Dreihasenlaberthread VI - die silbernen Heulsusen 2015/2016

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Komplett richtig, wenn man mal die Vereinsbrille absetzt. Scheinbar hat der Verein der Stadt nichtmal ein Konzept vorgelegt, wie es denn wieder aufwärts gehen soll. Ich leihe auch keinem Geld, wenn davon ausgehen muss, dass es damit für immer weg ist.

      Apropos Konzept: Wo bleibt eigentlich die groß angekündigte PK mit der Konzeptvorstellung Krösches?
    • Solang sich nicht wirklich etwas gravierendes verändert ( z.B. Entfernung von Hornberger ) würde ich auch kein Geld dort reinschießen. Bis jetzt habe ich noch keine grundlegende Änderung erkennen können.
      Mach´s gut Willi, du wirst uns fehlen !!!
    • Marsberger schrieb:

      Komplett richtig, wenn man mal die Vereinsbrille absetzt. Scheinbar hat der Verein der Stadt nichtmal ein Konzept vorgelegt, wie es denn wieder aufwärts gehen soll. Ich leihe auch keinem Geld, wenn davon ausgehen muss, dass es damit für immer weg ist.

      Apropos Konzept: Wo bleibt eigentlich die groß angekündigte PK mit der Konzeptvorstellung Krösches?


      Diese Argumentation funktioniert nur solange, wie man davon ausgeht sein Geld auch ohne Stundung mit der gleichen Wahrscheinlichkeit wieder zu bekommen. Nach dem was man so lesen kann sehe ich das aber nicht unbedingt.

      Ich bin daher ganz bei @Ratte (Das es einmal soweit kommen würde ;) ) die Stadt hat sich schon längst entschieden finanziell beim SCP einzusteigen. Jede mögliche Entscheidung beinhaltet daher schon ein Ausfallrisiko. Die Frage war eigentlich nur noch, wo das Zocker-Risiko geringer ist. a) Dem SCP Zeit gegen Zinsen geben und ihm damit helfen oder b) zu hoffen das die das schon alleine wuppen werden und daher auf eine pünktliche Rückzahlung pochen.

      Kann beides klappen, muss aber nicht. Bei a) hängt man länger mit im Boot. Bei b) setzt man ein sehr negatives Zeichen und schreckt vielleicht potentielle helfer ab. Ich kenne die Situation ja aus Bielefeld. Dort stundet die Stadt und ich behaupte die macht da ein gutes Geschäft bei.


      Putzig bleibt es, dass Ihr nach dem ganzen Spotten in der Vergangenheit jetzt fast identisch dar steht, wie wir. Mir kommt das hier so herrlich bekannt vor. Sorry, aber das muss nochmal raus. :D
      Arminia Bielefeld - Stadion Alm
      Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"
    • Die sprechen immer von Plänen, dabei ist allseits bekannt, dass sportlicher Erfolg nicht planbar ist, außer man wird so mit Geld zugeschissen, wie Rattenball Leipzig, und selbst bei denen ging es nicht in einem durch ...
      Profifußball in Paderborn, * 04.06.2005 in Wolfsburg, † 20.05.2017 in Osnabrück :sense:
      Gestorben im 17. Jahr. Die Zeit mit dir war schön, wir werden sie nie vergessen. :heulen:
    • Ich finde schon das Erfolg im Fußball dauerhaft planbar ist. Auch mit wenig Startkapital. Natürlich gibt es immer mal Rückschläge oder Startschwierigkeiten. Stellt man sich aber richtig auf ( richtiges, fachkundiges Personal ) ist die Wahrscheinlichkeit auf Erfolg hoch. Heißt, richtigen Trainer, Geschäftsführer, sportlichen Leiter, Spieler und richtiges Marketing.
      Mach´s gut Willi, du wirst uns fehlen !!!
    • Ja, aber eben MIT diesen Rückschlägen.
      Ich denke der SCP, insbesondere Finke hat seine Fehler erkannt und eingesehen und vor allem die Verpflichtung von Krösche als Sportdirektor war ein eindeutiges Signal, dass man gewollt ist, die Weichen hier umzustellen.

      Aber alles braucht seine Zeit, und die war es, die man Donnerstag von der Stadt bekommen wollte, nicht mehr.
      Eine Rettung durch die Stadt hingegen, wie es von hirn- und ahnungslosen SCP-Gegner-Idioten immer wieder in den sozialen Medien kolportiert wird, war nie die Rede ...
      Profifußball in Paderborn, * 04.06.2005 in Wolfsburg, † 20.05.2017 in Osnabrück :sense:
      Gestorben im 17. Jahr. Die Zeit mit dir war schön, wir werden sie nie vergessen. :heulen:
    • Krösche ist sicher eine Identifikationsfigur für Paderborn und ein kluges Köpfchen im Allgemeinen. Ob es allerdings eine gute Entscheidung war, wird sich erst noch zeigen müssen. Bisher hat er ja in diesem Bereich noch gar nicht gearbeitet.
      Mach´s gut Willi, du wirst uns fehlen !!!
    • Coby90 schrieb:

      Ja, aber eben MIT diesen Rückschlägen.
      Ich denke der SCP, insbesondere Finke hat seine Fehler erkannt und eingesehen und vor allem die Verpflichtung von Krösche als Sportdirektor war ein eindeutiges Signal, dass man gewollt ist, die Weichen hier umzustellen.
      Also wenn ich als Ratsherr am Donnerstag sehe, dass da ein Martin Hornberger am Rathaus aufkreuzt, der für die finanzielle (und zum Teil auch sportliche) Fehlplanung in der aktuellen Saison die volle Verantwortung trägt -und das mit ganz offensichtlichen Fehlplanungen, besonders in der Zuschauerpolitik- dann hätte ich gewisse Zweifel daran, dass die Weichen umgestellt wurden. Es sind im Endeffekt doch genau die gleichen Nasen in der nicht-sportlichen Führung des Vereins, die den Laden doch völlig vor die Wand gefahren haben -und das sehenden Auges.
      Da wäre mein Vertrauen auch gleich null. Zumindest ein fähiger unbelasteter Geschäftsführer -der auch diesen Namen verdient und unabhängig handeln kann, wäre ein so wichtiges Zeichen nach außen.
    • Neu

      Die Schiedsrichterentscheidungen in den Relegationsspielen ( nicht erst in dieser Saison ) sind schon sehr fragwürdig. Merkwürdiger Weise profitieren davon immer die größeren Vereine.
      Mach´s gut Willi, du wirst uns fehlen !!!
    • Neu

      dafür lief es in unserem Fall, wo es ja auch um drinbleiben oder Abstieg ging, ja andersherum mit unserem nicht gegebenen Elfer in Osna.
      Nur mit dem Unterschied, dass BS noch nen Spiel hat, und wer Lieberknecht mit seinen Spielern direkt nach dem Abpfiff gesehen hat, der weiß, dass Ding ist noch nicht durch. Diese Chance hatten wir leider nicht mehr ... :schulterzucken:
      Profifußball in Paderborn, * 04.06.2005 in Wolfsburg, † 20.05.2017 in Osnabrück :sense:
      Gestorben im 17. Jahr. Die Zeit mit dir war schön, wir werden sie nie vergessen. :heulen:
    • Neu

      Ich rede auch speziell von den Relegationsspielen. Da ist mir auch unser Spiel in Osnabrück noch in bester Erinnerung und der gegebene Elfer für Osnabrück. Der Brych hätte uns beinahe alles versaut. Wir konnten nur froh sein, dass Osnabrück schon damals korrupte Spieler in ihren Reihen hatten. Unter anderem den Elfer-Schützen.
      Mach´s gut Willi, du wirst uns fehlen !!!
    • Neu

      Was geschichtlich die Zeremonienmeisterin ist, muss ich denke nicht erklären. In Paderborn steht sie neben der Königin mit im Mittelpunkt. Oft ist sie eine Freundin der Königin oder man kennt sich zumindest und sie unterstützt die Königin bei den ganzen wichtigen Dingen wie Kleider für die jungen Hofdamen aussuchen,... Großer Verein viel Mittelpunkt,...

      Ganz nebenbei hat man eine weitere Person, durch die man die Rechnung des Hofballs und weitere Kosten teilen kann.

      Die Zeremonienmeisterin wird übrigens natürlich durch den Zeremonienmeister begleitet. Das ist ein normales Amt im Bataillonsvorstand und er ist für die "Verwaltung" des Hofes zuständig. Davon gibt es auch direkt 5... man will das einjährige Event ja nicht jedes Jahr durchleben.
      Alles etwas größer und umfangreicher als auf dem Land. Klingt alles etwas merkwürdig aber hat so Tradition und das weit länger als der Fußballverein.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher