Mannschaft, Verein & GmbH insgesamt 2017/2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Habe gestern irgendwo das Gerücht vernommen, dass angeblich die Tottenham Hotspurs u. a. an Rebbe Interesse hätten. Weiß ja nicht, was ich davon halten und wie ich es einsortieren soll...

      Ich vermute aber mal, dass das ne Ente ist.

      NACHTRAG: Eben lese ich im Spox Ticker folgende Info:


      Rebbe sagt Spurs ab
      Gestern wurde bekannt, dass Tottenham über einen Mittelsmann an Olaf Rebbe vom VfL Wolfsburg herangetreten sein soll. Dieser erteilte einem Wechsel nach England eine klare Absage: "Das ist für mich kein Thema. Ich habe hier vor knapp zwei Monaten eine sehr herausfordernde Aufgabe übernommen. Ich fordere von jedem ein volles Commitment zum Verein, da beziehe ich mich zu 100 Prozent mit ein." Wäre dieses Thema dann mal vom Tisch.
      "Yeah well, that´s just like, your opinion, man"


      Blackhawks - Bears - Supersonics

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von orm ()

    • Kannte den VfL-Vertreter bis dato nicht, finde seine Argumente (wenn ich sie natürlich auch schon kenne) sehr sachlich und vollkommen richtig. Und lustig ist es, dass der Gegenpart eigentlich nie auch nur einen Millimeter auf das Gesagte eingeht und sich dann lieber schnell auf die sportliche Ebene schwingt, wo es gerade keine Argumente braucht weil die Wahrheit offen sichtbar ist.

      Ich bin froh, dass mir das inzwischen eigentlich vollkommen egal ist. Ich war noch nie einer, der Fußball als Selbstbestätigung erleben wollte. Und dennoch war ich mal deutlich empfindlicher. Aber ich gehe zum VfL oder gucke den VfL um Spaß zu haben und mit meiner Liebe mitzufiebern. Ich brauche kein Schulterklopfen von anderen Fußballfans alá "boa, geiler Auftritt" etc...deswegen sammele ich auch keine Fotos, schaue keine Videos von irgendwelchen Massenaufläufen, vergleiche nicht. Am Ende sind wir alle gleich. Vernarrt in einen Sport, verliebt in einen Verein und Bock auf gemeinsame Wochenenden mit den Kumpels.

      Mir war immer wichtig selbst zu wissen woher wir kommen, die eigene Historie zu kennen. Ob mein Nachbar sie kennt ist mir egal. Ich glaube in gewisser Hinsicht ist es sogar hilfreich. Das lächerlichste Vorurteil ist doch immer, dass wir nur Erfolgsfans haben. Ich drehe das ja immer um und bin mir auch sicher, dass es stimmt. Wir werden öffentlich so verlacht und krumm dargestellt, dass sich jeder Fußballfan, der sich das Leben einfach machen will niemals zum VfL geht bzw. bleibt. Als VfLer musst Du Dich doch fast überall rechtfertigen, Du hast bis auf wenige Jahre immer irgendwelche hochgelobte Nichtskönner auf dem Platz...daraus resultieren leidensfähige Menschen mit großem Zusammenhalt. VfL-Auswärtstouren sind oft gefühlte Klassentreffen und das finde ich immer klasse.
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)
    • Fand ich auch lächerlich, dass Gottschalk immer wieder ausgewichen ist, als ihm kein Argument eingefallen ist und er stattdessen auf die aktuelle sportliche Lage eingegangen ist.
      Der andere war Andre Voigt, Gründer und Chefautor des Basketballzeitschrift FIVE.
    • Nope. Wenn wir Spieler hochziehen, dann in der Regel aus der eigenen Jugend. Aus der U23 fällt mir bis auf Hansen kein Beispiel ein, in dem dieser Weg auch nur ansatzweise klappte....wait, Gerald Schröder in den Neunziger...eine Bude, ein paar Spiele und dann war es auch wieder.
      "Yeah well, that´s just like, your opinion, man"


      Blackhawks - Bears - Supersonics
    • Was erwartet ihr eigentlich allgemein von der anstehenden Saison? Allzu lang ist es ja nicht mehr hin, Anfang August geht's ja schon mit dem DFB-Pokal los...

      Wenn man sich unsere Vergangenheit in der ersten Liga mal so anschaut kann man grob sagen: Mittelfeld - Fastabstieg - Mittelfeld - Titel - Mittelfeld - Fastabstieg - Mittelfeld - Titel - Mittelfeld - Fastabstieg

      Da wir mal wieder dem Tode knapp von der Schippe gesprungen sind kommen nach dem Gesetz der Logik also nun ein paar Jahre im Mittelfeld und ggf. internationalem Geschäft, bevor dann ein Titel ansteht, danach alles wieder auseinanderbricht (Spielerabgänge etc.), wir ins Mittelfeld abrutschen und dann irgendwann wieder fast (oder vielleicht dann auch mal so ganz?) absteigen... :augen: Zumindest können wir wirklich nicht behaupten, dass unsere 20 Jahre Bundesliga ereignislos waren... :D

      Für die anstehende Spielzeit erwarte ich mir zumindest Stabilisierung, so dass wir mit dem Abstieg nichts zu tun haben. Des weiteren erhoffe ich mir eine spielerische Weiterentwicklung. Das war mir in den letzten Jahren offensiv doch viel zu dürftig. Oft wurden viel zu wenig Chancen herausgespielt, die Chancenverwertung an sich war dann auch noch ein Problem. Da hoffe ich, dass wir offensiv wieder ein bisschen mehr zustande bringen (letzte Saison haben wir die drittwenigsten Tore erzielt). Hier ist natürlich auch die Entwicklung einzelner gefragt. Die Winterneuzugänge wie Ntep oder Malli sind jetzt eine Weile dabei und konnten nun auch eine ganze Vorbereitung mitmachen. Da kann und muss mehr kommen. Auch so Leute wie Didavi, die von der Veranlagung her eigentlich viel mehr können, sollten mal einen Sprung machen. Genauso sind ja aber auch unsere jüngeren Leute wie Bazoer, Arnold, Gerhardt aber auch Knoche und einige weitere noch entwicklungsfähig.

      Ich finde das ganz vernünftig, wie Rebbe und Co. über die Ziele und Erwartungen sprechen und sehe es ebenso. Erst mal das gesicherte Mittelfeld anstreben, jetzt schon mehr zu erwarten wäre vermessen. Das kann man dann vielleicht für die nachfolgenden Spielzeiten ansetzen, je nachdem wie die Nächste verläuft.
    • Ich kann deine Ausführung sehr gut unterschreiben. Eine richtige Erwartungshaltung, die sich in Tabellenplatzierungen bemessen lässt, habe ich nicht. Ich habe aber die Hoffnung, dass Jonker es schafft, mal wieder ein Team zu formieren, dem man gerne zuschaut und mit dem man sich auch gut identifizieren kann. Damit meine ich, dass ich sehen möchte, dass das Team geil auf Punkte ist und sich nicht einfach dem Schicksal geschlagen gibt. Im Prinzip müssen wir uns ganz einfach an beiden Enden des Platzes enorm steigern, offensiv als auch defensiv.

      Generell, mein erster Eindruck - wahrscheinlich von der chronischen post-saisonalen Euphorie geprägt - sagt mir, dass das Team auf fast jeder Position ziemlichen Konkurrenzkampf hat...bis auf Casteels und Gomez. Das gefällt mir.
      "Yeah well, that´s just like, your opinion, man"


      Blackhawks - Bears - Supersonics
    • Naldo wird noch kommen, wo kann ich darauf wetten?
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)
    • Wäre charmant, ich sehe aber da noch das Problem, dass ja auch Höwedes mit Abschied kokettiert...und Schalke wird wahrscheinlich nicht zwei Innenverteidiger abgeben.

      Subotic ist wohl noch in der Verlosung...schauen wir mal.
      "Yeah well, that´s just like, your opinion, man"


      Blackhawks - Bears - Supersonics