Roger Schmidt entlassen!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Roger Schmidt entlassen!

      Dann mal alles gute in Leverkusen!

      Schmidt verlässt Salzburg richtung Leverkusen
      Unter Interimscoach Sascha Lewandowski stoppte Bayer Leverkusen in der Bundesliga mit zwei Siegen in Folge zuletzt den freien Fall, die Werkself kämpft im Saisonendspurt noch um einen Platz in der Champions League. Einen neuen Cheftrainer haben die Leverkusener bereits gefunden: Roger Schmidt kommt im Sommer vom österreichischen Meister RB Salzburg an den Rhein.




      Ex-Bayer Kampl erklärt: So tickt Leverkusen Neutrainer Roger Schmidt
      Leverkusen/Salzburg – Wie tickt eigentlich Bayers neuer Trainer Roger Schmidt (47)? Passt er zu Leverkusen? Einer, der das perfekt beantworten kann, ist Kevin Kampl (23).

      Der Solinger spielte zwölf Jahre für Bayer und erlebt gerade einen rasanten Karriereaufschwung bei Red Bull Salzburg, dem aktuellen Klub. Kampl schwärmt von Schmidt in den höchsten Tönen: „Er ist der beste Trainer, den ich je hatte! Nicht nur fachlich, da macht ihm niemand etwas vor. Auch menschlich. Er weiß genau, wie er jeden einzelnen Typen anpacken muss. Er hat eine sehr gute Menschenführung.“
      #StärkeBayer
    • Na, mal schauen. Vorher weiss man das ja nie.



      Auch Bayer 04 hat es jetzt offiziell vermeldet...


      Roger Schmidt wird neuer Trainer bei Bayer 04
      Roger Schmidt, derzeit Coach des neuen österreichischen Meisters Red Bull Salzburg, wird neuer Trainer von Bayer 04 Leverkusen. Der 47-jährige Schmidt unterschrieb bei der Werkself einen Zwei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2016. Er wird damit Nachfolger von Bayer 04-Interimscoach Sascha Lewandowski, der sich wieder komplett auf seine Rolle als Junioren-Chefcoach konzentrieren wird.
      #StärkeBayer
    • Roger Schmidt - Der neue soll das Spiel der Werkself beschleunigen
      Leverkusen. Die Profis in Salzburg schwärmen von seiner Art. Beobachter loben ihn für den Tempo-Fußball, den er spielen lässt. Bayer 04 erwartet von Schmidt nicht weniger, als dass er langfristig erfolgreich arbeitet. Von Stefan Klüttermann
      Es waren ein Testspielsieg und ein verbaler Ritterschlag, die im Januar den Namen Roger Schmidt auf die Bildfläche deutscher Fußballinteressierter spülte. Sein Team von Red Bull Salzburg hatte soeben den unbesiegbaren FC Bayern 3:0 geschlagen, und Bayerns Trainer-Guru Pep Guardiola hatte anschließend gesagt: "Ich habe in meiner Karriere noch nie gegen eine Mannschaft gespielt, die mit so einer hohen Intensität gespielt hat." Das ließ aufhorchen. Das war beste Werbung für Schmidt.





      Das 30-Mio-Versprechen
      Frankfurt? Leverkusen? In Salzburg bleiben? Trainer Roger Schmidt (47) hatte die Wahl.

      Und entschied sich gestern für einen Zweijahresvertrag ab Sommer in Leverkusen. Mit Millionen von Gründen...
      #StärkeBayer
    • Bayer-Boss Schade zum neun Coach Schmidt: " Wunschpartner "
      Für Bayer Leverkusens Geschäftsführer Michael Schade ist der neue Cheftrainer Roger Schmidt (Foto) «ein Wunschpartner». Allerdings bekennt er, dass mit der Verpflichtung des 47-jährigen derzeitigen Coaches vom österreichischen Fußball-Meister Red Bull Salzburg für die nächste Saison der Fußball-Bundesliga auch ein Risiko verbunden ist. «Es gibt bei ihm ein gewisses Manko an internationaler und Spitzenfußball-Erfahrung, aber jeder hat eine Chance verdient», meinte Schade nach dem 2:2 im Topspiel am Samstagabend gegen Borussia Dortmund. Schmidt ist erst seit drei Jahren Trainer im Profifußball. 2011 begann er beim Zweitligisten SC Paderborn.
      #StärkeBayer
    • Ich weiss. Aber, was soll Völler auch sagen? Wir hauen richtig Geld raus? Das treibt die Ablösesummen ja noch höher als die eh schon sind. Ich glaub da ehr unserem Geschäftsführer als dem möchtegern Sportdirektor ;)

      Allerdings ist es ja auch kein Geheminis mehr, das die Bayer AG ihr jährliches Sponsoring von 25,2 Millionen auf 75 erhöhen wird. Dazu kommen noch die überschüsse aus dieser Saison die auch über 20 Millionen betragen sollen.

