen hohen Bälle köpfen die Heilbronner mühelos wieder aus dem Strafraum. So geht das Spiel mit 2 : 0 verdientermaßen an die Gastgeber.

      Fazit: Ohne Keeper Enes Durmaz wäre das heute noch bitterer ausgegangen. Es ist unerklärlich, warum man gegen die zugegeben kämpferisch starken Heilbronner wieder kein Mittel findet, ständig lange Bälle auf den bemitleidenswerten Ugur Yilmaz waren für die Innenverteidiger der Aramäer keine Herausforderung. Spielerisch ging wieder erschreckend wenig, mit der Hereinnahme von Jose Macias wurde dies besser, aber dies reichte auch nicht aus in diesem Kampfspiel. Als Fazit muss man heute leider ziehen, dass die Mannschaft spielerisch meilenweit von den eigenen Ansprüchen entfernt ist und in dieser Form keine Rolle um die vorderen Plätze spielen wird.

      07 spielte mit: Durmaz – Kniller, Nonnenmann, Roos (77- Mbodji), Schick – Ribeiro-Pais (46. Macias Alvarez), Pelipetz, Krämer, Pumilia, Knecht– Ugur Yilmaz, Kuczinski
    • Aramäer Heilbronn - 07 Ludwigsburg 2:0 (1:0)

      Torfolge:
      1:0 Jermaine Wesley (29.)
      2:0 Jermaine Wesley (67.)

      Zuschauer: 150

      Schiedsrichter: Phillip Salver (Stuttgart)

      Da ist man erstmals nicht beim Auswärtsspiel dabei und schon gehts in die Hose :( Nach 10 Spieltagen haben wir nun 5 Siege, 4 Niederlagen und 1 Unentschieden. 16 Punkte und mit 16:19 eine negative Tordifferenz. Warum hammer uns vom Trainer getrennt? :amkopfkratz:
      Eigentlich kann ichs ja.
    • Nä. Samstag, 29.04. kommen die Aramäer an den Fuchshof. Wo gespielt wird, keine Ahnung! Aber die kommen mit breiter Brust zu uns, nach Ihrem 8:0 Sieg gegen Untermünkheim!! Spielbeginn um 16 Uhr.

      BRIGADE schwarz-gelb
      Olaf
      Einmal schwarz-gelb, immer schwarz-gelb!!!!!
    • Wie man hört, findet das Spiel im Stadion statt. Hoffen wir mal, dass uns das Wetter keinen Strich durch die Rechnung macht!!!

      BRIGADE schwarz-gelb
      Olaf
      Einmal schwarz-gelb, immer schwarz-gelb!!!!!
    • Ich tipp mal auf Strichwetter :D

      Vorbericht :kaffee:

      Rebellion im Tabellenkeller :amkopfkratz: In der Tat tun wir uns gegen Kellerkinder traditionell sehr schwer ...

      Lombaburger schrieb:


      Samstag, 8. Okttober, 16 Uhr. Wieder mal im Unterland. Der Tabellenfünfte (das perfekte Auswärtsteam) gastiert beim Vorletzten, aber Vorsicht, die haben Rutesheim daheim geschlagen :afi:
      ...traditionell helfen uns meine Mahnungen leider nicht weiter, aber mal sehn, was kommt |-)
      Eigentlich kann ichs ja.
    • Die werden uns - wie immer - den Arsch versohlen. Tippe auf ein gepflegtes 2 : 4.
      Ob ich morgen komme entscheide ich kurzfristig. Lag die ganze Woche krank im Bett
      und hätte schon letzte Woche in Fellbach im Bett bleiben sollen.

      Ausserdem ist bei der Saisonabschlussfeier der Steelers sicher mehr Spass geboten.
    • Ach was, musst kommen. Das Spektakel darf man sich doch nicht entgehen lassen ;-) Und bei Deinen Steelers wird's auch nicht so toll sein, nach der Niederlage!

      BRIGADE schwarz-gelb
      Olaf
      Einmal schwarz-gelb, immer schwarz-gelb!!!!!
    • Spvgg 07 Ludwigsburg erkämpft wichtigen 3 : 2 Heimsieg gegen die Aramäer Heilbronn

      Nach den beiden gelb/roten Karten vom letzten Spiel in Fellbach musste Trainer Christian Hofberger auf die gesperrten Patrick Ribeiro-Pais und Steffen Maaß sowie auf den weiterhin verletzten Davide Pumilia verzichten. Für sie rückten Rui Taigo Caldas de Carvalho und Jose Macias sowie Onur-Mert Yilmaz in die Startelf.
      Dennoch 07 zu Beginn sehr selbstbewusst, bis zur ersten Chance dauerte es nicht mal 60 Sekunden. Doch der Freistoß von Michael Schick wurde von Torwart Chrisovalanatidis Lazaridis noch gerade so zur Ecke geklärt. Dieser Eckball, wieder von Schick, landet auf dem Kopf von Ugur Yilmaz doch die Heilbronner Abwehr kann kurz vor der Linie noch retten zum erneuten Eckball, der nichts einbrachte. In der 5. Minute schiesst Rene Krämer aus 17 Metern über das Gäste-Tor. In der 10. Minute die Aramäer erstmals vor dem Tor, doch Granit Mahaj schießt freistehend drüber. In der 14. Minute ein langer Ball auf Sascha Häcker, die Heilbronner Abwehr wieder nicht im Bilde und Häcker ist schneller als Lazaridis, lupft die Kugel über diesen ins Tor zur 1 : 0 Führung. Danach 07 allerdings unverständlicherweise nicht mehr so zwingend, die Gäste kamen besser ins Spiel und Robert Grau vergibt freistehend eine Riesen-Chance in der 21. Minute. Von 07 kommt nun weiterhin nicht mehr viel, außer eine gefährliche Hereingabe von Caldas de Carvalho, die Lazaridis im letzten Moment noch zu fassen bekommt. Dennoch 07 weiterhin zu passiv und nach einem langen Ball ein Fehler in der 07-Abwehr, statt den Ball ins Aus zu schlagen wird dieser nur halbherzig geklärt, landet bei Mahaj, und dieser haut aus spitzem Winkel einfach mal drauf und trifft zur Überraschung aller ins Tor zum 1 : 1 Ausgleich in der 45. Minute. So ging es auch in die Pause.
      Nach dem Wechsel die erste Riesen Chance für 07 – ein toller Angriff über rechts, Häcker auf Yilmaz, dieser legt uneigennützig quer doch Caldas de Carvalho schießt aus 5 Metern über das Tor. Die Aramäer nach der Pause feldüberlegen mit den besseren Aktionen doch klare Chancen kamen dabei kam heraus. Trainer Hofberger reagierte und brachte mit Christian Knecht für Baba Mbodji mehr Offensiv-Power. Dies sollte sich auszahlen, nach einer Ecke bringt die Aramäer-Abwehr den Ball nicht weg und Rene Krämer zieht flach ab ins lange Eck – keine Chance für Lazaridis und das 2 : 1 in der 69. Minute. Wer nun aber gedacht hätte, der Abstiegskandidat aus dem Unterland wäre jetzt am Ende sah sich getäuscht. Minutenlange Dauer-Offensive der Heilbronner, schließlich setzt sich Grau im Strafraum mit schöner Drehung durch und schießt ein zum 2 : 2 Ausgleich in der 78. Minute. Nun war 07 wieder gefordert und tatsächlich hatte man noch eine Antwort auf diesen erneuten Ausgleich. Foul an Häcker im Strafraum und Schiedsrichter Lars Krimme - der mit seinem Gespann zwar kleinlich, aber sehr konsequent und immer korrekt leitete –
      entschied zu Recht auf Elfmeter. Häcker wie schon in der Woche zuvor in Fellbach, eiskalt vom Punkt und das 3 : 2 in der 81. Minute. Nun galt es noch 10 Minuten plus Nachspielzeit zu überstehen gegen Aramäer, die nun alles nach vorne warfen. In der Nachspielzeit hätte der eingewechselte Patryk Kuczynski nach tollem Zuspiel von Yilmaz den Deckel draufmachen müssen, schoss aber daneben. Dies spielte aber keine Rolle mehr, denn kurz darauf pfiff der gute Schiedsrichter Krimmer die Partie ab.

      Fazit: Ein spannendes Spiel bei herrlichem Wetter im Ludwig-Jahn-Stadion bot beste Unterhaltung für alle Anwesenden außer vielleicht den Aramäern, die alles versucht hatten.
      07 spielte zu Beginn überlegen und gut, doch wieder gab es auch in diesem Spiel Phasen, in denen man die Kontrolle abgab und viel zu passiv agierte. Auch die leider schon gewohnten Abwehrpatzer gab es zu bewundern, zum Glück vergaben die Heilbronner meist. Es brauchte eine ganze Menge Glück, Kampf und Glauben an sich selbst um nach zweimaligem Ausgleich doch noch den Sieg zu holen. Dies könnte sich noch als wichtig erweisen. So rückte man auf Platz 3 in der Tabelle vor. Am nächsten Wochenende bei dem so gut wie feststehenden Absteiger Viktoria Backnang kann es aber wiederum nur ein Sieg das Ziel sein.



      07 spielte mit: Durmaz –Akgün, Nonnenmann, Onur-Mert Yilmaz, Schick – Krämer, Mbodji (64. Knecht), Macias (82. Di Matteo), Caldas de Carvalho (73. Kuczynski) – Ugur Yilmaz (89. Ludwig), Häcker
    • Lombaburger schrieb:

      Tja, auch die Aramäer machen bei uns 2 Kisten :( aber solange wir eine mehr machen, als der Gegner ... :hurra:

      Die Moral stimmt wohl weiterhin bei unseren Jungs :rotate:
      Und ergraute Prominenz hast auch verpasst :cool2:

      :wm7: Fußball beherrscht den Teil im Hirn des Mannes, der sich weigert erwachsen zu werden. (Peter Ustinov) :wm4:


    • Wo sonst? |-)

      07 Ludwigsburg - Aramäer Heilbronn 3:2 (1:1)

      Torfolge:
      1:0 Sascha Robert Häcker (11.)
      1:1 Granit Mahaj (45.)
      2:1 Rene Krämer (63.)
      2:2 Robert Grau (79.)
      3:2 Sascha Robert Häcker (81.)

      Zuschauer: 200

      Schiedsrichter: Lars Krimmer (Gailenkirchen)

      LKZ

      5 Spieltage vor Schluß also auf Platz 3 mit 3 Punkten Rückstand auf den Zweiten, Rutesheim und 07 Punkte auf Tabellenführer Öhringen :amkopfkratz:
      Eigentlich kann ichs ja.