3. Spieltag: 07 - TV Öffingen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Spielen wir Sonntag auch ohne Abwehr?
      Wer will kann Musik mitbringen - auf CD brauche für Sonntag noch Material - gerne Fussball Hits usw.

      PS: Bloss auf die Onkelz und Frei.Wild usw. hab ich keinen Bock
    • Spvgg 07 Ludwigsburg mit 0 : 4 Heimniederlage gegen den TV Öffingen


      Nach der Trennung von Trainer Uli Thon am vergangenen Donnerstag und nach zwei Heimniederlagen in den letzten beiden Spielen war es nun an Interims-Trainer Holger Ludwig, die Mannschaft zum Heimspiel gegen den TV Öffingen einzustellen.
      Die Öffinger, mit einer starken ex-07 Fraktion, so trugen doch Trainer Haris Krak, Domenico Russo als auch Piero Stampede schon lange das schwarz-gelbe Trikot.

      Bei unangenehmem Nieselregen verliefen die ersten 30 Minuten ausgeglichen und fast ereignislos, 07 zwar feldüberlegen aber ohne Tormöglichkeiten, wenn es Torchancen gab dann für den Gast. In der 8. Minute war der schnelle Rifat Al-Schammaa auf links durch, schoß jedoch knapp vorbei. In der 13. Minute die beste Chance für 07 als nach einer Flanke von Patrik Riberio-Pais der Öffinger Kapitän Manuel Lösch beinah ins eigene Tor geköpft hätte. Dann wieder der TVÖ doch nach Freistoß von Daniel Schick köpft Miroslav Kosuta am Tor vorbei. In der 28. Minute die verdiente Führung für die Gäste. Nachdem sich Florian Frenkel rechts mühelos durchsetzen konnte brachte seine flache Hereingabe das 0 : 1 durch Russo. Drei Minute später wieder Flanke von rechts von Frenkel und diesmal darf Al-Shammaa ungestört einköpfen zum 0 : 2. Innerhalb von drei Minute hatten die Gäste die Weichen auf Sieg gestellt. Zumal 07 wenn überhaupt mal eine Torchance da war, diese kläglich vergab. So in der 36. Minute als ein Kopfball von Ugur Yilmaz erst nicht ins Tor ging, und Ribeio-Pais den Nachschuss aus kurzer Distanz übers Tor setzte.
      Ein indirekter Freistoß nach Rückpass brachte nochmals Gefahr vor dem 07-Tor doch der Schuß von Daniel Schick konnte geblockt werden.
      So ging es mit dem verdienten Stand von 0 : 2 in die Pause.
      Wer nach dem Wechsel auf ein Aufbäumen seitens der 07er gehofft hatte wurde bitter enttäuscht. Die verunsicherte Truppe brachte gar nichts mehr auf die Reihe und spielte nicht EINE zwingende Torchance mehr heraus. Die Öffinger konterten ab und zu gefährlich und das reichte, um noch zwei weitere Tore durch Domenico Russo (63. Minute) und den eingewechselten Kevin Fischer (82. Minute) nachzulegen.
      So pfiff der gute Schiedsrichter Fabio Gentile aus Öhringen das Spiel mit dem Endstand von 0 : 4 pünktlich ab.


      Fazit: Eine völlig verdiente Heimniederlage in einem Spiel, das aus 07-Sicht so ziemlich alles vermissen ließ. Die Mannschaft hatte heute keine Chance. Mehr gibt es dazu nicht mehr zu sagen.

      07 spielte mit: Durmaz – Oubeyapwa, Nonnenmann (65. Onur-Mert Yilmaz), Pelipetz, Schick – Ribeiro-Pais (62. Kuczynski), Ersin (62. Kniller), Krämer, Mbodji (75. Steinhaus) – Ugur Yilmaz, Häcker
    • Bietigheimer Zeitung :kaffee:

      Ein neuer Trainer wird zeitnah bekanntgegeben :amkopfkratz: Wer sich wohl auf so ein Himmelfahrtskommando einläßt?!

      07 Ludwigsburg - TV Oeffingen 0:4 (0:2)

      Torfolge:
      0:1 Domenico Russo (28.)
      0:2 Rifaat Al Shaamaa (31.)
      0:3 Domenico Russo (63.)
      0:4 Kevin Fischer (84.)

      Tja, chancenlos daheim gegen Oeffingen :schulterzucken: dabei dachte ich, daß es schlimmer als gegen Schornbach nimmer werden kann :ohje:
      Eigentlich kann ichs ja.
    • Ein halbes Jahr später dieselben Vorzeichen wie beim Hinspiel ...

      Vorbericht :kaffee: Gut, mit der Rechtschreibung haben dies weiterhin nicht so, aber die fehlende Konstanz zu bemerken :rotate: Meiner Meinung nach kommt ja Konstanz von Kontinuität und die erreicht man mit Geduld :afi:

      Also Sonntag, 2. April 2017, 16 Uhr am Dingens-Kedira-Sportplatz, werd mich wahrscheinlich nochmal aufraffen, wobei ich das Heimspiel gegen Erdmannhausen eigentlich auch ganz verlockend find :amkopfkratz:
      Eigentlich kann ichs ja.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lombaburger ()

    • Ich werde auf keinen Fall nach Öffingen gehen. Diese Schmach gebe ich mir bei einer erneuten Niederlage nicht. Das in Schwaikheim war schon zu viel des Guten. Evtl. zur U23, die kämpfen wenigstens. Es ist also soweit, dass ich das erste Spiel einer 1.ten Mannschaft bei 07 nicht anschaue, nicht weil ich keine Zeit hätte, sondern weil ich einfach keinen Bock mehr habe! Danke 07, dass es soweit kommen konnte.

      BRIGADE schwarz-gelb
      Olaf

      P.S. habe gestern Marbach gegen Flacht angeschaut, schon irritierend, dass man in Marbach von mehr Leuten begrüsst wird, als beim eigenen Verein!!
      wie sagte Hr. Bruchhagen letzte Woche im Doppelpass? "in einer Mannschaftskabine haben nur die Spieler und der Trainer was zu suchen. Jeder andere offizielle vom Verein würde von mir sofort entlassen werden, wenn er in die Kabine gehen würde"! Tja, das sollten sich mal einige unserer Herren vor Augen führen
      Einmal schwarz-gelb, immer schwarz-gelb!!!!!
    • Spvgg 07 Ludwigsburg holt 3 : 2 Auswärtssieg beim TV Öffingen



      Nach der Niederlage in Schwaikheim stand für die Mannschaft von Trainer Christian Hofberger die nächste ganz schwere Auswärtsaufgabe an. Die Öffinger stellen das heimstärkste Team der Liga. Trainer und ex-07er Harris Krak kann auf eine starke Mannschaft mit nicht weniger als fünf ehemaligen Ludwigsburgern bauen. Im Hinspiel gab es im Jahnstadion eine schmerzliche Niederlage. Dies wollte man unbedingt wieder gut machen und so hatte Trainer Hofberger die Mannschaft gehörig durcheinander gemischt – Sascha Häcker, Holger Ludwig, Baba Mbodji, Patrik Ribeiro-Pais und Antonio di Matteo standen alle neu in der Startelf.

      Es gelang ein Start wie seit dem Saisonauftakt in Pflugfelden nicht mehr. In der 6. Minute der erste Freistoß für 07, wie immer Michael Schick mit seiner Flanke und Ludwig köpft wuchtig ein zum 0 : 1. Nur drei Minute später tankt sich Häcker über rechts durch, seine schöne Hereingabe landet bei Ugur Yilmaz und dieser trifft flach ins lange Eck zum 0 : 2.

      Ein toller Start, zwei Chancen – zwei Tore. Danach kontrollierte 07 die Partie der TVOe kam nicht wirklich ins Spiel, kaum einmal kamen sie gefährlich vor das Ludwigsburger Tor. In der 28. Minute dann ein Flankenwechsel auf links wo sich Tobias Uhse den Ball schnappt, Tugay Akgün kann ihn im Strafraum nur mit einem Foul stoppen, Schiedsrichter David Schmid entscheidet zurecht auf Elfmeter. Daniel Schick verwandelt, wie immer, sicher zum 1 : 2 in der 28. Minute. Doch auch im Anschluss kontrolliert Schwarz-Gelb das Spiel, ein Kopfball von Yilmaz nach Flanke von Akgün ist in der 33. Minute nicht druckvoll genug. Kurz vor der Halbzeit dann nochmal Freistoß für 07, gut geschossen von Yilmaz, doch noch besser pariert von Öffingens Keeper Mike Bauer, der das Leder noch aus der Ecke kratzt.

      So geht es mit einer verdienten 2 : 1 Führung in die Kabinen.

      Nach dem Wechsel die beste Phase der Gastgeber. Minutenlang kam 07 kaum aus der eigenen Hälfte, doch klare Chancen konnten die Öffinger kaum erspielen. Im Gegenteil – in der 48. Minute köpft 07-Kapitän Patrick Nonnenmann nach einer Ecke knapp vorbei. Dann ein scharfer Schuss von Uhse in der 57. Minute doch Keeper Enes Durmaz ist auf der Hut. In der 60. Minute kommt Christian Knecht für Ludwig und sorgt gleich für viel Betrieb im 07-Mittelfeld. Kaum auf dem Feld zieht Knecht ab, Bauer kann nur mit Mühe parieren, doch Häcker kann den Nachschuss nicht am TVoe-Keeper vorbei bringen. Riesenchance vertan. Doch Öffingen fiel weiterhin nicht viel ein, klare Torchancen waren weiterhin Mangelware.

      Dann kam noch Youngster Patryk Kuscynski für Di Matteo ins Spiel. Auch dieser fügte sich hervorragend ein und nach einer Ecke hämmert eben jener Kuscynski den zu kurz abgewehrten Ball zum 1 : 3 ins Eck in der 86. Minute. In der Nachspielzeit scheitert Häcker frei vor Bauer. Die Gastgeber fahren noch einen letzten Angriff, die 07 Abwehr nicht mehr voll konzentriert und so kann Kevin Fischer durchmarschieren und den Ball ins Eck legen zum 2 : 3. Kurz darauf pfeift Schiedsrichter David Schmid, dessen Gespann mit den Linesmen Jan Fiebig und Yannick Jadzd eine fehlerlose, hervorragende Leistung zeigte, diese Partie ab. Großer Jubel bei Schwarz-Gelb über diesen wichtigen Auswärtssieg, so konnte man an der Spitze dran bleiben.



      Fazit: Christian Hofberger musste sich etwas einfallen lassen. Acht Gegentore in den letzten drei Spielen waren einfach zu viel. Seine Maßnahmen, mit Baba Mbodji und Holger Ludwig das defensive Mittelfeld zu stärken, gingen auf. Man stand viel sicherer und hatte die Gastgeber die meiste Zeit unter Kontrolle. Die frühe 2 : 0 Führung war natürlich hier Gold wert. Der Anschluss kam fast aus dem Nichts, der Elfmeter allerdings völlig berechtigt. Nach der Pause kam Öffingen und man mußte zittern, viel Druck auf das 07-Tor, aber weiter kaum klare Möglichkeiten. Auch die Wechsel trafen diesmal von ins Schwarze: Christian Knecht und Patryk Kusczynski sorgten nicht nur für viel frischen Schwung, sondern auch noch für das entscheidende dritte Tor. Der Anschlusstreffer der Gastgeber kam zu spät und änderte nichts mehr am verdienten Auswärtserfolg der Schwarz-Gelben. Heute war eine andere Körpersprache und Dynamik im 07-Spiel zu erkennen. Nun muss man so auch weiterhin auftreten, mit dem SV Schluchtern kommt ein ganz unangenehmer Gegner an den Fuchshof.



      07 spielte mit: Durmaz –Akgün, Pumilia, Nonnenmann, Schick – Ludwig (60. Knecht), Mbodji (90. Onur-Mert Yilmaz), di Matteo (78. Macias), Ribeiro-Pais (83. Kuczynski) – Ugur Yilmaz, Häcker
    • TV Oeffingen - 07 Ludwigsburg 2:3 (1:2)

      Torfolge:
      0:1 Holger Ludwig (13.)
      0:2 Ugur Yilmaz (15.)
      1:2 Daniel Schick (32.)
      1:3 Patriyk Kucinski (85.)
      2:3 Kevin Fischer (90.)

      Schiedsrichter: David Schmid
      Zuschauer: 150

      Tja, jetzt sinds 10 Gegentore in den letzten 4 Spielen, aber solange unser Sturmduo Häcker-Yilmaz auflaufen kann paßt zumindest die Punktausbeute.

      LKZ :kaffee: 07 Minuten Nachspielzeit :amkopfkratz: und Pflugfelden siegt im Brackenheim :augen:

      Bietigheimer Zeitung :kaffee: 07 gelbe Karten in einer zerfahrenen Partie nach 2:0-Führung :O
      Eigentlich kann ichs ja.
    • Die sieben gelben Karten waren nur in der ersten Hälfte - in der zweiten kamen noch ein paar hinzu
      Original Info vom Linesman
      Super Gespann, ausgewechselter Öffinger kriegt nachträglich die gelbe Karte weil er sich
      mit Christian und Kai anlegt :augen: :nuke:
    • Spvgg 07 Ludwigsburg unterliegt zuhause dem TV Öffingen unglücklich mit 0 : 1


      Nach den turbulenten Ereignissen der letzten beiden Wochen hatte Interims-Coach Antonino Carneiro die verbliebenen Spieler um sich geschart, darunter mehrere A-Jugendliche und wahrscheinlich die jüngste Mannschaft, die je als erste Mannschaft im Ludwig-Jahn-Stadion aufgelaufen ist. Ganz anders der Gast aus Öffingen – der ehemalige 07-Torjäger und jetzige Öffinger Trainer Harris Krak hatte nicht weniger als sechs (!) ehemalige Ludwigsburger nominiert, darunter auch ex-07 Goalgetter und Neuzugang Ali Cetin und Marcel Willberg, neu von 08 Bissingen gekommen. Somit waren die Gäste heute auch klar favorisiert.
      Davon war aber in der ersten Hälfte nicht viel zu sehen – die schwarz-gelben Youngsters wehrten sich und Christian Knecht zeigte gleich in der 1. Minute mit einem Torschuss die Richtung an. In der 13. Minute dann auch erstmals die Gäste, doch der Kopfball von Cetin zu harmlos, genau in die Arme von 07-Keeper Maximilian Hübsch. In der 16. Minute prüft Domenico Russo wiederum Hübsch mit einem kernigen Schuss, den dieser zur Ecke abwehrt.
      In der 24. Minute die größten Chance der ersten Halbzeit – Christopher Önverdi ist links durch, seine Hereingabe schießt Rui Taigo an den Pfosten, zwei Nachschüsse von Kapitän Asilhan Yildiz und Emmanuel Atutononu McDonald werden von den Öffingern abgeblockt.
      Dann zweimal der Öffinger Daniel Schick per Freistoß, beide Male pariert 07-Keeper Hübsch.
      Die letzte Chance der ersten Hälfte hat 07-Kapitän Yildiz, doch sein Schuss zischt knapp links am Tor vorbei. So geht es mit einem torlosen Remis in die Kabinen.
      Nach dem Wechsel der TVOe dann mit den besseren Chancen, 07 konnte sich nach vorne nun kaum noch durchsetzen. Calvin Körner köpft nach Freistoß von Schick vorbei in der 47. Minute. Ein Kopfball des jungen Atutononu McDonald geht ebenso über den Öffinger Kasten. In der 57. Minute will Cetin einen abgewehrten Ball per Seiltfallzieher verwandeln, schiesst aber am leeren Kasten vorbei. Glück hier für 07.
      Die spielentscheidende Szene in der 72. Minute, bei einem Kopfballduell bleiben sowohl Thomas Ivan als auch Fisnik Rama verletzt am Boden liegen. Der das ganze Spiel kleinlich pfeifende Unparteiische Benjamin Schmidt unterbricht die Begegnung aber nicht! Die Öffinger spielen weiter, finden den nun völlig frei stehenden Willberg und dieser trifft zum entscheidenden 0 : 1. Trotz mehrerer Wechsel und Powerplay in der letzten Viertelstunde kommt 07 nicht mehr zu klaren Chancen, die Öffinger schaukeln ihren Sieg souverän nach Hause, können aber ihrerseits auch nichts aus ihren Kontergelegenheiten machen. So bleibt es beim Endstand von 0 : 1.


      Fazit: Die Öffinger gewannen nicht unverdient, die Entstehung des Siegtores hatte aber mehr als nur ein „Geschmäckle“. Schiedsrichter Schmidt hätte die Begegnung, bei zwei am Kopf verletzten und am Boden liegenden Ludwigsburgern unterbrechen müssen. Eine klare Fehlentscheidung des Unparteiischen, der sonst alles abpfiff, aber genau hier nichts unternahm. Dass die Öffinger weiter spielten kann man ihnen kaum vorwerfen. So gewannen die Öffinger recht glücklich, ein Remis wäre ein gerechtes Ergebnis gewesen. Dies sahen auch Trainer Krak sowie seine Spieler so. Die tapfer kämpfende 07-Mannschaft wurde für ihren Aufwand nicht belohnt und so war die Enttäuschung natürlich überall groß. Zumal die Personalsituation nicht besser wird. Assistenz-Kapitän Michael Schick verändert sich beruflich nach Berlin und wird daher Trainer Carneiro ebenfalls nicht mehr zur Verfügung stehen. Wir danken „Schiggi“ für seinen Einsatz für die schwarz-gelben Farben und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute!

      07 spielte mit: Hübsch – Rama, Doufas, Ivan, Schick – Di Matteo, Yildiz, Knecht (82. Ersin), Taigo Caldas de Carvalho – Atutononu McDonald (60. De Pilla), Önverdi (77. Scheuber)
    • LKZ

      Öffinger Bericht:

      Im dritten Spiel der Landesligasaison konnte der TV Oeffingen mit einem 1:0 Sieg bei der Spvgg Ludwigsburg den ersten 3er einfahren. Über 90 Minuten stand die Oeffinger Abwehr sehr konzentriert und lies keine klaren Torchancen zu. Da auch Ludwigsburg auf Torsicherung bedacht war kamen keine Torchancen zu Stande. In der ersten 45 Minuten spielte sich das ganze im Mittelfeld ab. Nach dem Wechsel wurde es auf Seiten der Oeffinger etwas offensiver und in der 72 Minute war es dann Marcel Willberg der zum goldenen Tor einschoss. Nach dem unglücklichen Unentschieden letzte Woche war dieser Sieg verdient.
      TV Oeffingen: Quattlender,Gorcia,Willberg,Mailat,Beck,Schick,Russo,Körner,Fischer,Lösch,Cetin, Frenkel,Shammak,Al Shamma, Stampete


      07 Ludwigsburg - TV Oeffingen 0:1 (0:0)

      Torfolge:
      0:1 Marcel Willberg (74.)

      Schiedsrichter: Benjamin Schmidt (SRG Hannover)

      Zuschauer: 200

      Tja, nach zwei Minuten war schon klar, wie das laufen wird :(
      Eigentlich kann ichs ja.