30. Spieltag: TSV Craislheim - 07

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Ja, am Samstag kommt der Topfavorit der Liga ins Jahn-Stadion. Anpfiff um 15.30 Uhr. Ich hoffe, dass viele schwarz-gelbe dabei sein werden um die Mannschaft lautstark zu unterstützen!!

      BRIGADE schwarz-gelb
      Olaf
      Einmal schwarz-gelb, immer schwarz-gelb!!!!!
    • Olaf Hoetzel schrieb:

      Ja, am Samstag kommt der Topfavorit der Liga ins Jahn-Stadion.


      ... der daheim gegen den Aufsteiger Gröningen-Satteldorf verloren hat :amkopfkratz:

      Die werden angefressen und hochmotiviert sein. Nen Auftritt wie in Oeffingen (ohne Ö fehlt dir was) werden wir uns da nicht erlauben dürfen. Ich komm direkt vom Gschäft, werd also auch angefressen und hochmotiviert sein :dance3:
      Eigentlich kann ichs ja.
    • Ach was, Topfavorit. Den Schuh müssen sich inzwischen die Herren mit dem schönen Kunstrasenplatz aus dem
      Vorort von Bietigheim anziehen... die Crailsheimer haben bisher nicht das gebracht was von ihnen erwartet
      wurde. Hoffentlich müssen es nicht ausgerechnet unsere ausbaden am Samstag...
    • Spvgg 07 Ludwigsburg empfängt Aufstiegsfavorit TSV Crailsheim im Ludwig-Jahn-Stadion

      Ein echter Härtetest erwartet die Mannschaft von Trainer Marco Fischer am Samstag, wenn die Schwarz-Gelben um 15:30 den klaren Meisterschaftsfavoriten TSV Crailsheim
      im Ludwig-Jahn-Stadion empfangen.
      Nach dem eher enttäuschenden Remis beim TV Öffingen ist die Mannschaft zwar nach vier Spielen immer noch ungeschlagen, zufrieden war Marco Fischer aber verständlicher-
      weise nicht. "Wir haben viele Fehler gemacht, standen in der 2. Hälfte auch viel zu weit auseinander und haben nicht mehr als Team gearbeitet. Das müssen wir dringend
      verbessern, ebenso die Durchschlagskraft vor dem Tor. Gegen Crailsheim müssen wir erstmal sicher stehen, dem Gegner im Mittelfeld keine Räume geben", so der
      Trainer. "Aber schlagen müssen die uns auch erstmal!". Zum Glück stellte sich die Verletzung von Patrik Ribeiro-Pais vom Sonntag als nicht so schlimm heraus, er wird auflaufen können.
      Somit fehlen aktuell nur Christos Dovridis und der langzeitverletzte Timo Binder. Kapitän Steffen Leibold soll wieder in die Mittelfeldzentrale zurück kehren, wo er für die Mannschaft am wertvollsten ist.

      Als vor der Saison in diversen Zeitungen die Meisterschaftstips abgegeben wurden, fiel bei nahezu allen der gleiche Name: TSV Crailsheim (auch bei 07-Trainer Fischer). Warum auch
      nicht? Bereits in der letzten Saison nach einer bärenstarken Rückrunde nur haarscharf in der Relegation an Olympia Laupheim gescheitert, wollen es die Hohenloher dieses Jahr
      wissen. Der ex-Oberligist holte vor der Saison zwei Leistungsträger vom Konkurrenten Untermünkheim (Jan Schreiner und Steffen Söllner), zwei Mann vom Oberligisten
      Hollenbach (Rudolf Krebs und Daniel Martin) sowie die Top-Spieler von Bezirksliga Vizemeister Öhringen Yannick Kraus und Manuel Martinez. Verloren hat der Kader vom Stamm nur
      Mittelfeldmann Mert Sipahi zum TSV Ilshofen.
      Coach Oliver Schwerin geht mit dem klaren Auftrag Aufstieg in die Saison. Die ersten Spieltage liefen aber alles andere als perfekt. Beide Derbys zuhause gegen Untermünkheim
      (1:4) und Gröningen-Satteldorf (1:2) gingen überraschend verloren und so findet sich der TSV unerwarteterweise nur auf Platz 8 wieder. Dies wird in Crailsheim sicher niemanden
      zufrieden stellen und daher ist mit einem aggressiven und offensiven TSV am Samstag zu rechnen.
    • Thomas_Tamm schrieb:

