21. Spieltag: TSV Schwaikheim - 07

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Ach diese "LieberKeineZeitung" hat echt gar keine Ahnung!!! Die sollten lieber die Bilder lassen, denn die Untertitel sind ja IMMER falsch!!! Aber egal, heute geht's wieder um 3 Punkte, also auf ins Stadion, scheiss aufs Wetter!!!!!



      BRIGADE schwarz-gelb

      Olaf
      Einmal schwarz-gelb, immer schwarz-gelb!!!!!
    • Lombaburger schrieb:

      Mein Plan is ins Wasser gefallen :(


      Wieso das denn??? Ist das BlüBa abgetaucht??? Also vorhin stands noch :floet:

      Bis nochert :streichel:

      :wm7: Fußball beherrscht den Teil im Hirn des Mannes, der sich weigert erwachsen zu werden. (Peter Ustinov) :wm4:


    • Olaf Hoetzel schrieb:

      Ach diese "LieberKeineZeitung" hat echt gar keine Ahnung!!! Die sollten lieber die Bilder lassen, denn die Untertitel sind ja IMMER falsch!!! Aber egal, heute geht's wieder um 3 Punkte, also auf ins Stadion, scheiss aufs Wetter!!!!!



      BRIGADE schwarz-gelb

      Olaf


      Wenigstens muß ich mich als online-Nutzer nicht aufregen :)

      Bietigheimer Zeitung

      Nachdem der Familienausflug ins Wasser fiel
      kommen wir direkt aus der warmen Wohnstube zum Spiel :dance3:
      Eigentlich kann ichs ja.
    • Nachvollziehbar.

      07 Ludwigsburg - TSV Schwaikheim 1:1 (1:0)

      Torfolge:
      1:0 Ali Cetin (8.)
      1:1 Fabian Mörtzschky (90.)

      Schiedsrichter: Andre Altendorfer (Filderstadt)

      Zuschauer: 200

      Tja, wenn man in Halbzeit 2 die machen läßt :look: Die haben ja sogar ihre Ersatzspieler im ganzen Innenraum verteilt, wußte gar nicht daß das zulässig ist :amkopfkratz: Wie lang hat der Aff eigentlich nachspielen lassen?
      Eigentlich kann ichs ja.
    • Auch unserem Thomas fehlen die Worte :kuzze: . Wenn man auch z.Zt. immer nur max. 1 Tor pro Spiel schießt dann langts halt oft net :boink: :boink: :boink:

      Hatte aufm Parkplatz noch Schiri samt unseren Klaus B. getroffen,und sagte : " Die brauchen heute nix,es möge ihnen im Halse stecken bleiben " :mampf: .
    • Wenigstens seh ich gut aus :)

      Werd aber nie verstehen, wie man immer wieder die Erfahrung macht, daß man gegen solche Gegner (vgl. Schluchtern, Waiblingen, ...) mit unter 100% Einsatz kein Land sieht und dennoch immer denselben Fehler wiederholt :(

      Zum Glück is Neckarsulm Tabellenführer, da wird die Einstellung zumindest stimmen!
      Eigentlich kann ichs ja.
    • Spvgg 07 Ludwigsburg mit 1 : 1 Remis gegen den TSV Schwaikheim

      So, ne Nacht drüber geschlafen, komme meiner Chronistenpflicht nach. Dafür gibt es jetzt aber Saures :knueppel:

