Ex-Trainer: Dirk Schuster

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

Vielen Dank,
Eure Admins :)

  • SCVe-andy schrieb:

    Übertreib mal nicht und beleidige vor allen Dingen nicht

    Ich hoffe, Du hast nichts dagegen, wenn ich meine "Violine" angesichts wesentlich deftigerer hier im Forum abgelassener Verbalinjurien als geradezu ;D lächerlich empfinde ?

    Und wenn Du das Anprangern eines gebrochenen Wortes als Übertreibung bezeichnest - :schulterzucken: - ich jedenfalls tue es nicht.

    Und wenn D. Schuster, ein Kerl, von dem ich das nicht erwartet hätte, so handelt, wie Er es ja leider getan hat, dann ist mein Enttäuschung um ein Mehrfaches größer, als wenn dieselbe Charakterlosigkeit von irgend nem fußballspielenden Flachschwimmer ( dem ich so etwas halt auch zutraue ) begangen wird ! :yes:
    Ihr habt Uhren ...
    Ich habe Zeit !
  • Mir tuts für euch Fans leid. Ein Trainer mit dem man Erfolg hat, geht weil er sich neu beweisen möchte. Und das nach einem Jahr 1. Liga. Ich kanns gut verstehen, Luhukay ging auch nach einem Jahr 1. Liga von uns. Weil es angeblich Differenzen mit der Vereinsführung gab und weil Rettig am Saisonende aufhörte. Nach außen hatte er gesagt, dass er sportlich alles mit der Mannschaft erreicht habe. Das ist als Fan am Anfang nicht leicht. Wir haben dann damals aus der 3. Liga Weinzierl bekommen. Viele hatten Skepsis. Aber der Verein hielt immer zum Trainer. Und mit ein bisschen Glück, lässt sich das ganze wieder bestätigen. Ich hoffe, ihr könnt das schnell verdauen. Es geht immer weiter.
  • FSVler schrieb:

    Wann und wo hat er denn sein Wort gegeben? Und was hat er in diesem Wort genau gesagt ?

    Soweit ich hörte, wohl vor 2 oder 3 Wochen im Doppelpass. :schulterzucken:

    Derweil gilt nun Jens Keller als möglicher Nachfolger., was die Dose dann zu Union runterkicken würde.
  • Das wird alles bei uns verändern. Das zweite Jahr Bundesliga wird sowieso knüppelhart. Wir könnenn nur hoffen das noch paar Stammspieler bleiben und der Rest möglichst viel Ablöse in die Kasse spült. Der neue Trainer hat dann ist nicht viel Zeit, aber das es funktionieren kann hat Augsburg ja schonmal gezeigt.
    Ich kann Schuster schon verstehen. Die Farce um den Stadionumbau und die sonstige Infrastruktur.....wenn sich da jetzt eine neue Chance bietet, warum nicht.

    Er sagte zwar, er sei noch nicht fertig mit seinem Baby, aber ich kann ihn schon verstehen.
  • schorsch123 schrieb:

    Und wenn Du das Anprangern eines gebrochenen Wortes als Übertreibung bezeichnest - :schulterzucken: - ich jedenfalls tue es nicht.
    Wortbruch wäre, wenn er irgendwann mal gesagt hätte, dass er den Klub nie verlassen würde.
    So ein Zitat finde ich aber nirgendwo.
    Eine Vertagsunterschrift alleine genügt mMn nicht für so einen Vorwurf.
    Nicht im Haifischbecken Trainergeschäft, wo seit Jahren und Jahrzehneten alle paar Wochen einer gefeuert wird.
    Zudem war sein Abgang nicht hinten rum, sondern offen, fair und geradeaus.
    Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht überwindet - erst dann wird es Frieden geben - Jimi Hendrix
  • quaepp schrieb:

    Wortbruch wäre, wenn er irgendwann mal gesagt hätte, dass er den Klub nie verlassen würde.
    So ein Zitat finde ich aber nirgendwo.
    Eine Vertagsunterschrift alleine genügt mMn nicht für so einen Vorwurf.
    Nicht im Haifischbecken Trainergeschäft, wo seit Jahren und Jahrzehneten alle paar Wochen einer gefeuert wird.
    Zudem war sein Abgang nicht hinten rum, sondern offen, fair und geradeaus.

    Was hältst Du von Aussagen wie :
    Meine Mission in Darmstadt ist noch längst nicht beendet - auf die Frage, ob er auch in der nächsten Saison noch Trainer in Darmstadt sei.
    Ihr habt Uhren ...
    Ich habe Zeit !
  • End of the line

    quaepp schrieb:

    Quelle?


    Wohl sowas wie "Ich habe Vertrag bis 2018 und wir sind hier noch nicht am Ende der Fahnenstange", Gesabbel, wie der Lipper halt sagt, oder "Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern, nichts hindert mich, weiser zu werden.", wie K. Adenauer ausnahmsweise mal treffend, formulierte.

    Darmstadt ist nun halt doch am Ende der Fahnenstange angekommen, kann man wahrlich nicht Herrn Schuster für verantwortlich machen. Gut, daß wir in Leicester da andere ökonomische Parameter haben (Stichwort "parachute payment").
    I'm just a smooth operator (no endorsement of Millwall intended, the Foxes with a sweet tooth 4 Dynamo post here.)
  • Schuster verlässt Darmstadt 98

    Die Hängepartie hat ein Ende. Erfolgstrainer Dirk Schuster verlässt nach dreieinhalb Jahren, zwei Aufstiegen sowie dem sensationellen Klassenerhalt in der Bundesliga den SV Darmstadt 98 und schließt sich zur neuen Saison dem FC Augsburg an. Nach tagelangen Verhandlungen einigten sich beide Vereine am Donnerstag auf eine nicht genannte Ablösesumme, die Verträge von Schuster, Co-Trainer Sascha Franz und Fitnesstrainer Frank Steinmetz wurden daraufhin aufgelöst.

    "Durch die Vertragsauflösung kommt der Verein dem ausdrücklichen Wunsch des Trainerteams nach, sich dem FC Augsburg anzuschließen", hieß es in der offiziellen Mitteilung.
  • Danke für die letzten 3 1/2 Jahre.
    Der Abgang war jetzt nicht so prall, aber es geht weiter. Jetzt schnellstmöglich einen Nachfolger finden und dann den Kader zusammenstellen.