Hardwaresuche

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Hardwaresuche

      Die Threads, in denen mal nach Hardware gesucht, sind größtenteils im Archiv und ich kann darauf nicht antworten.
      Also erstelle ich hier auf die Schnelle mal einen allgemeinen Hardware-Suche-Thread.

      Ich bin derzeit auf der Suche nach einem neuen Laptop.
      Ich war mittlerweile bei Saturn, Media Markt, Conrad und ein paar kleinen Computerläden.
      So richtig fündig bin ich aber nicht geworden, weshalb ich hier nochmal nachfragen will.

      Ich suche einen Laptop, mit dem ich mobil sein kann. Er soll leicht sein (nicht über 2,5 Kilo), muss keine große Bildschirmdiagonale haben (aber auch kein Mäsekino wie bei Netbooks).
      Ausgeben will ich maximal 500 €, am liebsten weniger. Das soll auch kein Spiele-Laptop oder Multimediarechner sein. Office-Anwendungen, Internet und vielleicht auch mal einen HD-Film sollte er können.
      Trotzdem sollte die Hardware darin nicht so alt sein, dass er schon vom Betriebssystem ins Stottern kommt, um es mal überspitzt zu sagen. Immerhin soll er ein paar Jahre halten.
      Apropos, es wäre Windows wünschenswert.
      Er sollte schon ein klein wenig was an Akku-Laufzeit mitbringen. Am besten wäre es auch, wenn man den Akku entnehmen könnte und ihn dann im reinen Strombetrieb laufen lassen könnte.
      Wenn es die Auswahl gibt, bevorzuge ich ganz klar Intel und Nvidia.
      Eine riesige Festplatte muss auch nicht sein. Da kann man inzwischen zum Glück viel mit externen Fesplatten und USB-Sticks machen.

      Wenn ihr vielleicht einen kennt, der einen Firewireeingang hat (oder es preisgünstige Adapter gibt?) und Prozessor und Grafikkarte gut genug ist, dass man im HD-Format live von einer Kamera aufzeichnen könnte, wäre das optimal, ist aber absolut nur ein Wunsch der Kategorie wenn es das gibt, wird es gerne mitgenommen. Wenn nicht, dann nicht.


      Was ich bisher (aber nur im Prospekt) gesehen habe, sind die silbergrauen Modelle von Asus. Das könnte vielleicht passen, aber ich weiß nicht, welches Gewicht die haben.

      Außerdem habe ich viele Geräte gesehen, die Laptop und Tablet in einem bieten. Touchscreen und die Option, das Gerät auch mal ohne Tastatur zu nutzen, ist sicher reizvoll, aber ohne verglichen zu haben, habe ich den Eindruck, dass dabei ein Aufpreis zu zahlen ist und es an irgendeiner Stelle (Festplatte, Grafikkarte) ziemlich hapert.
      Was könnt ihr zu solchen Geräten aus Erfahrung sagen?
    • Schon mal in Richtung Ultrabooks geschaut ?
      .... oder gebrauchte S-Klasse von Acer, z. B. S3, S5, S7 ?
      Ich selbst hab S5 mit 128 GB SSD, Gewicht 1,2 kg, ein geniales Teil.
      " Sage nicht immer was du weißt, aber wisse immer, was du sagst. "
      Matthias Claudius 1740 - 1815
    • Ultrabooks liegen über dem 500€ Budget und sind von der Leistung auch deutlich überdimensioniert für die Ansprüche von Ricardo

      Ohne Firewire findet man vieles, was den Ansprüchen genügt, auch um die 300€ rum. Und Firewire kann man zur Not über PCMCIA nachrüsten, kostet um die 30€
    • @Lumi:
      Ja, das wäre sehr schön. Wenn du mir ganz uneigennützig 1000 € schenkst, kaufe ich es mir. :D
      Gerade bei Computern halte ich nicht viel von Gebrauchtwaren.

      @Giancarlo:
      Keine Ahnung, ob der Laptop, der es dann wird, Platz für so etwas hätte. Da würde ich eine klassische Adapterlösung bevorzugen.

      @Floyd:
      Danke für den Tipp. Das hilft vielleicht noch am besten weiter.
      Ich werde mich da mal umschauen.
    • Ich melde mich auch mal hier.

      Nach 5 Jahren treuem Dienst macht mein Laptop leider so langsam schlapp, daher solls ein neuer sein.

      Relativ hohe Ansprüche habe ich nicht: Soll um die 500 Euro kosten und die gängigen Anwendungen schaffen die im Studenten- (später Arbeitsalltag) so anfallen.
      Eine Anforderung hätte ich dann doch, denn der Neue soll auch mindestens Mass Effect 3 flüßig darbieten können.

      Systemvorraussetzungen wären:

      Minimale Systemanforderungen:
      CPU: Zweikernprozessor mit 1,8 GHz
      RAM: 1 GByte (2 GByte bei Windows Vista / 7)
      Grafikkarte: NVIDIA 7900 oder ATI X1800 or better (256 MByte Videospeicher)

      Empfohlene Systemanforderungen:
      CPU: Zweikernprozessor mit 2,4 GHz
      RAM: 2 GByte (4 GByte bei Windows Vista / 7)
      Grafikkarte: ATI Radeon HD 4850 oder NVidia GeForce 9800 GT (512 MByte Videospeicher)


      Hab mit der Hilfe von einem Freund paar Dinger rausgesucht, aber keine Ahnung, ob die das dann auch wirklich packen würden:
      notebooksbilliger.de/produkt+v…8098,207258,227937,211829

      Könnte da vielleicht mal einer draufschaun und mir Feedback geben? Auch generell was die Kisten angeht.

      Andernfalls hat vllt jemand noch einen Tipp oder besseren Anschaffungsvorschlag für mich.
      Würde mich über Hilfe freuen. :schunkel:


      "Ceterum censeo Gesellschaftsboardinem esse delendam."
    • Kampfkater schrieb:

      Ricardo schrieb:

      Ich kenne einige, bei denen es nicht geht.


      Ham die nen angebissenen Apfel irgendwo kleben? |-)


      Die neigen wohl wirklich dazu, einem alle Entscheidungen abzunehmen. :(
      " Sage nicht immer was du weißt, aber wisse immer, was du sagst. "
      Matthias Claudius 1740 - 1815
    • galmi schrieb:

      Hab mir grad einen neuen von Medion geholt und bin sehr zufrieden bisher.
      Is der 17"Zoll medion.com/de/shop/einsteiger-…-md-99151-30018396a1.html
      Sieht aus wie meiner :schreck:

      Und ich hatte mit dem Laptop wenig Glück. Ein dreiviertel Jahr dauerte es, bis erstmals Schicht im Schacht war, nix ging mehr. Der Kundenservice ist sehr gut, aber natürlich ausgelagert bei einem Hotlineanbieter. Die Jungs sind da gut geschult, aber die Platte war hinüber. Zwei Wochen später kam das reparierte (oder ausgetauschte?) Teil zurück, musste allerdings alles abschreiben, was ich vorher nicht auf der externen hatte. Ein weiteres Jahr später das Spiel noch mal, diesmal ging's direkt ins Bios, aber von da nicht weiter. Wieder zurückschicken - diesmal parallel zum Poststreik. Dafür kann Medion nix, die Reparatur ging deutlich schneller, der dämliche Postbote hinterließ nur keinen Zettel, daß das Paket hinterlegt wurde und so hat der Kiosk das Teil zurückgeschickt ... mittlerweile ist der Rechner wieder hier und läuft. Der nächste Laptop wird wohl wieder ein Acer, bzw - falls gutes Angebot vorliegt - ein ThinkPad.
    • Bin mir nicht ganz sicher ob ich thematisch hier richtig bin aber woanders passt es noch weniger..

      Also ich bin aktuell auf der Suche nach einem Analog-Digital-Wandler.
      Ziel ist es, diesen zwischen meinen alten VHS-Player und mein Notbook zu schalten um die ein oder andere VHS-Kasette zu digitalisieren.

      Hat da jemand Erfahrungen ?

      Wenn ja, welches Gerät ist da mit passender Software empfehlenswert ? :schulterzucken:

      Würde mich über Input freuen ;)
      Gesendet von meiner gelben Telefonzelle mit Tapa-Wählscheibe :blah: :blah: :blah:
    • Lumi schrieb:

      Ich hatte mir mal von einem Bekannten letztes Jahr geliehen.
      Ist ziemlich schlicht gehalten, aber funktionierte ganz gut.
      Gibts auch immer noch bei Amazon.
      amazon.de/CSL-Software-Videoad…=8-1&keywords=vhs+grabber


      Danke für deine Rückmeldung Lumi.

      Ich hatte inzwischen mit dem nachfolgenden geliebäugelt

      amazon.de/dp/B004O0OZQM/ref=wl…ISOK&coliid=I7DIP4Q05K8IE

      Wenn es die deutlich günstigere Variante aber auch tut, werde ich deiner Empfehlung gerne folgen.

      :nuke:
      Gesendet von meiner gelben Telefonzelle mit Tapa-Wählscheibe :blah: :blah: :blah:
    • Ich suche eine Möglichkeit, das WLAN-Signal zu verstärken.
      Im Moment deckt es das Haus ganz gut ab, aber wenn ich mal mit dem Handy oder dem Laptop im Garten sitze, ist es aus.
      Also will ich das Signal technisch verstärken.

      Dafür muss die Reichweite schon um mindestens 30 Meter verstärkt werden, besser mehr.
      Welche Möglichkeiten gibt es und mit welcher Preisspanne muss ich rechnen?
    • Range Extender oder WLAN Repeater bekommst Du um die 20€. Die meisten Hersteller von Router bieten auch RE an. Die hängst dann ganz einfach über WPS in dein Netzwerk rein und kannst die Reichweite zum Teil verdoppeln
    • Alu-Folie hinter die Antennen platzieren in die Richtung wo es verstärkt werden soll.
      Hört sich blöd an, funktioniert aber und is die billigste Variante :)