Qiumi ist krank

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Ich hatte innerhalb der letzten 8 Tage zwei Wurzelbehandlungen an 2 oberen Backenzähnen ( direkt nebeneinander ). Vorgestern Abend habe ich wirklich gedacht, ich gehe kaputt. Diese plötzlich einschiessenden Schmerzen sind sowas von abartig. Ich will nimmer... :(
    • So ein Mist, zu schnell die Treppe runtergelaufen, gestürzt, seitlich abgefangen und die Diagnose: 3.-6. Rippe gebrochen incl. Blutgerinsel. Schmerzen zum davonlaufen und der Horror wird die Nacht, weiß gar nicht, wie ich mich hinlegen soll. Hat jemand mit so etwas schon unangenehme Erfahrung gemacht? Der Medizinmann meinte, 4-6 Wochen werde ich das wohl mit Unterstützung von Ibuprofen aushalten müssen...
      running gag
    • Erst einmal gute Besserung. Wenn du schlafen willst können im Liegen dann hast du eigentlich nur eine Möglichkeit die ersten Tage. Lege dich auf die nicht verletzte Seite und nimm ein Kissen unter die Taille. Sollte das im Zusammenhang mit den Schmerzmitteln nicht helfen, dann wird es im Liegen überhaupt nichts.
      24.09.2012 - 08.12.2012

      Danke an Wayne Simmonds (Philadelphia Flyers, 9 Spiele, 4 Tore, 10 Assists), Chris Stewart (St. Louis Blues, 15 Spiele, 6 Tore, 14 Assists) sowie Clarke MacArthur (Toronto Maple Leafs, 8 Spiele, 4 Tore, 6 Assists) im Trikot der Eispiraten Crimmitschau
    • Archie schrieb:

      So ein Mist, zu schnell die Treppe runtergelaufen, gestürzt, seitlich abgefangen und die Diagnose: 3.-6. Rippe gebrochen incl. Blutgerinsel. Schmerzen zum davonlaufen und der Horror wird die Nacht, weiß gar nicht, wie ich mich hinlegen soll. Hat jemand mit so etwas schon unangenehme Erfahrung gemacht? Der Medizinmann meinte, 4-6 Wochen werde ich das wohl mit Unterstützung von Ibuprofen aushalten müssen...
      wow. Gute Besserung.
      :nobbi: Ved du ikke hvem jeg er, Du kan ikke dræbe mig, Ved du ikke hvem jeg er, Jeg er Ivar the boneless , du kan ikke dræbe mig!! :nobbi:
    • Danke, es wird schon langsam wieder... In Ermangelung von geeignetem Personal musste ich die letzten Tage auch noch teilweise arbeiten. Heute konnte ich den ganzen Kram endlich übergeben und mich der Genesung widmen. An den Schmerz gewöhnt man sich, nur tief durchatmen, niesen, husten, lachen, das geht halt noch gar nicht.
      running gag
    • Bin letzten Donnerstag noch aufs Southside Festival gefahren, hatte da schon leichte Halsschmerzen und Probleme beim Schlucken. Beides hat sich in der Nacht so stark intensiviert, dass ich Freitag morgen wieder heim gefahren bin. Mittags dann heim Arzt gewesen, der meinte ich hab ne Mandelentzündung und könne mit Antibiotika am nächsten Tag wieder zurück aufs Festival. Bis Samstag wurde es aber wieder deutlich schlimmer, sodass ich daheim bleiben musste. War schon mal ein super Timing, ausgerechnet an dem Wochenende. Sonntag dann zum Notdienst, weil weder Antibiotika noch Schmerztabletten anschlugen. Dort ein neues Antibiotika und stärkere Schmerzmittel verschieben bekommen.
      Bis heute morgen hat sich mein Zustand weiter verschlechtert, deshalb direkt wieder zum Hausarzt. Der hatte dann relativ schnell nach Ultra Schall Untersuchung die Vermutung, dass es sich bei mir ums pfeiffersches Drüsenfieber handele.
      Liege nun in einer HNO Klinik, wo ich bis mindestens Freitag bleiben muss.
      Vor nem halben Jahr hätte ich mich über so einen Krankhaus Aufenthalt (zumindest ohne die enormen Schmerzen) gefreut, aber direkt nach dem Abi jetzt ist der Zeitpunkt für mich denkbar ungünstig. Plötzlich steht irgendwie alles auf der Kippe, Abibälle, 5 Tage Hamburg Urlaub in weniger als drei Wochen, anschließend Ferienjob. :(


      Hat von euch jemand Erfahrungen gemacht mit dem pfeifferschen Drüsenfieber? Wenn ja, wie lange hat es bei euch gedauert, bis ihr wieder "voll funktionsfähig" wart?
      Hattet ihr auch so starke schmerzen? Konnte seit drei Nächten nicht schlafen, bin ziemlich fertig mit meinen Nerven und kein Schmerzmittel hilft irgendwas.
      Meine Mandeln sind stark angeschwollen und "belegt", Zunge ebenfalls angeschwollen.
      Habe auch ein wenig Angst, dass die mir meine Mandeln morgen raus nehmen wollen. :rolleyes:

      So, genug beschwert, vielleicht mag ja jemand seine Erfahrungen teilen und mir so noch mehr angst machen :D
    • Ich weiß nicht, was sich da in der Medizin die letzten Jahre getan hat. Ich hatte schon mal Pfeifersches Drüsenfieber. Das hat ungefähr 6 Wochen gedauert, bis ich wieder einigermaßen fit war, bei meinem Mann ebenso. Das ist aber schon mehr als 20 Jahre her. War aber richtig schieße, weil man sich einfach Ruhe antun musste. Als Highlight des Tages eine halbe Stunde spazieren gehen, aber nix mit Party oder Reisen.
      Für die einen die Signatur- für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
    • War heute früh in der Röhre ( MRT ).

      Ich konnte es mir schon denken, aber nun hat es sich bestätigt ( habe seit Jahren Probleme damit ). Bandscheibenvorfall in der Halswirbelsäule, C6/C7. Ist gsd nicht so schlimm und muss nicht operiert werden.

      Auf die Spritzen und die Physiotherapie freue ich mich nicht wirklich, bin aber froh, dass es endlich erkannt ist und gezielt was gegen die Schmerzen getan werden kann.