Heimwerkerqiumis

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Dundeex schrieb:

      @4u-Martin:

      Zum Beispiel den Makita Akku Schlagbohrschrauber 250€, mit einem Haufen Zubehör. Für daheim reicht seine Schlagbohrfunktion übrig. Gibt mit Sicherheit noch günstigere Angebote mit weniger Zubehör. Ich hab meinen vor 4-5 Jahren direkt im Laden für unter 200€ gekauft. Auf Ebay gibts auch alle par Wochen etwas im WOW des Tages.

      Die Akkus sind bei Makita zum Beispiel einfach unschlagbar. Du kannst das Teil 2 Jahre nicht benutzen und es hat sich nur minimal entladen. Bei den Baumarktdingern wars bei mir einfach imemr so dass, egal wann ich das Teil nutzen wollte, der Akku leer war. Nach spätestens 2-3 Jahren konnte ich den Akku dann entsorgen und mir ein neues Gerät besorgen weil man die Akkus nirgends nachbestellen konnte.

      Das mit den Akkus ist oft ech doof. Habe mir für meinen Akkuschrauber (budget - also Billigding) gleich nen Ersatzakku besorgt. Zudem habe ich vor Jahren als Nebentätigkeit in einem Shop gearbeitet, in dem wir das Innenleben der Akkus getauscht haben. Also entweder die ausgenudelten Zellen raus und neue rein oder sogar gleich von 600/800 mAh auf zT 2000 mAh aufgerüstet. Die halten dann natürlich noch länger. Im allgemeinen reicht mir der Billigschrauber, so hat man mit den gängigen Bits auch schnell mal was von IKEA zusammengeschraubt oder - wie eben - schnell nen Tisch im Kinderzimmer repariert. Ohne Kabel immer schnell zur Hand.

      Bohrmaschine habe ich mir auch mal zugelegt - aber auch hier eine Baumarktreihe (Praktiker), dort aber das teurere Modell seinerzeit. Reicht aus, wir haben hier keine Stahlbetonwände. ;)
      Unterschätz mich ruhig - den Fehler haben andere auch schon gemacht ;)
    • 250 Euro klingt dann aber wieder nach Oberklasse. Das hat zwar natürlich viele Vorteile aber für kleine Arbeiten ist so ein Monsterding natürlich dann auch wieder immer mal unpraktisch. Lasst uns doch mal bei der Mittelklasse bleiben oder eben bei tauglichen billigen Geräten. Ich komme gerade auch etwas ins Schwitzen, da ich nebenbei zumindest noch so tun muss, als arbeite ich tatsächlich heute. |-)
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)
    • Ich hab früher auch immer und gerne billig günstig gekauft und mich später dann doch wieder geärgert, da die Maschinen dann doch nicht so gut waren.
      Mittlerweile schwöre ich auf Bosch, sei es beim Schlagbohrer oder beim Akku-Schrauber.

      Ich tendiere auch eher zu zwei Geräten, denn wie Kater schon schrieb, hat der Schlagbohrer ein Kabel und liegt schwerer in der Hand.

      Wir haben letztes Jahr unser bislang größtes Projekt (Hochbett für Junior) vollendet und die Geräte haben sich ausgezeichnet.
      Keine Signatur!
    • michaW schrieb:

      ich fasse es mal kurz: Akkuschrauber von Lidl würde reichen, ......der aus dem 1,- € Laden nicht!
      Um ihn unbesehen in die Tonne zu treten !!! :kickass:

      Wenn ich Dich richtig verstehe, willst Du Dich hin und wieder als "Heimwerker betätigen".
      Dafür ist die von Dir verlinkte "Bosch" völlig ausreichend.
      Wenn Du dieses Gerät nur sporadisch einsätzt, ist das im Angebot aufgeführte Bohrfutter völlig ausreichend.
      Der ausgeschilderte Preis ist (für ein Heimwerkergerät) voll OK.

      Kauf unbedingt 2 Maschinen !!!

      Akkuschrauber ist was schwieriger. Auf dem Markt tobt der Bär aber mit etwas Glück kannst Du ein "Schnäppschen" landen.

      Makita-Schrauber sind für nen "Heimwerker" eigentlich "Perlen vor die Säue". Zu hoher Preis für nen HW.

      Hab vor ein paar Tagen nen "Dewald - Schrauber" in der Hand gehabt.
      1,8 Amp/h und 24 Volt (Werte fast schon Profiqualität) Lithium Akkus !!! (2 Stück - ganz wichtig !!!)
      Die Ladezeit sollte eine Std niemals überschreiten !!!
      Ca. Preis dieses Gerätes --- knapp unter 100,- Euro.

