Chemnitzer FC

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Der Mafiaverband erteilte die Lizenz zzgl. folgender Auflagen:
      • Vorlage des Konzern-Jahresabschlusses für das Geschäftsjahr 2016/17 sowie
      • Vorlage einer aktualisierten (Plan-)Gewinn- und Verlustrechnung für 2017/18 bis zum 31. Oktober 2017.
      • Forderung des Verbandes, dass sich das in der Bilanz ausgewiesene negative Eigenkapital bis Ende dieses Jahres nicht verschlechtert, also keine neuen Schulden gemacht werden.
      Mein von mir mit finanziertes Stadion 1km entfernt erlebt also weiterhin Drittligafussball. Für Jubelstürme ist angesichts der weiterhin vorhandenen Baustellen aber absolut kein Grund.
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft
    • Der Chemnitzer Filz spielt Intrigenstadl und übt sich in wechselseitigen Schuldzuweisungen - so in Etwa kann man die Ereignisse der letzten Tage in und um den CFC titulieren. Bereits im Mai trat der der "Eins"-GF Herbert Marquard aus dem Vorstand zurück, der städt. Energieversorger hatte ja eine Schlüsselrolle bei der Rettung des CFC Ende letzten Jahres. Gestern nun nahmen die beiden Aufsichtsräte Fr. Kalew (GF städt. Wohnungsgesellschaft GGG) sowie der GF des städt. Klinikums ihren Hut. Meine OB, Fr. Ludwig, nannte dies konsequent mit dem Hinweis, die Vereinsspitze wäre nicht bereit, betriebswirtschaftliche Unterstützung anzunehmen. Die angebotene Unterstützung würde "als Einmischung in den Verein empfunden". Wie ich schon letztes Jahr bzgl. der AR-Frischlinge hier orakelt hab, genau das ist auch wahr geworden. Vor 2 Stunden bekam ich noch ne Mail, dass heut abend auch der kaufm. GF, Stefan Bohne, bekannt ab, aufgrund der Angriffe gegen seine Person aus dem AR zum 30.11. aufzuhören. So hat z.B. der Chef einer Baufirma (seit 18 Jahren entweder im Vorstand oder AR dabei) nichts ausgelassen, Bohne aufgrund dessen Dynamo-Vergangenheit ein kühles CFC-Herz vorzuwerfen.

      Bohne setzte sich heute zur Wehr und meinte dazu, er sei insbesondere für die Lizenzierung/Nachlizenzierung installiert worden (welche ja auch gelungen ist) und seine temporäre Tätigkeit wäre von allen Seiten vorab klar gewesen. Ein besonders gestörtes Verhältnis gabs wohl zwischen ihm und Fr. Kalew, die GGG ist ja Stadionbauer-u. Betreiber. Er monierte die letzten Monate völlig zurecht die exorbitant hohen Stadionkosten für den CFC, die etwa das Doppelte des Ligadurchschnitts bedeuten. Auf ihre gestrigen Abdankungsgründe gabs von Bohne heute ne entsprechende Antwort: "Wir sind dankbar für jeden, der uns unterstützt. Unsre Tür steht sperrangelweit offen für all diejenigen, die dem Verein helfen wollen." Wenn man die handelnden Personen genauer kennt, hätte er "die nur dem Verein helfen wollen" sagen sollen.

      Überall, wo du in dieser Stadt hinschaust = Filz, intrigante und selbstverliebte Speichellecker und überzeugend gelebte Inkompetenz. Und mein Eindruck ist, das sollte auch den CFC infiltrieren, der wurde und wird für kommunale und persönliche Machtinteressen in Geißelhaft genommen.
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SGD-Herzblut ()

    • So, der Vorstandschef Mathias Hänel hat nach den Angriffen gegen seine Person nun auch genug und sagt "macht doch euren Dregg alleene" - Rücktritt zum Monatsende. Werden bei den bereits angesprochenen Heckenschützen paar Sektkorken knallen, Motto: Endlich sind paar neue Posten frei, ab jetzt wird gemacht, was wir sagen! Psst - nur niemandem sagen, dass wir Laien auf dem Sportsektor sind.

      Und die Höchststrafe folgte dann heute noch im Drittligaspiel zuhause gegen Würzburg - 0:3. Damit nicht genug, als Sahnehäubchen erzielten die Treffer Simon Skarladitis (ehemals Wismut Aue) und Sebastian Schuppan (ehemals Dynamo Dresden), das war dann zuviel für einige der leidgeplagten Anhänger. Und ausgerechnet kurz nach Abpfiff sitz ich in nem Bus, der unterwegs auch paar desillusioniert Gefrustete Himmelblaue am Stadion mit eingeladen hat, einige erkannten mich schon von Weitem... :ossi: "Herzblut, halt jetz bloß die Schnauze..." Bin heil und gesund am Zielort angekommen. :schwitz: :D
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft
    • Neu

      Mittlerweile steckt Chemnitz dicke unten drin! 2:0 in Zwickau geführt und noch 3 Stück gefressen... |-)
      "Es gwinnt a Jeder irgendwann, weil ma net nur verlieren kann,
      es kummt a Jeder an die Reih', da Aane nia, da Andre glei'" (EAV)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher