[Kino/ Filmreihe] Star Wars - Krieg der Sterne

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Die von sather angesprochenen Änderungen waren aber eher marginal. Werde mir wohl auch mal die beiden aktuellen DVD Boxen zulegen und ganz ehrlich, mir isses relativ egal welchen "Cut" das dann beinhaltet. Dafür isses dann doch "nur" Entertainment. ;)

      Natürlich isses ein "Gesamtkunstwerk", und die Episode I hat auch ihre Berechtigung. Gerade auch inhaltlich was die kommenden Filme betrifft. Trotzdem, mit dem Film werd ich am wenigsten warm. Und da bin ich eher nicht der einzige.

      Das Thema in welcher Reihenfolge man das anzuschauen hat, hör mir uff... Da hat uns dieses Jahr einer zwei Stunden einen vom Pferd erzählt als wir aufm Out&Loud betrunken auf Alestorm gewartet haben. "Also am besten die erste Viertelstunde vom I., dann den mittleren Teil von IV, anschließend die letzten 30 Minuten von II, gefolgt von der ersten Hälfte von VI, dann nochmal I..." Und dann am besten die III rückwärts und Teil V in Zeitlupe. So ein Spinner!

      Teil IV-VI und dann die neue Trilogie, das wäre OK. Ich persönlich gucke die Filme gerade in Vorbereitung auf "Das Erwachen der Macht" und zwar in der chronologischen Reihenfolge. Eins bis Sechs, jedes WE einer. Und dann läuft das. Glaube auch nicht das die Fortsetzung ein Problem wird. Zum einen ist dieses ganze SW-Universum sehr offen. Zum anderen hat Lucas das ja schon vor Jahrzehnten grob skizziert und sein original Konzept beinhaltet auch die Zeit nach ROTJ. Und zumindest einige Fragmente hat Disney ja wohl auch adaptiert.

      "Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen:
      Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus.
      Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig.
      Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent.
      Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi."

      (Gerhard Bronner)
    • Han shot first! :D

      "Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen:
      Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus.
      Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig.
      Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent.
      Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi."

      (Gerhard Bronner)
    • Aber Fans haben schon teilweise interessanteste Theorien.
      Das letzte Ding was ich las war, das Jar-Jar usprünglich das Sith-Equivalent zu Yoda werden sollte, Lucas aber kalte Füße bekam nachdem der Charakte allgemein abgelehnt wurde von der Öffentlichkeit. War witzig zu lesen und war in sich sogar schlüssig. :D
    • Na wenn der ein Sith gewesen wäre, wär die Reihe nach dem ersten Film zu Ende gewesen: Ausgestorben wegen eigener Blödheit.

      "Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen:
      Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus.
      Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig.
      Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent.
      Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi."

      (Gerhard Bronner)
    • MagicOe schrieb:

      Han shot first! :D

      Kommentar von Mal Reynolds dazu: I shoot first. :knarre:


      Lucas hat sich keinen Gefallen getan, weder mit den Prequels, noch den Überarbeitungen an der Trilogie. Unglaublicher Bockmist was da teilweise rausgekommen ist.

      Ich hoffe, HOFFE, so sehr, dass J.J. Abrams sich zu eigen gemacht was die ursprünglichen Filme ausgemacht hat. Mit der heutigen Technik, nicht zu überladen und vllt weniger Lense flares als in Star Trek, dann wird das.


      "Ceterum censeo Gesellschaftsboardinem esse delendam."
    • Ich musste jetzt erst googeln was das ist...

      "Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen:
      Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus.
      Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig.
      Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent.
      Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi."

      (Gerhard Bronner)
    • Ja, "lense flares"...

      Schmiddie schrieb:

      Moment ich auch die mal den honest Trailer dazu.

      :amkopfkratz:

      "Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen:
      Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus.
      Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig.
      Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent.
      Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi."

      (Gerhard Bronner)
    • Ich hätte jetzt gedacht, dass das auf fränkisch vielleicht Sinn ergibt, aber wenn Du das auch nicht verstehst... ;)
      „Das Recht auf den eigenen Körper beinhaltet auch das Recht auf die freie Wahl des Giftes.”
    • Nein, tut mir leid... versteh auch nicht was uns Yoda sagen möchte :D Vielleicht ein fieser Bamberger Dialekt...

      "Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen:
      Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus.
      Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig.
      Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent.
      Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi."

      (Gerhard Bronner)

    • "Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen:
      Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus.
      Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig.
      Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent.
      Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi."

      (Gerhard Bronner)
    • MagicOe schrieb:

      Na wenn der ein Sith gewesen wäre, wär die Reihe nach dem ersten Film zu Ende gewesen: Ausgestorben wegen eigener Blödheit.

      Die Blödheit wäre demnach nur eine Maske. Ähnlich wie Yoda sich zunächst als tateriger komischer Kauz gegeben hat. Nur halt wie alles heutzutage noch übertriebener ausgewalzt. ;) Glaube auch nicht wirkllich dran, aber es ist ne witzige Idee. :D
    • Ganz einfach überragend!!! Das hätte sich keiner besser ausdenken können und egal wie hoch die Messlatte war, der Film überspringt sie. Vielleicht sogar der bisher beste SW Film!

      Keiner mag Chinese Democracy, jeder will ein zweites Appetite for Destruction. Niemand mag Episode I, II, III - jeder wollte eine Neuauflage der original Trilogie. Nicht weniger ist den Machern hier gelungen.

      Der Film wird weltweit sowas von durch die Decke gehen, völlig zu Recht.

      "Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen:
      Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus.
      Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig.
      Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent.
      Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi."

      (Gerhard Bronner)
    • Habs ja schon geschrieben, gewaltig.

      Der perfekte Übergangsfilm, bringt alte Trilogie wunderbar ein, bringt aber genug neue Elemente mit hinein um nicht bloßer Abklatsch zu sein.
      Die alten Charaktere sind wohldosiert eingestreut, keine Überfrachtung dieserseits.
      Die Bilder sind gewaltig, die Story überzeugt, wenns auch ab und zu hakt wie ich finde.
      Und der Schockmoment ist groß, wenn auch fast vorhersehbar. Trotzdem dennoch gut choreographiert.
      Allein die Schauspieler sind fantastisch gewählt, Daisey Ridley wird zu Recht über den Klee gelobt, lange nicht mehr von so einem Debut beeindruckt worden.
      Auch John Boyega überzeugt, Oscar Isaac hat eine eher kleinere Rolle aber macht das recht sympathisch.
      Wenig hab ich bisher zu Adam Driver gelesen, aber er seine Rolle war find ich eine Herausforderung, die sehr überzeugend wirkt, für Details kann man mich gerne anschreiben. :D


      Ein MUSS für jeden Star Wars-Fan oder der dem offen gegenübersteht. :)


      "Ceterum censeo Gesellschaftsboardinem esse delendam."
    • Fandest du vorhersehbar? Ich fei eher net.

      "Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen:
      Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus.
      Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig.
      Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent.
      Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi."

      (Gerhard Bronner)
    • Eine Bitte meinerseits. Hab den Film auch noch nicht gesehen, werd ich vlt auch erstmal nicht. Daher achtet selbst auf Spoiler. Zumindest bis zum neuen Jahr. Wenn ich ihn dann nicht gesehen habe, werd ich ihn auch nicht sehen, dann achte ich mit drauf :P
      a.k.a. Michi
      Derbysieger 24.10.15
      Avatar des Jahres 2015!