13. Spieltag: 07 - TSV Schwaikheim

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Thomas_Tamm schrieb:

      Ach ja, Spieler des Tages bei Fupa: DOCH, zwei Kandidaten gab es heute - Davide Pumilia und Patrick Ribeiro waren mit Abstand die Stärksten...
      AUFWACHEN!!!!! Sonst gibt es ein böses Erwachen den gegen den Fussball Riesen aus Schornbach
      Hohenlohe regiert die Liga und der F.C. Bayern der Landesliga gurkt hinterher, gell Rucki!
      .....also ich wär mittlerweile schon froh, wir wären der TSV Crailsheim der Landesliga....... :rolleyes:
    • Olaf Hoetzel schrieb:

      Echt übel heute! Aber nicht nur der Kick! Könnte grad so abkotzen über die Art und weise, wie ein Herr mit dem Trainer umgeht! Und so einer ist Vorstand, armes 07. Ach ja, für die mitleser: auch das ist wieder meine Meinung!

      Olaf

      Olaf Hoetzel schrieb:

      wie ein Herr mit dem Trainer umgeht!
      Ich habe mir jetzt eine Weile überlegt ob ich etwas schreibe oder nicht aber Olafs Kommentar musste ich als Aufhänger zu einer bestimmten Situation nehmen, die mich an ein ähnliches Ereignis von letztes Jahr um die ähnliche Zeit erinnert.
      Da war auch ein bestimmtes Mitglied (möglicherweise auch die gleiche Person um welche es in Olafs Kommentar geht) mit gewissen Entscheidungen von Ex-Trainer Fischer nicht einverstanden und fuhrwerkte nicht unerheblich in die Trainerarbeit (verbal) mit rein.
      Sollte dies auch wieder der Fall sein, befürchte ich trotz aller Aufbruchsstimmung und guter Arbeit von ALLEN in den letzten Monaten, dass hier recht schnell die Brücken hinter dem Verein gekappt werden.

      Ich frage mich wirklich, ob es sein kann, dass man nach einem verlorenen Spiel, sofort die Nerven verliert und hier das schwächste Glied der Kette an den Pranger stellt. Auch wenn ich da nicht zuviel hineininterpretieren möchte, aber nach den langen Jahren bei 07 und den ganzen schon beinahe auf dem Niveau eines "Komödiantenstadl" befindlichen Geschichten würde mich ein früher Rauswurf nach nicht "eingeplanten" Ergebnissen weder wundern noch entsetzen.

      Ich kann nur sagen, auch wieder als Außenstehender der nicht mehr tiefer in die Vereinsarbeit eingebunden ist, dass für mich da sehr viel positiv gelaufen ist und ich dies gegenüber Jürgen Friedrich auch so bekräftigt habe, als man sich auf einem der umliegenden Plätzen zufällig über den Weg lief.

      Es wäre aber schade und mit Sicherheit kontraproduktiv für die nächsten Jahre wenn nicht Jahrzehnte, wenn man hier erwarten würde sofort mit dem sportlichen Erfolg zu rechnen. Auch wenn ich gerne zugebe, dass bei 07 in der Mannschaft einige Hochkaräter spielen und es mit Sicherheit keine Elf ist welche in den unteren Tabellenregionen rumdümpeln dürfte (was sie aktuell ja auch nicht tut) so bleibt doch abzuwarten ob a) es wirklich eine Mannschaft ist die da zusammenwachsen kann und b) ob die alle hochstilisierten Fussballer auch wirklich solche Verstärkungen sind.
      Bei dem ein oder anderen habe ich da erheblich Zweifel und rechne diese allerhöchstens als Mitläufer in einer nicht so schwachen Landesliga Staffel 1 ein.
      Es gibt hier einige "Talente" einige die letztes Jahr ihrer Form hinterhergelaufen sind und einige die wenig Einsatzzeiten hatten. Wer sich als Trainer zutraut diese 20-25 Charaktere in eine Meistermannschaft innerhalb 8-10 Wochen zu formen, da habe ich denke ich zu Recht große und berechtigte Zweifel.
      Ich glaube auch nicht und dies wurde auch mehr als einmal betont, dass Kollege Thon dies als Anspruch hat. Der Druck der auf ihm lastet ist aber mit Sicherheit durch das Umfeld und die in Bewegung gesetzten Hebel durchaus in Hülle und Fülle vorhanden.

      Ich kann daher nur appelieren, an alle Träumer, Sentimentalisten und sonstigen Leute die ihre Arbeit (oder auch Geld) in den Verein gesteckt haben und auf sofortige Ergebnisse warten und erwarten.....auch ich würde es mehr als begrüßen die SpVgg 07 Ludwigsburg eher gestern als heute wieder in einer Ober- oder Regionalliga zu begrüßen und die Atmosphäre der 80er und 90er (für die 70er bin ich noch zu jung :) )wiederaufleben zu lassen, doch so etwas benötigt Zeit und muss auch wachsen. Die Sachen im Umfeld wachsen und nehmen gute Konturen an. Leider kann man das bei der Mannschaft noch nicht erkennen und ich glaube man muss hier mal auch dem Kader mindestens ein Jahr Zeit lassen sich auch zu finden. Mit 10-15 Spielerwechseln pro Jahr, wie in den letzten Jahren passiert, wird sich keine Mannschaft formen können die auch mal Rückschläge (in der MEHRZAHL) wegsteckt bzw. wo auch der Eine für den Anderen den Meter mehr läuft und nicht nur den Konkurenten um den Platz oder auch den schnell verdienten Euro sieht. Das gehört u.a. auch dazu wenn man nach oben möchte.......

      In diesem Sinne, ich hoffe auf kühle Köpfe, Geduld und ERFOLG!!

      Auf geht´s 07!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dami2805 ()

    • Schöner Beitrag, DANKE :amen:

      Erfolg im Fußball läßt sich schlecht planen, weil es mit diversen Gegnern halt diverse Unbekannte in der Gleichung gibt. Unsere Erfahrung zeigt jedenfalls daß es mit mehreren Trainern pro Saison und regelmäßig neuen Mannschaften nunmal nicht geht. Was wir noch nicht erlebt haben ist, was etwas Geduld und Kontinuität, immer mal wieder auftretenden Rückschlägen zum Trotz, anrichten können.

      Nach 5 Spielen Unruhe in die Mannschaft bringen wird uns jedenfalls nicht weiterhelfen.
      Eigentlich kann ichs ja.
    • Das Spiel in Schwaikheim findet am Sonntag, 26.03. statt Anpfiff um 16 Uhr. Treffpunkt am Fuchshof um 14.30 Uhr.

      BRIGADE schwarz-gelb
      Olaf
      Einmal schwarz-gelb, immer schwarz-gelb!!!!!
    • Und täglich grüßt das Murmeltier ...

      Eigentlich is hier im Thread schon alles mehrfach zu dieser Partie geschrieben :D

      Trotzdem ... Einstellung vom Samstag bis kommenden Sonntag konservieren und trotz WFV, kleinem Platz und laienschauspielerischen Darbietungen die Punkte 36, 37 und 38 einfahren :dance3: ach ja, und natürlich auch den Trainer mal behalten :floet:
      Eigentlich kann ichs ja.
    • Boah, die Liga hat gestern für uns gespielt und mit nem Auswärtssieg hätten wir noch 2 Punkte Rückstand auf Rutesheim :dance3: Worst case wär dann ein Ende auf Platz 6 :knueppel:

      Weiß nur noch nicht ob ich da hin komm :amkopfkratz:
      Eigentlich kann ichs ja.
    • Spvgg 07 Ludwigsburg unterliegt beim TSV Schwaikheim mit 2 : 3



      Im Vergleich zum letzten Heimsieg gegen Untermünkheim musste 07-Trainer Christian Hofberger erneut umstellen. Für den verletzten Melik Ersin kam Patrik Ribeiro-Pais in die Mannschaft. Torjäger Sascha Häcker war zwar wieder spielberechtigt, jedoch nach einer Verletzung noch nicht bereit für die Stammelf. Die Gastgeber mit einer tollen Saison bis dahin als Aufsteiger hatten die Möglichkeit, 07 bei einem Sieg in der Tabelle zu überflügeln.