      Am Samstag empfing die Mannschaft den Aufsteiger TSV Schwaikheim im Ludwig-Jahn-Stadion, gegen den man bereits das Hinspiel kläglich mit 2 : 3 vergeigt hatte. Bei kaltem Schmuddelwetter und dementsprechend gähnend leerem Stadion hatte man sich vorgenommen diese Scharte auszuwetzen. Es sollte aber beim Vorhaben bleiben…
      Wer dachte das letzte Heimspiel gegen Heimerdingen wäre schwach gewesen wurde eines besseren belehrt: Es geht noch schlechter…aber der Reihe nach.
      Personell standen Trainer Battista alle Mann ausser Steffen Leibold und Alessandro Chirivi zur Verfügung, so begann dieselbe Elf wie beim Sieg in Untermünkheim.
      Nach einem Wachmacher von Schwaikheim’s Frank, der aus 30 Metern einfach mal abzog führte gleich der erste Angriff von Schwarz-Gelb zum Führungstor, herrliche Vorlage von Tobias Baus und Ali Cetin mit einem Seitfallzieher zum 1 : 0 - ein wunderschönes Tor.
      Was die 07-Fans nicht wussten: Es wäre besser gewesen jetzt nach Hause zu gehen, denn ausser Kälte und Nieselregen sollte es nichts mehr zu sehen geben in den restlichen 80 Minuten. In der ersten halben Stunde gab es noch ein paar Halbchancen durch Ali Cetin, Soner Celen und Mathis Mandel die aber alle vergeben wurden, danach wurde das Fussballspielen gänzlich eingestellt. Die eigentlich hilflosen Schwaikheimer, die auch keinerlei Torgefahr ausstrahlten wurden förmlich genötigt, doch bitte auf das Ludwigsburger
      Tor zu spielen, sie vergaben aber ihrerseits kläglich Möglichkeiten durch Fotiadis, Hetzer und Pfender sowie im Nachschuss Beier. So ging es mit 1 : 0 in die Pause, das Ergebnis konnte man so stehen lassen.
      In der 2. Hälfte wurde das Gewürge auf dem grünen Rasen noch schlimmer, das Spielniveau sank ins Bodenlose. Schwaikheim ohne spielerische Möglichkeiten und ohne Chancen aber 07 noch schlechter. Fehlpässe, technische Unzulänglichkeiten und Unvermögen zeichneten das Spiel der Schwarz-Gelben aus. Konterchancen? Fehlanzeige. Entlastung? Null.
      So kam es wie es kommen musste, Schwaikheim berannte in den Schlussminuten verzweifelt aber planlos das 07-Tor und als Hetzer in der 81. Minute eine gute Kopfballchance drüber gesetzt hatte hoffte man auf Ludwigsburger Seite darauf mit einem blauen Auge davonzukommen. Aber nichts da. Den letzten Eckball in der Nachspielzeit klärte man mal wieder nicht konsequent, Schwaikheim’s Bernhard durfte im Strafraum noch zwei Mann ausspielen und sein Flachpass in der Mitte landete zum 1 : 1 im Ludwigsburger Kasten. Als Torschütze wurde Mörtzschky angeben, könnte aber auch ein Eigentor gewesen sein. Kurz darauf der Abpfiff und die Quittung für eine indiskutable Vorstellung der Ludwigsburger Mannschaft.

      Fazit: Zu diesem Spiel ist eigentlich jedes Wort zuviel: Eine grottenschlechte Darbietung in jeder Hinsicht, nach 10 Minuten war es vorbei mit Fussball von einer Mannschaft die aufsteigen will. Gegen einen Gegner der fussballerisch allerhöchsten Bezirkliga Niveau hatte wurden 2 Punkte geradezu fahrlässig weggeworfen. Gerade von den erfahrenen Führungsspielern muss man viel mehr erwarten als solch einen spielerischen Offenbarungseid im eigenen Stadion. In so einer Verfassung muss man über einen Aufstieg gar nicht nachdenken. Die Neckarsulmer Sport Union am nächsten Samstag ist ein anderes
      Kaliber und wenn sich nicht grundsätzlich etwas ändert wird es dort ein bitterböses Erwachen geben.

      07 Ludwigsburg spielte mit: Belosevic – Fischer, Adzic, Mandel, Willberg – Baus, Berberoglu, Erdogan (56. Russo) , Spieth (78. Wahl) – Celen, Cetin (72. Jundt)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Thomas_Tamm ()

    • Guten Morgen Lomb,

      ja, da weiss man wenigstens warum man sich da einen abschreibt, auch wenn es mal wieder keinen Spass
      gemacht hat...meinen Nachnamen hätten sie allerdings noch richtig schreiben können... :amkopfkratz:

      Hoffentlich lesen es auch die Herren die es betrifft!!! :knueppel:
      Naja, die Hoffnung stirbt zuletzt
    • In der 2. Hälfte wurde das Gewürge auf dem grünen Rasen noch schlimmer, das Spielniveau sank ins Bodenlose. Schwaikheim ohne spielerische Möglichkeiten und ohne Chancen aber 07 noch schlechter. Fehlpässe, technische Unzulänglichkeiten und Unvermögen zeichneten das Spiel der Schwaz–Gelben aus. Konterchancen? Fehlanzeite. Entlastung? Null.

      So weit unser Thomas. Das hat der (rfe) wahrscheinlich überlesen |-) Dessen unsachliches Geschreibsel spricht im Übrigen für sich selbst :look:
      Eigentlich kann ichs ja.
    • Und da sind die schon wieder :look:

      Samstag, 10. September 2016 um 15.30 Uhr im Ludwig-Jahn-Stadion :dance3: Wenn unser Berichterstatter noch um Urlaub weilt müssen die sich selber was aus den Fingern saugen :D

      Wie auch immer, ich bin vor Ort gegen den Tabellennachbarn, der nur ein Tor mehr als wir kassiert hat, dem aber 3 Punkte auf uns fehlen.

      Motto: Keine Schwäche zeigen :sleep:
      Eigentlich kann ichs ja.
    • Spvgg 07 Ludwigsburg unterliegt dem TSv Schwaikheim mit 1 : 2

      Im 2. Heimspiel erwartete die bisher noch ungeschlagene Mannschaft von Trainer Uli Thon den starken Aufsteiger TSV Schwaikheim im Ludwig-Jahn-Stadion. Der von ex-07 Spieler Antonio Guaggenti trainierte Aufsteiger stand vor dem Spiel nur einen Punkt hinter 07 auf Platz 5. Trainer Thon vertraute derselben Elf wie beim Auswärtssieg in Untemünkheim, es fehlten weiterhin Anton Pelipetz, Tim Roos, Antonio Di Matteo und Sebastian Kniller.
      Bei brütend heißem Spätsommerwetter 07 in der ersten Hälfte mit den klar besseren Chancen. In der 10. Minute flankt Michael Schick auf den Kopf von Ugur Yilmaz, doch dessen Kopfball wird von TSV-Keeper Simon Hieber pariert. In der 17. Minute schießt der aufgerückte Davide Pumilia aus spitzem Winkel – doch wieder ist Keeper Hieber zur Stelle. Weiter 07 am Drücker, Sascha Häcker umkurvt in der 25. Minute auch Torwart Hieber, doch sein Schuß wird von Kevin Reeves auf der Linie geklärt. Dann wie aus dem Nichts ein Konter der Schwaikheimer, Kevin Mezger ist frei durch, doch scheitert alleine vor 07-Keeper Enes Durmaz. In der 36. Minute bereits muß Christian Knecht verletzt vom Feld, er wird ersetzt durch Haitham Oubeyapwa. Dann endlich die verdiente Führung. Nach einer Ecke bringen die Schwaikheimer den Ball nicht weg – Ugur Yilmaz spielt den Ball zurück in die Mitte und Holger Ludwig grätscht den Ball ins Tor zur 1 : 0 Führung in der 40. Minute.
      So ging es auch mit einer verdienten Führung in die Pause.
      Wer dachte, 07 würde nun bei der Hitze seine Führung clever verwalten sah sich bereits n30 Sekunden (!) nach Wiederbeginn getäuscht. Der allererste Angriff der Gäste nach dem Wechsel – Jochen Bartolomä flankt den Ball nach innen und 07-Keeper Durmaz wehrt ab – zur Überraschung der meisten zeigt Linienrichter Mathias Krauß „Tor“ an und Schiedsrichter Rico Neidinger gibt den Treffer zum 1 : 1. Ob und wie der Ball tatsächlich hinter der Linie war, kann von dieser Stelle aus nicht zweifelsfrei geklärt werden.
      Danach ging es Schlag auf Schlag – 07 nun wütend und mit weiteren Chancen – Oubeyapwa schießt in der 49. Minute vorbei und eine Minute später geht ein Kopfball von Patrik Ribeiro-Pais übers Tor. Dann nehmen drei Schwaikheimer Häcker in die Zange – Schiedsrichter Neidinger entschied völlig zurecht auf Elfmeter. Doch Ugur Yilmaz scheitert an einer starken Parade von Keeper Hieber. 07 nun geschockt und in der Defensive viel zu offen. Die Schwaikheimer dürfen einen Konter nach dem anderen fahren und nach einer 3 : 1 Überzahl macht Mezger nach Flanke von Daniel Charpentier das 1 : 2 in der 61. Minute. Nun war es vollends vorbei mit der Souveränität der Schwarz-Gelben und die Schwaikheimer hätten ihre Führung noch ausbauen können – doch Keeper Durmaz mit einer Glanzparade nach einem strammen Schuß des eingewechselten George Kum. Auch mit der Brechstange kam 07 nun nicht mehr durch, die letzte große Chance vergaben Yilmaz und Häcker in der 78. Minute als beide am Keeper scheiterten. So blieb es bis zum Schlußpfiff bei der ernüchternden 1 : 2 Heimniederlage.

      Fazit: So hatte man sich das zweite Heimspiel auf Seiten von 07 wahrlich nicht vorgestellt – wie gegen Rutesheim verspielte man in der zweiten Hälfte eine Führung und mußte gar als Verlierer vom Feld, nach der 2. Hälfte nicht mal unverdient. Zeigte man sich in den ersten Spielen vor dem Tor noch kaltschnäuzig, konnte man heute auch die besten Möglichkeiten nicht verwandeln, wäre der Elfmeter z. B. verwandelt worden – das Spiel hätte wohl einen völlig anderen Verlauf genommen. Spielerisch blieben leider wieder fast alle Wünsche offen, warum man bei dieser Hitze beim Stand von 1 : 1 so offen in der Abwehr agierte, bleibt wohl ein Rätsel. So muß man die erste Niederlage dieser Spielzeit hinnehmen, diese war mehr als vermeidbar trotz der spielerischen Defizite. Am kommenden Mittwoch im Nachholspiel gegen den nächsten – noch stärkeren – Aufsteiger aus Schornbach muß man deutlich besser spielen, sonst verliert man bereits frühzeitig den Anschluß an die Spitzenteams aus Crailsheim, Gröningen-Satteldorf und Öhringen. Das war heute auf jeden Fall deutlich zu wenig.

      07 spielte mit: Durmaz – Pumilia, Nonnenmann, Onus Mert Yilmaz (77. Mbodji), Schick – Ribeiro-Pais, Krämer, Knecht (36. Oubeyapwa),Ludwig (96. Kuczynski) – Ugur Yilmaz, Häcker

      Der Privatier spricht: So ein Scheisskick in der 2. Hälfte - wie kann man sich nur so dämlich anstellen?
      ZUM KOTZEN!!!! Wieder gegen die Bauern blamiert, zum x-ten Mal.
      Mann, unsere Stürmerstars könnten auch mal nen Ball im Tor unterbringen und spielerisch...

      Ach ja, Spieler des Tages bei Fupa: DOCH, zwei Kandidaten gab es heute - Davide Pumilia und Patrick Ribeiro waren mit Abstand die Stärksten...
      AUFWACHEN!!!!! Sonst gibt es ein böses Erwachen den gegen den Fussball Riesen aus Schornbach
      Hohenlohe regiert die Liga und der F.C. Bayern der Landesliga gurkt hinterher, gell Rucki!
    • Echt übel heute! Aber nicht nur der Kick! Könnte grad so abkotzen über die Art und weise, wie ein Herr mit dem Trainer umgeht! Und so einer ist Vorstand, armes 07. Ach ja, für die mitleser: auch das ist wieder meine Meinung!

      Olaf
      Einmal schwarz-gelb, immer schwarz-gelb!!!!!
    • Ja, wenn der Fußball nicht so ein Arsch wär :sleep:

      07 Ludwigsburg - TSV Schwaikheim 1:2 (1:0)

      Torfolge:
      1:0 Holger Ludwig (39.)
      1:1 Jochen Bartholomä (46.)
      1:2 Kevin Mezger (61.)

      Schiedsrichter: Rico Neidinger (Fischingen)

      Zuschauer: 300

      Lustiger Haufen übrigens, diese "Schweiger" :D :drink:

      Meiner Meinung nach könnte man auch mal ne Schiedsrichterbeleidigung weniger auf den Platz bringen.
      Eigentlich kann ichs ja.