Frei.Wild & Co - Diskussionsthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • blauschwarz schrieb:



      [...]Genau so ist es doch auch im Hip-Hop-Bereich. Uns wird auch immer vorgeworfen frauenfeindlich, gewaltverherrlichend und pervers oder was weiß ich zu sein. Kritische Musik ist in einem Land wie Deutschland scheinbar nicht so erwünscht und immer ganz ganz speziell und ein sehr sensibles Thema. Dass es aber mittlerweile gewaltverherrlichende, pornographische und richtig abartige Filme gibt, das scheint niemanden zu interessieren. Dort zählt man es dann zur Unterhaltungsindustrie. Aber bei Musik hat unsere Gesellschaft irgendwie eine merkwürdige Auffassungsgabe..


      Das Problem hier (nicht nur in Deutschland) ist doch eher dieses schwarz-weiß denken. Sich nicht damit außeinandersetzen zu wollen sondern einfach oberflächlich der Masse entsprechend zubeurteilen. Vom Inhalt er können Kollegah und Freundeskreis das gleiche meinen aber die bringen das in unterschiedlichster Wortwahl rüber ;). Der Ton macht eben die Musik :).

      So und jetzt auf die Knie ihr F'*T****N |-) (niveauangepasst).
    • MSV Zebra schrieb:

      Stimmt. Die Geschichte wiederholt sich. Und diesmal sogar ohne wirklich rechte Vergangenheit.


      Wäre nicht die erste Band, ders so ging. Die Enkelz haben sich schon aufgelöst...

      Mir ist der plötzliche Negativ-Hype um Frei.Wild nur ein Rätsel :schulterzucken: Ich hab die vor beinahe 6 Jahren zum ersten mal gesehen und da hat sich keine alte Sau dafür interessiert?!
      :ossi: Sehr geehrte Damen und Herren! Ich bitte um Ihre Aufmerksamkeit. Soeben schellt für Sie in Kopenhagen das Telefon! <3
    • Welche politische Gesinnung die tatsächlich haben wissen wir alle nicht.....aber das ist mir auch relativ egal.
      Ich finde die Musik von denen einfach nur grottenschlecht und billig. Deswegen mag ich die nicht.
      Die ganze Diskussion, die so eine kleine Band eigentlich nicht einmal verdient hat, ist einfach nur lächerlich.
    • Mir ist der Werdegang schon bekannt. Und dass Publicity und Erfolg zusammenhängen, ist natürlich auch bekannt.
      Bleibt mir halt auch nur die Frage WARUM überhaupt?!

      Ganz ehrlich, rückblickend betrachtet war das Konzert (die waren Headliner auf nem kleinem Festival) schon krass. Das ganze Festival war krass :augen: Da sind die Typen aus sämtlichen politischen Richtungen nebeneinander rumgehüpft :schreck: Rückblickend betrachtet, wird mir da immernoch leicht anders.... Gott sei Dank war ich damals noch zu naiv :D
      Aber das sagt halt nix über die politische Gesinnung der Band aus... Und die ist ja Teil der -losen Debatte.

      Und @ Kuzze, heute find ich die auch eher unterdurchschnittlich. Vor 6 Jahren haben die noch anders gespielt.
      :ossi: Sehr geehrte Damen und Herren! Ich bitte um Ihre Aufmerksamkeit. Soeben schellt für Sie in Kopenhagen das Telefon! <3
    • Weiß auch nicht, wie genau das angefangen hat. Irgendein Antifant wird wohl mal "Wahre Werte" oder "Land der Vollidioten" gehört haben, als er vom Autofähnchenabknicken nach Hause kam.
      Mit der Zeit hat man sich dann auf das Feindbild eingeschossen. Rise sagte es ja schon. Unantastbar spielt auf dem selben Festival, aber alle sprechen nur über FW. :D
      :isl:
    • Vor 6 Jahren kannte ich die noch nicht. Und hätte Sven hier nicht immer wieder was von denen verlinkt würde ich die wahrscheinlich noch immer nicht kennen.
      Diese Band ist für mich einfach nur unwichtig. Musikalisch spielen die bestenfalls Regionalliga.

      Trotzdem kotzt mich diese Diskussion an. Wie Sven schon richtigerweise gesagt hat: Es geht um das, was in den Liedern transportiert wird.
      Und da kann ich auch kein gefährliches rechtes Gedankengut erkennen.
      Wie die privat drauf sind und welche politische Einstellung die privat haben ist mir sowas von egal. Das ist derren Sache.
    • Kuzze, bis vor kurzem hatte ich Frei.Wild auch total verdrängt und hab nur über diverse Aktivitäten meiner Facebook-Freunde überhaupt wieder an die Band gedacht :D Mir sind die ebenfalls Latte ;)

      MSV Zebra schrieb:

      Weiß auch nicht, wie genau das angefangen hat. Irgendein Antifant wird wohl mal "Wahre Werte" oder "Land der Vollidioten" gehört haben, als er vom Autofähnchenabknicken nach Hause kam.
      Mit der Zeit hat man sich dann auf das Feindbild eingeschossen. Rise sagte es ja schon. Unantastbar spielt auf dem selben Festival, aber alle sprechen nur über FW. :D


      Warum wohl? :D
      :ossi: Sehr geehrte Damen und Herren! Ich bitte um Ihre Aufmerksamkeit. Soeben schellt für Sie in Kopenhagen das Telefon! <3
    • schneiderlein schrieb:



      MSV Zebra schrieb:

      Weiß auch nicht, wie genau das angefangen hat. Irgendein Antifant wird wohl mal "Wahre Werte" oder "Land der Vollidioten" gehört haben, als er vom Autofähnchenabknicken nach Hause kam.
      Mit der Zeit hat man sich dann auf das Feindbild eingeschossen. Rise sagte es ja schon. Unantastbar spielt auf dem selben Festival, aber alle sprechen nur über FW. :D


      Warum wohl? :D


      Sag du es mir :D
      :isl:
    • @ Kerstin
      Starr ne weiße Wand an, beobachte das Gras beim Wachsen oder bring deinem Meerschweinchen Kunststücke bei...........alles sinnvoller als diese Diskussion im Fanszene-Board fortzusetzen. Es bringt einfach nichts! ;)
      Irgendwo sind da die Wörter "Hirnlos", "Sinnlos", "Zwecklos" und "Ziellos" gefallen. Und genau DAS ist diese Diskussion mit einem gewissen User in diesem Thread! ;)