Das Wochenende in der 3. Liga - Der Sammelthread

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

Vielen Dank,
Eure Admins :)

  • 1. FC Magdeburg - VfR Aalen 1:2 (1:1)
    Erzgebirge Aue - Energie Cottbus 1:0 (1:0)
    Dynamo Dresden - VfL Osnabrück 2:1 (1:1)
    SV Wehen Wiesbaden - Stuttgarter Kickers 3:3 (1:2)
    Holstein Kiel - Hansa Rostock 0:0 (0:0)
    Rot-Weiß Erfurt - 1. FSV Mainz 05 II 3:0 (0:0)
    Würzburger Kickers - Hallescher FC 0:1 (0:0)
    VfB Stuttgart II - Werder Bremen II 1:1 (1:1)
    SG Sonnenhof Großaspach - Chemnitzer FC 4:2 (0:0)
    Preußen Münster - Fortuna Köln 3:1 (1:1)


    * Die letzte Sieg der Cottbusser in Aue war 2011 (4 Spiele).
    * Osnabrück gewann in 5 Spielen noch nie in Dresden.
    * Rostock gewann in 3 Spielen noch nie in Kiel.
    * Die letzte Niederlage von Münster gegen die Fortuna im Profifussball war 1975 (10 Spiele).


    * Großaspach zieht an Emden vorbei und ist nun 38.
    * Halle springt an Darmstadt, Aalen und Kiel vorbei auf Platz 21 der Ewigen Tabelle.
    * Die Stuttgarter Kickers sind an Bielefeld vorbei und 15.


    Vereinsserien


    * Aues Martin Männel ist zu Hause seit 475 Minuten ohne Gegentor.
    Interesse an Datenbanken/Statistiken zum Fußball in den Niederlanden? Einfach fragen. ;)
  • Die Woche in der 3. Liga

    10. Spieltag

    Dienstag, den 22. September 2015 – 18:30 Uhr
    1. FSV Mainz 05 v FC Erzgebirge Aue

    Dienstag, den 22. September 2015 – 19 Uhr
    Chemnitzer FC v VfB Stuttgart
    SV Werder Bremen II v Würzburger Kickers
    Hallescher FC v FC Rot-Weiß Erfurt
    VfR Aalen v SV Wehen Wiesbaden

    Mittwoch, den 23. September 2015 – 18 Uhr
    VfL Osnabrück v SC Preußen Münster

    Mittwoch, den 23. September 2015 – 19 Uhr
    Fortuna Köln v SG Sonnenhof Großaspach
    FC Energie Cottbus v Holstein Kiel
    Stuttgarter Kickers v SG Dynamo Dresden

    Mittwoch, den 23. September 2015 – 20:30 Uhr
    FC Hansa Rostock v 1. FC Magdeburg
  • Hannoi1896 schrieb:

    Bei Spielen zwischen Osnabrück und Münster gibt es keine Gästefans mehr? Was ist das denn für eine enthirnte Scheiße?


    Naja nach dem Vorfall mit dem Sprengsatz und vielen Verletzten vor ein paar Jahren, durchaus eine Maßnahme die ich nachvollziehen kann. Oder willste ne Hundertschaft abstellen um in einem Drittligaspiel durchgeknallte Fans zu bändigen? :schulterzucken:
    :ossi: Und jetzt bitte noch: Hornberger ganz raus!
  • Dann dürfte man nach den bekannten Anschlägen auch das Oktoberfest nur ohne Besucher austragen, Olympia nach den Attentaten von München ohne Fans und nach 9/11 Flugreisen nur noch ohne Passagiere erlauben :schulterzucken:
    Man kann doch nicht jedem alles verbieten, nur weil es ein paar Irre gibt... Und da ja für die Sicherheit der Heimverein zuständig ist, müssten dann nicht eher die Heimfans draußen bleiben? Und wozu dann überhaupt noch Fußball, wenn sowieso bald niemand mehr zusehen darf?
  • Man kann es auch übertreiben.... Was ist denn da großartig passiert?
    Eine kleine Rudelbildung nach dem Spiel...nachdem vorher ein Spieler weggestoßen wurde.
    Also nichts dramatisches.
    Das ist immer noch Fußball und kein Damenvolleyball! :look:
    Tom Bartels, Ralph Hasenhüttl, Timo Werner und Ralf Rangnick gefällt das.
  • 2 Dinge sollte man dazu wissen:
    Erstens der Bischoff ist ne richtige Drecksau. Tritt gerne linkisch im Mittelfeld seine Gegner um, aber macht bei der leichtesten Berührung den sterbenden Schwan.
    Zweitens hat Bischoff den Merkens vor einem Jahr ins Krankenhaus getreten, kein Wunder, dass der emotional wurde als er die Hackfresse wiedersah.
  • Kuzze schrieb:

