Angepinnt Mod-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Hallo liebe Leser und Schreiber in diesem Board!

      Wie angekündigt haben wir uns besprochen und beschlossen, dass es das Gesellschaftsboard weiterhin geben wird. Thematisch wird sich nichts ändern. Jedoch in der Moderation und natürlich im Umgang.

      Zunächst einmal wird MagicOe als neuer Moderator fungieren. Viel Erfolg bei deiner neuen Aufgabe, Magic!
      Dann haben wir uns Gedanken gemacht, wie das zukünftige Miteinander auszusehen hat und ein Regelwerk verfasst. Diesen Leitfaden könnt ihr hier nachlesen: der Leitfaden


      In diesem Sinne, auf viele respektvolle Diskussionen :cool2:
      :ossi: Sehr geehrte Damen und Herren! Ich bitte um Ihre Aufmerksamkeit. Soeben schellt für Sie in Kopenhagen das Telefon! <3
    • Freut mich sehr, dass es weiter geht und mit Magic ein Moderator gefunden wurde, der dass sicher gut macht :nuke:

      Sinf Kater und Hannoi hier nun draußen als Moderatoren oder wird das Team erweitert ?
    • MagicOe, schön dass du dich dazu bereit erklärt hast das Team hier zu verstärken. Ich habe dich ja kennenlernen dürfen und bin mir sicher, dass du den Laden hier gut im Griff haben wirst.

      Es war wirklich manchmal anstrengend hier zu lesen bei den sich oft wiederholenden Anfeindungen und Unterstellungen. Der Leitfaden wird die Moderation hoffentlich leichter machen.
    • Dankeschön! Auch an NT! :)

      Ich hoffe mal ich kann helfen und dann kriegen wir den Laden hier schon in den Griff. :)

      Vielleicht sollte man sich einfach vor Augen halten: Eine Diskussion ist nicht nur dann "erfolgreich", wenn man sein Gegenüber von der eigenen Meinung überzeugen kann. Eine Diskussion sollte jedem, egal wie gebildet, weit gereist oder welchen Alters die Möglichkeit geben zu lernen.

      Und niemand, nur weil er eine Meinung hat die uns nicht passt, ist deswegen doof, ignorant oder sonstwas. Schwierig und eigentlich doch ganz einfach wenn man will. Aber den guten Willen unterstellen wir jetzt einfach mal. ;)

      "Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen:
      Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus.
      Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig.
      Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent.
      Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi."

      (Gerhard Bronner)
    • MagicOe schrieb:



      Vielleicht sollte man sich einfach vor Augen halten: Eine Diskussion ist nicht nur dann "erfolgreich", wenn man sein Gegenüber von der eigenen Meinung überzeugen kann. Eine Diskussion sollte jedem, egal wie gebildet, weit gereist oder welchen Alters die Möglichkeit geben zu lernen.


      Ganz wichtig! :nuke:

      Da ich relativ wenig Zeit habe aktuell, bin ich kaum bei qiumi aktiv. Allerdings verbringe ich die meiste Zeit hier dann doch im und wegen dem Gesellschaftsboard.
      Ich glaube dass qiumi sehr viel damit zu tun hat, dass ich im Gemeinschaftsunterricht jede Woche der einzige bin, der das Gefühl hat, ne Ahnung von Griechenland und der Flüchtlingsproblematik zu haben.
      Gut, ich bin wohl auch der einzige der sich fast jede Woche Maybritt Ilner, den Herrn Plasberg usw reinzieht.
      Aber vieles habe ich dann doch von qiumi und das will ich nicht verlieren!


      (ich hoffe das war nun halbwegs verständlich formuliert, bin aufm festival)
    • MagicOe schrieb:

      Eine Diskussion sollte jedem, egal wie gebildet, weit gereist oder welchen Alters die Möglichkeit geben zu lernen.


      Besser kann man es nicht ausdrücken. Kompliment! Eine Verstärkung des Moderatorenteams wird diesem Board ganz sicher gut tun. Viel Glück zusammen. :nuke:
      Wir von der Waterkant können Krabben pulen und gegen den Wind pi.... :ja:
    • Ring frei, Runde 2 :nobbi:
      Ich freue mich (glaube ich) auch, dass es weiter geht.
      Auch wenn wir natürlich nicht den Stein der Weisen finden werde, so hilft es evtl. dem einen oder anderen (sogar mir) die Sicht der anderen Argumentationsseite ansatzweise zu begreifen.

