Auschwitz, 70 Jahre danach- und wir...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Ich war jüngst auf dem Hinflug nach Lissabon auch wieder geschockt, wie viel rechten Scheiß ich hören musste. Man hat zwar das Gefühl, dass sie damit vor allem "spielen" (was es nicht besser macht!) und es lustig finden aber da steckt in vielen Köpfen dann doch auch mehr dahinter. Grausam und dumm! Aber man wird es wohl nie aus den Menschen rauskriegen, egal in welcher Form, egal auf wen bezogen. Gerade die Kleingeister, die, denen kaum was bleibt im Leben, die sich benachteiligt fühlen oder deren einziges Machtgefühl es ist, sich über andere zu stellen....die werden immer ihre Feinde haben und da wird man sich immer auch den Symbolen und Figuren zuordnen, die eben als Schreckgespenster durchs Fernsehbild, Schulbuch und die kollektive Erinnerung geistern.
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)
    • Das ist tatsächlich oft so. Wenn ich so überlege, wie oft ich sowas mitbekomme. Meistens ist das nichtmal so offensichtlich, sondern einfach so ein latenter Rassismus, der da mitschwingt. Abgesehen von denen, die das offen zur Schau stellen wie dumm sie sind, gibt es auch einfach einige, die sich gar nicht über ihre seltsame Einstellung im Klaren sind. Vor einiger Zeit stand zum Beispiel am Sportplatz jemand neben mir und meinte es könnte doch nicht sein, "dass diese Kanacken da rumlaufen und unsere Jungs auf der Bank sitzen"...Da fällt einem dann auch nichts mehr ein.
    • deswegen musst ich so lachen als Ribery dann verlauten liess, das er eventuell Deutscher werden möchte.
      Es ist -auch unter Bayernfans- soviel Islamophobie, Rassismus und Antisemitismus unterwegs- da staunt man dann, dass dieselben Wi**ser unsere Jungs wie Alaba und Ribery auch nur mit dem nackten Hintern anschauen.
      Beim BFC hat der Verein seit der Verpflichtung unserer schwarzen Gazelle "Dieter" zumindest in der Hinsicht Ruhe. Während des Spiels, wohlgemerkt
      Wählen gehen- Rassisten verhindern