      In der ersten Viertelstunde beide Mannschaften auf Torsicherung bedacht, lediglich ein Schuss von Davide Pumilia übers Schwaikheimer Tor in der 3. Minute war zu notieren. Beide Abwehrreihen standen sicher und ließen nichts zu. 07 war feldüberlegen und kontrollierte die Partie gegen tief stehende Gastgeber. In der 21. Minute die erste richtige Chance für Schwarz-Gelb – und gleich die Führung. Nach Freistoß von Michael Schick wird der Versuch von Ugur Yilmaz noch abgeblockt, doch den Abpraller verwandelt der junge Patryk Kuczyinski reaktionsschnell ins Tor zu seinem 2. Saisontor. Bis dato absolut verdient, stellte 07 doch die dominierende Mannschaft. In der 27. Minute dann die erste Chance für Schwaikheim, doch Marius Pfender schießt am langen Eck vorbei.

      In der 30. Minute fast eine Kopie der Führung: Diesmal Freistoß für die Gastgeber, Kopfballablage und deren Goalgetter Falco Frank mit starker Ballannahme und verwandelt durch die Beine von Keeper Enes Durmaz zum 1 : 1 Ausgleich. Doch damit nicht genug – die 07-Abwehr nun unaufmerksam, wieder Frank verlängert auf rechts, den Schuß von Pfender kann Durmaz noch parieren doch direkt vor die Füße von Florian Schweikhardt der einschieben kann zum 2 : 1 in der 32. Minute. Die Gastgeber ziehen sich anschließend wieder zurück und 07 versucht es weiter, doch ohne Erfolg. In der 40. Minute flankt Tugay Akgün von rechts, doch Yilmaz bringt nicht genug Druck auf seinen Kopfball und Keeper Simon Hieber kann parieren. Eine Minute später verzieht Ribeiro-Pais knapp übers Tor. So geht es mit einer glücklichen 2 : 1 Führung für die Gastgeber in die Kabine.

      Nach dem Wechsel wieder Ribeiro-Pais in der 49. Minute, doch diesmal vorbei am Tor. In der 51. Minute krasser Abwehrfehler bei 07 - Pfender ist wieder durch, auch Keeper Durmaz irritiert, so dass Pfender von der Grundlinie noch zurück legen kann auf Frank - dieser macht das 3 : 1. Im Anschluß hätte Christian Seitz das Spiel für Schwaikheim entscheiden können, ja müssen. Erst schießt er frei vor Durmaz knapp am Tor vorbei und dann trifft er freistehend nur den Pfosten in der 58. Minute. Trainer Hofberger versucht nochmal alles, bringt mit Antonio di Matteo und Holger Ludwig frische Spieler, kurz vor Schluss kommt sogar noch Häcker ins Spiel. Klare Chancen sind aber Mangelware, immerhin wird aus allen Lagen geschossen, jedoch meist zu harmlos oder zu zentral aufs Tor. Frank hat noch eine Riesenchance für den TSV – scheitert jedoch an Durmaz. Dann versucht es Christian Knecht wieder aus 18 Metern, und diesmal trifft er flach zum 2 : 3 in der 79. Minute. 07 in den Schlussminuten mit Mann und Maus und der Brechstange – allein es nützte nichts mehr. Auch ein Freistoß in der letzten Sekunde der Nachspielzeit aus guter Position brachte nichts mehr ein, so verliert man diese Begegnung mit 2 : 3.



      Fazit: Es bleibt dabei, 07 kann anscheinend gegen Schwaikheim in der Landesliga nicht gewinnen - alle bisherigen vier Spiele gingen verloren. Dabei war man in den ersten 30 Minuten die bessere Mannschaft und führte verdient mit 1 : 0. Dann aber nutzten die Gatgeber gleich ihre ersten beiden Chancen zu zwei Toren innerhalb von 90 Sekunden, zumindest den 2. Gegentreffer hätte man verhindern müssen. Der 3. Schwaikheimer Treffer war ebenfalls ein Gastgeschenk. Danach hätte der TSV auch noch mehr Tore machen können. Der Mannschaft kann man kämpferisch keinen Vorwurf machen, man kämpfte bis zum Schluß und versuchte alles, es fehlten aber die spielerischen Mittel um noch klare Torchancen heraus zu spielen. So gewannen die Gastgeber am Ende verdient, nutzten sie doch ihre Chancen und leisteten sich hinten kaum Fehler. Leider waren dies bei 07 am Ende wieder zu viele um Zählbares mitnehmen zu können. So fällt man zurück auf Platz 6. Am nächsten Sonntag beim TV Öffingen wird es sicher nicht einfacher werden.



      07 spielte mit: Durmaz –Akgün, Pumilia, Nonnenmann, Maaß (56. Di Matteo) – Knecht, Krämer (63. Ludwig), Schick, Ribeiro-Pais – Ugur Yilmaz, Kusczinsky (76. Häcker)
    • Lombaburger schrieb:

      Boah, die Liga hat gestern für uns gespielt und mit nem Auswärtssieg hätten wir noch 2 Punkte Rückstand auf Rutesheim :dance3: Worst case wär dann ein Ende auf Platz 6 :knueppel:

      Tja, und was passiert wenn man so zwei Sachen zur Auswahl hat, wenn man 07 ist?


      TSV Schwaikheim - 07 Ludwigsburg 3:2 (2:1)





      Torfolge:


      0:1 Patriyk Kucinski (21.)
      1:1 Falco Frank (31.)
      2:1 Florian Schweickhardt (33.)
      3:1 Falco Frank (51.)
      3:2 Christian Knecht (79.)

      Schiedsrichter: Matti Kastendeich (Stuttgart)

      Zuschauer: 250

      Völlig überraschend :amkopfkratz:

      Aber wer in der Regel 2-3 Tore kassiert landet nach Spieltag 21 mit 35 Punkten und 40:35 Toren zurecht auf Rang 6 :afi:
      Eigentlich kann ichs ja.
    • Mission: Karre aus dem Dreck ziehen. Kapitel 13.

      Die, durch den Züorn der Götter leckgeschlagene, schwarz-gelbe Fregatte 07 Ludwigsburg dümpelt in seichten Gewässern dem Abstieg entgegen und trifft am Samstag auf die gefährliche Untiefe TSV Schornbach am Fuchshof.

      Eine Geschichte wie aus einem schlechten Groschenroman, dennoch hofft man bis zum Schluß auf ein Happy-End :D auch wenns vom Arbeitsplatz aus ist :winke:
      Eigentlich kann ichs ja.
    • 07 Ludwigsburg - TSV Schwaikheim 2:1 (2:0) :rotate:

      Torfolge:
      1:0 Nicola de Pilla (37.)
      2:0 Nicola de Pilla (43.)
      2:1 Felix Bauer (55.)

      Karten:
      :bounce: :smile: Asilhan Yildiz (89.)

      Schiedsrichter: Johannes Röhrig (SRG Schwäbisch Gmünd)

      Zuschauer: 150

      Überlebenswichtiger Heimsieg. Nico belohnt sich mal für seinen Einsatz. Jetzt bin ich auf den Bericht gespannt.
      Eigentlich kann ichs ja.
    • Spvgg 07 Ludwigsburg mit 2 : 1 Heimsieg am Fuchshof gegen den TSV Schwaikheim


