Wolfsburger Allerlei - Rezepte, Ideen, Erfahrungen - Qiumi kocht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Ich habe den Vorteil, dass meine Frau begeisterte Weintrinkerin ist. Bier bevorzugt sie nur beim Fußball. Darum kauft man den Kochwein natürlich etwas höherwertiger. Ich habe aber auch die Erfahrung gemacht, dass zu billige Weine nicht nur den Kopf, sondern auch ein Essen kaputt machen können. Bei den Weißen gehts noch, aber ein schlechter Roter, der so richtig fratzig-sauer ist, fast schon bitter, macht alles kaputt.

      Wenn du von Soßen (Saucen :augen: ) sprichst, gilt (für mich) das gleiche. Die Flüssigkeiten werden oft sehr stark einreduziert, wir haben letztens erst ein aufwendiges Muschelrezept gekocht, zu diesem gehörte auch eine Soße aus dem Muschelsud. Wir haben einen bewährten Silvaner verwendet, mich hat beeindruckt, dass der feine Wein-Geschmack so stark hervorkam und nicht nur die Säure.
    • Ja, die Erfahrung haben wir auch gemacht. Wenn man z.B. eine dunkle Soße/Sauce macht, ist es schon wichtig, daß der Rotwein auch schmeckt. Es wäre echt tierisch ärgerlich, wenn man stundenlang in der Küche steht, und dann scheitert es an dem Wein...
      Für das Käsefondue wollen wir aber keinen richtig kräftigen Wein, da der Käse ja schon im Vordergrund steht. Da werden wir wohl den Chardonnay probieren, oder, was ich vorhin noch gelesen habe, soll sich auch Gutedel für Käsefondue eignen. Mal schauen :)
      Die im Süden essen Stäbchen, und wir essen Lachs.
    • meningus schrieb:

      Meinst du mit "von Aldi" was billiges? Oder nur diesem Discounter anhaftenden Image?
      Woran merkt man, das man älter wird? Der Wein für einsfuffzich ist kein "ziemlich guter Stoff" mehr. :D

      Unabhängig davon: Vom Kochwein wird selten die ganze Flasche fürs Essen verwendet. Daher würde ich doch zu etwas höherwertigem raten, um ihn auch zum Essen trinken zu können. Da die französischen Weine mich noch nie überzeugen konnten, würde ich einen Silvaner, Pinot Grigio oder auch sanften Riesling vorschlagen.

      Ne, meinte nicht die ganz üblen Flaschen. Was das Image betrifft, so hast Du recht. Gerade "Norma", häufig echte Gammelbuden, hat ja immer wieder sehr guten Wein im Angebot. Aber auch alle anderen, man muss eben immer auf die aktuellen Angebote gucken. Ich trinke unheimlich gerne Weißwein aus Deutschland, vor allem aus dem Rheingau. Das ist dann aber ein teurer Spaß, da muss man schon die richtigen Gäste für haben. :) Ansonsten mag ich aber auch noch recht viele andere, am liebsten aber deutsche Weine oder aus Österreich. Grüner Veltliner aus der Wachau z.B.! Weingut Jamek kann ich da empfehlen!

      Rotwein, ganz seltsam, mag ich eigentlich überhaupt nicht. Irgendwas ist da drin, was mir rein gar keinen Spaß macht. :schulterzucken:
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)
    • Siehste Martin, jetzt kennen wir uns so viele jahre und entdecken doch langsam zarte Gemeinsamkeiten. Ich mag ebenfall keinen Rotwein, ich trinke am liebsten Weißwein. Muss aber auch sagen ich lasse kein Bier stehen, soll heißen bei mir ist das situationsabhängig (Bier/Wein).
    • Vielleicht kommen wir ja noch hinter das Geheimnis des Rotweins. :) Ich mag auch eigentlich überhaupt keinen Glühwein, der bei kratzfatz seinerzeit war aber verdammt lecker. Der war aber auch vom Winzer, vielleicht hatte ich bis dato immer Pech und irgendeine üble Brühe erwischt. :)

      Jetzt auf dem 90. Geburtstag meiner Oma habe ich nach 2 Uhr auch Rotwein getrunken, damit die Flaschen leer werden. Aber da hat es auch nicht mehr so wirklich nen Unterschied gemacht. :D Vorher gab es grünen Veltliner, wenn auch nicht aus der Wachau. Ein Gedicht! Aber da sehe ich es dann auch wie Locke, ein Bier ist kein Deut weniger wert als ein guter Wein. :) Kommt einfach auf die Situation und die Gesellschaft an. Gibt Leute, denen würde ich nie einen Wein geben. Maximal eine Mädchentraube. :D
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)
    • Bin gerade am kochen, thymian Kartoffeln mit zwei verschiedenen Dips und ein schweinenacken Steak Tiroler Art :nuke:

      Dummerweise müssen die Kartoffeln eine Stunde stehen, sodass ich erst gegen halb vier mittagessen kann:(
      ( habe um 13.15 begonnen)
    • Salbei und Kartoffeln, eine wunderbare Verbindung. Ich liebe Salbei, stehe damit aber ziemlich alleine. Kann ich meist nur machen, wenn ich alleine esse.

      Locke, ja wir fragen Barbara mal. Die hat bestimmt noch hervorragende Stöffchen im Schrank. Gut "gelagert".. :D
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)
    • Kartoffeln mit Salbei? Hab ich ja noch nie gehört. Petersilie, Rosmarin, Thymian... Klar. Aber das werd ich mal im Hinterkopf behalten. :)
      Die im Süden essen Stäbchen, und wir essen Lachs.
    • Ich kenne es auch nicht, dass man den Salbei über die Ofenkartoffeln macht. Ich kenne es aus Österreich so, dass man den Salbei klein schneidet, in Butter etwas bruzzeln lässt und dann kleine geschälte Kartoffeln durch die Pfanne schwenkt bis sich alles gefunden hat. Extrem geil, aber wie gesagt, man muss Salbei mögen.
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)
    • Habe das da zu Fisch oft bestellt. Schöne Forelle Müllerinnen Art und dann solche kleinen Kartoffen in Salbei dazu. Nun hab ich Hunger. :D
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)