    Man kann es auch übertreiben.... Was ist denn da großartig passiert?
    Eine kleine Rudelbildung nach dem Spiel...nachdem vorher ein Spieler weggestoßen wurde.
    Also nichts dramatisches.
    Das ist immer noch Fußball und kein Damenvolleyball! :look:


    Aber nicht wenn du auf bewährung spielst .
  • 1. FSV Mainz 05 II - Erzgebirge Aue 1:1 (1:1)
    Chemnitzer FC - VfB Stuttgart II 2:1 (2:1)
    Werder Bremen II - Würzburger Kickers 0:0 (0:0)
    VfR Aalen - SV Wehen Wiesbaden 3:1 (1:1)
    Hallescher FC - Rot-Weiß Erfurt 2:1 (2:0)
    VfL Osnabrück - Preußen Münster 2:2 (1:1)
    Fortuna Köln - SG Sonnenhof Großaspach 2:2 (1:0)
    Energie Cottbus - Holstein Kiel 1:2 (0:1)
    Stuttgarter Kickers - Dynamo Dresden 1:2 (0:1)
    Hansa Rostock - 1. FC Magdeburg 1:1 (0:0)

    Tabelle


    * Chemnitz verlor noch nie zu Hause gegen den VfB II.
    * Der letzte Osnabrücker Heimsieg gegen die Preußen war 2011.


    *Aalen überholt Darmstadt und ist nun 23. in der Ewigen Tabelle.


    Vereinsserien
    Interesse an Datenbanken/Statistiken zum Fußball in den Niederlanden? Einfach fragen. ;)
  • Also Kuzze, nix gegen Damenvolleyball! :nein: Da kenn ich Fußballer, die würden gegen die holde Weiblichkeit in Sachen Reaktionsschnelligkeit, Ballbehandlung und Sprungkraft aber sowas von abkacken!
    Was mir viel mehr auf die Nüsse geht, sind die Ereignisse letzten Freitag in Aue und heute in Rostock. Hatte gedacht, irgendwann kommen se überall mal auf den Gedanken, sich nur ums Spiel zu kümmern. Was soll man da noch sagen? :schulterzucken:
    Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft
  • Hannoi1896 schrieb:

    Dann dürfte man nach den bekannten Anschlägen auch das Oktoberfest nur ohne Besucher austragen, Olympia nach den Attentaten von München ohne Fans und nach 9/11 Flugreisen nur noch ohne Passagiere erlauben :schulterzucken:
    Man kann doch nicht jedem alles verbieten, nur weil es ein paar Irre gibt... Und da ja für die Sicherheit der Heimverein zuständig ist, müssten dann nicht eher die Heimfans draußen bleiben? Und wozu dann überhaupt noch Fußball, wenn sowieso bald niemand mehr zusehen darf?


