27. Spieltag: 07 - VfL Brackenheim

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • 27. Spieltag: 07 - VfL Brackenheim

      25. Oktober 2013 um 19.30 Uhr in Brackenheim ... ein Duell zweier abstiegsgefährdeter Mannschaften. Wie in solchen Spielen unsere Bilanz der letzten Jahrzehnte aussieht verheimlich ich an dieser Stelle |-)
      Eigentlich kann ichs ja.
    • Spvgg 07 Ludwigsburg mit 3 : 0 Auswärtssieg beim VfL Brackenheim

      Nachdem man bereits am Dienstag im ersten Spiel nach der Entlassung von Trainer Matteo Battista mit einem 5 : 1 Auswärtssieg in Heimerdingen für einen Paukenschlag sorgte musste man bereits drei Tage später erneut auswärts ran, diesmal beim starken Aufsteiger VfL Brackenheim. Interimstrainer Mirco Supan änderte erwartungsgemäss nichts an der Aufstellung vom siegreichen Spiel am Dienstag. Kapitän Alex Adzic musste weiterhin verletzt zuschauen. 07 agierte wieder mit der Doppelspitze Niko Grellmann und Nico Scimenes, die von Daniel Spieth und Ümit Genc aus dem offensiven Mittelfeld unterstüzt wurden. Dies zeigte sich bereits in der 7. Minute – Daniel Spieth schickt Nico Scimenes mit einem Steilpass auf die Reise und dessen präzise und scharfe Hereingabe verwandelt Grellmann zum 0 : 1 ins Tor der Gastgeber. Diese zeigten sich allerdings wenig beeindruckt und zeigten im Anschluss warum sie souverän durch die Bezirksliga Unterland marschiert waren. Mit durchdachten und breit angelegten Kombinationen setzten sie die schwarz-gelbe Defensive unter Druck. Besonders die linke Seite mit Sam Seufer und Jonas Schickner sorgte für viel Betrieb. Ein Kopfball von Aron Freyer in der 14. Minute ging knapp vorbei ebenso wie ein Freistoss desselben Spielers in der 19. Minute. In der 22. Minute kam Schickner zum Kopfball aber er zielte genau auf Keeper Mario Frey. In der 26. Minute einer der jetzt seltenen 07-Konter aber der Schuss von Scimenes wurde von Keeper Jonas Schellenbauer pariert. Die grösste Chance der Gastgeber in der 29. Minute doch der Kopfball von Freyer geht haarscharf am rechten Pfosten vorbei. Hier hatten die 07er auch das nötige Glück. In der 32. Minute schliesslich eine schöne Flanke von Sebastian Rief doch Timo Binder’s Kopfball geht vorbei. Die letzte Chance der ersten Hälfte hatten wieder die Gastgeber doch nach einer ihrer zahlreichen Ecken landet der Ball nur auf der Latte. So ging es mit einem etwas schmeichelhaften 0 : 1 für 07 in die Pause.
      Nach dem Wechsel überrumpelt 07 wieder mit dem ersten Angriff die Gastgeber und nachdem Genc abgeblockt wird schnappt sich Maximilian Holinka den Ball und steuert allein auf Keeper Schellenbauer zu - der jedoch im 1 : 1 Duell der Sieger bleibt. Nun stand die Defensive der Schwarz-Gelben besser als in Hälfte eins und die Gastgeber konnten sich trotz Ballbesitz und Feldüberlegenheit kaum noch echte Chancen erspielen. Die beste hatte noch Reissig in der 61. Minute doch er schoss aus spitzem Winkel vorbei. 07 konnte sich nun immer öfter befreien und die Konter wurden besser ausgespielt. Scimenes versuchte es in der 80. Minute aus spitzem Winkel aber Schellenbauer pariert erneut. Der eingewechselte Christos Dovridis verpasst in der 82. Minute die Vorentscheidung und zielt am langen Eck vorbei. Nach einem Schuss von Grellmann kann Keeper Schellenbauer noch retten –jedoch genau vor die Füsse von Dovridis, der in der 84. Minute das 0 : 2 erzielt. Dies war die Entscheidung doch die Platzherren steckten nicht auf und in der 90. Minute musste Keeper Frey nochmal alles Können aufbieten um den Anschlusstreffer zu verhindern. In der Nachspielzeit schliesslich tanzt Scrimenes noch zwei Gegenspieler aus und schliesst per Flachschuss ab zum 0 : 3 Endstand.

      Fazit: Eine kämpferische und disziplinierte Leistung gegen einen guten Gegner, man nutzte seine Chancen im Gegensatz zu den Gastgebern. In der 2. Hälfte standen die Schwarz-Gelben trotz des 3. Spiels in 6 Tagen sehr gut und kontrollierten das Spiel, Daniel Spieth und Ümit Genc lieferten im Mittelfeld eine prima Leistung ab und die Spitzen Grellmann und Scimenes trafen wieder beide. Eine erstaunliche Entwicklung innerhalb einer Woche und eine sehr respektable Leistung. Auf diese beiden tollen Auswärtsauftritte kann man aufbauen und mit breiter Brust ins Derby am nächsten Samstag gegen den FC Marbach gehen. Sportdirektor Mirco Supan hat es verstanden, der verunsicherten Mannschaft Sicherheit und Ordnung zu geben, was sich bereits in den ersten Spielen ausgezahlt hat.

      07 spielte mit: Frey – Holinka , Mandel, Baus, Leibold – Binder, Rief (67. Dovridis), Spieth, Genc – Scimenes, Grellmann (82. Hoffmann)
    • Daheim bleiben für den Sieg ...

      VfL Brackenheim - 07 Ludwigsburg 0:3 (0:1)

      Torfolge:
      0:1 Niko Grellmann (7.)
      0:2 Christos Dovridis (82.)
      0:3 Nico Scimenes (90.)

      Schiedsrichter: Marcel Beck (Marlach)

      Zuschauer: 100

      ... hat ja schon wieder funktioniert :lumidance:
      Eigentlich kann ichs ja.
    • Samstag kommt Brackenheim. Wieder ein Gegner, gegen den man kämpfen muss. Hoffen wir, dass die Mannschaft dies auch tut. Anpfiff um 15.30 Uhr!!!

      BRIGADE schwarz-gelb
      Olaf
      Einmal schwarz-gelb, immer schwarz-gelb!!!!!
    • Spvgg 07 Ludwigsburg empfängt am Samstag den VfL Brackenheim im Ludwig-Jahn-Stadion

      Am Samstag um 15:30 empfängt die Mannschaft von Trainer Detlef Olaidotter den Aufsteiger VfL Brackenheim im Ludwig-Jahn-Stadion. Nach zwei Niederlagen in den letzten beiden Begegnungen haben sich die Ambitionen der 07er auf die vordersten Plätze erledigt, lediglich Platz 4 ist noch in Reichweite um die Saison gut abzuschliessen. Abwehrchef Mathis Mandel steht am Samstag wieder zur Verfügung ansonsten fehlen dem Trainer durch die vielen Langzeitverletzten ohnehin die Alternativen. „In Öhringen konnten wir unsere Chancen nicht nutzen, das muss besser werden. Der Gegner kann sich diesmal nicht komplett hinten rein stellen, denn sie müssen ja gewinnen. Vielleicht können wir das nutzen mit unseren schnellen Spielern“ so Olaidotter. *In der Landesliga musst du die Tore machen – sonst wird es ganz schwer auch gegen Teams die hinten drin stehen“.

      Der Gegner aus Brackenheim steht mit dem Rücken zur Wand - für den Aufsteiger aus dem Strohgäu geht es mehr denn je um den Klassenerhalt. Nach der knappen 0 : 1 Niederlage am letzten Spieltag gegen Tabellenführer TSG Backnang fiel man gar hinter Öffingen auf den 14. Platz zurück welcher den direkten Abstieg bedeutet. DIe Brackenheimer müssen also voll auf Sieg spielen um nicht nach nur einem Jahr wieder in die Bezirksliga zurück zu müssen. Das Hinspiel gewann 07 in Brackenheim mit 3 : 0, das Ergebnis täuscht allerdings etwas, die Brackenheimer spielten durchaus mit und hatten Chancen, doch 07 an diesem Abend unter Interimstrainer Mirco Supan eiskalt im Verwerten der Konterchancen.
      Der VfL hat nur 37 Tore erzielt, das sind die 3.wenigsten der Liga, es krankt also in der Offensive. Die beiden Stürmer im Team von Spielertrainer David Pfeiffer präsentieren sich allerdings treffsicher: Pascal Münzer mit 11 Toren und Aron Freyer mit 10 Treffern sind ein gefährliches Sturmduo. Die Konstellation ist klar - Brackenheim muss gewinnen und wird im Jahnstadion auf Sieg spielen - 07 sollte seine Konter erfolgreich setzen wie im Hinspiel und seine Chancen nutzen die sich zwansläufig ergeben werden. Gelingt dies nicht wird es wie bereits in den letzten beiden Spielen ganz schwer.