      Nach sechs Spielen ohne Sieg standen die Zeichen für die Mannschaft des Trainerteams Antonino Carneiro und Roman Kasiar auf Heimsieg. Dringend musste ein Dreier her, um nicht in den Abstiegsrängen fest zu stecken. An diesem verregneten Nachmittag auf dem Fuchshof musste das Trainerduo auch noch auf den erkrankten Rui Taigo verzichten.
      Das schien das Team jedoch keineswegs zu verunsichern – von Anfang an spielte man forsch nach vorne, wie man es in den letzten Wochen selten gesehen hatte. Mit Nicola De Pilla war auch endlich wieder ein richtiger Stürmer auf dem Platz. In der 8. Minute der erste Abschluss, doch Emmanuel Goodwin Mc Donald zielt knapp übers Tor. Die Schwaikheimer, in der Landesliga der Angstgegner der Schwarz-Gelben, hatte man bis dato noch kein Spiel gegen den TSV gewonnen. In der 17. Minute die erste gefährliche Aktion der Gäste, doch der Schuss von Marius Pfender ist ebenfalls etwas zu hoch. In der 22. Minute setzt sich Melik Ersin entschlossen durch, der Abschluss aber knapp vorbei. In der 37. Minute ein tolles Zuspiel von De Pilla in den Lauf von Freddy Scheuber, doch dieser scheitert aus spitzem Winkel an TSV-Keeper Simon Hieber. In der 35. Minute nochmal McDonald, doch auch diesmal knapp vorbei. Die überfällige Führung fällt dann 2 Minuten später – toller Pass von Kapitän Asilhan Yildiz in den Lauf von De Pilla, und dieser spitzelt den Ball schlitzohrig an Keeper Hieber vorbei zur 1 : 0 Führung in der 37. Minute. Kurz vor dem Pausenpfiff gönnen sich die Schwaikheimer in der Defensive einen fatalen Aussetzer – zwei Mann sind sich nicht einig, De Pilla spritzt dazwischen und schiebt den Ball am verblüfften Hieber vorbei zum verdienten 2 : 0 Pausenstand.
      Wie zu erwarten war blies Schwaikheim in Hälfte 2 wütend zur Attacke und beherrschte klar die ersten Minuten. Und sie wurden auch prompt belohnt als nach einem schönen Angriff über links Felix Bauer die Kugel entschlossen ins kurze Eck hämmerte. Keine Chance für 07-Keeper Maximilian Hübsch. Nun wackelte die Führung über einige Minuten, erst in der 64. Minute wieder Entlastung, doch Mc Donald scheitert an Keeper Hieber der glänzend parierte. Nun kamen die Minuten des Schwaikheimer Keepers Hieber, der seine Mannschaft mit tollen Paraden im Spiel hielt und zum besten Spieler avancierte. In der 70. Minute scheitert Christian Seitz freistehend mit einem Kopfball am aufmerksamen Keeper Hübsch. Auf der Gegenseite pariert Hieber einen Freistoß von Yildiz und kratzt auch eine Schuss von Ersin noch aus dem Eck. Ein Gewaltschuss von Kapitän Felix Weiblen ist die letzte große Chance für den TSV, doch auch er scheitert an Hübsch. In der Nachspielzeit verhindert wieder Hieber die Entscheidung als er aus kurzer Distanz gegen den eingewechselten Christian Knecht rettet. In der Nachspielzeit noch gelb/rot für Kapitän Yildiz, er soll einen Freistoß zu schnell ausgeführt haben. Nach endlos scheinenden 6 Minuten Nachspielzeit pfeift der gute Schiedsrichter Johannes Röhrig dieses packende Spiel ab, das 07 verdient mit 2 : 1 für sich entscheidet.

      Fazit: Eine deutlich selbstbewusstere Mannschaft in Schwarz-Gelb knüpfte an die Leistung vom Spiel in Crailsheim an, wo man nur an seiner Abschlussschwäche scheiterte. Nun hatte man mit Nicola De Pilla einen vorne drin, der die Chancen auch versenkte. Und ohne den glänzenden Keeper der Schwaikheimer wäre das Spiel schon früher entschieden gewesen. Der TSV wie immer ein unangenehmer Gegner, doch Einsatz und heute auch gute spielerische Aktionen sorgten für den dringend benötigten Heimsieg. So konnte man den Anschluss ans Tabellenmittelfeld herstellen und die junge Mannschaft Selbstvertrauen tanken. Gerade die Jungen wie Emmanuel Atutononu Mc Donald, Fisnik Rama oder Melik Ersin machten heute ihr bestes Saisonspiel. Diese Leistung lässt hoffen für die kommenden Spiele. Nun muss man zum SV Schluchtern, die nach ganz schlechtem Start mit ihrem neuen Trainer die letzen beiden Spiele gewonnen haben.

      07 spielte mit: Hübsch – Rama, Doufas, Di Matteo, Obeyapwa – Yildiz, Ersin (88. Maaß), Jimenez Santacruz (61. Knecht), Atutononu McDonald, Scheuber (84. Kope), De Pilla (80. Önverdi)
    • LKZ :kaffee: Die könnten mich auch als Schreiberling einstellen :D Wobei die Überschrift schon eine sehr schöne ist.

      Schön auch zu hören, daß ein Jule in Sicherheit war |-) und schade, daß ich den Catfight am Ende verpaßt hab :floet:
      Eigentlich kann ichs ja.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher