Jahnstadion Regensburg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Bauen die nicht gerade ein neues Stadion für 50 - 60 Millionen? (Die Stadt, nicht der Verein). Was für eine Verschwendung von Geldern, das ist erschreckend. :galmi: Wie viele Zuschauer würden in der RL, aus der man ohnehin kaum noch rauskommt (zumindest nach oben) wohl kommen? Kann mir nicht vorstellen, dass z.B. gegen Ingolstadt 2 mehr als 2.000 sich das noch angucken wollen. Wie will man außerdem die Betriebskosten bezahlen? Man sollte diesen Begriff nicht inflationär verwenden, aber die Stadiongeschichte wird wohl ein "Epic Fail!" Steigt der Jahn ab, ist das Stadion nutzlos und ein dicker Posten im Schwarzbuch der Steuerzahler.
      :ossi: Und jetzt bitte noch: Hornberger ganz raus!
    • Naja, die geplanten 15000 Plätze werden auch in der dritten Liga nicht erreicht. Zum Stadion muss man sagen, dass es letztlich notwendig geworden ist, weil das bisherige einfach verkehrtechnisch und von der Bausubstanz her nicht mehr zu halten is. Mir ist das alte Jahnstadion auch lieber, aber es bricht halt bald zamm.

      Die aktuelle Misere ist mal wieder hausgemacht, die Entlassung von Stratos und die Einstellung von Alexander Schmidt als Trainer war ein Witz, hinzu kommt die "Personalpolitik" eines C. Kellers, die völlig für den Popo ist. Auf Dauer, auch wenn man die Klasse hält, wirds für Regensburg aber eher nicht besser. Mit Händlmaier hat man zwar einen einigermaßen sinnvollen Partner, aber mit nem Zuschauerschnitt von ~4000 in Liga 3 und kaum finanzstarken Sponsoren im Rücken wirds auch in dieser Liga kaum noch klappen.

      Zwecks Kosten und Geldverschwendung: Klar isses Geldverschwendung, andererseits passt das derweil ins Bild dieser Stadt: Das Jahnstadion ist viel zu zentral. In der Innenstadt findet eine massive Gentrifizierung statt, die Mieten schie0ßen durch die Decke, den "Regensburger" gibts in der Innenstadt kaum noch und anstelle von anständigen Kneipen schießen schickimicki-Bars mit Ikeabestuhlung aus dem Boden. Da will man ein Stadion mit Fans die nach dem Spiel durch die saubere, lebenswerte, touri-innenstadt ziehen nicht mehr da haben. Ich gehe davon aus, dass die Stadt mit den Einnahmen die durch Abriss und die anschließende Bebauung des Stadiongeländes zu erwarten sind eh relativ flott einen großen Teil des Geldes wieder rausgeholt hat.
    • Notwenig geworden ist gut gesagt. Seit 2003 gibts massive Mängel am Städtischen Jahnstadion und Auflagen, die man jetzt einfach nicht mehr erfüllen kann. Kapazität, Fantrennung, Parksituation, usw. Lizenz wurde nur erteilt, WEIL ein neues Stadion SICHER kommt und kein weiteres Jahr mehr am alten Standort gespielt wird. Punkt.

      Und a bisserl Geld wird die Stadt auch von der Bischofshof-Brauerei bekommen, die ja den hinteren Teil (Gästekurve) vom Jahnstadion gekauft hat um das Brauereigelände dort zu erweitern. Continental hat jetzt beim neuen Stadion erstmal für 5 Jahre die Namensrechte gekauft und wird dort auch noch Miete für Konferenz- und Tagungsräume zahlen. Außerdem wird der Bayrische Fussballbund Mieter. Kommt ne Geschäftsstelle. Außerdem muss man sagen, dass von den 52 Mio, die das Ding kostet "nur" 20 Mio. auf das Stadion enfallen. Der Rest (ohne Personalkosten) entfällt auf die komplette Erschließung dieses Areals. Kanalisation, Elektrizität, usw. Das wird natürlich wichtig, wenn sich in Zukunft um das Stadion Gewerbe ansiedelt.

      Gesamtbilanz wird man also erst nach einigen Jahren ziehen können.

      Mir tuts auch um das vergammelte, verschimmelte Jahnstadion leid aber es hat halt keine Zukunft mehr. Keine Chance. Daher Diskussion überflüssig. :schulterzucken:
    • Suppentasse schrieb:

      Naja, die geplanten 15000 Plätze werden auch in der dritten Liga nicht erreicht. Zum Stadion muss man sagen, dass es letztlich notwendig geworden ist, weil das bisherige einfach verkehrtechnisch und von der Bausubstanz her nicht mehr zu halten is. Mir ist das alte Jahnstadion auch lieber, aber es bricht halt bald zamm.

      Die aktuelle Misere ist mal wieder hausgemacht, die Entlassung von Stratos und die Einstellung von Alexander Schmidt als Trainer war ein Witz, hinzu kommt die "Personalpolitik" eines C. Kellers, die völlig für den Popo ist. Auf Dauer, auch wenn man die Klasse hält, wirds für Regensburg aber eher nicht besser. Mit Händlmaier hat man zwar einen einigermaßen sinnvollen Partner, aber mit nem Zuschauerschnitt von ~4000 in Liga 3 und kaum finanzstarken Sponsoren im Rücken wirds auch in dieser Liga kaum noch klappen.

      Zwecks Kosten und Geldverschwendung: Klar isses Geldverschwendung, andererseits passt das derweil ins Bild dieser Stadt: Das Jahnstadion ist viel zu zentral. In der Innenstadt findet eine massive Gentrifizierung statt, die Mieten schie0ßen durch die Decke, den "Regensburger" gibts in der Innenstadt kaum noch und anstelle von anständigen Kneipen schießen schickimicki-Bars mit Ikeabestuhlung aus dem Boden. Da will man ein Stadion mit Fans die nach dem Spiel durch die saubere, lebenswerte, touri-innenstadt ziehen nicht mehr da haben. Ich gehe davon aus, dass die Stadt mit den Einnahmen die durch Abriss und die anschließende Bebauung des Stadiongeländes zu erwarten sind eh relativ flott einen großen Teil des Geldes wieder rausgeholt hat.


      Das stimmt. Es ist auch nicht so, dass ich euch das Stadion nicht gönne (wir selbst hatten ein ähnliches Problem vor nicht allzu langer Zeit). Meine Sorge ist allerdings, dass dieses Ding völlig umsonst gebaut wurde, sollte man in die RL absteigen. Und dann ist es um jeden Euro schade, der da reingesteckt wurde. Von der 3. in die 2. Liga aufzusteigen ist relativ einfach, das ist euch auch überraschend vor zwei Jahren gelungen. Aus der RL kommt man derzeit kaum noch raus. Man müsste sich mit Würzburg, 1860 II und Bayern II um die Meisterschaft kloppen und selbst dann noch eine Relegation gewinnen, nahezu unmöglich. Sehr also zu, dass ihr drinbleibt sonst ist das Stadion eine teure Ruine in die kaum Jemand kommt. Vor allem dann nicht wenn man gegen Käffer spielt, von deren Existenz man heute nichts weiß.

      Ein Abstieg käme absolut zur Unzeit, noch ist nichts verloren aber schmeißt besser eure Trainernulpe raus. Gibts eigentlich einen Plan B wenn man doch absteigt? Wie kann man die Miete stemmen?
      :ossi: Und jetzt bitte noch: Hornberger ganz raus!
    • Den Plan B gibts net wirklich. Im Gegenteil, unser Oberbürgermeister hat die letzte Zeit keine Gelegenheit ausgelassen von der kommenden 2. Liga - Ära des Jahn zu fabulieren... Erst letzte Woche wieder: „Der Jahn bleibt in der 3. Liga und steigt in zwei Jahren in die 2. Liga auf“ [ mittelbayerische.de/sport/ssv-…arena-fuer-liga-vier.html ] - Das zeigt in meinen Augen gut, wie die Entscheidungsträger in Sachen Jahn irgendwo zwischen Dummheit, Naivität und Wahnsinn pendeln.

      Das Problem war halt für den Jahn und die Stadt, dass man sich gern mit Profifußball schmückt und das neue Stadion dafür unbedingt notwendig war, weil sonst die Lizenz weggewesen wäre. Von daher hätte ein Nein zum Stadion wohl auch das aus für den Profifußball in Regensburg bedeutet. Hätte man diesen finanztechnisch sparsamen Schritt gewagt, wäre der Aufschrei groß gewesen. War ein wenig so nach dem prinzip "Wie mans macht, machtmans verkehrt".

      Sollte der Jahn diese Saison absteigen, wird der Verein wohl sowieso mal wieder in die pleite gehen. Was die Meitzhalung des Jahn angeht schaut das derweil so aus:
      Liga 4: Bisher kein Konzept
      Liga 3: Nur die Betriebskosten + symbolische Miete (80.000-100.000 pro Saison)
      Liga 2: Betriebskosten + Beteiligung an der Zinsrückzahlung der Baufinanzierung (insgesamt bis zu 500.000 pro Saison)
      Liga 1: das vorher gesagt + Beteiligung an der Datrlehensrückzahlung
      mittelbayerische.de/sport/ssv-…er-jahn-miete.html#980923

      Wie blauäugig die Beteiligten hier waren zeigt der Aufsichtsratschef Schlegl (CSU und gescheiterter OB-Kandidat): "Für den Fall, dass der Verein aus der 3. Liga absteigen würden, sind laut Schlegl keine Mietkorridore besprochen: „Nein, weil mindestens 3. Liga die Bedingung für den Stadionbau ist. Sowas müsste man im Ernstfall separat verhandeln.“" (siehe oben zitierter Artikel)
      --> Das war der Stand 2013 im November. Geändert wird sich daran nix haben, weil wenn die Politik sagt der Jahn muss mindestens Liga 3 spielen, dann spielt der Jahn mindestens Liga 3.
    • Was spricht denn dagegen, da außerhalb vom Jahn auch Konzerte zu veranstalten? Klingt für mich jetzt erstmal bedingt nachvollziehbar, sowas von vorn herein auszuschließen. :amkopfkratz:
      " Ich will nicht wieder absteigen. Dann bringe ich alle um. Das wäre der Leidensweg Christi."

      Martin Kind
    • Man hat ja Wert auf ein reines Fussballstadion gelegt. Keine anderen Sportarten und keine Konzerte. Klar, der Jahn sollte ja auch binnen 3 Jahren wieder in Liga 2 spielen (es darf gelacht werden).

      O-Ton vom alten OB:

      Allerdings wird es ein reines Fußballstadion. Zwar können Teile des Funktionsgebäudes (z. B. Logen) vermieten werden, Konzerte oder ähnliche Massenveranstaltungen werden dort aber nicht stattfinden: “Konzerte in der Arena sind Kokolores. Schon alleine wegen der Lärmemission”, so Regensburgs Oberbürgermeister Hans Schaidinger (CSU).


      Quelle: Klick mich

      Schon allein, dass man jetzt offen über eine andere Nutzung wie Konzerte nachdeckt, was noch vor Wochen undenkbar war, zeigt, dass da jetzt doch der eine oder andere ins schwitzen kommt. Allerdings ist so en reines Fuba-Stadion (grad noch in der Dimension) nicht gerade prädestiniert für solche Events.
    • So is es. Und man hat mit der Donau Arena ja eh schon eine Halle, wo die ganzen Konzerte stattfinden. Da würde man die Veranstaltung ja nur verlagern. Und während einer Saison stell ich mir das ziemlich schwierig vor mit Umbau etc. Glaub nicht, dass sich das überhaupt großartig rentieren würde.
      Läuft
    • Wäre irgendwie typischen für den Jahn, wenns ausgerechnet in der Saison in die Hose gehen würde. Hatte von Anfang an das Gefühl, dass zu viel Priorität dem Thema Stadion gewidmet wird und man geglaubt hat, dass sportliche läuft schon irgendwie nebenbei.
    • Zumal die Osttangente auf der Höhe Baseballstadion/Donauarena nun auch massiv umgebaut wurde. Gerade der Bereich an der Donauarena, da war ja für die Straßenbaupläne auch wichtig, dass die Donauarena net nur alle paar Wochen mal Eishockey hat, sondern auch regelmäßig Konzerte drin sind. Da is ja mit eingeflossen, dass man für Menschenmassen sinnvolle An- und Abreise gewären kann.
      Zumal Donauarena ja eh auch Wetter unabhängig is.
    • Aber neues Stadion und dann Regionalliga wäre schon der Super GAU. So hat man zumindest die Chance, ne kleine Euphorie zu entfachen, wenn sich die Leute das Stadion mal ansehen wollen. Aber bestimmt nicht in der Regionalliga.
      Läuft
    • Habe gerade nach längerer Zeit mal wieder auf die Webcam geschaut, die den Fortschritt am neuen Stadion zeigt. Die Dachkonstruktion sieht ziemlich cool aus :nuke:
      :ossi: Sehr geehrte Damen und Herren! Ich bitte um Ihre Aufmerksamkeit. Soeben schellt für Sie in Kopenhagen das Telefon! <3
    • Die Flutlicht"masten" sind wirklich mal was anderes. Auch der große Stehplatzbereich für die Heimfans gefällt mir sehr gut.

      Ich hoffe trotzdem nicht, dass ich nächstes Jahr als Gästefan nach Regensburg "muss".
      Du wirst koana vo UNS


      In a world of compromise....Some don’t.


      Hängt die Nazis solange es noch Grüne gibt!
    • beastieboy schrieb:

      Die Flutlicht"masten" sind wirklich mal was anderes. Auch der große Stehplatzbereich für die Heimfans gefällt mir sehr gut.

      So viel wie ich weiß hatte die aktive Szene da "Mitspracherecht". Die große Stehplatztribüne war von den Fans gewünscht und wurde so umgesetzt.
      Der Turm von der Gegengerade wird auch vors neue Stadion umziehen und dorthin soll ein Fantreff kommen :)
      :ossi: Sehr geehrte Damen und Herren! Ich bitte um Ihre Aufmerksamkeit. Soeben schellt für Sie in Kopenhagen das Telefon! <3
    • Jetzt ist es auch offiziell. Der SSV bestreitet das Auftaktspiel der kommenden Regionalliga Saison gegen Viktoria Aschaffenburg. Das Spiel ist für den 16.07. angesetzt (ist ein Donnerstag)

      xenon, schneiderlein, kinski, suppentasse, vorbild & andibar wer hat Interesse das neue Stadion bei ein zwei Halben einzuweihen?
      Du wirst koana vo UNS


      In a world of compromise....Some don’t.


      Hängt die Nazis solange es noch Grüne gibt!