Aktuelles aus dem Nachwuchsbereich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • U23: FCA verlängert mit Wörns

      Der FC Augsburg und Christian Wörns setzen ihre Zusammenarbeit fort und haben sich auf eine Vertragsverlängerung des U23-Trainers über ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2017 verständigt. Bereits am heutigen Montag, 13. Juni, startet der 44-Jährige mit seiner Mannschaft mit einem Schnelligkeits- und Laktattest in die Saisonvorbereitung für die kommende Spielzeit in der Regionalliga Bayern. Auf das Trainergespann wartet nun die Aufgabe, die Augsburger Bundesligareserve für die kommende Saison stabiler aufzustellen, nachdem in der vergangenen Spielzeit der Umweg über die Relegationsspiele gegangen werden musste, um die Spielklasse zu halten.

      "Uns ist es wichtig, Kontinuität in die Mannschaften zu bringen und das auch auf den Trainerpositionen. Wir haben zusammen mit Christian Wörns das große Ziel Klassenerhalt geschafft und freuen uns, dass wir auch in der nächsten Saison weiter zusammenarbeiten können", so der Cheftrainer Nachwuchs Manuel Baum.

      "Ich freue mich auf ein weiteres Jahr mit dem FCA. Wir haben in der letzten Saison harte Wochen erlebt, aber unser Ziel letztlich erreicht. Jetzt gehen wir voll motiviert in die nächste Saison. Wir haben uns viel vorgenommen", freut sich Wörns.

      Dabei werden Maik Uhde, Joshua Busching, Gabriel Önat, Daniel Stanese, Yannik Oettl und Orkun Tugbay den Verein verlassen. Mit Flemming Niemann (KSC U23) und Daniel Müller (SV Seligenporten) verstärken dagegen zwei talentierte Torhüter den FCA. Dazu rücken die ehemaligen U19-Spieler Kevin Nsimba, Marco Richter, Marco Zupur, Philipp Baier, Marco Greisel, Lukas Ramser, Chima Okoroji, Emre Kurt und Florian Kastenmeier in den festen Kader der U23 auf.

      Auf dem fünfwöchigen Vorbereitungsplan der Fuggerstädter stehen auch bereits einige Testspiele fest.
      Samstag, 18. Juni, 17.00 Uhr SV Mering - FCA U23
      Samstag, 25. Juni, Uhrzeit offen FC Gundelfingen - FCA U23
      Mittwoch, 29. Juni, 18.00 Uhr SSV Ulm - FCA U23
      Samstag, 2. Juli, 17.30 Uhr SC Brühl - FCA U23
      Samstag, 9. Juli, 14.00 Uhr Karlsruhe II - FCA U23
    • "Die Entwicklung hat höchste Priorität"


      Für die U19 und U17 des FC Augsburg heißt es am kommenden Wochenende Startschuss in die Bundesliga. Während die U19 als Aufsteiger am Samstag, 13. August, (13.00 Uhr) die SpVgg Greuther Fürth im heimischen Rosenaustadion empfängt, spielt die U17 zum Auftakt am Sonntag, 14. August, ebenfalls um 13.00 Uhr bei der SpVgg Unterhaching. Im Vorfeld sprechen die beiden Trainer der FCA-Mannschaften Alexander Frankenberger und Levent Sürme über die Saisonvorbereitung, das Auftaktprogramm und die Saisonziele.
    • Alexander Frankenberger wird Cheftrainer Nachwuchs