      Wie gesagt, ich glaub dem Schade mehr als dem Völler.
      #StärkeBayer
    • Ist echt nen Guter. Hat zwar mit Paderborn vor 2 Jahren erst am letzten Spieltag die Relegation verpasst, aber hatte dennoch dabei mehr Punkte geholt, als die Mannschaft, die am Sonntag nun doch noch in die 1. Liga aufgestiegen ist.

      Nicht umsonst hat ihn Salzburg damals für 1 Mio + Ablösespiel bei Paderborn aus dem Vertrag gekauft.
      Hier könnte Ihre Werbung stehen ;)
    • Ich lasse mich einfach mal überraschen. Die Art, wie er Fussballspielen lassen will, und auchspielen lässt, klingt in der Theorie ja ganz toll und gut.Aber auch hier handelt sich mal wieder um einen Trainer den man ehr, bei allem Respeckt, als Trainerlehrling bezeichnen kann. Keine Bundesliga erfahrung und CL erfahrnung bisher. Paderborn und Salzburg sind ja jetz nicht der Nabel der Fussballwelt. Mal schauen was das mit ihm gibt. Bin aufjedenfall sehr gespannt.
      #StärkeBayer
    • Roger Schmidt will mit Bayer 04 in die Champions League
      Leverkusen. Der neue Trainer von Bayer Leverkusen, Roger Schmidt, setzt sich bereits vor seinem Amtsantritt bei den Rheinländern hohe Saisonziele. Er möchte seinen neuen Verein in die Champions League führen. Dabei will er nachwievor offensiv agieren.






      Bild empfängt den neuen Bayer-Trainer


      Gestern, Ausgang 5C am Flughafen Düsseldorf: Um 15.25 Uhr kommt Roger Schmidt (47) aus der Tür.

      Mit dem „Air Berlin“-Flug AB 8425 war der Coach aus Salzburg eingeflogen.

      Schmidts Blitz-Reise.
      #StärkeBayer
    • Schmidt will das Schicksal in die Hand nehmen
      Leverkusens Trainer Roger Schmidt steht noch am Anfang seiner Karriere und darf doch schon einen der großen Klubs in der Liga trainieren. Bei der Werkself wurde schon lange der attraktive Fußball gepflegt, mit diesem Spielstil hat man sich über Jahre viele Sympathien erkämpft. Schmidt passt in dieses Konzept. Der 47-Jährige verlangt viel von seiner Mannschaft, sagt im kicker-Interview aber, dass jeder Spieler in der Lage sei, seinen Idee vom Fußball umzusetzen.
      #StärkeBayer
    • Roger Schmidts Art kommt an
      Zell Am See/Kaprun. Spieler, Verantwortliche und Zuschauer erleben im Trainingslager einen fokussierten, aber stets sehr umgänglichen Bayer 04-Coach bei der ArbeitNein, Roger Schmidt polarisiert wahrlich nicht in seinen ersten Tagen bei Bayer 04. Immer nett, freundlich, entspannt, kommunikativ, dabei klar in der Ansprache. Die Palette der Attribute, mit denen der neue Trainer von Spielern und Offiziellen unisono beschrieben wird, hat bislang nur positive Färbungen. Sie alle zeichnen das Gesamtbild eines äußerst umgänglichen Fußballlehrers.
      #StärkeBayer
    • Trainer reisst den ganzen Club mit - Das neue SCHMIDTeinander
      „Die Spieler wissen jetzt, wie wir spielen wollen...“

      Roger Schmidt (47) nach dem 3:1 gegen Moskau.

      Bei Bayer herrscht ein neues SCHMIDTeinander – der Trainer reißt den ganzen Klub mit!

      Beim Start am 30. Juni meinte der Neue: „Wir wollen die Fans mit unserem Spiel begeistern.“ Dafür „drillt“ Schmidt Bayer aufs Pressing-System, mit dem er Salzburg zum Double führte: Früh verteidigen, überfallartig angreifen.

      Allein die erste Hälfte gegen Moskau mit Calhanonglu, Kießling, Son und Bellarabi war ein irres Offensiv-Spektakel.
      #StärkeBayer
    • Na, das bbezweifel ich. Das wird ne weile dauern bis die Mannschhaft das wirklich drauf hat denke ich mal. Aber dennoch könnte das gegen den BVB interessant werden. In der CL-Quali wird man ja sehen inwieweit die Mannschaft das nneue System schon drauf haben wird.
      #StärkeBayer