Wolfsburger Allerlei - Rezepte, Ideen, Erfahrungen - Qiumi kocht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Wolfsburger Allerlei - Rezepte, Ideen, Erfahrungen - Qiumi kocht

      Zieht die Schürzen an...ab geht die wilde Löffelfahrt quer durch den Kochtopf!


      Rezepte:

      Truthahn mit Whisky (4u-Reinhold)

      Lasagne (4u-Björn)


      Hüftsteakstreifen auf Feldsalat und karamellisierter "Red Stag"-Paprika (4u-Björn)


      Selbstgemachte Wedges (Balla-Rina)


      Chili-Garnelen (nordpolar)

      Lachs-Tagliatelle (Kampfkater)

      Gyros selbstgemacht (nordpolar)


      Fischfrikadellen (nordpolar)
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von 4u-Martin ()

    • Ich fang dann mal mit einer Frage an. Meine Freundin und ich wollen am Samstag Käsefondue machen. Dafür benötigen wir unter anderem auch Weißwein. Aber welchen? Ich würde gerne einen nicht allzu geschmacksintensiven nehmen, kennt sich da jemand aus?
      Die im Süden essen Stäbchen, und wir essen Lachs.
    • Ich vermute zum Dazutrinken und nicht zum Kochen?

      Ich kenn es vom Schweizer Käsefondue, dass man einen Fendant nimmt. Ich befürchte aber, dass der etwas teurer werden kann.
      "Yeah well, that´s just like, your opinion, man"


      Blackhawks - Bears - Supersonics
    • OK...soweit ich weiß, kommt da aber nur Kirschwasser rein, kein Wein.

      Und wenn ihr das doch machen wollt, dann wäre so eine Massentraube wir der Chardonnay recht harmlos.
      "Yeah well, that´s just like, your opinion, man"


      Blackhawks - Bears - Supersonics
    • orm schrieb:

      Ihr wollt das doch nur wegen des Alks "essen", oder? :D


      :D

      Nee, nicht wirklich. Käsefondue ist einfach saulecker und passt gut zum Herbst. Am Freitag werde ich schon mal ne Erbsensuppe anmischen :D
      Die im Süden essen Stäbchen, und wir essen Lachs.
    • Dann werde ich mal das erste Rezept reinstellen.
      Es ist zwar für Weihnachten, aber man muss ja mal ein Probeessen machen.

      Truthahn mit Whisky.

      Man kauft einen Truthahn von ca, fünf bis sechs Kilo ( für ca. sechs Personen) und eine Flasche Whisky.
      Dazu Salz, Pfeffer, Olivenöl und Speckstreifen.

      Truthahn mit Speckstreifen belege, schnüren, salzen, pfeffern und etwas Olivenöl dazugeben.
      Ofen auf 200Grad einstellen.
      Dann ein Glas Whisky einschenken und auf ein gutes Gelingen trinken.
      Anschließend den Truthahn auf einem Backblech in den Ofen schieben.
      Nun schenke man sich zwei schnelle Gläser Whisky ein und trinke wieder auf ein gutes Gelingen.
      Den Thermostat nach ca. 20Min. auf 250 Grad stellen, damit es ordentlich brummt.

      Danach schenke man sich drei weitere Whisky ein.

      Nach halm Schdunde öffnen, wenden und den Braten überwachn.
      Die Fieskieflasche ergreifn, unn sich eins hinner Binde kippn.
      Nach`ner weitem albern Schunde langsam bis ssumm Ofen hinschlendere uhn die trute rumwenden.
      Drauf achtn, sisch nedd die Hland zu vabrenn an die Schaiss ohnfduer.

      Die Drute weehrend drai Schunn`nt ( iss aauch egal ) waiderbraan un all ssehn minud`n pinkeln.

      Wenn uerntwi möschlich, ssum Trathuhn hienkrieschn unn den Ohwn aus`m Viech ziehn.
      Nommal enn Schlugg gencemign un anschjiesnt wida fasuchn, das Biescht rauszukriehn.
      den fadammt`n Vochel vom Bodn auffläsen unn uff ner Bladde hinrichtn.
      Uffbasse, dass nit Ausrutschn auffm schaissffettischn Kuechnbodn.
      Wenn sisch drossdem nitt ferneidn fasuhn wida aufssuschichtnodersohhahahaaisajjes jaeeeehscheissegaaaal!!

      Ein wenig schlafen.
      Am nächsten Tag den Truthahn mit Mayonaise und Aspirin kalt essen.

      Guten Appetit.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 4u-reinhold ()

    • ;D

      Nettes Rezept, ich schlage meiner Mom mal vor dass ich das genau so ausprobiere :nuke:


      Ich bin morgen mittag alleine zuhause und würde gerne etwas mit Fleisch kochen. Sollte nicht zu kompliziert sein und maximal 2h (mit Zubereitung und Kochen) in Anspruch nehmen. Hat da irgendjemand eine leckere Idee? :)
    • Nette Idee mit diesem Kochthread hier Mädels.
      Werde mich hier aber etwas zurückhalten, da ich mehr der Stefan Schnoor der deutschen Kochkunst bin :D

      Gestern gab es zum Beispiel Pellkartoffeln mit Sahneheringsfilets (selbstgekauft beim Aldi) und Schinkenwürfeln.
      Ich vertrete also mehr die rustikale Küche :)
    • @NT: Wie wärs mit einem Steak, Ofenkartoffel(n) und Gemüse nach Wahl (z.B. Bohnen)? Dazu ein lecker Dip aus Schmand, Sahne und Creme Fraiche und ab dafür :)

      @Tobi: sooo rustikal finde ich das gar nicht. Unter rustikal verstehe ich was wie Eisbein, Haxe und den ganzen Krempel :D
      Die im Süden essen Stäbchen, und wir essen Lachs.
    • Nordtribüne schrieb:

      Das hört sich sehr gut an, das nehme ich :nuke: :D


      :D

      Den Dip würde ich allerdings schon etwas früher machen, dann kann er noch etwas ziehen. Also Schmand, Sahne und Creme Fraiche verrühren, eine Zwiebel feinhacken, Knoblauch nach Wahl und dann mit Salz, Pfeffer und was dir sonst noch schmeckt würzen. Ich mag es am liebsten, wenn er kalt aus dem Kühlschrank kommt. Passt super zur heißen Kartoffel :)
      Die im Süden essen Stäbchen, und wir essen Lachs.
    • Exakt Chardonnay hatte ich auch empfohlen. Ist ein Mundschmeichler. Kein Ramschwein in der Regel aber auch nichts kräftiges. Einfach etwas fruchtig-sanftes. :) Und da kann es auch ruhig einer von Aldi sein, gerade wenn es ums Kochen geht. Wenn ihr ihn trinken wollt, dann würde ich aber hier ganz andere Kaliber auffahren. :D
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)
    • Meinst du mit "von Aldi" was billiges? Oder nur diesem Discounter anhaftenden Image?
      Woran merkt man, das man älter wird? Der Wein für einsfuffzich ist kein "ziemlich guter Stoff" mehr. :D

      Unabhängig davon: Vom Kochwein wird selten die ganze Flasche fürs Essen verwendet. Daher würde ich doch zu etwas höherwertigem raten, um ihn auch zum Essen trinken zu können. Da die französischen Weine mich noch nie überzeugen konnten, würde ich einen Silvaner, Pinot Grigio oder auch sanften Riesling vorschlagen.
    • meningus schrieb:


      Unabhängig davon: Vom Kochwein wird selten die ganze Flasche fürs Essen verwendet. Daher würde ich doch zu etwas höherwertigem raten, um ihn auch zum Essen trinken zu können. Da die französischen Weine mich noch nie überzeugen konnten, würde ich einen Silvaner, Pinot Grigio oder auch sanften Riesling vorschlagen.


      Ich werd fürs Käsefondue auch keinen Fusel kaufen, da ich mir das doch recht teure Gericht nicht dadurch versauen will. Allerdings trinken weder ich noch meine Freundin Wein, also kommt er erstmal in den Kühlschrank und wird bei Bedarf für irgendeine Soße verwendet.
      Die im Süden essen Stäbchen, und wir essen Lachs.