Glotze aus, Stadion an! - Amateurfußball braucht Fans

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Nö, ich nicht wirklich. Man mag es kaum glauben, aber ich gehe ins Stadion um Fußball zu sehen. Und das live und in Farbe.
      Das habe ich bis jetzt immer einem TV-Fußballspiel vorgezogen mit nur sehr wenigen Ausnahmen, wenn es mal um etwas ging beim FC.
      :ossi: Sehr geehrte Damen und Herren! Ich bitte um Ihre Aufmerksamkeit. Soeben schellt für Sie in Kopenhagen das Telefon! <3
    • Die Bundesliga war schon immer eine Operettenliga, hat schon immer die meisten Zuschauer angelockt, was auch ganz logisch ist, war in Aachen auch nicht anders. Unterschied zu früher ist halt, dass die Leute früher sonntags zum Sportplatz um die Ecke gegangen sind, heute fangen sie mit ihrer Freizeit andere Dinge an, selbst wenn die BL ausschließlich samstags spielt und 3.Liga abwärts nur noch sonntags würde das an den miesen Zuschauerzahlen ab der 4. Liga nix ändern...
    • Das war bei mir als Kind auch immer so... Jeder Sonntag war "local Club" Fussball-Tag. Da mein Verein, bei dem ich zu dem Zeitpunkt auch selbst in der Jugend kickte, immer zwischen Kreisklasse A und Bezirksliga rumdümpelte war ich mit meinen Eltern auch bei fast jedem Auswärtsspiel. Da war um 13:00 Uhr das Spiel der 2. Mannschaft, dann im Anschluss das der 1. und auf dem Vereinsgelände ganz schön was los.

      Aber man sieht es doch heute schon an den Jugendteams. Ich war selbst 4 Jahre Trainer und da wars dann so dass die Eltern ihre Kids am Vereinsheim abgeladen haben (bei Auswärtsspielen dann halt am vereinbarten Treffpunkt) und heim fahren. Selbst gleichaltrige Freunde der Jungen siehst du da fast gar nicht.

      Der Vereinsfussball ist generell in einem tiefen Loch, das kann mir mit Sicherheit jeder andere Ehrenamtliche bestätigen. Immer weniger junge Kinder sind im Verein angemeldet. Die Kinder interessieren sich in nem bestimmten Alter dann auch für die 1. Mannschaften und "begeistern" indirekt auch ihre Eltern dafür. So fühlt sich das auf jedem Fall mal für mich nach meinen Erlebnisen an. :schulterzucken:
      - Were you rushing or were you dragging ??? -
    • kuzze schrieb:

      Was genau hat der DFB mit den Auflagen zu tun?
      Dafür sind doch ab der Regionalliga die jeweiligen Verbände zuständig.......und nicht der DFB?!?



      @Paderholic meint wahrscheinlich die vom DFB zwingend vorgeschriebenen..... "wirtschaftlichen und technisch-organisatorischen Vorraussetzungen für die 3.Liga,wie 10.000 Plätze (davon 2.000 Sitzplätze)".... und davon müssen dann wiederum mind. ein Drittel überdacht sein.

      Für die 3.Liga is der DFB zuständig,der regelt dort auch die Verteilung der Fernsehgelder, und richtig, die Regionalligen stehen unter der Leitung der Landesverbände.

      Der Sprung von Regionalliga zum "reinen" Profifußball is für den einen oder anderen Verein eine riesige Hürde mit hohem, vor allem finanziellen,Risiko verbunden.

      Allerdings gibts z.T. mittlerweile bis in die Landesligen runter sog. Lizenzspielerverträge.Reine Amateurfußballer gibts wahrscheinlich wirklich nur noch in den unteren Kreisligen.
    • Sogar in der Kreisliga A bekommen die "Stars" kleine Gehälter, werden abgeworben und wechseln für Ablösen...
      :ossi: Sehr geehrte Damen und Herren! Ich bitte um Ihre Aufmerksamkeit. Soeben schellt für Sie in Kopenhagen das Telefon! <3
    • Ich werd morgen spontan mal zum Thüringenpokalgeschehen in Unterwellenborn vs Heiligenstadt vorbeischauen. Alles für Amateurfussball, denn da ist der Fussball noch echt und unverfälscht. Vielleicht gelingt den Kickern von Unterwellenborn das Wunder und sie siegen gegen Heiligenstadt. Ich würde es ihnen absolut gönnen. :nuke:
      Ich bin Fan einer bewegungsorientierten Verabredungskultur.

      UNANTASTBAR, UNVERRÜCKBAR, NICHT VERHANDELBAR! SÜDKURVE BLEIBT!

      DUCHATELET CASSE-TOI!
    • hier der Beitrag vom mdr in der Mediathek
      Ich bin Fan einer bewegungsorientierten Verabredungskultur.

      UNANTASTBAR, UNVERRÜCKBAR, NICHT VERHANDELBAR! SÜDKURVE BLEIBT!

      DUCHATELET CASSE-TOI!
    • Ich bin auch eher Fan vom Amateur-Fussball. Ich gehe oft am WE zu 2-3 Spielen und habe da wirklich eine Menge Spaß. Vorallem machen mich die Eintrittskosten nicht arm. Man möge sich das bei der BL vorstellen, so viele Besuche könnt ich mir niemals leisten. Man erlebt da so oft richtig krasse Sachen und die leben nunmal von uns. Letzte Woche war ich bei VfB Peine. Sagt wahrscheinlich wenigen etwas. Aber ich liebe die Dramatik im Fussball. Und die war in dem Spiel vorhanden. Hier mal ein Spielbericht: peine.sportbuzzer.de/magazin/v…zwei-minuten-den-sieg/828 Ich denk mal der Leser des Textes kann erahnen was man da auf und neben dem Platz erlebt hat. Nach dem Spielende sieht man dann auch echte frusttrierte Spieler...nicht wie echt Fussballer die auf einmal so schnell wieder lachen, so dass man glauben könnte, die haben nie gespielt.

      Naja, ich liebe Fussball live erleben!
    • Tag des Amateurfußballs - Lokalrunde

      Nach dem Vorbild des englischen Non-League Day veranstaltet die Faninitiative „Glotze aus, Stadion an!“ an diesem Sonntag, dem 12. Oktober, an dem alle Profiligen spielfrei haben, den ersten Tag des Amateurfußballs unter dem Titel Lokalrunde.

      Auszug von der Hoppingseite von Calcio Culinaria Kiel:

      Was passiert bei LOKALRUNDE am 12. Oktober 2014?

      Die Veranstaltung bietet einen öffentlichkeitswirksamen Rahmen für die, an diesem Tag, stattfindenden Ama­teurspiele ab der Regionalliga abwärts. Jeder Verein, der seine Partie präsentiert sehen möchte, kann diese auf der LOKALRUNDE-Webseite anmelden, wo sie auf einer interaktiven Karte, dem sogenannten Matchfinder, für fußballinteressierte Bürger auffindbar ist. Zudem bietet die Webseite den Zugriff auf eine Spielplakatvorlage, Webbanner und T-Shirts, mit denen sich die Veranstaltung vor Ort bewerben lässt.

      Die offizielle Webseite zur Lokalrunde: www.lokalrunde.info
    • mal was interessantes zum lesen....klick
      Ich bin Fan einer bewegungsorientierten Verabredungskultur.

      UNANTASTBAR, UNVERRÜCKBAR, NICHT VERHANDELBAR! SÜDKURVE BLEIBT!

      DUCHATELET CASSE-TOI!
    • paradies schrieb:

      mal was interessantes zum lesen....klick
      Ich wollte ein Auswärtsspiel des FC Berlin (BFC Dynamo) bei Bergmann-Borsig besuchen und verlief mich dort im Wohngebiet. Den Sportplatz, auf dem dieses Oberligaspiel ausgetragen werden sollte, konnte ich nicht ausfindig machen.


      Kommt mir irgendwie bekannt vor .. :D


      Aber schon irre, ich habe gerade mal Wiki durchforstet und mir die Tabellen der damals allein im Osten dreigliedrigen Dritten Liga angeschaut. Die meisten Mannschaften spielen heute irgendwo im nirgendwo, teilweise zehntklassig oder gar mausetot. Bei Mannschaften wie dem BSV Spindlersfeld (liegt in Treptow, Nachfolgeverein ist der BSC Marzahn ..?), dem VfB Lichterfelde oder Bergmann Borsig Berlin kam auch ich in's Grübeln, letztere sind mir aus der Zeit noch bekannt, aber dass die Fußbabteilung derzeit als Weißenseer FC ihr Unwesen treibt (und auch gerade in die Bezirksliga abgestiegen sind) war mir nicht geläufig.


      Beim Lesen stösst man auch auf den sagenhaften Bericht Fear and Loathing in Regionalliga Nord/Ost . Alter Schwede, wenn Fans von einem solchen Hipsterclub schreiben und irgendwie übersehen, dass Babelsberg doch nicht in Zehlendorf-West, sondern im finsteren Osten liegt, freut man sich auf die Kommentare und man wird nciht enttäuscht. :D