Videobeweis

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Irgendwie verstehe ich es immer noch nicht. Frankfurt schießt ein irreguläres Tor zum 1:0 und es gibt keinen Videobeweis. 96 kriegt einen Witzelfmeter und der Videobeweis korrigiert es. Das ergibt doch alles keinen Sinn mehr...
      „96 hat einen Riesensprung nach vorne gemacht. Und jetzt wird der Mann, der sich damit ein Lebenswerk erfüllt hat, nicht von allen dafür geliebt. Das ärgert mich richtig.“
    • Es ist eben gerechter, dass bei einem Foul 20 Sekunden vor dem Tor eingegriffen wird, aber bei einer falschen Ecke nicht.
      Das werden wir auch noch lernen.

      :schulterzucken:
      Die Wembley-Nacht wird immer bleiben: Der Arjen hat`s schon wieder gemacht. :hurra:
    • Hannoi1896 schrieb:

      Irgendwie verstehe ich es immer noch nicht. Frankfurt schießt ein irreguläres Tor zum 1:0 und es gibt keinen Videobeweis. 96 kriegt einen Witzelfmeter und der Videobeweis korrigiert es. Das ergibt doch alles keinen Sinn mehr...
      Wieder einmal der Beweis dafür, dass der Videobeweis eben je nach Konstellation ein Spiel auch ungerechter macht. :schulterzucken: Wird die Entscheider nur wieder nicht stören.
    • Hannoi1896 schrieb:

      Irgendwie verstehe ich es immer noch nicht. Frankfurt schießt ein irreguläres Tor zum 1:0 und es gibt keinen Videobeweis. 96 kriegt einen Witzelfmeter und der Videobeweis korrigiert es. Das ergibt doch alles keinen Sinn mehr...

      Wie so oft geschrieben. Die Entscheidungen werden nicht besser, nur der Maßstab wird verschoben. Das hat man letzte Woche auch sehr schön beim Tor der Bremer gegen Hamburg gesehen. Die Abseitslinie war wieder nicht paraelle zum Spielfeld und der Reporter wusste zusätzlich nicht, dass man auch mit dem Knie ein reguläres Tor erzielen kann. Auf dem Bildschirm ein klares Abseits. Videobeweis? Was für ein Videobeweis?

      Ohne Bildschirm kann man in so einer Szene dem Linienrichter hingegen keinen Vorwurf machen. Das kann man dann einfach nicht einwandfrei sehen. Womit man dann den Fokus auf das wesentliche lenken kann. Die Hamburger Abwehrleistung.


      Dabei könnte man den SPORT Fußball so einfach wieder auf den rechten Weg bringen. Engere Fianzregeln und auch die Umgehung dieser durch Regelbeugung bestrafen. Für klare Unsportlichkeiten (Reklamieren, klare Schwalben, Theatralik) stärker Karten zeigen. Im Extremfall gerne auch direkt die rote. Mit dem Schiri sprechen einschränken. Es gäbe so viele Möglichkeiten das Spiel besser und gerechter zu machen ohne dessen Wesen zu verändern. Aber man leistet den Jammerlappen lieber vorschub, als ihnen das Wasser abzugraben.
      Arminia Bielefeld - Stadion Alm
      Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Gönner ()

    • Ja, das ist eben der Blödsinn. Jetzt hat man diesen Schwachsinn und damit ein Dutzend neuer Regelungen, wann dieser eingesetzt wird und wann nicht.
      „Klare Fehlentscheidungen sollen verhindert werden“. Das war der Anspruch und der ist krachend gescheitert. Dazu hab ich gestern im Stadion wieder erleben dürfen, wie nervtötend das alles ist. Der Schiedsrichter guckt sich alleine nochmal was auf dem Monitor an und der Rest stirbt dumm.
      Auch zum Rest volle Zustimmung, es gäbe sooo viele Möglichkeiten den Fußball besser zu machen, interessiert aber keinen...
      „96 hat einen Riesensprung nach vorne gemacht. Und jetzt wird der Mann, der sich damit ein Lebenswerk erfüllt hat, nicht von allen dafür geliebt. Das ärgert mich richtig.“
    • Ich fände es ja schonmal einen Anfang,wenn der Schiri kurz über die Stadionmikros bekannt geben würde,warum er was zurück gepfiffen hat.
      EIn einfaches "nach Ansicht der Wiederholung/Zeitlupe stand SPieler XY im Abseits" oder "der Spieler XY hat den Spieler Z 5 Sekunden vorher klar gefoult".
      Dann wüsste man wenigstens auch im Stadion warum es das Tor nicht gibt und muss nicht bis Abends warten,um es dann im Internet oder der Sportschau zu sehen.
    • Lewandowskis 1:0 gegen BVB sorgt in Hannover für Ärger
      96 fordert Stellungnahme von DFB und DFL
      Lange haben sich die Macher in Hannover dem Videoassistenten gegenüber aufgeschlossen gezeigt. Nach den Ereignissen vom Samstag mit aus ihrer Sicht neun Schiedsrichter-Fehlentscheidungen ist damit nun Schluss.

      kicker.de/news/fussball/bundes…ahme-von-dfb-und-dfl.html
      Weiter immer weiter! Wohin?, fragst du! Egal, Hauptsache weiter!
    • Vielleicht macht endlich mal die DFL und DFB eine klare Richtlinie. Weil irgendwann wirds echt lächerlich. Einmal da den Videobeweis und dann nicht? Das 1. Bayern Tor hätte nicht zählen dürfen. Hingegen das 2. hätte müssen!
    • schumi26 schrieb:

      Vielleicht macht endlich mal die DFL und DFB eine klare Richtlinie. Weil irgendwann wirds echt lächerlich. Einmal da den Videobeweis und dann nicht? Das 1. Bayern Tor hätte nicht zählen dürfen. Hingegen das 2. hätte müssen!


      Warum soll das zweite Tor zählen, wenn es Abseits war?
      Unsere Liebe übersteht jedes Leiden, wir werden ein Leben lang Borussen bleiben.
    • Ernsthafte Frage, war es denn Abseits? Gibt es eine Auflösung, aus der 100% eindeutig ist, dass James in der Mitte den Ball berührt hat?
      Die Wembley-Nacht wird immer bleiben: Der Arjen hat`s schon wieder gemacht. :hurra:
    • Sky-Bilder habe ich nicht gesehen.

      Das was im ASP gezeigt wurde war m.E. nicht eindeutig.
      Könnte dran gewesen sein, könnte aber auch nicht.
      Dann bin ich wieder bei der Vorgabe, eindeutiger Regelverstoß.
      Wenn aber schon die TV-Bilder Zweifel lassen, wie kann es dann ein eindeutiger Regelverstoß sein?!

      :schulterzucken:
      Die Wembley-Nacht wird immer bleiben: Der Arjen hat`s schon wieder gemacht. :hurra:
    • Bei all dem denke ich mir immer: Es gibt mit dem Videobeweis noch viel mehr Diskussionen ala vorher. Das kann es doch echt nicht sein.
    • Auch da sind wir uns wieder einig.

      In einzelnen Spielen kann der Videobeweis das einzelne Spiel gerechter machen, wenn es eben nur die eine eindeutige Fehlentscheidung gab, die berichtigt wurde.
      Insgesamt gesehen, "über die Saison gesehen gleichen sich die Fehler aus", wie früher immer gesagt wurde, kann ich hier noch keinen Vorteil / keine Besserung durch den Videobeweis erkennen.

      Solange sie keine einheitliche Linie finden, kann und wird diese Besserung m.E. auch nicht eintreten.
      Das Problem mit meinem Lieblingsbeispiel wird immer bleiben.
      Die Wembley-Nacht wird immer bleiben: Der Arjen hat`s schon wieder gemacht. :hurra: