Ex-Trainer: Dirk Schuster

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

Vielen Dank,
Eure Admins :)

  • Ich kann es mir eigentlich auch nicht vorstellen, aber bei dem Geschäft ist leider alles möglich.
    Sollte er wirklich gehen sehe ich erstmal schwarz für uns.......Er ist der Vater des Erfolges....ich glaube nicht das man so schnell einen guten Ersatz finden kann der unsere Tugenden so gut weiterführt.

    Ich hoffe das er bleibt.
  • Wenn Dirk Schuster zur neuen Saison beim FCA "anheuern" würde, wäre mein bißchen Glaube an Gegebene Zusagen ( im Fußball ) restlos erschüttert. :stoehn:

    Aber dazu wird es m.M.n. nicht kommen, denn ich halte den D. Schuster nach wie vor für einen durch und durch integren Menschen, für den ein "gegebenes Wort" noch einen Wert an sich darstellt :yes: und nicht mal eben so :schulterzucken: ( oder für einen besser dotierten Vertrag ) wieder einkassiert wird ! :nuke:
    Ihr habt Uhren ...
    Ich habe Zeit !
  • Echt bitter, aber zu erwarten. :(

    Dirk Schusters Wechsel zum FC Augsburg nimmt Konturen an. Der SV Darmstadt 98 bestätigt den Abschiedswunsch seines Erfolgstrainers.
    Der Wechsel von Dirk Schuster zum FC Augsburg rückt näher.
    Wie der SV Darmstadt 98 am Mittwoch bestätigte, hat Schuster seinen bisherigen Arbeitgeber zusammen mit seinem Co-Trainer Sascha Franz um die Freigabe gebeten.

    Quelle
    Keine Signatur!
  • Bin gespannt wen wir als Nachfolger aus dem Hut zaubern. Lt. Sky wurde unser Präsident wohl mit Veh in einem Cafe gesehen.
    Bitte blos das nicht. :was:
  • @Kronkorken:

    Doch ... nachdem Weinzierl zu S04 wechselt, hatte ich damit gerechnet.
    Der Schuster ist doch auch nicht blöd und er weiß, was das zweite Jahr für ein Himmelfahrtskommando wird.
    Keine Signatur!
  • Die Meldung, daß D. Schuster den SV Darmstatt um seine Freigabe gebeten haben soll, empfinde ich als zutiefst depremierend. :kuzze:
    Ich habe auf das Wort und die Integrität dieses Mannes vertraut - und nun - "sein" Tritt in "meine" Kniekehlen und der Fall auf die Schnauze !

    Ist man in diesem Geschäft denn wirklich nur noch von charakterlosen "Analviolinen" umzingelt ?

    :finger:
    Ihr habt Uhren ...
    Ich habe Zeit !

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von schorsch123 ()

  • schorsch123 schrieb:

    Die Meldung, daß D. Schuster den SV Darmstatt um seine Freigabe gebeten haben soll, empfinde ich als zutiefst depremierend. :kuzze:
    Ich habe auf das Wort und die Integrität dieses Mannes vertraut - und nun - "sein" Tritt in "meine" Kniekehlen und der Fall auf die Schnauze !

    Ist man in diesem Geschäft den wirklich nur noch von charakterlosen "Analviolinen" umzingelt ?

    :finger:


    Übertreib mal nicht und beleidige vor allen Dingen nicht
    SCV und der FC
  • Dirk Schuster hat Darmstadt vor nur 4 Jahren auf Platz 20 der 3.Liga übernommen, innerhalb sensationell kurzer Zeit in die 1.Bundesliga geführt und dort quasi als Krönung auch noch den Klassenerhalt geschafft.
    Mehr geht nicht. Das weiß auch Dirk Schuster.
    Bei diesem Verein hat er alles geschafft, was zu schaffen ist.

    Ich verstehe die Enttäuschung aller Lilien-Fans. Aber ich verstehe auch Dirk Schuster, wenn er jetzt neue Aufgaben und neue Herausforderungen sucht. Das ist meiner Meinung nach menschlich absolut nachvollziehbar.
    Sein Beruf ist "Trainer" und als solcher möchte er natürlich vorwärts kommen. So wie jeder von uns in seinem Beruf auch vorwärts kommen möchte.
    Das ist nicht charakterlos, das ist vollkommen normal.
    Tom Bartels, Ralph Hasenhüttl, Timo Werner und Ralf Rangnick gefällt das.
  • Eins hat er mit Darmstadt nicht geschafft, nämlich den Erfolg zu bestätigen in der 1. Liga.
    :ossi: Sehr geehrte Damen und Herren! Ich bitte um Ihre Aufmerksamkeit. Soeben schellt für Sie in Kopenhagen das Telefon! <3
  • Da will mal ein Karl-Marx-Städter für einen Karl-Marx-Städter ne Lanze brechen. Dirk Schuster war schon als Spieler ein erstklassiger Verteidiger und menschlich feiner Kerl, ob nun in meiner Heimatstadt, danach in Zwigge, bei den Maggis, in Braunschweig, besonders auch beim KSC und was weiß ich noch wo. Und so war und ist er es auch als Trainer, ihm jetzt bei nem potentiellen Angebot irgendwas vorzuwerfen, wäre absolut fehl am Platz. Ja er hat noch Vertrag, aber immer noch besser, als wenn er ewig rumeiern oder seinen Verein gar im Dunklen lassen würde um dann holterdipolter die Fliege zu machen. Und er hat fair um seine Vertragsauflösung gebeten, nicht einfach gesagt ich bin dann mal weg. Zu diesem Zeitpunkt hat auch Darmstadt noch Zeit für Gespräche mit nem potentiellen Nachfolger.

    Er hat wirklich mit diesem echten "Team" alles erreicht, was seiner Meinung (auch meiner) wohl zu erreichen war. Ich stimme da Kuzze zu, er war wie gemacht für Darmstdt, ein echter Glücksfall. Und ich versteh auch die eine oder andere Träne, die man ihm bei den Lilien jetzt womöglich nachweint. Kanns eine schönere, ehrlichere und hochachtungsvollere Anerkennung für seine geleistete Arbeit geben? Man sollte sich gemeinsam drüber freuen und sich später erinnern, was man innerhalb von 4 Jahren zusammen auf die Beine gestellt hat. Und auch wenns erstmal enttäuschend ist - man sollte stolz sein, dass die eigene Arbeit auch von Außen so ne Wertschätzung erhalten hat. Und dass der eigene Trainer die Chance erhält, sich weiter zu entwickeln.

    Also ich hab jetzt 3 Jahre mit diesem Verein immer bissl mitgejubelt und mich gefreut, dass dieser Trainer aus meiner Heimat ein großes Kapitel dieses Märchens mitschreiben durfte. Viel mehr geht wirklich nicht, meine Sympathie gehört dieser Truppe trotzdem. Und sie wird ihrem Trainer für diese herrliche Zeit danken, ganz sicher. Und sie wird ihn auch ganz sicher immer mit offenen Armen empfangen, wenn er mal wieder vorbeischaut. Auch wenns weh tut, dass er sich woanders beweisen und weiterentwickeln will.
    Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SGD-Herzblut ()