Angepinnt Mod-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Warum sollte es den Thread nicht geben dürfen? Der Sinn desselbigen besteht ja nicht darin seine eigene etwaige "Phobie" zur Schau zu stellen, sondern darüber zu diskutieren inwiefern sie sich zeigt bzw. wie man dieser entgegentreten kann. Gerne auch Zweifel oder Kritik, überhaupt kein Thema. Aber das trifft hier so nicht zu. Das ist was anderes.
      @andy, schleppe meinen Laptop nicht mit in die Uni und dann bleibts bei Tapatalk und daher geht das (warum auch immer nicht). Vielleicht liegt das auch am iPhone...
    • Gerade der Thread "Islamophobie oder Erhalt der Kultur" strotzt vor Islamophobie und das bereits in den Posts, aus denen er entstanden ist. Hätte man die User konsequent gelöscht, wäre zu dem Thema absolut nichts entstanden. Schon alleine der Thread-Titel hat doch schon genau die beiden Seiten, nämlich "Der Erhalt der eigenen Kultur", was ganz deutlich aus der Islamophoben Ecke kommt und eben die Gegenseite, die es als Islamophobie benennt.
      Nah-Ost gut oder Böse, wurde durchaus konstruktiv diskutiert, der hat definitiv seine Berechtigung, aber auch dort was Islamophobie und Antisemitismus zu finden. Und bei den Flüchtlingen wäre kaum eine Diskussion entstanden, wenn man die rechte Seite ausschliesst.
      „Das Recht auf den eigenen Körper beinhaltet auch das Recht auf die freie Wahl des Giftes.”
    • Eine Diskussion ist doch erst richtig interessant, wenn man mit jemandem diskutiert, der mit einem nicht einer Meinung ist.
      Sonst ist es doch nur gegenseitige Eierkraulerei.
      FCB
    • eine gegenteilige Meinung ist gut und schön.

      Wenn ich es aber mit blankestem Rassismus, den es hier bei qiumi natürlich nicht gibt- weil es ihn nicht geben darf und weil es die linken Zecken eben behaupten, zu tun habe, dann endet jede nette Diskussion. Deswegen war ich 100% bei Rise. Und bin es bei marsberger, der ja dann auch mal den FB- Auftritt des Rassisten verlinkte.


      Das hat dann auch nichts mit liberal zu tun. Liberal ist kein Synonym für Feigheit oder Dummheit.

      Bei Michl hatten wir damals eine andere Diskussion, da ging es um antimuslimischen Rassismus. Und da sind die Grenzen fließend und auslegbar. Wer weiss, ob ich oder ob Michl da Recht hatte? keiner, also bleibt es im raum stehen.
      Michl aber ist damals auch nie ausfällig geworden gegen Horden, Seychellenfahrer und gegen sonstige Schnorrer, die in mein TK- Fach einfach nicht mehr reinpassen.


      Ene Diskussion über diese Diskussion ist nicht liberal, sie ist überflüssig.

      Ich hatte mal ein zertretenes Union- Logo im Avatar. Da wurde ich zurecht aufgefordert, dies rauszunehmen, weil es der Außenwirkung Qiumis nicht entspricht.
      Es gab Signaturen, die gelöscht werden mußten, weil sie nicht nett waren und Andere (Funktionäre, Sportler) beleidigten.

      Alles zurecht, keine Frage. Aber dann Rassismus unter "Meinungsfreiheit im Forum" laufen zu lassen ist ein herber Witz
      Wählen gehen- Rassisten verhindern

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von katsche ()

    • Ignoriert ihn (oder jeden anderen) oder diskutiert mit ihnen. Ändern werdet ihr ihn (oder jeden anderen...) vermutlich eh nicht mehr, also wozu sich aufregen. Alles was darüber hinaus geht wird passieren, oder auch nicht, aber glaubt mal das da schon ein Auge drauf geworfen wird aktuell.

      "Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen:
      Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus.
      Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig.
      Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent.
      Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi."

      (Gerhard Bronner)
    • katsche schrieb:

      Das hat dann auch nichts mit liberal zu tun. Liberal ist kein Synonym für Feigheit oder Dummheit.

      Die Dummheit liegt in der Diskussion bei der Person, über die wir hier alle reden. Und in meinen Augen ist es feige sich den politisch anders denkenden nicht zu stellen und diese auszusperren, nicht jedoch sich ihnen zu stellen und in die Schranken zu weisen.
      Ich will Coby jetzt auch keinen Rassismus unterstellen oder ihn gar als Nazi bezeichnen. Er ist xenophob (davon gibt es viele Ausprägungen) was das Flüchtlingsthema angeht. Seine Vergleiche habe ich kritisiert, wobei ich den Begriff "Horden" in dem Zusammenhang durchaus neutral betrachte. Aber sie sind rechtlich in Ordnung. Überspitzungen in die selbe Richtung gibt es auch gegen Rechte, da werden sie jedoch als satirisches Mittel gerne gehört/gesehen/geduldet

      was das Union-Logo angeht, weiss ich grad nicht, was Du genau meinst. Beleidigungen gegen Funktionäre und Sportler ist auch wieder was anderes, da kann es durchaus zu einer Anzeige kommen, gab es bei foros glaub ich mal. Eine solche Feststellung auf eine ganze Gruppe, ist wiederrum keine Beleidigung, wie ein deutsches Gericht zum Thema "ACAB" einmal feststellte. Geht es gegen Minderheiten kann man da durchaus die passende Form der Xenophobie finden, das wiederrum ist aber auch nicht verboten, solange keine Volksverhetzung betrieben wird. Letzteres kann mit §130 (1) 2. StGB relativ schnell begangen werden und hier im Forum ist dann auch schnell Absatz 2 betroffen...
      Sehe ich bei Coby allerdings nicht. Kann da sicher unterschiedliche Auffassungen und Auslegungen geben
      „Das Recht auf den eigenen Körper beinhaltet auch das Recht auf die freie Wahl des Giftes.”
    • Jo, von deinem BFC weiss ich, aber hätte ja auch die politische Union sein können. Dann hätte ich es albern gefunden. Bei dem FCU noch halbwegs nachvollziehbar, dass da was gesagt wurde.

      Ich hatte bezüglich Coby jetzt wenig im Kopf, was er sonst so abgelassen hat, dafür hatte das zu wenig Substanz ;)
      Konnte mich jetzt nur auf die letzten Tage bei den Flüchtlingen beziehen und da war es kein reiner Rassismus, aber definitiv xenophob
      „Das Recht auf den eigenen Körper beinhaltet auch das Recht auf die freie Wahl des Giftes.”
    • MagicOe schrieb:

      Alles was darüber hinaus geht wird passieren, oder auch nicht, aber glaubt mal das da schon ein Auge drauf geworfen wird aktuell.
      Ja bitte werft eure Augen drauf. Sonst muss ich nämlich auch noch den Himbeerlikör anreißen und dann gehen mir so langsam die Weihnachtsgeschenke aus. :D
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft
    • wenn Coby es wert wäre, würde ich mir mit Dir jetzt darüber diskutieren, warum ich Xenophobie nur als Spielart des Rassismus sehe, also Xenophobe für ganz ordinäre Rassisten halte.

      Fakt ist aber: Xenophobe und sonstige Rassisten sind Sch***e, der Punkt ist zwischen uns ja einvernehmlich, von daher belassen wir es dabei... :winke:





      (für heute ;) )
      Wählen gehen- Rassisten verhindern
    • Katsche, ich sehe es andersrum, Rassismus ist eine Ausprägung der Xenohpbie. Fremdenfeindlichkeit kann über alle möglichen Aspekte definiert werden, unter anderem über die Rasse, und Coby geht ja nicht auf die Rasse, sondern zum Teil auf die Religion, zum Teil auf die Ethnie, aber vor allem gegen Flüchtlinge im allgemeinen
      „Das Recht auf den eigenen Körper beinhaltet auch das Recht auf die freie Wahl des Giftes.”
    • Und was genau macht einen xenophoben Volltrottel jetzt besser als einen rassistischen Volltrottel? Dass der Xenophobe alles andere scheiße findet, während der Rassist fast alles andere scheiße findet?
      " Ich will nicht wieder absteigen. Dann bringe ich alle um. Das wäre der Leidensweg Christi."

      Martin Kind
    • Carlo, ich denke, wenn Jemand so auf Fremde und/oder Schwache (nehm das mal als Überbegriff) raufhaut, dann wird er bei der Rasse nicht Halt machen. Er wird den "Kreis" derer, die ihn stören, immer erweitern. Weil er menschen hasst oder weil er Angst hat oder weil er einfach ein Würstchen ist, das sein eigenes unnützes Leben alibisiert. Keine Ahnung, was hier zutrifft, im Ergebnis mir auch egal.
      Ich denke, wir sind zum Thema Rasse hier noch nicht gekommen, nur daran liegt´s, dass wir über die Bezeichnung "Rassist" überhaupt noch diskutieren.
      Wählen gehen- Rassisten verhindern
    • Kampfkater schrieb:

      Und was genau macht einen xenophoben Volltrottel jetzt besser als einen rassistischen Volltrottel? Dass der Xenophobe alles andere scheiße findet, während der Rassist fast alles andere scheiße findet?

      Ich hab nicht gesagt, dass es ihn damit besser macht. Ich verurteile Islamophobie genauso wie Rassismus und jede andere Form von Xenophobie. Es wird mir persönlich nur zu schnell mit falschen Begriffen um sich geworfen. So sind rechte meist direkt Nazis, islamophobe oft als Rassisten bezeichnet
      Das ist nicht förderlich und das hat man auch schon hier bei qiumi gesehen, wo die Nazi-Keule mehrfach kritisiert wurde, wie auch der Islam-Rassismus, den katsche für islamophobe Aussagen nutzte. Nazi ist so sehr geprägt und eine ganz bestimmte Ausprägung bzw. Kombination der Xenophobie, dass die Nazi-Keule oftmals einfach zu weit geht und man es sich auch mit denen verscherzen kann, die durchaus auf der selben Seite stehen. Rassismus ist dann etwas, wo viele vor Angst haben (vor Nazi auch) und das versuchen abzublocken, wie es Calle ja auch tat. Und dabei hatte er Recht, denn rassistische Äusserungen gab es wenige. Und wenn man dann von Religions-Rassismus spricht, dann ist man wieder bei der Theorie des NS, bei dem die Juden eine Rasse waren...

      @katsche:
      Wir sind auf den Begriff der Rasse noch nicht gekommen, das ist richtig. Liegt aber vermutlich zum Grossteil daran, dass uns die Rasse egal ist und wir niemals Flüchtlinge oder Konfliktparteien irgendwo über die Rasse definieren würden. Es geht in keinem Thread wirklich über unterschiedliche Rassen, daher wird auch die andere Seite nichts über die Rasse definieren. Wobei heutzutage eh das meiste über das Feindbild Islam geregelt wird
      „Das Recht auf den eigenen Körper beinhaltet auch das Recht auf die freie Wahl des Giftes.”
    • aber ganz ehrlich: "Nazikeule" ist doch genau wie "Gutmensch" lediglich ein Kampfbegriff der Doofen und Schlechtmenschen.
      Unwichtig also


      bin zwar voll beim Kater, aber deine Äußerung dazu ist dennoch zu liken.
      Wählen gehen- Rassisten verhindern
    • Naja, der Begriff stammt von dort, macht aber klar, was ich meine. Das Wort wird einfach schnell gezückt und hat die Wirkung einer Keule, die die Diskussion auf beiden Seiten ins Stocken bringen kann

      Kater, Du und ich sind allgemein was das Thema angeht recht nah beieinander ;)
      „Das Recht auf den eigenen Körper beinhaltet auch das Recht auf die freie Wahl des Giftes.”
    • +1

      war jetzt auch nicht gegen Dich, Carlo. Nazikeule- da bekomm ich schon fast Lachattacken, wenn die Doofen mit dem Begriff kommen, auch wenn die Bezeichnung Nazi gar nicht fiel.
      In den meisten Diskussionen ist dann "Nazikeule" der Killer , nicht "Nazi".
      Wählen gehen- Rassisten verhindern

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von katsche ()

    • SGD-Herzblut schrieb:

      MagicOe schrieb:

      Alles was darüber hinaus geht wird passieren, oder auch nicht, aber glaubt mal das da schon ein Auge drauf geworfen wird aktuell.
      Ja bitte werft eure Augen drauf. Sonst muss ich nämlich auch noch den Himbeerlikör anreißen und dann gehen mir so langsam die Weihnachtsgeschenke aus. :D

      Ich gönne dir was und bewahre deine Verwandtschaft vor übermäßigem Alkoholgenuss, das ist doch nett von mir! :D

      "Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen:
      Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus.
      Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig.
      Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent.
      Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi."

      (Gerhard Bronner)