Tour de France 2015

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Gestern wars interessant bis auf die Attacke von Nibali (typisch ......ner :sleep: ) aber endlich auch Quintana mit nem ernsthaften Versuch.
      Ich glaube nicht, daß da noch was passieren wird, dazu ist der Vorsprung zu groß und Froome muß ja in der Form in der er ist eigentlich nur aufpassen, daß er nicht stürzt
      und kurz vor dem Ziel ausfällt, ansonsten kann er alles in Ruhe kontrollieren.

      Ich könnte mir sogar vorstellen, daß er es heute nochmal allen richtig zeigen und L´Alpe d´Huez gewinnen will!!

      Außerdem wird leider der Galibier nicht gefahren :heulen: sollte dennoch nochmal ne heiße Etappe werden.
      "........weil wir hart sind, sind wir hier!!"

      "Nothing in this world worth having comes easy"
    • Er guckt 3x nach hinten und sieht, daß irgendwas bei Froome´s Rad nicht stimmt und dann tritt er an, sorry, der wußte genau was er tat! :motzen:
      "........weil wir hart sind, sind wir hier!!"

      "Nothing in this world worth having comes easy"
    • Natürlich sah er das und handelte. Gabs doch vor ein paar Jahren so ähnlich , oder ? Armstrong/Ulrich oder so?

      Der Geschke, ist das der Sohn vom früheren Bahn-Supersprinter? War ein legendärer Fahrer mit ewigen Stehversuchen ,sah den ab und an auf der alten Bahn in der Seelenbinderhalle in Berlin, die es leider nicht mehr gibt. 15, 20 Minuten stehen waren da keine seltenheit, klasse. Tutti Geschke :amen:
      Wählen gehen- Rassisten verhindern
    • katsche schrieb:

      Natürlich sah er das und handelte. Gabs doch vor ein paar Jahren so ähnlich , oder ? Armstrong/Ulrich oder so?

      Armstrong wartete auf Ullrich, als der damals über ne Mauer die Böschung runter rauschte. Ullrich wartete auf Armstrong bei dieser Pyrenäen-Etappe, wo Armstrong an einem Turnbeutel hängen blieb.
      Dafür hat Ullrich damals nicht nur Lob geerntet...

      Ich weiß aber nicht mehr, ob einer mal nicht gewartet hatte :amkopfkratz:
      :ossi: Sehr geehrte Damen und Herren! Ich bitte um Ihre Aufmerksamkeit. Soeben schellt für Sie in Kopenhagen das Telefon! <3
    • Ja genau. Das meinte ich!
      Ich kann mich halt nicht mehr erinnern, aber das heißt nix :augen:
      :ossi: Sehr geehrte Damen und Herren! Ich bitte um Ihre Aufmerksamkeit. Soeben schellt für Sie in Kopenhagen das Telefon! <3
    • Mir bleibt ein Rätsel wieso ein Sagan die Sprintwertung fewinnt und ein anderer 4 Etappen und bei den anderen SPrints eigentlich auch immer mit dabei.
    • War meiner Meinung nach die beste Tour seit langem.

      Und ich muß auch meine etwas vorschnelle Äußerung zu SKY und Froome zurücknehmen. Diese kamen in der letzten Woche in echte Bedrängnis und waren angreifbar. das gabs bei US Postal fast nie.
      Respekt an die Verfolger von Froome, die wirklich bis zum Schluß attackiert haben.
      Sensationell die Leistung von Movistar und Quintana bei der Etappe nach Alp d'Huez. Was hab ich da mitgelitten und gehofft, daß er die Zeit noch holt.
      Quintana gehört definitiv die Zukunft!
      FCB
    • GREIPEL DU GEILE SAU!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :hurra: :hurra:
      Hammertour von ihm!!

      Und unterm Strich so eine verdammte Kacke, daß Quintana auf der verkackten Zeelande Etappe durch den dämlichen Massensturz seine Siegchancen eingebüßt hat.

      Allerdings hatte ich Samstag bei Froome den Eindruck, daß er alles im Griff hatte und wußte, daß er sich nicht mehr komplett aufreiben mußte.
      Beim Antritt warens nur noch 4 oder maximal 5 KM, er konnte es sich leisten und war ja auch garantiert jederzeit über den Rückstand/Vorsprung informiert.

      Ja, trotzdem ne geile Tour und macht jetzt schon Vorfreude aufs nächste Jahr!!
      "........weil wir hart sind, sind wir hier!!"

      "Nothing in this world worth having comes easy"
    • Grundsätzlich richtig aber sein Team meinte, daß er (Kittel) nicht fit genug für die Tour war weshalb es müßig ist darüber zu spekulieren.
      Wer nicht dabei ist kann nicht gewinnen.
      Unterm Strich stehen 4 Etappensiege und ich freu mich riesig für Andre und das Team!! :applaus:

      Und so wie der Gorilla explodiert ist weiß ich nicht ob Kittel ihn jedesmal geschlagen hätte aber wie gesagt, müßig.
      "........weil wir hart sind, sind wir hier!!"

      "Nothing in this world worth having comes easy"
    • Dass es Gründe hatte, dass er nicht dabei war, ist mir schon klar. Habe ich auch nirgends behauptet, dass das auch diesmal so gewesen wäre. Man sieht ja bei Kristoff wie's aussieht, wenn man nicht fit ist. Persönlich mag ich ihn eben mehr als Greipel, aber das ist nunmal sehr subjektiv. Sei ihm gegönnt :cool2: