Torlinientechnik Ja oder Nein?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Da steht was von in 5% der Spiele.
      Bei 34 x 9 = 306 Spielen in der 1. Bundesliga wären das 5% = 15,3 - also 16 Spiele pro Saison, in der das System gebraucht wird.
      Das heißt aber doch nicht, dass alle diese 16 Tore von den Schiris falsch entschieden worden wären, sondern dass rund 16 enge Entscheidungen anfielen.
      Wenn durchschnittlich 939 Tore pro Saison geschossen werden (Statistik)

      Und das rechtfertigt die hohen Kosten? Naja....

      Bin ja immer noch der Meinung, dass mehr falsche Abseitstore ab-/anerkannt werden als diese Torlinienfehler. Und das ist in Summe doch entscheidender über Abstiege und somit der größere Verlust bei den Vereinen.
      Unterschätz mich ruhig - den Fehler haben andere auch schon gemacht ;)
    • galmi schrieb:

      Klar gegen die Technik!
      Fußball lebt von und auch mit Fehlentscheidungen.
      Das ist ein Sport von Menschen für Menschen und da gibts nunmal Fehler.

      Wissenschaftler hatten Ende der Neunziger mal die verschiedenen Sportarten untersucht wegen Fehlentscheidungen und ähnlichem. Dabei kamen sie zu dem Ergebnis, dass der Fussball aufgrund der wenigen Punkte im Spiel eine der unfairsten Sportarten sei, da eine Fehlentscheidung hier wirklich auch spielentscheidend sein kann. Wenn hingegen viele Punkte im Spiel erzielt werden, dann gleicht sich das meist aus


      Ich seh die Technik aber auch zwiespältig. Bei der WM hat es mich zum Teil genervt, wenn die FIFA bei klaren Entscheidungen unbedingt die Technik präsentieren musste. Aber in einem Fall war es gut das zu sehen.
      Nur wenn man das entsprechend machen will, um Fehlentscheidungen auszuschliessen, dann muss man das komplette Spielfeld überwachen, um auch Abseitsentscheidungen korrekt zu treffen, den Abstand korrekt zu messen usw. usf.. Und natürlich den Videobeweis bei Fouls etc. Aber dann bitte den Schiedsrichter ganz vom Platz runter nehmen, damit er den Ball nicht ablenken kann. Und zu sagen hat er ja eh nichts mehr...
      Vom finanziellen Aspekt mal ganz abgesehen. Sehe es dann schon kommen, dass etliche Vereine nicht aufsteigen wollen, damit sie die Technik nicht zahlen müssen
      „Das Recht auf den eigenen Körper beinhaltet auch das Recht auf die freie Wahl des Giftes.”