      Willkommen bei ein Stuhl, 2 Meinungen :drink:
      Valhalla wartet. :nobbi:
      Bremen-Besieger 2017
      :vorbild:
    • Erstmal schön zu sehen, dass Ihr die Entscheidung getroffen habt, dass es hier weiter gehen darf. Dass das Moderatorenteam erweitert und Regel gesetzt werden war wohl unumgänglich. Aber ich hab mir da mal drei Regeln, die im direkten Zusammenhang stehen raus gepickt und muss die ernsthaft in Frage stellen

      schneiderlein schrieb:

      - Jede Behauptung ist nach Möglichkeit mit einer unabhängigen Quelle zu belegen.
      - Unabhängige Quellen sind nicht der Kumpel, der mal was erzählt hat, oder der Schäferhund vom Stadtrat.
      - Abgesehen davon gehen wir davon aus, dass ihr unabhängige von tendenziösen Internet-Quellen unterscheiden könnt. Wir werden also keine Links von vorn herein verbieten.
      Welche Quelle ist denn bitteschön unabhängig und nicht tendenziös, ausser vielleicht Brockhaus und Encyclopedia Brittanica? 90% der Zeitungen haben sich positioniert und bedienen tendenziös diese politische Richtung und können daher entsprechend abgewatscht werden. Oder wenn ich mit katsche im System-Thread spreche und katsche dann mit dem Kapital kommt, das ist auch tendenziös eher sozialistisch, wie meine liberalen Quellen natürlich tendenziös eher liberal sind
      Und wenn ich dann die Woche wieder ins Lager fahre und mit Flüchtlingen spreche, muss ich das dann unabhängig beglaubigen lassen, damit ich das hier vertreten darf? Darf eine gereifte und gebildete Meinung dann noch hier vertreten werden, oder muss alles eine Quelle haben?

      Nicht, dass Ihr mich falsch versteht, ich finde es gut, dass Ihr dem Board eine Chance gebt und mit Regeln versucht das in Bahnen zu lenken. Aber diese Regeln schreien geradezu danach, dass man sie in die falsche Richtung ausnutzt und die Quelle taz und Welt per se als tendenziöses Medium abstraft, auf diese Regeln verweist und damit die Fakten abwertet

      Und nach einigen Diskussionen hier im Board und auch bei den Fragen an die Admins befürchte ich, dass man hier nicht mehr offen reden darf. Da wurde immer wieder gesagt, dass hier Leuten konservatives, islamophobes und xenophobes Denken und Handeln vorgeworfen wurde. Nun bin ich auch jemand, der bestimmten Personen Teile davon nachgesagt hat. Aber wenn es doch nunmal stimmt?! Was u.a. Cale gesagt hat, dass es das hier nicht gibt und nicht gab, ist völliger Blödsinn! Klar nationalsozialistisches gab es nicht und nichts, was gegen Verfassung oder das Gesetz verstösst, aber wenn Xenophobie wirklich erst da anfängt und erst da bekämpft werden soll, dann gute Nacht. Wehret den Anfängen! In den Anfängen kann man noch dagegen steuern. Von 20.000 Pegida Mitläufern war der Grossteil genau an diesem Anfang, mit der Angst vor dem Ungewissen. Genau diese Leute werden dann von rechts benutzt und noch weiter auf deren Seite gezogen
      Und man muss da auch mal differenzieren können, wo rechts und links anfangen und wo sie anfangen extrem zu werden. Wenn ich sage, dass ein User islamophob ist, dann heisst das weder, dass der Moscheen anzündet, noch dass ich ihn als Rassist oder Nazi bezeichne. Er muss dafür auch nicht rechts sein, Islamophobe gibt es auch in der Mitte und links. Und wenn ein anderer User eine konservative Haltung zur Flüchtlingsfrage hat, dann ist er in der Frage konservativ und vertritt einen rechten Standpunkt, in eben dieser Frage. Damit sagt aber keiner, dass er ein Nazi ist...

      Um die letzten beiden Absätze nochmal kurz zu fassen, hängt Euch bitte nicht zu sehr an den Regeln auf und versucht zu differenzieren. Politik ist kein leichtes Thema und wer hier mit diskutiert, der sollte wissen, was er tut. Schützt die, die nicht wissen was sie tun, daher nicht auf Kosten derer, die es tun, sondern beweist Fingerspitzengefühl
      „Das Recht auf den eigenen Körper beinhaltet auch das Recht auf die freie Wahl des Giftes.”
    • korrekt.
      Es zu bestreiten heisst eben nicht, dass es hier nicht Dinge gab die klar menschenverachtend waren.
      Nicht im Sinne von "Nazi", sondern im Sinne von Scheiße.
      Braun ist Beides


      Deswegen sprach ich den Kodex an. Und wer den Zusammenhang zwischen (auch tendenziösem) Antimuslimismus und Antisemitismus nicht begreift, dem sei ein Gespräch des Historikers benz mit der "Welt" aus dem Januar empfohlen, inzwischen noch aktueller als damals.
      klick


      anderswo sprach er auch davon, dass Antimuslimismus und Antisemitismus im Kern ein- und dasselbe ist. Da kann man noch so oft betonen, die Juden ja zu mögen und gegen Antisemitismus zu sein. Anti-Antisemitismus als Feigenblatt.

      Meine Meinung
      Wählen gehen- Rassisten verhindern
    • Und ich für meinen Teil, werde Qiumi wieder als reines Fußballforum nutzen und mich hier raushalten. Macht mehr Spaß und erspart uns Ärger.

      Jeder hat hier seine Meinung und das ist auch gut so. Wichtig wird sein ,den Respekt vor dem anderen User zu bewahren.

      Viel Spaß auf jeden Fall.
      FCB
    • Ohne mit Dir eine Diskussion beginnen zu wollen, das können wir gern per PN machen:

      Respekt ist ein wichtiges Wort. Ich habe sehr viel Respekt.vor den Flüchtlingen, vor Muslimen, vor Juden.... ;)
      Dasss ich Dich als Person sehr mag hatten wir in Berlin geklärt, da wird sich hier nichts ändern. Deine politischen Positionen auch, nur in diesem Thema verachte ich sie, weil sie Juden wie Moslems aus meiner Sicht mißbrauchen.
      Und das kann ich nicht negieren, gerade bei leuten, die mir wichtig sind. Ich denke, den Unterschied zu coby mit seinen Seychellen und sonstigen Ergüssen hat Jeder bemerkt. Da ärgerte mich nicht der Schreiber, sondern die Verniedlichung des Inhaltes, zB durch die Behauptung, dass es hier bestimmte Dinge nicht geben würde.
      ich erhoffe mir da durch Magic auch mehr Moderation, gerade wenn Zwiegespräche wie zw. uns ausarten, dafür entschuldige ich mich.
      Wählen gehen- Rassisten verhindern
    • @Carlo: du denkst zu viel, und zu kompliziert ;)
      Selbstverständlich schreibt dir niemand vor welche Quellen du benutzen darfst/sollst und welche nicht. Auch liegt es natürlich bei dir, bzw. beim jeweiligen User, welche Quelle man für seriös hält und welche nicht. Viel mehr geht es darum, dass man nicht einfach irgendwelche Zahlen raushaut, die man sich mal eben aus den Fingern saugt. Selbstverständlich können auch in Zeitungen oder sonstigen Quellen Fehler sein, aber wenn hier jemand reinkommt und zum Beispiel die Behauptung aufstellt, dass Liberale öfter betrunken Leute überfahren als Konservative, dann sollte man das schon belegen können. Auch ist es jetzt nicht unbedingt ratsam, das hier wieder zu geben, was einem der Schäferhund, des Schwagers eines Provinzbürgermeisters in einer Kneipe erzählt hat...
      Es geht also, wie du anhand der Beispiele merkst, einfach nur um ein Mindestmaß an Seriösität. Zumindest ich bin sicher, dass auch weiterhin über Statistiken und Fakten gestritten wird (völlig legitim), aber manche Dinge erfordern einfach zumindest erstmal irgendeinen Beleg, sonst hat das alles wenig Sinn. Liegt meines Erschtens auch im Interesse der jeweiligen Person, die hier streitbare Thesen raushaut.

      Zum Rest vielleicht später noch was von meiner Seite, aber ich brauche nun erstmal 'n Kaffee, bin eben erst aufgewacht :gaehn:
    • Hannoi1896 schrieb:

      @Carlo: du denkst zu viel, und zu kompliziert ;)
      Selbstverständlich schreibt dir niemand vor welche Quellen du benutzen darfst/sollst und welche nicht.
      Das ist klar, hattet Ihr ja auch so geschrieben.
      Aber der Link von katsche z.B. (@katsche: hattest Du nicht letztens selber noch die Welt als Springer-Blatt diffamiert?) von der Welt, guter Artikel, bzw. Interview mit nem guten Historiker. Kann ich aber von hinten herum kommen und auf Springer verweisen und überhaupt ist die Welt ein konservatives Blatt, welches eben den Konservatismus bedient und damit tendenziös ist
      Wenn ich das täte, gibt es zwei Möglichkeiten, entweder wird katsche für die Quelle auf die Ohren bekommen oder es entsteht eine Diskussion. Ich sag's mal so, bei katsche käme die Diskussion, andere User würden aufs Ohr bekommen...

      Hannoi1896 schrieb:

      Zum Rest vielleicht später noch was von meiner Seite, aber ich brauche nun erstmal 'n Kaffee, bin eben erst aufgewacht :gaehn:
      Hab da ne interessante Statistik, die sagt, dass Hannover 96 Fans am längsten schlafen ;)
      „Das Recht auf den eigenen Körper beinhaltet auch das Recht auf die freie Wahl des Giftes.”
    • @Carlo: Katsche nörgelt aber auch rum, wenn man seine Zahlen nicht belegen kann oder es auch gar nicht erst versucht :D
      Aber wie gesagt, muss jeder selber wissen wie er Dinge untermauert, oder ob er es überhaupt macht. Wenn jemand aber Behauptungen aufstellt, die er seiner eigenen Phantasie entnimmt, dann ist das alles irgendwann sinnlos... Da hier natürlich unterschiedliche Weltanschauungen aufeinander treffen muss man damit leben, dass jeder seine eigenen Medien hat. Katsche und der Kater werden wohl generell eher linke Medien lesen, du eher liberale und ich konservative bis liberale, da ist es dann normal, dass man sehr verschiedene Quellen hat, muss ja nun auch kein Nachteil sein ;)

      Zu deiner "Schlafstatistik": An mir liegt es nicht, mit 5-6 Stunden senke ich den Schnitt wohl eher |-)
    • Also ich denke grundsätzlich darf jede "Quelle" benannt werden, egal ob Duden, Blöd, oder Schäferhund. Nur zum einen sollte es eben klar benannt sein. D.h. wenn ich es in der FAZ gelesen habe schreibe ich das so hin. Und wenn es "nur der Nachbar erzählt hat" schreibe ich das auch so hin. Da kann man dann ja schon unterscheiden, welcher "Quelle" man wie viel Gewicht gibt. Was halt gar net geht ist, eine Aussage als unumstößlichen Fakt zu präsentieren und dann mit Worthülsen untermauern zu wollen wie "hab ich mal gehört", "finde ich halt", "is Fakt", "na is doch so". Und zweitens, wenn man halt seine Meinung nur aufgrund von Hörensagen hier breit tritt, dann muss man halt auch mit Gegenwind im Sinne von Gegenargumenten, Statistiken, Fakten etc. rechnen. Ansonsten denke ich werden wir das sicherlich im Einzelfall entscheiden, ob oder wann etwas zu "ahnden" ist. Die aufgestellten Regeln verstehen sich doch eigentlich von selbst und sollten in diesem Kontext nur noch mal explizit dargestellt werden. Haut rein!

      "Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen:
      Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus.
      Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig.
      Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent.
      Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi."

      (Gerhard Bronner)