      Zur neuen Saison gibt es im Nachwuchsbereich des FC Augsburg auf verschiedenen Positionen personelle Veränderungen. Alexander Frankenberger, der im Dezember zusammen mit FCA-Cheftrainer Manuel Baum ins Trainer-Team der Lizenzmannschaft aufgerückt ist, übernimmt Baums ehemaliges Tätigkeitsfeld und wird ab der kommenden Saison Cheftrainer Nachwuchs. Parallel dazu beginnt der 30-Jährige mit der Ausbildung zum Fußballlehrer.
      Ein neues Gesicht wird es bei der U19 des FCA geben: Martin Lanzinger wird Trainer der A-Junioren in der Bundesliga Süd/Südwest. Der 30-Jährige hat ein Lehramtsstudium mit dem ersten Staatsexamen beendet und im März 2015 die
      Ausbildung zum Fußballlehrer abgeschlossen. Nach Trainerposten für BFVFörderkader war Lanzinger zuletzt als Spielertrainer beim FC Moosinning aktiv. Zu seinen Fußballstationen als Spieler gehören unter anderem die Nachwuchsabteilungen des TSV 1860 München und der FC Ismaning.
      Andreas Haidl, der im Winter die Augsburger U19 von Frankenberger übernommen hatte, kehrt nach einem halben Jahr zu der U15 zurück und kämpft zukünftig wieder in der Regionalliga Süd um Punkte. Dafür wird Yannic Thiel, der als ehemaliger U15-Co-Trainer im letzten halben Jahr die U15 hauptverantwortlich betreut hat, in der kommenden Spielzeit Trainer der U16 in der Bayernliga.
      Keine Veränderungen gibt es hingegen bei der U23 und U17 des FCA. Sowohl U23-Trainer Christian Wörns als auch U17-Coach Levent Sürme werden weiterhin ihre Mannschaften in der Regionalliga Bayern und Bundesliga Süd/Südwest betreuen.
      „Wir freuen uns, dass wir auch in der kommenden Saison mit den uns bekannten Gesichtern weiterarbeiten können. Unsere Nachwuchstrainer haben die Spielphilosophie des FCA verinnerlicht und stellen sowohl menschlich als auch fachlich für uns die optimale Besetzung der Trainerposten dar. Dazu haben wir mit Martin Lanzinger einen sehr gut ausgebildeten Trainer für uns gewinnen können“, so der kaufmännische Leiter des NLZ Roy Stapelfeld.
      „Die tolle Entwicklung in der Nachwuchsförderung zeigt sich unter anderem in den Profi-Einsätzen von Raphael Framberger, Kevin Danso, Julian Günther-Schmidt und Tim Rieder in der abgelaufenen Bundesliga-Saison. Diese Entwicklung wollen wir in den kommenden Jahren weiter vorantreiben“, ergänzt Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport des FCA.
    • U23: Trainer Christian Wörns tritt zurück

      Einen Trainerwechsel gibt es in der U23 des FC Augsburg. Der bisherige Trainer Christian Wörns, der seit Januar 2016 für die Mannschaft in der Regionalliga Bayern verantwortlich war, ist aus persönlichen Gründen zurückgetreten. Bis eine Nachfolge-Regelung gefunden ist, wird Alexander Frankenberger als Cheftrainer Nachwuchs das Team übergangsweise betreuen.
      „Wir respektieren die Entscheidung von Christian Wörns und bedanken uns bei ihm für sein Engagement in der U23, die mit dem Klassenerhalt in der Saison 2015/16 sowie Platz vier im Vorjahr sportlich eine tolle Entwicklung genommen hat“, sagt Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport des FCA.
    • Ex-FCA-Profi Dominik Reinhardt übernimmt die U23

      Die U23 des FC Augsburg hat einen neuen Trainer. Nach dem Rücktritt von Christian Wörns hat der FCA eine interne Lösung gefunden. Ex-FCA-Profi Dominik Reinhardt, der bisher als spielender Co-Trainer fungierte, übernimmt ab sofort das Traineramt bei der Augsburger Regionalliga-Mannschaft. Dies teilte Alexander Frankenberger, Cheftrainer Nachwuchs, der Mannschaft nach dem 5:1-Sieg gegen die zweite Mannschaft des FC Bayern München mit.


      Alexander Frankenberger sagt: „Wir freuen uns, mit Dominik Reinhardt einen Nachfolger gefunden zu haben, der die Abläufe kennt und sich zu 100 Prozent mit dem Verein und der Aufgabe identifiziert.“

      „Ich bedanke mich bei den Verantwortlichen für das Vertrauen. Es ist toll, dass ich gleich mit einer so reizvollen Aufgabe ins Trainergeschäft einsteigen kann. Wir wollen den erfolgreichen Weg fortsetzen und unsere Talente weiterentwickeln“, sagt der neue Trainer Dominik Reinhardt.



      „Wir sind überzeugt, dass die junge Mannschaft von der langjährigen Profi-Erfahrung von Dominik Reinhardt profitieren wird. Mit diesem Schritt setzen wir die enge Verzahnung zwischen Lizenzmannschaft und Nachwuchs konsequent fort“, sagt Geschäftsführer Sport Stefan Reuter.



      Dominik Reinhardt absolviert in den kommenden Tagen noch den Trainerlehrgang zur DFB-Elite-Jugendlizenz und wird die Mannschaft erstmals imHeimspiel gegen die SpVgg Bayreuth betreuen. Bis dahin leitet Alexander Frankenberger noch die Trainingseinheiten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jumpz ()

    • Anscheinend sind einige Spieler aus dem Jugendbereich "entfernt" bzw. entlassen (oder wie man es sonst ausdrücken kann) worden - es soll um Drogen gehen (Bericht in der Sonntagspresse vom 17.09.17)