      ... und daher ist mit einem aggressiven und offensiven TSV am Samstag zu rechnen.


      Klingt nach angefressen und hochmotiviert :D

      Hohenloher Tagblatt

      Wir können ohne Druck aufspielen, denn der Aufstieg ist für uns kein Muss. :amkopfkratz: Das könnte auch ein Marco so formulieren und den letzten Satz find ich auch nett. Nur noch 5 Kicker aus der Vorsaison sind dabei, da sollte man aber nicht vergessen, daß wir letzte Saison beinahe abgestiegen wären.
      Eigentlich kann ichs ja.
    • Spvgg 07 Ludwigsburg unterliegt dem TSV Crailsheim mit 0 : 2

      Am heutigen Samstag empfing die Mannschaft von Trainer Marco Fischer den erklärten Aufstiegsfavoriten aus Hohenlohe, den TSV Crailsheim im Ludiwg-Jahn-Stadion. Es fehlten bei 07 Anton Pelipetz und der erkrankte Michael Jundt, dafür rückte Vladimiros Gkiagkiev erstmals in die Stammelf.
      Gleich zu Beginn zeigten sich die Schwarz-Gelben offensiv und zielstrebig. Bereits nach vier Minuten setzt sich Sebastian Rief wunderbar über rechts durch und spielt den Ball im Strafraum zurück auf Marco Schulz, doch dieser scheitert am Crailsheimer Torwart Thomas Weiss. Dieser sollte auch weiterhin im Mittelpunkt stehen denn es spielte nur 07 und deckte schonungslos die Schwächen in der Deckung der Hohenloher auf. In der 15. Minute versucht es Patrik Ribeiro-Pais mit einem Flachschuss, doch wieder ist Weiss zur Stelle. Die nachfolgende Ecke nimmt Kai Helmle direkt, doch am Tor vorbei. In der 24. Minute der erste und einzige Schuss der Crailsheimer in der ersten Hälfte aufs 07-Tor, doch Patrik Demut ist wie immer auf dem Posten bei dem Versuch von Tim Meßner. Dann in der 27. Minute die größten Chancen des Spiels – Rief wird freigespielt und taucht im Strafraum frei vor Weiss auf – dieser wehrt aber wieder ab, der Abpraller kommt vor die Füße von Kapitän Steffen Leibold – doch dieser scheitert erneut am bereits am Boden liegenden Keeper. Auch der Rest der ersten Halbzeit gehörte 07 aber klare Chancen sprangen keine mehr heraus.
      So ging es mit einem für die Gäste glückliche 0 : 0 in die Pause.

      Auch der Beginn der 2. Hälfte gehört 07: Wieder setzt sich Rief auf rechts durch, seinen Rückpass legt Helmle ab auf Leibold, doch der schießt über den Querbalken. Nach circa einer Stunde kamen die Gäste dann besser ins Spiel, ohne jedoch zu glänzen, aber die Begegnung wurde nun offener und 07-Keeper Demut muss zwei Schüsse von Meßner und Nicola-Yannik Sasso parieren. Coach Fischer reagiert und bringt mit Nico Scimenes für Gkiagkiev noch mehr Offensive, kurz darauf verletzt sich auch noch Emre Ayisik, für ihn kommt Tim Vogel. In der 82. Minute endlich mal wieder ein gefährlicher 07-Angriff, doch Scimenes scheitert im Strafraum mal wieder am überragenden Weiss, der den Ball zur Ecke klärt. Wie das Sprichwort schon sagt: wer seine Chancen nicht nutzt… - so kam es auch heute. Ein Querschläger im 07-Strafraum von Marcel Hossner landet doch irgendwie bei Sasso, dieser legt den Ball quer und Kapitän Hannes Wolf hält den Fuss hin und fälscht den Ball ab zum 0 : 1 in der 84. Minute. Genauso unglücklich wie das Spiel lief für 07 auch dieses Gegentor. Nun legten die Gäste sögar noch nach, einen Konter über rechts schiebt der eingewechselte Manuel Martinez zum 0 : 2 in die Maschen. So blieb es auch bis zum Schlußpfiff des guten Gespanns um Schiedsrichter Jan Streckenbach.


      Fazit: Diese Niederlage wäre absolut zu vermeiden gewesen. Ein keinesfalls überzeugender TSV Crailsheim entführte glücklich die Punkte aus der Barockstadt. Aber sie brachten eben fertig, wozu 07 nun schon seit über zwei Spielen nicht in der Lage ist – sie erzielten Tore. Eine halbe Möglichkeit reichte den Gästen schon zur Führung, während man bei Schwarz-Gelb allein in der ersten Hälfte drei Riesenchancen vergab und sich auch sonst vor dem Tor alles andere als clever anstellte. Diese Flaute vor dem gegnerischen Tor treibt den Verantwortlichen die Sorgenfalten auf die Stirn, zumal es am nächsten Wochenende beim „Lieblingsgegner“ TSV Eltingen sicher alles andere als einfach wird. Im Fussball zählen nunmal die Tore und diese fehlen bei allem Bemühen und zumindest in der ersten Halbzeit überzeugenden Vorstellung.

      07 spielte mit: Demut– Gkiagkiev (68. Scimenes), Baus, Nonnenmann, Ayisik (72. Vogel) – Stawski, Ribeiro-Pais (80. Kabashi), Rief, Leibold – Helmle (87. Yalman), Schulz

      Oder einfach wie der Lomb in einem Satz: SELBER SCHULD :galmi:
    • Da dem Bericht von Thomas nichts mehr hinzuzufügen ist, übernehm ich den auf unsere Seite. Bilder sind dann auch im Album

      BRIGADE schwarz-gelb
      Olaf
      Einmal schwarz-gelb, immer schwarz-gelb!!!!!
    • Etwas früh, aber lieber zu früh als zu spät: Am Sa. 02.04.2016 spielen wir in Crailsheim. Hierfür ist bereits ein Fanbus organisiert!! Abfahrt am Fuchshof wird um 12 Uhr sein!!!

      Also, merkt Euch das Datum vor und seit dabei!!

      BRIGADE schwarz-gelb
      Olaf
      Einmal schwarz-gelb, immer schwarz-gelb!!!!!
    • Am Samstag, 02.04.2016 spielen wir auswärts in Crailsheim. Für dieses Spiel haben wir wieder einen Fanbus organisiert. Abfahrt ab dem Fuchshof um 12 Uhr, Rückankunft gegen 20.30 Uhr. Preise wie immer. Für das leibliche Wohl sorgt der Fanclub. Also Leute, meldet Euch an, damit wir in Crailsheim wieder viele schwarz-gelbe sind, um die Mannschaft zu unterstützen. Wir zählen auf Euch!

      BRIGADE schwarz-gelb
      Olaf
      Einmal schwarz-gelb, immer schwarz-gelb!!!!!
    • Morgen um 12 Uhr fährt der Bus. Kommt schon, seid dabei und unterstützt die Mannschaft!!!!

      BRIGADE schwarz-gelb
      Olaf
      Einmal schwarz-gelb, immer schwarz-gelb!!!!!
    • Spvgg 07 Ludwigsburg mit 3 : 0 Auswärtssieg beim TSV Crailsheim

      Am heutigen Samstag musste die Elf von Trainer Marco Fischer beim Tabellennachbarn TSV Crailsheim antreten. Auch an diesem Spieltag wieder präsentierte sich die Personallage bei den Schwarz-Gelben dramatisch, so stand der A-Jugendliche Eric Süß erstmals in der Startelf, er bildete mit Kapitän Steffen Leibold die Innenverteidigung. Nach dem letzten Spiel gegen Öffingen fielen mit Keeper Patrik Demut und Emre Ayisik zwei weitere Spieler aus so dass Winterneuzugang Patrick Chanab seine Premiere im Tor der Landesliga Mannschaft gab.
      Die Hausherren gingen daher als klarer Favorit ins Spiel. Der Frühling hatte auch Einzug gehalten in Hohenlohe und so ging es bei strahlendem Sonnenschein im Schönebürg Stadion um drei wichtige Punkte.
      Überraschenderweise 07 gleich mit der ersten großen Chance – nach Pass von Vladimiros Gkiagkiaev versetzt Michael Jundt seinen Gegenspieler, zieht aber im Strafraum freistehend knapp rechts am langen Eck vorbei. Die Hausherren brauchten eine Weile bis sie sich auf die tief stehenden 07er eingestellt hatten, erspielten sich dann aber eine optische Überlegenheit. In der 12. Minute schiesst Pascal Hopf aus 18 Metern knapp vorbei und in der 28. Minute zielte Dominik Wappler aus 20 Metern ebenfalls daneben. Ansonsten kam aber nicht viel von den Gastgebern. Dann Freistoß für 07 den Leibold in den Strafraum bringt – der Ball wird von Sebastian Rief mit dem Kopf verlängert und Jundt nimmt diesen direkt und hämmert ihn unhaltbar ins rechte Eck zum 0 : 1 in der 39. Minute. Die Crailsheimer antworteten mit verstärktem Druck und konnten hintereinander drei Eckbälle verbuchen. In der 45. Minute wieder eine Ecke und der TSV gleich mit mehreren Schussversuchen, die alle abgeblockt werden, der letzte geht dann nur ans Aussennetz.
      So geht es mit einem überraschenden aber nicht unverdienten 0 : 1 in die Pause.
      Die Gastgeber wechseln gleich aus doch die erste Chance hatten wieder die aufmerksamen 07er – nach einem Solo von Rief kratzen die Crailsheimer den Ball noch kurz vor dem einschussbereiten Jundt weg in der 50. Minute. Zwei Minuten später wird Rief auf dem linken Flügel gestoppt doch Melik Ersin klaut dem Crailsheimer Verteidiger den Ball und überlopt den weit vor seinem Tor stehenden Keeper Thomas Weiss – haarscharf geht der Ball über die Latte. Von der Offensive der Crailsheimer weiter nicht viel zu sehen – Gefahr nur bei Standards, so geht ein Kopfball von Jan Schreiner nach einer Ecke knapp vorbei. Ansonsten kommt der TSV kaum in den 07-Strafraum, das defensive Mittelfeld mit Kai Helmle und Melik Ersin räumt das meiste bereits vorher weg. In der 62. Minute dringt der nach vorne geeilte linke Verteidiger Davide Pumilia in den Crailsheimer Strafraum ein und trifft mit einem herrlichen Diagonalschuss genau ins lange Eck zum 0 : 2 in der 62. Minute. Der TSV nun vollends von der Rolle und nur vier Minuten später Steilpass auf Jundt und dieser lässt sich die Chance nicht entgehen – flach ins lange Eck zum 0 : 3 in der 66. Minute. In der 78. Minute dann die Riesenchance für den TSV zum Anschluß – doch der eingewechselte Andrey Nagumanov scheitert aus 5 Metern an einer Glanzparade von Keeper Chanab. Es hätte noch schlimmer kommen können für die Hohenloher – Timo Binder scheitert nach schöner Einzelaktion an Keeper Weiss und Jundt scheitert ebenso am Keeper nachdem er wieder durchgebrochen war. So blieb es bis zum Schlußpfiff des kleinlich pfeifenden Unparteiischen Wolfram Bosch beim ebenso überraschenden wie verdienten 3 : 0 Auswärtssieg.


      Fazit: Wieder musste man mit einem Rumpfkader auskommen. Wenigstens hatte Coach Fischer drei Spieler auf der Bank. Mit der Nominierung der Debütanten Chanab und Süß für die Startelf so wie mit seiner defensiven Kontertaktik und Jundt als zentraler Spitze machte der Coach alles richtig. Die Spieler waren allesamt mit vollem Einsatz bei der Sache, ließen kaum Chancen der Gastgeber zu, die allerdings auch mit einer recht phlegmatischen Leistung ihren Anhang verärgerten. Das Fehlen zahlreicher Leistungsträger machte sich heute nicht negativ bemerkbar und Spieler wie Davide Pumilia, Kai Helmle und Kapitän Steffen Leibold gewannen so gut wie jeden Zweikampf. Dazu zeigte man sich auch noch treffsicher vor des Gegners Tor und es hätte gar noch deutlicher werden können. Liess man in den letzten beiden Spielen spielerisch vieles vermissen glänzte man gegen einen Gegner, der auch nach vorne spielte mit gutem Konterspiel und errang den höchsten Saisonsieg. So viel Spass kann Landesliga auch machen, nach den Kritiken der letzten Spiele. Nun gilt es nachzulegen – zum nächsten Heimspiel kommt der alte Rivale TSV Eltingen ins Ludwig-Jahn-Stadion, ein heisses Duell scheint hier vorprogrammiert.

      07 spielte mit:

      Chanab –Gkiagkiaev, Süß, Leibold, Pumilia (82. Dovridis) –Helmle, Ersin, Binder (77. Ribeiro-Pais), Smolcic, Rief (76. Scheuber) – Jundt
    • Dem Bericht vom Thomas ist nichts hinzuzufügen ausser: Es kann nicht sein, dass die Spieler mit PKW´s zu einem Auswärtsspiel fahren müssen!!! Peinlich für so einen Verein!!!

      Bilder zum Spiel im Album!

      BRIGADE schwarz-gelb
      Olaf

      und was von mir persönlich: MARCO FISCHER!!!!!!!!!!!!!
      Einmal schwarz-gelb, immer schwarz-gelb!!!!!
    • Wenn mal die Phantastillionen fließen, kommt das sicher nimmer vor :D Wobei man schon mal fragen könnte, wer denn die Weichen für diese Entwicklung mit gestellt hat :amkopfkratz:

      LKZ

      Hohenloher Tagblatt

      TSV Crailsheim - 07 Ludwigsburg 0:3 (0:1)

      Schiedsrichter: Wolfram Bosch (SV Lonsee)

      Torfolge:
      0:1 Michael Jundt (39.)
      0:2 Davide Pumilia (62.)
      0:3 Michael Jundt (65.)

      Schiedsrichter: Wolfram Bosch (Lonsee)

      Zuschauer: 130
      Eigentlich kann ichs ja.
    • Sodele, heuer empfangen wir fast von der Tabellenspitze aus den Aufstiegskandidaten und Heimatverein des Engelbräu :bierkruege: am Fuchshof.

      Der Zwote empfängt den Fünften. Die Heimtabelle sieht uns mit 10 Punkten und 14:15 Toren auf Platz 10 wobei die letzten 3 Heimspiele allesamt gewonnen wurden :amkopfkratz: Insgesamt wurden die letzten 4 Spiele gewonnen. Darauf müssen wir aufbauen :dance3:

      Samstag, 12. November 2016 ...
      Eigentlich kann ichs ja.