      Wenn's möglich gewesen wäre , hätte ich auf der Baustelle direkt 2 oder 3 von den "Schraubern" geschoßen ! :knarre:
      Ihr habt Uhren ...
      Ich habe Zeit !
    • schorsch123 schrieb:

      Um ihn unbesehen in die Tonne zu treten !!! :kickass:


      Ruuuhig Brauner! :sack:

      Wenn ich ab und zu mal nen Ikea-Schrank zusammenbauen will, reicht mir so'n 20€-Ding vom Discounter halt aus. Mehr in meinen linken Händen wäre eh Perlen vor die Säue. ;)
      " Ich will nicht wieder absteigen. Dann bringe ich alle um. Das wäre der Leidensweg Christi."

      Martin Kind
    • Kampfkater schrieb:

      Ruuuhig Brauner! :sack:

      Wenn ich ab und zu mal nen Ikea-Schrank zusammenbauen will, reicht mir so'n 20€-Ding vom Discounter halt aus. Mehr in meinen linken Händen wäre eh Perlen vor die Säue. ;)

      Den "Alten Sack" werd ich mir merken.

      Ich bin Handwerker - Profi !
      Es gibt Maschinen und es gibt Schrott.
      Diese Discounter - Dinger sind, wenn länger nicht gebraucht, oft gar nicht mehr zu gebrauchen. Akku's im Ar*** !
      Makita - Der Porsche, Jaguar, Merzedes - unter den "Schraubern. Auch im Preis !
      Dafür taugen die Handkreissägen (HKS) von Makita gar nix. Hier ist "Maffel" einfach unschlagbar und unangefochtener Weltmarktführer.(Nur Profigeräte - sehr teuer, aber unverzichtbar)
      Der von mir beschriebene "Dewald - Schrauber" ist ein sehr anständiger Kompromiss.
      Sehr gute Akkus ...2St.
      Handliches Gerät mit guter Mechanik ...(fast Profiqualität !)
      Günstiger Preis ...
      Lange Lebensdauer
      Bei Bedarf (auch) einsatzbereit ...
      Ihr habt Uhren ...
      Ich habe Zeit !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von schorsch123 ()

    • Denke, das ganze sollte auch davon abhängig sein, was und wie viel man vorhat.

      Wenn ich nur gelegentlich mal was schrauben oder bohren will, ohne gleich immer beim Nachbarn / Freund zu borgen, tuts auch günstigeres Gerät in (nicht der billigsten) Baumarktqualität.

      Wenn ich aber z.B. den Dachboden ausbauen will, die Küche aufbauen, umfänglich renovieren etc. dann lohnt sich die Investition in sehr gutes Gerät. Das amortisiert sich dann schnell über das Handling und die Akkuleistung.

      Um Deinen Vergleich mit Autos aufzugreifen @schorsch123: brauche ich nur nen Hüchel, um die Wochenendeinkäufe nicht heimzutragen und hin und wieder mal ne kleinere Strecke zu fahren, dann tuts ein billiger Kleinwagen. Fahre ich aber beruflich und urlaubstechnisch im Jahr mehr als 30 tkm, dann sollte man hier besser eine Qualitätskarosse investieren.

      Und schlußendlich ist alles auch mal wieder vom Geldbeutel abhängig ;)
      Unterschätz mich ruhig - den Fehler haben andere auch schon gemacht ;)
    • schorsch123 schrieb:

      Kampfkater schrieb:

      Ruuuhig Brauner! :sack:

      Wenn ich ab und zu mal nen Ikea-Schrank zusammenbauen will, reicht mir so'n 20€-Ding vom Discounter halt aus. Mehr in meinen linken Händen wäre eh Perlen vor die Säue. ;)

      Den "Alten Sack" werd ich mir merken.

      Ich bin Handwerker - Profi !
      Es gibt Maschinen und es gibt Schrott.
      Diese Discounter - Dinger sind, wenn länger nicht gebraucht, oft gar nicht mehr zu gebrauchen. Akku's im Ar*** !
      Makita - Der Porsche, Jaguar, Merzedes - unter den "Schraubern. Auch im Preis !
      Dafür taugen die Handkreissägen (HKS) von Makita gar nix. Hier ist "Maffel" einfach unschlagbar und unangefochtener Weltmarktführer.(Nur Profigeräte - sehr teuer, aber unverzichtbar)
      Der von mir beschriebene "Dewald - Schrauber" ist ein sehr anständiger Kompromiss.
      Sehr gute Akkus ...2St.
      Handliches Gerät mit guter Mechanik ...(fast Profiqualität !)
      Günstiger Preis ...
      Lange Lebensdauer
      Bei Bedarf (auch) einsatzbereit ...


      Findest Du den Dewald-Schrauber bei einem etablierten Händler im Internet ? Wäre interessant.
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)
    • ich glaube Schorch hat überlesen das wir hier ja gerade kein Profigerät suchen, sondern nur was für hin und wieder
      die Realität geht manchmal an der Wirklichkeit vorbei...
    • 4u-Martin schrieb:

      Findest Du den Dewald-Schrauber bei einem etablierten Händler im Internet ? Wäre interessant.

      Kann ich bei meiner Internetaffinität schlecht sagen.
      Werde aber versuchen, mir ne Scheiße durch diesen Dschungel zu schlagen.
      Das Gerät ist im Preis/Leistungsverhältnis ein Volltreffer ! :nuke:

      Reicht es Dir, wenn ich die Info morgen reinreiche?
      Dauert immer bei mir. :motzen:
      Ihr habt Uhren ...
      Ich habe Zeit !
    • 4u-Martin schrieb:

      Gibt es denn gute Maschinen, die einfach beides können oder sollte man grundsätzlich lieber immer trennen zwischen Bohrer und Schrauber?
      Ich würde auf jeden Fall trennen.

      An Bohrer kommt es auf den Einsatz an, beim Bohren in Wände/Decken möchte ich meine Hilti nicht missen. Damit bin ich in Wände gekommen, wo Makita und Co mit den dicksten Bohrhammern versagt haben. Die Hilte ist schön handlich und die kleinen bekommt man für etwas über 100€.

      Für Holz und Metall reicht was kleineres, da kann man auch locker die Akkuschrauber nehmen. Dabei nur drauf achten, dass der Kraft hat und man den Akku raus nehmen kann. Hab ein günstiges Gerät vom Aldi, das hält jetzt schon lange und taugt wirklich was. Und den Akku dann wirklich raus nehmen, wenn man ihn nicht nutzt, gerade bei längeren Ruhephasen, dann hält der Akku länger
    • LuebeckerAFI schrieb:

      Ich hab früher auch immer und gerne billig günstig gekauft und mich später dann doch wieder geärgert, da die Maschinen dann doch nicht so gut waren.
      Mittlerweile schwöre ich auf Bosch, sei es beim Schlagbohrer oder beim Akku-Schrauber.

      Ich tendiere auch eher zu zwei Geräten, denn wie Kater schon schrieb, hat der Schlagbohrer ein Kabel und liegt schwerer in der Hand.

      Wir haben letztes Jahr unser bislang größtes Projekt (Hochbett für Junior) vollendet und die Geräte haben sich ausgezeichnet.

      Gute Wahl. :nuke:
      Wer mal mit einen Billigprodukt Stahlbeton im Keller, oder über Kopf in Stahlbeton bohren mußte, weiß warum.
      Geht nix über eine GBH 2-24, geht in Beton rein wie ein heißes Messer in Butter schneidet.
      Ist nicht ganz billig, aber unglaublich Nervschonend. ;)

      Ähnlich halte ich es mit meinem gesamten Werkzeugpark.
      Etwas gehobeneres Preisniveau, aber für mich lohnt sichs.

      Edit: Gut das auf der Übersichtseite oben die News getickert werden, sonst wäre ich nicht mal im Ansatz auf diesen Thread gestossen.
      " Sage nicht immer was du weißt, aber wisse immer, was du sagst. "
      Matthias Claudius 1740 - 1815
    • michaW schrieb:

      ich glaube Schorch hat überlesen das wir hier ja gerade kein Profigerät suchen, sondern nur was für hin und wieder

      Ne,ne.
      Hab ich nicht überlesen.
      Ich kenne genügend HW, die sich mittlerweile den 3.ten oder gar den 4.ten Disscountschrauber gekauft haben.
      Und spätestens dann .... :knueppel:
      So etwas ist kein Werkzeug, das ist ne Zumutung. :kotz:
      Ihr habt Uhren ...
      Ich habe Zeit !
    • Lumi schrieb:

      Geht nix über eine GBH 2-24, geht in Beton rein wie ein heißes Messer in Butter schneidet.

      Was dann eine blaue Bosch ist. Kennen auch die wenigsten und muss man erklären. Die Blauen sind die Profigeräte von Bosch, die i.d.R. hochwertiger ausgestattet sind als die grünen. Bekommt man auch nicht überall.
    • Heimwerker :ekstase: :ekstase:

      Also wir haben den Ixo von Bosch. Ist ein Klasse Gerät mit dem man im Haushalt fast alles machen kann. Vorteil vorallem er ist extrem klein und somit kommt man auch in Schränken etc. überall hin.
      Ab einer Schraubenlänge von 7 cm ohne vorbohren in massiv Holz, fängt er aber auch an zu streiken. |-) |-) |-)
      Weiter immer weiter! Wohin?, fragst du! Egal, Hauptsache weiter!
    • Giancarlo schrieb:

      Der Fliesenkleber sollte ausgehärtet sein, bevor man die Fugen macht.

      Und das geht eigentlich Ratz -Fatz. (nach ne "Flaschbier" und ner Kippe kannste verfugen :kasten: )
      Je länger die Fliesen unverfugt (besonderst auf'm Boden) rumliegen, deto größer die Gefahr, sie wieder loszutrampeln.
      Z.B. durch "verkippeln" !!!

      Edit: Unbedingt nen "Zahnspachtel" benutzen.
      Ihr habt Uhren ...
      Ich habe Zeit !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von schorsch123 ()