[Serie] (Fear) The Walking Dead

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • [Serie] (Fear) The Walking Dead

      Die Originals der Streaming-Dienste sind zum Teil auch gar nicht schlecht, anders als die exclusive

      Hab bei Amazon Prime als exclusive "Fear The Walking Dead" gesehen. Erste Staffel mit sechs Folgen. Spielt in LA zum Ausbruch der Zombie Apokalypse. Bei TWD wurde man gleich rein geworfen und hatte die Spannung. Bei FTWD bleibt die erstmal aus. Da baut man die Szenerie langsam auf und erst zum Ende hin kommt Spannung rein. Bin gespannt auf die zweite Staffel, aber nicht so wie ich bei TWD auf einzelne Folgen gespannt war

      Prime Original hatten wir jetzt "Hand of God" gesehen. Wird wohl nur die eine Staffel geben, da es ein in sich abgeschlossener Fall war. Die grobe Story war schon oft da, es kommen aber einige Elemente mit rein, die die Serie wirklich gut machen. Es gab schon bessere Stories, aber die Charaktere sind super und dank der guten Schauspieler sehr gut umgesetzt.

      Freue mich jetzt auf "Man in the High Castle", das kommt als Amazon Original im November raus. Ist eine Umsetzung des gleichnamigen Buches und hat ein interessantes Setting. Die Achse hat den Krieg gewonnen und die USA ist aufgeteilt ins "Greater Nazi Reich", die "Japanese Pacific States" und die Rocky Mountains als neutrale Zone.
      Den Piloten hat Amazon im Januar veröffentlicht und nach den guten Bewertungen die erste Staffel produziert
    • Von " Fear the Walking Dead " war ich ehrlich gesagt doch etwas enttäuscht.
      Die Story plätschert sehr langsam dahin. Und Zombies und ordentlich Action gibt's auch, zumindest für meinen Geschmack, viel zu wenig
      Aber mal schauen was die zweite Staffel so bringt.

      Bin froh das " The Walking Dead " wieder läuft. ^____^
      Am 23.10.2012 um 12.08 Uhr kam ein kleiner Engel auf dieser Welt an.
      Und am 25.8.2014 um 12.18 Uhr kam der zweite kleine Engel endlich auch auf dieser Welt an.


      :deuhsv:
    • Schön, dass es anderen mit FTWD auch so ging. Das was bei FTWD über die Personen gebracht wurde, kam bei TWD halt immer mal wieder als Rückblende. Die letzte Folge FTWD fand ich nicht schlecht, da hat man langsam TWD erkannt. Wer es bis dahin durch hält, wird der zweiten Staffel sicher eine Chance geben

      TWD seh ich grad auf RTL2, man ist das spät...
      Und dann heisst es warten auf Staffel 6... Schlimm, wenn man auf die Staffeln warten muss...
    • Danke du sprichst uns aus der Seele.
      Mein Mann und ich sind große TWD Fans und hatten uns echt mehr erhofft.
      Klar Charaktere vorstellen usw ist wichtig.
      Aber es war bis auf die letzte Folge echt seeeehr lahm.
      Vor allem wenn man da echt jede Woche sitzt und hofft das es endlich mal so richtig los geht.

      Wir schauen bei TWD mom Staffel 6 bzw jede Woche ne Folge aber auf englisch.
      Den so lange warten ist echt schlimm.

      Ich sag den mal noch nichts. Aber es wird wieder nett :augen:
      Am 23.10.2012 um 12.08 Uhr kam ein kleiner Engel auf dieser Welt an.
      Und am 25.8.2014 um 12.18 Uhr kam der zweite kleine Engel endlich auch auf dieser Welt an.


      :deuhsv:
    • Deern2012 schrieb:

      Danke du sprichst uns aus der Seele.
      Mein Mann und ich sind große TWD Fans und hatten uns echt mehr erhofft.
      Klar Charaktere vorstellen usw ist wichtig.
      Aber es war bis auf die letzte Folge echt seeeehr lahm.
      Vor allem wenn man da echt jede Woche sitzt und hofft das es endlich mal so richtig los geht.

      Wir schauen bei TWD mom Staffel 6 bzw jede Woche ne Folge aber auf englisch.
      Den so lange warten ist echt schlimm.

      Ich sag den mal noch nichts. Aber es wird wieder nett :augen:


      Klar war FTWD nicht so actionreich wie TWD. Und natürlich kamen da auch nicht so viele Zombies vor.
      Logisch. Das spielt ja auch vor der eigentlichen Apocalypse. Oder in der Anfangsphase davon.
      Dafür fand ich diese Serie eigentlich ganz gut gemacht.
      Man darf halt nur nicht den Fehler machen und mit TWD vergleichen! ;)
      Da schaue ich mir gerade die 6.Staffel auf FOX an.
      Gefällt mir, nach den zuletzt eher schwachen Staffeln 4 und 5, überraschend gut.
      Bisher keine schwache Folge dabei. Im Gegenteil! Absolutes Highligt der Serie war die 4.Episode rund um Morgan!
      Tom Bartels, Ralph Hasenhüttl, Timo Werner und Ralf Rangnick gefällt das.
    • Kuzze schrieb:

      Gefällt mir, nach den zuletzt eher schwachen Staffeln 4 und 5, überraschend gut.

      Die vierte Staffel fand ich gar nicht so schlecht. Anfang mit dem Govenor und dem Gefängnis war richtig gut. Allgemein war das eine Staffel, in der auf die Charakterentwicklung wert gelegt wurde. Gestört hat einzig, dass es immer wieder Rückblenden gab, die man nicht sofort einordnen konnte, und nach einem Cliffhanger die nächste Folge dann eine andere Untergruppe behandelte. Das hätte man anders und besser lösen können

      Die fünfte wurde uns als die beste bisherige Staffel angepriesen. Das hat dann schon etwas enttäuscht. Der Anfang war wieder gut, der Pfaffe irgendwie merkwürdig und Alexandria erstmal weltfremd...

      Aber ich bin auf die sechste gespannt
    • Giancarlo schrieb:

      Kuzze schrieb:

      Gefällt mir, nach den zuletzt eher schwachen Staffeln 4 und 5, überraschend gut.

      Die vierte Staffel fand ich gar nicht so schlecht. Anfang mit dem Govenor und dem Gefängnis war richtig gut. Allgemein war das eine Staffel, in der auf die Charakterentwicklung wert gelegt wurde. Gestört hat einzig, dass es immer wieder Rückblenden gab, die man nicht sofort einordnen konnte, und nach einem Cliffhanger die nächste Folge dann eine andere Untergruppe behandelte. Das hätte man anders und besser lösen können

      Die fünfte wurde uns als die beste bisherige Staffel angepriesen. Das hat dann schon etwas enttäuscht. Der Anfang war wieder gut, der Pfaffe irgendwie merkwürdig und Alexandria erstmal weltfremd...

      Aber ich bin auf die sechste gespannt


      Staffel 4 und 5 wurden mMn zu sehr in die Länge gezogen.
      Der Weg vom Gefängnis zu Terminus, wo die Gruppen immer nur episodenweise gezeigt wurden, war oft langweilig.
      Und auch die Zeit zwischen Terminus und Alexandria war meist ziemlich mau...

      Jetzt in Staffel 6 nimmt die Story wieder Fahrt auf. Die "Wolves" tauchen u.a. auf und sorgen für reichlich Stimmung! :nobbi:
      Tom Bartels, Ralph Hasenhüttl, Timo Werner und Ralf Rangnick gefällt das.
    • Ja, wenn man überlegt, dass zwischen den Staffeln gerne mal 7 Monate oder ein Jahr vergangen sind und dann sind drei Tage nach Terminus in 6 oder 7 Folgen verpackt, dann ist das schon lang. Und wenn in der einen Episode zwei Tage bei der einen Gruppe vergehen und die nächste dann wieder zurück springt und eine andere Gruppe behandelt... Hätte man das etwas chronologisch parallel gebracht, wäre es besser gewesen

      Das ganze um Eugene hätte man sich sparen können, hätte man abkürzen können. War die lahmste Folge in der ganzen Serie
    • Nach den ersten beiden Staffeln hat es sich leider doch relativ stark abgenutzt, die dritte und vierte hatten noch ihre starken Momente, aber Staffel 5 war wirklich ätzend. Die Produzenten/Drehbuchautoren schienen überhaupt keine brauchbaren Ideen zu haben, so starben Figuren durch dümmste Fehler und auch der Verschleiß an mMn wichtigen Figuren war viel zu hoch (zugegeben, das kann auch der Wunsch der jeweiligen Darsteller sein, das weiß ich nicht), stattdessen sind weiterhin genug dabei, mit denen ich gar nichts anfangen kann. So siecht das ganze jetzt ein bisschen dahin, wobei ich jetzt einfach mal hoffe, dass Staffel 6 wieder ein bisschen interessanter und vor allem spannender wird.

      Ist "Fear The Walking Dead" eine wirkliche Alternative/Ergänzung? Oder ist es wie eine WM/EM beim Fußball, also ein halbwegs passabler Pausenfüller?
    • Hannoi1896 schrieb:

      so starben Figuren durch dümmste Fehler und auch der Verschleiß an mMn wichtigen Figuren war viel zu hoch
      Verschleiss an Figuren hinken sie Game of Thrones noch hinterher ;)
      Ich persönlich find es ganz gut, wenn die Hauptcharaktere keine Super-Helden sind, die immer munter durch marschieren. Auch die Fehler, die sie machen, wenn sich Sasha zu sehr auf eine Seite konzentriert und dann angegriffen wird, genau sowas passiert. Das sind Zivilisten, keine Kämpfer einer Spezialeinheit. Und wenn es lange gut läuft, dann wird man auch mal unkonzentriert und macht Fehler

      Hannoi1896 schrieb:

      Ist "Fear The Walking Dead" eine wirkliche Alternative/Ergänzung? Oder ist es wie eine WM/EM beim Fußball, also ein halbwegs passabler Pausenfüller?
      Ich hatte die Hoffnung, dass da vielleicht der Hintergrund der Zustände erklärt wird. Wurde er bisher nicht und ich denke, das passiert auch nicht mehr.
      Was da ganz interessant ist, bei TWD sind da schon Monate vergangen und die Gruppe um Glenn hat schon Erfahrung, man sieht die ausgestorbenen Städte, die Panzer und all das. FTWD setzt halt da an, wo die ersten in LA zu Beissern werden, wo die Armee noch Hoffnung hat es unter Kontrolle halten zu können, aber langsam alles zu Grunde geht...
      Die erste Staffel hatten wir hier ja schon angesprochen, sehr viel Charaktervorstellung, wenig Action. Erst zum Ende der ersten Staffel (nur 6 Folgen) geht es mit den Zombies und Action los. Erste Staffel ist nicht so spannend, macht aber Appetit auf die zweite Staffel, die bereits mit 15 Folgen bestellt ist
    • @Giancarlo: Nee, Superhelden sollen es nicht sein, aber mitunter wirken manche Dinge schon arg dämlich. Da bin ich allerdings aus manchem Horrorfilm schlimmeres gewohnt. Und ja, ich ärgere mich auch vor allem darüber, dass die falschen sterben und nicht die, die ich doof finde |-)

      Zu FTWD: Schade, gerade "Hintergründe" wären ein gutes Argument gewesen mir das mal anzuschauen. Vielleicht muss ich mir da mal eine handvoll Folgen angucken, aber klingt jetzt zumindest nicht spektakulär. Wobei sich die Serie natürlich auch nicht zu stark unterscheiden sollte. Wenn ich mal Zeit finde am Wochenende haue ich mir mal die erste Staffel rein, ist ja nicht so lange...


      Bei Serien hab ich allerdings generell das Problem, dass ich mir Staffeln relativ schnell am Rechner anschaue ("The Walking Dead" mit Werbeunterbrechungen in der Glotze macht mich wahnsinnig, da wird man ja aggressiv bei) und dann darf man knapp ein Jahr bis zur nächsten Staffel warten. Bei TWD ist das ja nun nicht so das riesige Problem wieder reinzufinden, bei "House of Cards*", was ich mir nebenbei auch noch angucke ist das schon schwieriger. Bis da eine neue Staffel zu sehen ist hab ich quasi die halbe Handlung vergessen und muss mir mindestens zwei Folgen der vorigen Staffel angucken |-)
      In meinem Bekanntenkreis gibt es mindestens drei Leute, die regelmäßig ein halbes Dutzend Serien verfolgen, das ist schon eine logistische Meisterleistung, das neben Beruf und sonstigen Aktivitäten hinzukriegen und nirgendwo den Faden zu verlieren. Überflüssig zu erwähnen, dass ich die meisten Serien davon überhaupt nicht kenne oder mir die Handlung von der Beschreibung her nicht zusagt...

      * Eine spektakulär gute Serie, die mich von der ersten Folge an sofort begeistert hat.
    • Hintergründe wird man wohl bei beiden nicht erfahren. Bei FTWD gab es einen Jungen, der schon früh geahnt hat, was passiert und scheinbar Wissen hat. Aber der spielte dann keine Rolle mehr. Von dem hatte ich mir was erwartet.

      Ich fand es jetzt auch super angenehm ein paar Serien zu schauen, die schon abgedreht sind, wie Weeds oder Fringe. Bei beiden sind wir im TV irgendwann raus gekommen.
    • Da es hier ja doch 4-5 Leute gibt die die Serien schauen lohnt doch eigentlich ein eigener Thread, oder?
      Ich war mal so frei... ;)


      Zu FTWD:
      Als Pausenfüller in der Sommerpause fand ich die Serie absolut okay.
      Interessant zu sehen wie besonders in den ersten beiden Folgen die ersten kleinen Vorfälle noch runtergespielt wurden, Videos davon auf youtube geteilt wurden und als "Fake" abgetan wurden.....und wie es dann zu den ersten Unruhen in der Stadt kam.
      Das hätte man mMn noch ausführlicher zeigen können. In Folge 2 gab es Unruhen und Straßenschlachten mit der Polizei, und eine Folge später war quasi schon ganz LA evakuiert.
      Folge 4 und 5 waren dann eher lahm und ereignislos. Folge 6 dann wieder ganz gut.
      Die 2.Staffel werde ich mir auf jeden Fall auch ansehen.
      Die soll wohl im Juli/August 2016 in Deutschland zu sehen sein. Also wieder genau in der langen Pause von TWD.
      Wie gesagt, um diese Pause zu überbrücken ist FTWD auf jeden Fall brauchbar!
      Tom Bartels, Ralph Hasenhüttl, Timo Werner und Ralf Rangnick gefällt das.
    • Klar.
      Ich hab auch nicht sofort eine riesen Zombieaction erwartet.
      Aber es war doch etwas langweilig.

      Aber ich bin echt gespannt wie es sich alles so entwickelt.
      Ich hoffe wirklich das die zweite Staffel besser wird.

      Und ich habe immer noch die kleine Hoffnung das vielleicht in FTWD die Hintergründe gelüftet werden.
      Was ist die Seuche genau, wo kommt sie her? usw....

      Steht schon ein Datum für die zweite Staffel fest?
      Am 23.10.2012 um 12.08 Uhr kam ein kleiner Engel auf dieser Welt an.
      Und am 25.8.2014 um 12.18 Uhr kam der zweite kleine Engel endlich auch auf dieser Welt an.


      :deuhsv:
    • Siehe einen Beitrag über dir! :) Juli/August 2016.

      Was genau die Seuche ist wurde doch schon bei TWD erklärt. Als die im Forschungszentrum waren.
      Letzte Folge von Staffel 1.
      Woher das genau kommt bzw warum jeder Mensch plötzlich davon betroffen ist muss ich nicht unbedingt wissen.
      "Realistische" Erklärungen sind bei so einer Zombieserie eh nicht möglich. Brauche ich auch nicht.
      Tom Bartels, Ralph Hasenhüttl, Timo Werner und Ralf Rangnick gefällt das.
    • Kuzze schrieb:

      Siehe einen Beitrag über dir! :) Juli/August 2016.

      Was genau die Seuche ist wurde doch schon bei TWD erklärt. Als die im Forschungszentrum waren.
      Letzte Folge von Staffel 1.
      Woher das genau kommt bzw warum jeder Mensch plötzlich davon betroffen ist muss ich nicht unbedingt wissen.
      "Realistische" Erklärungen sind bei so einer Zombieserie eh nicht möglich. Brauche ich auch nicht.


      Ähm ja........
      Danke!
      Mal wieder überlesen.
      :stoehn:
      Am 23.10.2012 um 12.08 Uhr kam ein kleiner Engel auf dieser Welt an.
      Und am 25.8.2014 um 12.18 Uhr kam der zweite kleine Engel endlich auch auf dieser Welt an.


      :deuhsv:
    • Guckt hier jemand auch die aktuellen Folgen auf Fox?
      Mich würde mal eure Meinung zu der Folge von gestern interessieren. Und zur Geschichte rund um Glenn... :augen:

      Die 6.Staffel hat sehr stark angefangen. Episode 4 (Morgan Jones) war mein persönlicher Höhepunkt. Saustark gespielt und inhaltlich richtig gut!
      Seitdem geht es mit dieser Staffel leider steil bergab. Episode 5 und 6 waren langweilig, und die gestrige einfach nur schwachsinnig...
      Tom Bartels, Ralph Hasenhüttl, Timo Werner und Ralf Rangnick gefällt das.
    • Kuzze schrieb:

      Guckt hier jemand auch die aktuellen Folgen auf Fox?
      Mich würde mal eure Meinung zu der Folge von gestern interessieren. Und zur Geschichte rund um Glenn... :augen:

      Die 6.Staffel hat sehr stark angefangen. Episode 4 (Morgan Jones) war mein persönlicher Höhepunkt. Saustark gespielt und inhaltlich richtig gut!
      Seitdem geht es mit dieser Staffel leider steil bergab. Episode 5 und 6 waren langweilig, und die gestrige einfach nur schwachsinnig...
      Ein wenig "guilty pleasure" muss auch sein.
      Die Folge mit Morgan war wirklich recht stark (wenn nicht wieder dieser völlig absurde Tod des Zen-Typen wäre) ansonsten schaut man sich das halt in erster Linie an, um sich an der völligen Unfähigkeit der Drehbuchautoren und Schauspieler zu erfreuen. Absurde Motive, kilometergroße Logiklöcher (wie die o.g. Tatsache, dass sich jemand, der sich erst gegen den kampferprobten und schwer bewaffneten Mogran mit einem Stock durchsetzt, später von einem einzelnen langsamen Walker gebissen wird) und unfreiwillig komische Cliffhanger. Das alles zeichnet die eigentlich gut begonnene Serie doch inziwschen aus. Die Glenn-Story war ja auch wieder so absurd und vorhersehbar, schlimmer geht es nicht.

      In der nächsten Folge sterben dann wahrscheinlich durch die eindringenden Zombies eine ordentliche Menge an planlos umherrennenden Alexandria-Redshirts, vielleicht noch ein oder zwei Nebencharaktere (ich tippe mal auf den Reverend und Lara Croft für Arme), dann trifft der Öltruck ein, die jagen dann mit den RPGs die Zombies in die Luft. Betroffene Blicke. Redbeart merkt, dass seine Bettbekanntschaft Rosie/Rosemarie/wieauchimmer Zombiefutter geworden ist. Um seine verzweifelte Situation aufzuzeigen trinkt er schweigend billigen Bourbon. Eine unerwartete Gefahr taucht auf. Der Ricktator schaut finster. "Be back after the mid-season break oft AMCs The Walking Dead"........
    • Kuzze schrieb:

      Guckt hier jemand auch die aktuellen Folgen auf Fox?
      Mich würde mal eure Meinung zu der Folge von gestern interessieren. Und zur Geschichte rund um Glenn... :augen:

      Ich gucke mir die aktuellen Folgen auch an. Die Folge von gestern habe ist noch ungesehen auf der Festplatte. Es reizt mich auch nicht, die Folgen immer sofort sehen zu müssen. Das war mal anders...
      Die aktuelle Staffel ist... :gaehn: Es zieht sich alles so hin.

      Die Folge mit Morgan Jones hatte Potenzial. Nur dass er so einen an der Klatsche hatte, hatte schon genervt.