2. Spieltag: 07 - TSV Heimerdingen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • 2. Spieltag: 07 - TSV Heimerdingen

      Sonntag gastiert die Sportvereinigung beim Aufsteiger in Heimerdingen. Gibt hoffentlich ne Wiedergutmachung für den Reinfall in Fellbach. Anpfiff ist um 15 Uhr.
      Eigentlich kann ichs ja.
    • Bin leider nicht mit dabei, hab selber 13.15 uhr n spiel und bis ich dann da bin isses vorbei. Würde mich aber über ein Tor ticker freuen.
      Und dann gibt es da diese eine Person, der du ganz sanft die Hand in den Nacken legst...

      Um den Kopf mit Schmackes auf die Tischkante zu knallen!
    • Ich bin heute Nacht erst aus dem Urlaub zurück gekommen. Wird leider nichts. Dafür am Sa. endlich wieder!
      -------------------------------------------------------------
    • Auswärtssieg in Heimerdingen – 07 Ludwigsburg gewinnt 4 : 2

      Bei traumhaftem Spätsommerwetter mussten die Schwarz-Gelben beim starken Aufsteiger TSV Heimerdingen antreten, der im letzten Jahr in beeindruckender Manier durch die Bezirksliga marschiert war und unter ihrem Trainer Andreas Bross auch in der Landesliga schon 7 Punkte geholt hatte.
      Trainer Matteo Battista nahm zwei Änderungen zur Niederlage unter der Woche in Fellbach vor. Für Marvin Nigl und Marvin Goncalves begannen Alessandro Chirivi und Steffen Leibold.
      Die Anfangsphase gehörte aber klar den Heimerdingern: bereits in der 2. Minute wurde Böhm aus kürzester Distanz soeben noch abgeblockt. Das erste Lebenszeichen der 07-er war ein Freistoss von Ali Cetin übers Tor in der 10. Minute. Danach wieder Heimerdingen aber Mario Frey pariert glänzend einen Freistoss von Heimerdingens Kapitän Riffert und bleibt gegen den völlig frei vor ihm auftauchenden Kedves ebenfalls Sieger. Danach versuchte es Domenico Russo mit gleich zwei brandgefährlichen Weitschüssen die aber jeweils knapp rechts vorbeigehen. Nun haben die Ludwigsburger die richtige Einstellung zum Gegner gefunden und die nächste Chance sollte Folgen haben. Ein Schuss von Ali Cetin wird in allerhöchster Not kurz vor der Linie abgewehrt – allerdings mit der Hand und von Heimerdingens Mittelfeldspieler Sacaktaroglu. Die korrekte Entscheidung von Schiedsrichter Paul-Ioan Barbu aus Heilbronn lautete Elfmeter für 07 und Rot für den Heimerdinger. Ali Cetin hämmert den Elfmeter mit vollem Risiko mitten ins Tor zum 0 : 1. Als jeder dachte die Barockstädter würden den Gegner nun beherrschen verpasst Daniele Longo einen Flankenwechsel auf links und der überragende Spieler der Heimerdinger Pascal Coelho trifft trocken ins lange Eck zum Ausgleich in der 35. Minute. Dies wollten die Ludwigsburger, allen voran Daniele Longo nicht auf sich sitzen lassen und sie machten wieder Druck aufs Heimerdinger Tor. Ein Kopfball aus Nahdistanzu von George Berberoglu kann noch von Torwart Bukvic abgewehrt werden aber in der 44. Minute schlägt Longo eine wunderschöne Flanke von rechts in den Heimerdinger Strafraum und Soner Celen trifft am langen Eck zum 1 : 2 in der 44. Minute – sein erstes Saisontor, Mit dieser verdienten Führung geht es auch in die Pause.
      Nach dem Wechsel dasselbe Bild wie in Halbzeit 1 – wieder verschlafen die 07-er die erste Viertelstunde und geraten trotz Überzahl immer wieder in Not. Es kommt wie es kommen muss – eine zu kurze Abwehr in die Mitte schiesst erneut Pascal Coelho per wunderschönem 25-Meter Hammer zum 2 : 2 ins Ludwigsburger Tor in der 61. Minute. Nun konnte man aber den grössten Unterschied zur Vorsaison beobachten. Es ging ein Ruck durch das Team und 07 machte mächtig Druck auf das Heimerdinger Tor. Trainer Battista brachte mit Goncalves und Nigl zwei frische Leute aber sowohl ein Schuss von Marcel Willberg in der 62. Minute als auch ein Kopfball von Ali Cetin gingen vorbei. Bei einem Freistoss von Julian Neef greift Torwart Bukvic vorbei, der Ball wird aber in höchster Not zur Ecke geklärt. Der Eckball konnt zu Soner Celen, der links vorbei schiesst. Nach einem Schuss von Mathis Mandel klären die Heimerdinger gerade noch so auf (vielleicht auch hinter) der Torlinie. 07 lässt aber nicht locker und einer der vielen Eckbälle wird zurückgelegt auf Soner Celen und dieser hämmert den Ball zur umjubelten Führung in der 81. Minute ins Netz. Nun müssen die Heimerdinger aufmachen und ein herrlicher Konter über rechts wird klasse von Daniele Longo in die Mitte gelegt – Ali Cetin ist da und macht ebenfalls sein 2. Tor zum 2 : 4. Dies war gegen die dezimierten Heimerdinger die Entscheidung obwohl diese in der 85. Minute noch eine grosse Chance durch Kudera hatten, die Mario Frey per Fussabwehr pariert.
      Somit endet das Spiel mit einem verdienten 2 : 4 Auswärtssieg.

      Fazit: Ein schwer erkämpfter aber verdienter Erfolg gegen einen tapfer kämpfenden Gegner. Nach dem Ausgleich zum 2 : 2 zeigte die Mannschaft Charakter und verdiente sich den Sieg. Hervorzuheben auch das Sturmduo Ali Cetin und Soner Celen die je 2 x trafen. Der ganzen Mannschaft gebührt jedoch Respekt für eine gute kämpferische Leistung auch wenn spielerisch gewiss nicht alles gelang. Nun ist man in der Tabelle vorne dabei und kann nächsten Samstag gegen Verbandsliga Absteiger Untermünkheim nachlegen. Und mit denen hat man ja auf Ludwigsburger Seite noch eine besondere Rechnung offen.
      Thomas Hertler
      07 Ludwigsburg
    • So, am Samstag kommt Heimerdingen ins Jahn-Stadion. ACHTUNG!! Spielbeginn ist um 15.30 Uhr!! Wieder ein Spiel, das man als 07er gewinnen muss. Jetzt sind wir punktgleich mit Löchgau und nur 1 Punkt hinter Untermünkheim. Also, kommt ins Stadion und unterstützt die Mannschaft!!! AUF DIE GELBEN

      BRIGADE schwarz-gelb

      Olaf
      Einmal schwarz-gelb, immer schwarz-gelb!!!!!
    • Spvgg 07 Ludwigsburg empängt TSV Heimerdingen am Samstag im Ludwig-Jahn-Stadion

      Zum dritten Heimspiel des Jahres 2013 empfängt die Mannschaft der Spvgg 07 Ludwigsburg
      in der Landesliga Staffel 1 den TSV Heimerdingen im Ludwig-Jahn-Stadion. Spielbeginn ist
      um 15:30 Uhr.
      Nach dem 1 : 0 Sieg der Schwarz-Gelben im Nachholspiel in Ingersheim am Ostersamstag ist
      der Kampf um Relegationsplatz 2 voll entbrannt. Nur ein Punkt fehlt der Mannschaft von Trainer
      Matteo Battista auf Platz 2, den momentan TuRa Untermünkheim belegt. Mit diesem wichtigen
      Auswärtserfolg hat es die Mannschaft wieder selbst in der Hand. Personell gibt es aber weiterhin
      einige Probleme am Fuchshof. Verletzt ausfallen werden am Samstag Domenico Russo und Soner
      Celen, Thilo Hesser fehlt beruflich und Kevin Fischer ist angeschlagen, sein Einsatz ist fraglich.
      Wenigstens stehen Daniel Spieth und Alexandar Adzic wieder zur Verfügung. Trainer Battista
      legte diese Woche einen Trainingsschwerpunkt auf Torabschluss, das Verwerten der Tormöglichkeiten
      war zuletzt das grosse Manko im Spiel der Schwarz-Gelben.
      Der Gegner, der TSV Heimerdingen, ist die Wundertüte der Liga und zu allem fähig, im positiven
      wie im negativen Sinne. Im Hinspiel gab es in einem turbulenten Spiel einen 4 : 2 Sieg für 07, die
      Heimerdinger spielten lange Zeit mit 10 Mann, nach einem absichtlichen Handspiel auf der Torlinie.
      Dennoch tat sich 07 schwer in Heimerdingen und konnte den Sieg erst in den letzten 10 Minuten unter
      Dach und Fach bringen.
      In der Liga stehen die Heimerdinger als Aufsteiger auf einem guten 9. Platz, der beste Schütze ist
      Mittelfeldmann und Kapitän Daniel Riffert mit 7 Saisontoren. Weitere Stützen sind Stürmer Kudera (6 Tore) sowie
      der 2fache Torschütze aus dem Hinspiel Pascal Dos Santos Coelho. Diese starken Individualisten
      gilt es auszuschalten und 90 Minuten zu bekämpfen.
      In der letzten Woche gab es jedoch eine 1 : 5 Heimpleite gegen den SV Fellbach. Zuvor gewann man
      allerdings mit 6 : 1 in Ingersheim und mit 4 :0 (!) gegen Aufstiegsanwärter Rutesheim.
      Eine Mannschaft also die zu allem fähig ist - es wird der vollen Konzentration bedürfen um die drei
      Punkte gegen den starken Aufsteiger in Ludwigsburg zu behalten. Dies ist im Aufstiegsrennen auch
      zwingend notwendig.
    • Ich kann nicht. Bin auf einer Hochzeit in einer Stadt, in der ich eigentlich nicht so gern bin... ;-)
      -------------------------------------------------------------