Abseits des VfL

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Abseits des VfL

      ...hier geht es weiter
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)
    • Tasmania Braunschweig (Leopedia)

      ...Hm… irgendwie ist es doch seltsam. Landauf, landab beschweren sich die Fußballinteressierten darüber, dass ihr Lieblingssport immer kommerzieller wird. Dass Verträge und Vereinstreue für die Spieler nichts mehr zählen, dass es nur noch um Geld geht. Dann macht es ein Verein mal anders – und anstatt das Gegenkonzept zu unterstützen, prasselt die geballte billige Häme auf ihn ein, weil er es so natürlich nicht schafft, sofort mit den anderen Bundesligisten mitzuhalten. Verlogen? Irgendwie schon. Dämlich? Auch irgendwie.
      [...]
      Denn diese Reaktionen zeigen, wie wenig Verständnis diese Menschen aufzubringen imstande sind. Sie verstehen nicht: diese Eintracht ist anders als die anderen Vereine. Weil sie, als der überraschende Aufstieg feststand, eben nicht loszog und die Ersatzbänke der Erstligisten leer kaufte. Weil sie nicht das volle Risiko geht, nur um die Chance auf einen Klassenerhalt marginal zu erhöhen. Weil im Jahr 2013 bei einem Bundesligaspiel acht (!) Spieler in der Startformation stehen, die bereits zu Drittligazeiten das Trikot mit dem roten Löwen trugen.

      ______________________________________________________


      Klasse Artikel der zum Nachdenken anregt. :nuke: Habe ihn gar nicht mal reingepackt, weil es nun um Braunschweig/Wolfsburg geht, sondern weil einfach viel Wahrheit drin steckt, ganz egal um welche Vereine es geht.
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)
    • Wie anständig man diskutieren könnte, wenn man auf beiden Seiten mit dem gleichen Wahrheitsgehalt operieren würde. Die VfL-Geschichte wird ja von den meisten Eintrachtfans genauso verkannt und verlacht, wie es nun hier auf eigener Seite eingefordert wird. :schulterzucken: Aber gut, das Problem hast Du überall, keine Seltenheit.

      Dennoch ist das Modell Eintracht Braunschweig klasse, wenn man mal die Nachbarschaft vergisst. Mit einem Drittligakader, der ganz ganz ganz kurz vor der Klippe stand, spielt man nun in großen Teilen Bundesliga. Und den Abstieg sehe ich noch lange nicht.
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)
    • Wir haben Ostdeutsche aus brisanten Themen ausgeschlossen. Sorry. :schulterzucken:


































      ;) ;) ;)
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)
    • Schwalbe von Vidal (Youtube)

      Darüber habe ich mich gestern in der Konferenz schon köstlich amüsiert und es mir gleich 10 mal angesehen. Wer es noch nicht kennt, der sollte es sich ansehen. Vor allem der Absprung und dem Tritt in den Boden - zauberhaft. ;D
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)
    • 8.000 Fans begleiten Stuttgart am Wochenende nach Dortmund, Kontingent komplett in Stuttgart abgegriffen. Habe ich irgendwas verpasst.. :amkopfkratz:
      Zudem hat Kloppo bis 2018 verlängert. Finde ich eine starke Aktion zu diesem Zeitpunkt, obwohl der Vertrag eh bis 2016 ging. Der kann sich aktuell doch die Vereine sicherlich aussuchen und wo die Reise für Dortmund dauerhaft hingeht, das ist ja auch noch nicht klar. Auf der Wolke, auf der Klopp aktuell schwebt, da würden weiß Gott nicht alle Trainer so langfristig verlängert. Magath z.B. hätte den Verein verlassen, da er weiß ab wann es schwierig wird, dann geht er lieber. Die Erfolge der letzten Jahre zu wiederholen wird sau schwer für den BvB..
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 4u-Martin ()

    • Schon irgendwie lustig, dass die in Bremen nichts besseres zu tun haben als irgendwelchen alten Kamellen hinterherzulaufen und Allofs ständig Dreck nachzuwerfen. Zeigt eigentlich wie schlimm es um diesen Club steht. Ganz bitterer Abstieg, die waren mal die ganz klare Nummer 2 im deutschen Fußball. Inzwischen eigentlich schon fast belanglos geworden.
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)
    • Ich bin da hin und hergerissen. Hatte ich vor ein paar Tagen so auch im Bayernboard geschrieben. Er hat Mist gebaut und soll dafür auch bestraft werden. Aber ihn jetzt um absoluten Unmenschen kategorisieren - daran beteilige ich mich auch nicht. Und das er in Tränen ausbricht, wenn auf der Versammlung alles steht und singt, sein Kollegen scheinbar eine bewegende Rede hält...nach all dem Druck, vollkommen verständlich. Tränen rechtfertigen keine Straftat, darum geht es aber auch nicht. Ich glaube nicht, dass das inszeniert war.

      Auch bin ich nicht der Meinung, dass jemand der mit dem Gesetz in Konflikt gekommen ist keinen Fußballverein mehr führen darf. Klar gibt es Taten, wo es danach undenkbar wäre. Beispiele spare ich mir aus gegebenem Anlass (nich wahr, Katsche :D ).

      Ob UH anders behandelt wird als der Normalbürger weiß ich nicht, kenne mich da im Detail nicht aus. Den reißerischen Berichten der Medien glaube ich da schon lange nicht mehr. Diese perverse Hatz auf Menschen geht mir schon lange auf den Sack und ich beteilige mich daran nicht mehr. Nicht bei UH, nicht bei Wulff, nicht beim Bischof aus Limburg. Aber diese Einstellung ändert dennoch nichts daran, dass UH eine gerechte Strafe bekommen soll. Wenn es eine Geldstrafe wird dann ist es so, wenn es Knast wird ist es auch so. Aber ich lege die Verurteilung in die Hände der Richter, nicht in meine. Und ich glaube für UH ist es die allergrößte Strafe, dass sein Bild in der Gesellschaft so derart angekratzt ist. ARD/ZDF ihn sicher nicht mehr als Moralinstanz in Talkshows laden usw..! Ich habe kein Mitleid, nicht falsch verstehen. Aber mir läuft auch nicht der Speichel aus dem Mund weil endlich mal wieder jemand öffentlich seziert wird.
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)
    • Du magst viel Richtiges geschrieben haben und mir geht die ganze Angelegenheit eigentlich am verlängerten Rücken vorbei: Er hat Scheiße gebaut und bekommt hoffentlich die gerechte Strafe. Nicht mein Bier.

      Es geht mir bei der Geschichte um einen anderen Punkt, der gestern in diesem Auftritt seinen Höhepunkt fand: Dieses ekelerregende Selbstmitleid, in dem er badet, die Öffentlichkeit, die er immer noch sucht, die erwähnte Selbstgerechtigkeit in dem immer wiederkehrenden Argumentationsmustern: Große Lebensleistung > Fehler sind menschlich > mea culpa > bitte keine Vorverurteilung und Hetze.

      Er sucht immer noch die Öffentlichkeit, jammert immer noch rum, wie schwer es für ihn und seine Familie sei, hat immer noch kein Einsehen, dass zumindest eine Ämterpause angebracht wäre etc. etc.

      Meine Vermutung: Er versucht selbstverständlich ein persönliches Ziel zu verfolgen und das mildest mögliche Urteil zu erreichen, in dem er die Karte seiner Vita ausspielt. Und genaus das regt mich dermaßen auf. Ich muss aufpassen, dass ich an dieser Stelle nicht in die Populismusfalle trete und vom "kleinen Mann" anfange, dem es in vergleichbaren Fällen an Kragen gehen würde, aber ich möchte einfach, dass UH seine Klappe hält, bis das Ganze gerichtlich geklärt ist und am besten hält er auch danach - unabhängig vom Ausgang seines Prozesses - seine Klappe. Aus und Vorbei mit Moralapostel und Doppelmoral!
      "Yeah well, that´s just like, your opinion, man"


      Blackhawks - Bears - Supersonics
    • Auch Du sprichst mit Sicherheit vieles an, was der Wahrheit entspricht. Ich bin ja eben genau deshalb hin und hergerissen. Aber ich muss auch ehrlich sagen, dass ich das gar nicht wirklich verfolge. Ich habe gestern die Überschrift bei der BILD gelesen und hier im Forum 1-2 Beiträge dazu. Mich interessiert diese mediale Aufbereitung eh nicht und damit auch nicht seine öffentlichen Auftritte. Mich interessiert das Urteil am Ende, sonst gar nichts.

      Ämter niederlegen, da kommen wir denke ich nicht auf einen Nenner. Ich war noch nie ein Freund dieser Vorbildfunktion und frage mich was das ändern würde, wenn er den FCB verlässt. Meiner Meinung nach ist das ein Wunsch der Gesellschaft, da es einfach "geil" wäre, wenn der größte und wichtigste Mann des besten Fußballclubs der Welt gehen MUSS. :schulterzucken: Ich finde es z.B. viel schlimmer, dass der VfL auf seiner offiziellen Webseite einen ins Gesamtbild integrierten "Wetten"-Button hat, der auf die Seite eines Wettanbieters führt. Das ärgert mich mehr als zu wissen, dass ein Steuerbetrüger in der Bundesliga ein Amt ausführt, das zudem noch extrem gut.
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 4u-Martin ()

    • Keine Ahnung, wer diesen Satz mal formuliert hat, oder wo ich ihn aufgeschnappt habe, aber ich finde schon, dass "große Macht große Verantwortung" mit sich bringt.

      Hier noch ein Artikel , der den bayrischen Irrsinn meiner Meinung nach gut trifft.
      "Yeah well, that´s just like, your opinion, man"


      Blackhawks - Bears - Supersonics