Abseits des VfL

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Man sollte generell, auch auf uns beide bezogen, mit der Moral vorsichtig sein. Ich will auch nicht sagen, dass man das so sehen muss wie ich. Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein. Eigentlich lebt jeder Mensch nach einer Doppelmoral, wo auch immer, wie ausgeprägt auch immer. UH hat sich lange zurückgehalten aber der wird doch von den Medien auch einfach nicht in Ruhe gelassen, die wollen doch genau diese Debatte und auch diesen Hass herstellen. Mitleid oder Hass - beides bringt Kohle.
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)
    • @ Orm :nuke:

      Hoeneß, der sich vom 10. März an in München wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung von mehr als drei Millionen Euro vor Gericht verantworten muss, blieb auch vor den eigenen Mitgliedern bei seiner üblichen Taktik: Reue zeigen ("Ich habe einen großen Fehler gemacht, zu dem ich stehe"), soziales Engagement betonen ("Ich habe die letzten fünf Jahre über fünf Millionen Euro gespendet"), sich als Opfer stilisieren ("Die einzige Selbstanzeige, die so in aller Öffentlichkeit dargestellt wurde, war meine"), zum Angriff blasen ("Ich hoffe, einen fairen Prozess zu bekommen, auf den die medialen Vorabverurteilungen keinen Einfluss haben").


      Quelle

      Den Respekt, den er sich als Manager des FC Bayern München erarbeitet hat, hat er menschlich für mich mit dem vergessenen Konto nicht mehr.
      Aber dieses sektenartige, beißreflektische "Wir-halten-alle-zu-Uli" geht mir so gewaltig auf den Keks. Der hätte Klopp erschießen können und einige würden immer noch selig in den Armen liegen und mit Uli schunkeln. :vogelzeigen:
      Keine Signatur!
    • Ja da merke ich einfach, dass ihr im Thema tiefer drin steckt, da es euch scheinbar viel mehr berührt als mich. Diese hier zitierten Argumentationen von UH gehen natürlich gar nicht und haben in Bezug zu einer Straftat nichts zu suchen.

      Mir geht das von Afi angesprochene "Jetzt erst recht UH" auch auf den Sack, daher hatte ich ja vor kurzem auch den Beitrag ins Bayernboard gesetzt und appelliert, dass man den Spieß nun nicht umdrehen sollte und alles relativiert und den schwarzen Peter der Gesellschaft und sonstwem zuschiebt. Ich entscheide mich da einfach für den Mittelweg und wie gesagt, mich interessiert am Ende eigentlich einzig das Urteil.
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)
    • orm schrieb:

      Keine Ahnung, wer diesen Satz mal formuliert hat, oder wo ich ihn aufgeschnappt habe, aber ich finde schon, dass "große Macht große Verantwortung" mit sich bringt.


      Spiderman! :D

      Meine Meinung:
      Mein größtes Problem an der Sache ist, dass sich Hoeneß jahrzehntelang als Moralapostel der Republik geriert hat und schnell dabei war, seine Meinung zu anderen Personen kundzutun. Auch gerne mal in Talkshows, wo die Amoralität irgendwelcher Manager gegeißelt wurde. Das fliegt ihm jetzt natürlich um die Ohren und das tut es zurecht - wer austeilt wie ein Großer, muss das Echo vertragen können.
      Der FC Bayern ist kein Verein mehr, sondern ein Unternehmen. Ein Unternehmen, in dessen Aufsichtsrat genug Leute wissen, wie der Hase läuft. Dass Leute wie Winterkorn oder Hainer da keinen Druck machen, dass die Ämter ruhen, finde ich höchst problematisch und könnte sie selbst angreifbar machen. Das Verhalten wirft zumindest kein gutes Licht auf die eigene Unternehmensethik.
      Zuletzt: Die Wagenburgmentalität, die von vielen (nicht allen) Bayern-Fans an den Tag gelegt wird, ist hochgradig peinlich. Man hat sich jahrelang in diesem "Mia san mia" gesuhlt, mit dem Ergebnis, jetzt eine Fanmasse zu haben, die außerhalb der Säbener nur noch das Böse wittert, das neidisch auf den armen Uli ist und gegen das man sich wehren muss. Dieses Fanboy-Dasein finde ich erbärmlich und ich bin wirklich froh, dass wir hier größtenteils Leute haben, die weit davon entfernt sind.

      Kurzform: Ämter ruhen lassen, bei Verurteilung zwingend weg.
    • Guter Beitrag Riebe. :nuke:

      Bleibt für mich nur eine spannende Frage. Warum Ämter ruhen lassen, warum weg? Was sind die Gründe dafür? Moralische Gründe? Darauf hätte ich gerne noch eine Antwort mit der ich leben kann, was den Rest betrifft bin ich gewillt Euch zu glauben. :) Bin gleich im ICE gen Rheinland-Pfalz und antworte frühstens gegen Abend wieder.
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)
    • Naja...wer bei den Großen mitspielen will, muss auch nach deren Regeln spielen. Und da ist es nun mal so, dass der Vorstand gewisse moralische und ethische Richtlinien verkörpern soll/muss, um dem Rest des Unternehmens als Vorbild zu dienen. Mit Vorstrafe ist man da logischerweise raus. :schulterzucken:
      Nun könnte man eventuell einwenden, dass Hoeneß kein austauschbarer Vorstandsvorsitzender ist, der so auch bei jedem anderen Unternehmen arbeiten könnte, meinetwegen. Durchgehen lassen darf man ihm das finde ich trotzdem nicht.
    • Ich habe mir den Mist gestern auf DSF mal reingetan. Was für eine absolute Witznummer, sicher nimmt man ihm ab das Er nach der Medienschelte fertig ist, aber anstatt erstmal kleine Würstchen zu braten, ab in die Medien und Atacke, unfassbar. Dann noch zu sagen das man sich wundert das Er durch seine Selbstanzeige nicht straffrei davon kommt, unglaublich!

      Gerade der Moralapostel der Nation!
    • Westermann in der Nationalmannschaft. Irgendwie klingt das wie ein Witz für mich. Aber ich schreibe es hier aus einem anderen Grund. Wenn er eine echte Alternative ist, dann ist der Weg für Träsch wirklich nicht unendlich weit, ggf. wieder in den erweiterten Kreis zu kommen. Meiner Meinung nach hat er seine Sache in diesem Jahr gut gemacht, dann kam leider die Verletzung. Aber als Backup RV geht für viele deutsche Spieler was für die WM. Wenn Ochs die komplette Saison so zu Ende spielt, wie er die letzten vier Partien angegangen ist, dann hat selbst er noch eine Chance (wenn auch 1:50). Denn bei aller Liebe...Westermann. :schulterzucken: Wobei ich nicht weiß ob bei Ihm auch der Charakter oder die Erfahrung eine Rolle spielt.
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 4u-Martin ()

    • Danke für das Verlinken, du weisst ja, dass Dylan zu meinen Favoriten gehört ;-)

      Das Video ist echt genial !!!
      Eigentlich eine so einfache Idee und genau deswegen so genial.
      Er hatte ja bereits 1965 mit Subterranean Homesick Blues ein einzigartiges Musikvideo veröffentlicht.
      Er hat wirklich gute Scheiben herausgebracht, Scheiben auf denen er tatsächlich gesungen hat. Heute, mit 72 seinen Jahren, zerkrächzt er seine Konzerte eigentlich nur noch.
      Ich kenne kaum einen Musiker wo man die "Gesangs"-Stimme in Jahrzentenschritten auseinanderhalten kann. Mir gefiel seine Stimme in den 1990ern am besten.

      "Things have changed" war die Musik zum Film "Wonderboys" mit Michael Douglas. Das Stück finde ich auch noch sehr gut.
      2001 habe ich ihn zuletzt in Hannover live erlebt. Und so möchte ich ihn auch in Erinnerung behalten. Das war wirklich super.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 4u-tobiwolf ()

    • Was für ein starker Auftritt von Gladbach gerade, die hätten auch 6-0 gewinnen können. :was: Bin sehr gespannt ob wir kurz vor Weihnachten mit denen mithalten können.
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)
    • Habe die letzten beiden Siege von Gladbach nun komplett gesehen und bin der Meinung, dass wir mit denen aktuell nicht mithalten können. Die spielen mit einer absoluten Ruhe, auch wenn Freiburg 60. Minuten lang alles zustellt und mit Mann und Maus verteidigt. Hinten fangen sie sich auch nichts ein, da sie nie ihr System verlieren. Ganz stark. Die warten einfach und vorne haben sie mit Herrmann, Arrango, Kruse und Raffael Spieler, die eigentlich irgendwann dann immer treffen.

      Bin wirklich gespannt wie wir kurz vor Weihnachten gegen die aussehen. Jetzt aber erst mal Freiburg. Die waren heute wirklich stark meiner Meinung nach, zumindest für ein Team was auf dem 17. Tabellenplatz steht. Da müssen wir uns sehr strecken, wenn wir da punkten wollen.
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)
    • Entschuldigung, Du hast vollkommen Recht. Umso weniger weit hinten umso größer sind unsere Chancen. Ich kann das nicht statistisch belegen, würde darauf aber ne Menge Geld setzen. Ich wette wir haben in all den Bundesligajahren gegen die Gegner auf Tabellenplatz 3-12 mehr Punkte geholt (im Schnitt) als gegen die Mannschaften von Platz 16-18. :D
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)
    • Das ist zu hoffen, da hast Du Recht. Für uns werden die nächsten beiden Spiel absolut richtungsweisend. Gegen Euch und dann zu Hause gegen Stuttgart. Da vier Punkte holen und man hat den Grundstein für eine gute Saison gelegt. :nuke:
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)
    • nordpolar, ich hoffe Du schaust mal rein. Wir hatten ja vor ein paar Wochen über die sofort erkennbaren Effekte von B.v.M gesprochen und ich hatte es ja ein bisschen in Frage gestellt. Was mich interessieren würde, wie hat sich Deine Einschätzung ggf. verändert oder ist alles so geblieben? Läuft es positiv? Ist taktisch wieder mehr erkennbar? Spielen die Leute wo sie hingehören? Wollte ich eigentlich schon nach dem 1-1 gegen uns fragen und hatte es dann aber vergessen. Jetzt aber... :)
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)