Fotografie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • @schneiderlein:

      Ich habe letztens einen interessanten Spruch in einem Fotografie-Forum gelesen: "Die perfekte Kamera gibt es nicht! Jede Diskussion darüber endet in Mord und Totschlag."

      Welches Objektiv war es denn genau? Ein Tamron soweit ich mich erinnern kann, oder?
      Was bedeutet für dich eine minimalistische Ausstattung?
    • @Amberger:

      Ja, der Spruch passt wie die Faust aufs Auge :D Wenn ich bedenke, was in einem Foto-Forum während der Photokina los war, als die Canon 7D MkII vorgestellt wurde.... |-) Soapcharakter :D
      Vollformat bringt halt nochmal Vorteile und neue Möglichkeiten. Mhm :amkopfkratz:

      Genau, war das Tamron 70-200mm f/2.8. Aber das ohne VC und USD, das ältere. Mit über einem Kilo Gewicht einfach zu schwer.
      Minimalistische Ausrüstung heißt Canon EOS 50D, Tokina 12-24mm f/4, Tamron 28-75mm f/2.8 und Canon 50mm f/1.8. Und halt die Blitze Metz mecablitz 50 AF-1, 36 AF-5, Benro-Stativ, Cokin-Filterset und solche Kleinigkeiten.

      Wobei die "Kleinigkeiten" ganz schön was ausmachen. Ich habe nach über 5 Jahren digitaler SLR-Fotografie nämlich noch keinen Rucksack gefunden |-) :D
      :ossi: Sehr geehrte Damen und Herren! Ich bitte um Ihre Aufmerksamkeit. Soeben schellt für Sie in Kopenhagen das Telefon! <3
    • @schneiderlein:

      Mit einem 12-24mm Objektiv könnte ich bei meinen bisherigen Interessensgebieten nichts anfangen. Ein 28-75 wäre wohl auch super für mich. Ich fotografiere häufig im Bereich von 40-80. Und da muss ich meine Objektive häufig wechseln. Aber in nächster Zeit werde ich mich ohnehin mehr Motiven für meine Festbrennweite zuwenden.

      Meine aktuelle Kameratasche ist eigentlich für 2 Objektive und Kamerabody gemacht. Ich schaffe es durch eine komplizierte Schlicht- und Verschnürrtechnik meinen Blitz auch noch reinzubekommen. Aber mein 3. Objektiv passt dann leider nicht mehr mit rein. Daher nehme ich zusätzlich meist noch einen Rucksack mit.


      Naja, nur Vorteile hast du durch das Vollformat auch nicht. Wenn du beispielsweiße ein Motiv näher heranholen willst, dann brauchst du ein Objektiv im höheren Brennweitenbereich. Oder aber du schneidest das Bild nachträglich zu und verzichtest damit auf etwas Bildqualität. (Aber bei Betrachtung deiner Objektive gehe ich mal davon aus, dass du ohnehin nicht so oft in den Telebereich vordringst, oder?)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Amberger ()

    • Der Bildwinkel eines UWW ist auch echt krass! Aber ich finde es genial :) Auf Städtereisen unschlagbar und immer an meiner Kamera.
      Deshalb hatte ich mir auch das 28-75/2.8 gekauft. Die Kitlinse war mir im unteren Bereich zu wenig und im oberen zu kurz. Daher kam ich auf die Idee mit UWW + VF-Standardlinse. Recht unüblich. Vielleicht wäre das wirklich was für dich. Das Tamron ist relativ günstig und noch günstiger gebraucht zu bekommen. Im Canon-Bereich gibts die aktuel wie Sand am Meer. Wie das bei Sony ist, weiß ich nicht :amkopfkratz:

      Eine Kameratasche habe ich, die für mich genau passt. Blöd isses halt auf Reisen. Da wird mir die Tasche schnell zu schwer und hat auch keinen Platz für ein bischen Verpflegung, Stadtplan und so. Btw, daran merkt man die Männerdomäne Fotografie. Es gibt genau eine Tasche, die auch Platz für ein bischen Handtascheninhalt hat. Und da ist das Kamerafach so klein, dass nur die kleinsten Canons reinpassen. Meine 50D muss ich fast reinprügeln |-)

      Ja genau, Tele ist nicht so ganz meine Welt. Ich hatte bisher 2. Das erste habe ich verkauft, weil zu wenig benutzt. Das zweite war das Tamron. Viel zu schwer.
      Brauch ich nicht unbedingt. Würde an Vollformat wieder etwas interessanter werden. Aber naja.
      Ich fotografiere am meisten Städte, Landschaft, etwas Reportage und Available Light. Schreit eigentlich nach VF :D
      :ossi: Sehr geehrte Damen und Herren! Ich bitte um Ihre Aufmerksamkeit. Soeben schellt für Sie in Kopenhagen das Telefon! <3
    • schneiderlein schrieb:

      Der Bildwinkel eines UWW ist auch echt krass! Aber ich finde es genial :)


      Die unteren Brennweiten sind nichts für mich. Landschaftsaufnahmen nehme ich eher selten auf. Und Bilder von Architektur oder Lost Places nehme ich (zumindest bisher) garnicht auf. Wenn ich diesen Brennweitenbereich wirklich mal brauche, dann nehme ich das 18-55er Kitobjektiv.

      Also ich glaube nicht, dass es mich eine besonders schwere Ausrüstung stören würde, wenn ich dadurch auch mehr Möglichkeiten hätte. Ganz im Gegenteil. Ich hätte gerne mal ein lichtstärkeres Teleobjektiv, da ich in letzter Zeit auch gerne bei Konzerten fotografiere und die Lichtverhältnisse dort grauenhaft sind. Aber die kosten eben einiges.


      Konzertfoto 1: www11.pic-upload.de/01.10.14/eqxr5ddnj792.jpg
      Konzertfoto 2: www11.pic-upload.de/01.10.14/i293chb7dve3.jpg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Amberger ()

    • Hallo Amberger, die Fotos sind echt cool, aber hast und die dann bearbeitet oder die Bearbeitung stand in den Kamera? Ich interessiere mich auch über fotos habe eine Nikon d3200 mit 2 Objektive und bin echt glücklich damit. ich finde deine "Fotos-Arbeiten" sehr gut :)
    • @Amberger:
      War denn wenigstens noch Garantie und/oder Gewährleistung drauf? Wie ärgerlich.
      Bis jetzt hatte ich noch kein Pech, obwohl das Tokina sehr anfällig sein soll. Puh :D

      Ich gebe übrigens mal wieder einem Tele ne Chance |-) Kanns nicht lassen.
      :ossi: Sehr geehrte Damen und Herren! Ich bitte um Ihre Aufmerksamkeit. Soeben schellt für Sie in Kopenhagen das Telefon! <3
    • @Metzger: Danke erstmal. Ich nehme meine Bilder im RAW-Format (ARW bei Sony) auf und bearbeite sie dann in Photoshop E12 nach.

      @schneiderlein: Ich habe heute die Nachricht erhalten, dass mir der volle Betrag (150,90€) erstattet wird.
      Ich werde mir aber vorerst keine neue 50mm Brennweite bestellen, sondern meinen Standardzoom ersetzen.
      Aktuell habe ich das 18-55mm f3,5-5,6 von Sony. Das soll durch das 17-50 f2,8 von Tamron ersetzt werden.
      Mittelfristig will ich mir dann auch meine Sony A 58 durch eine Sony A77 ersetzen.
      Und dann soll irgendwann mal ein besseres Tele folgen. :D
    • Mittlerweile habe ich das Kitobjektiv von Sony durch ein Tamron 17-50mm f2,8 ersetzt und erziele damit wirklich deutlich bessere Ergebnisse.
      Desweiteren habe ich mir Adobe Lightroom 5 (Bildbearbeitungssoftware) zugelegt. Super Ergänzung zu Adobe Photoshop Elements 12.
      Mittelfristig sind bei mir dann noch die Anschaffung der Sony A77 und des Tamron 70-200mm f2,8 geplant.

      Währenddessen noch ein paar Fotos:

      1. Altes verfallenes Haus
      2. Konzert: AcrAciA
      3. Konzert: AcrAciA
      4. Konzert: Buried Alive
      5. Konzert: Morgan`s Crimson

      Mittlerweile wurden viele meiner Eventfotos auch schon in der regionalen Presse verwendet.
      (Hilft auch ungemein bei der Zulassung zu Konzerten als Fotoreporter)
    • Ist das Sony Kit wirklich SO scheiße?

      Hab mir mal ein paar Vergleichsbilder zwischen der Sony und der EOS 1200D angeschaut. Da liegen irgendwie Welten (pro EOS) zwischen. Testergebnisse sehen wiederum die Sony Alpha 58 meilenweit vor der EOS. Ich tendiere auch zur Sony, weil mir da ein paar Sachen (integrierter Stabilisator, elektronischer Sucher) besser gefallen als bei der EOS. Aber wenn das Objektiv scheiße ist, bzw. scheißer als das Kit bei Canon, dann würde ich evtl. doch nochmal überlegen.
      " Ich will nicht wieder absteigen. Dann bringe ich alle um. Das wäre der Leidensweg Christi."

      Martin Kind
    • Deern2012 schrieb:

      Hi
      Ich suche Gleichgesinnte die sich für Fotografie interessieren.
      Ich stehe gerade am Anfang und lerne noch mit meiner Cam um zu gehen.

      Zur Zeit kloppe ich mich mit der Verschlusszeit, wollte bei einem Konzert Fotos machen ohne Blitz.
      Leider war dann trotz das ich die Iso hoch gestellt hab die Belechtungszeit zu lang. Ich habs versucht ein zu stellen aber es wollte nicht habs dann aufgegeben

      Ich hab eine Canon EOS 1000D


      Vielleicht kannst du in diesem Youtube Kanal den einen oder anderen brauchbaren Tip finden:

      youtube.com/user/jaworskyjpictures
      Hier könnte Ihre Werbung stehen ;)
    • Kampfkater schrieb:

      Ist das Sony Kit wirklich SO scheiße?

      Hab mir mal ein paar Vergleichsbilder zwischen der Sony und der EOS 1200D angeschaut. Da liegen irgendwie Welten (pro EOS) zwischen. Testergebnisse sehen wiederum die Sony Alpha 58 meilenweit vor der EOS. Ich tendiere auch zur Sony, weil mir da ein paar Sachen (integrierter Stabilisator, elektronischer Sucher) besser gefallen als bei der EOS. Aber wenn das Objektiv scheiße ist, bzw. scheißer als das Kit bei Canon, dann würde ich evtl. doch nochmal überlegen.


      Naja, was heißt schon "scheiße"? Zum Einstieg kann man die 18-55er grundsätzlich schon empfehlen. Also jeweils die neuesten Generationen. Die meisten steigen recht schnell um, weil andere Objektive doch eine bessere Grundschärfe haben (sofern man nicht alles totphotoshopt) und eine durchgehende Blende definitiv nicht zu verachten ist.

      Ricardo schrieb:

      Ich denke ja auch über die Anschaffung einer neuen Spiegelreflex nach.
      Ist die EOS 5D Mark III noch empfehlenswert oder gibt es im gleichen Preissegment schon was Besseres?


      Die 5D Mark III ist ein Geschoss. Ein geiles Teil. Vollformattypische Bildqualität und schneller Autofokus (Sport).
      Vergleichbar würde mir nur die Nikon D750 bzw D810 einfallen. bei beiden allerdings mit Kompromiss.
      :ossi: Sehr geehrte Damen und Herren! Ich bitte um Ihre Aufmerksamkeit. Soeben schellt für Sie in Kopenhagen das Telefon! <3
    • Spiele mit dem Gedanken mir eine hochwertige Kamera anzuschaffen, wo man mehr damit machen kann. Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps zu Marke, Modellen usw. geben, habe irgendwie keine Lust mehr auf diese Digitalkameras die in jede Hosentasche passt.
    • Ja, was willste haben? Was willste damit machen?

      Auch Digitalkameras für die Hostentasche können hochwertig sein. Z.B. begleitet mich seit mittlerweile 5 Jahren meine Canon Powershot 200IS und ich bin noch heute sehr angetan von den Fotos.

      Nichtsdestotrotz werde ich mir jetzt eine Spiegelreflex-Kamera holen und schwanke da derzeit zwischen der Sony Alpha 58 und der Canon EOS 1200D. Ich denke aber, es wird die Sony.

      Dann gibt's ja seit kurzer Zeit diese Systemkameras, die zwar eine Kompaktkamera sind, bei denen du aber auch die Objektive wechseln kannst.

      Es ist nicht so einfach, DIE perfekte Kamera für sich zu finden, denn dafür musst du dir selbst erstmal klar werden, was du damit machen willst. Willst du für alles gerüstet sein und schreckst nicht davor zurück, viel Zubehör mitzuschleppen, dann nimmst ne Spiegelreflex. Willst du eher Schnappschüsse machen und die Kamera überall mit hin nehmen, würde ich dir eher zu einer guten Kompaktkamera raten. Willst du ne Mischung aus beiden, dann nimmst du eine Systemkamera oder eine Bridge-Kamera.
      " Ich will nicht wieder absteigen. Dann bringe ich alle um. Das wäre der Leidensweg Christi."

      Martin Kind