    Ich will nicht sagen, das es richtig ist, alles zu verbieten und niemals gewisse Risiken einzugehen, wo kämen wir denn sonst dahin? Allerdings sehe ich es nicht ein, das man für ein relativ unwichtiges Ereignis wie ein Drittligaspiel hunderte von Polizisten braucht, nur weil es wirklich jedesmal zu Ausschreitungen kommt. Da passen die Verhältnisse einfach nicht. Einfacher ist es, es sein zu lassen und keine Gästekarten zu verkaufen. Das ist zwar auf der einen Seite Schade, aber aufgrund zahlreicher schlechter Erfahrungen durchaus zu verstehen.
    :ossi: Und jetzt bitte noch: Hornberger ganz raus!
  • Kuzze schrieb:

    Man kann es auch übertreiben.... Was ist denn da großartig passiert?
    Eine kleine Rudelbildung nach dem Spiel...nachdem vorher ein Spieler weggestoßen wurde.
    Also nichts dramatisches.
    Das ist immer noch Fußball und kein Damenvolleyball! :look:

    Ausgelöst durch einen Spieler der nichmal im Kader war, also im Grunde nur als normaler Zuschauer vor Ort. Das ist, Vorgeschichte hin oder her, durchaus ein no-go.

    Edit:
    Gestern erst wieder großer Artikel gewesen hier in HH, über Gewalt gegen Schiedsrichter und Gegner beim Amateurfussball, sowas hat durchaus seine Vorbilder in solchen Aktionen bei den Profis.
  • Das war gestern schon selten dämlich und extrem dumm vom Osnabrücker Spieler, der in zivel auf der Tribüne saß.

    Ansonsten sehe ich es wie Hannoi - nur wegen ein paar Irren kann man doch nicht alle Gästefans ausschließen.
    SCV und der FC
  • @Exil Piemont: Was nun ein wichtiges Ereignis ist oder nicht liegt im Auge des Betrachters ;)
    Ich fand meine Beispiele da schon ganz gut, da wird noch viel mehr Geld in Sicherheit gesteckt, obwohl die Quote der Irren nur unwesentlich höher ist, eher sogar niedriger. Gerade bei Olympia wird unglaublich viel für Sicherheit getan, obwohl es mich zum Beispiel kein Stück interessiert. Beim Oktoberfest wiederum hast du jeden Tag Kloppereien, da laufen über den kompletten Zeitraum verdammt viele Polizisten sehr viele Stunden rum.
    Doch das wichtigste bleibt: Was bringt Fußball ohne Zuschauer? Eigentlich könnte man dann auch direkt eine Münze werfen. Es gibt viele Derbys mit Konfliktpotenzial, unsere Spiele gegen den aBSchaum verlaufen auch selten ruhig, aber was will man machen? Kollektivstrafen? Das kann man als Erfolg werten, kommt ja dann keiner mehr zu Schaden, man könnte es aber auch als Eingeständnis werten, dass man nicht mal in der Lage ist ein paar Irre in den Griff zu kriegen... Und wir reden hier von wirklich unglaublich wenigen Leuten.
    Am Ende gibt es nur eine gute/richtige Strategie: Fangruppen so gut wie möglich trennen und diejenigen rauspicken und bestrafen wenn sie sich etwas zu Schulden kommen lassen. Das erfordert natürlich Polizeiarbeit, aber Polizisten sind wohl nur noch als Geldeintreiber im Straßenverkehr gegen die bösen Raser zu gebrauchen |-)

    @Sather: An eine Vorbildfunktion glaube ich nicht, ich glaube, dass jeder für seine Handlungen ganz alleine verantwortlich ist ;)
  • Das Wochenende in der 3. Liga

    11. Spieltag

    Freitag, den 25. September 2015 – 19 Uhr
    1. FSV Mainz 05 v Hallescher FC
    Würzburger Kickers v Chemnitzer FC

    Samstag, den 26. September 2015 – 14 Uhr
    FC Erzgebirge Aue v Holstein Kiel
    SV Wehen Wiesbaden v FC Hansa Rostock
    1. FC Magdeburg v FC Energie Cottbus
    FC Rot-Weiß Erfurt v SV Werder Bremen II
    SG Sonnenhof Großaspach v VfL Osnabrück
    SC Preußen Münster v Stuttgarter Kickers

    Sonntag, den 27. September 2015 – 14 Uhr
    SG Dynamo Dresden v VfR Aalen
    VfB Stuttgart v Fortuna Köln