Fanszene

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Alemannisti;3761003 schrieb:

      Über Alemannia-Finanzen schweigen wir besser, sonst bricht mir der Schweiß aus.:heulen: Übrigens ist Euer Budget höher als das Unsere.
      Unsere "Fans" sollen sich daneben benommen haben. Kannst Du mal was schreiben.
      Gruß :winke:


      Laut zeit.de gab es zum wiederholten Male ein Angriff der Karlsbande auf die Aachen Ultras. Für mich unverständlich, wieso die Karlsbande weiterhin ihr Unwesen kann ...
    • Ich find zwar schon, dass der ZEIT-Artikel ein wenig polemisch daherkommt, aber leider trifft es den Stand der derzeitigen Entwicklung zwischen den beiden Ultragruppierungen. Allerdings über die Randale, die in der Raststätte gewesen ist, sollte man nicht vorschnell urteilen. Nachdem, was ich im offiziellen Forum gelesen habe, wird da eine ganze Menge in der Presse übertrieben. Dass es nur ein paar einzelne waren, aber halt die Personalien aller Businsassen erfasst wurden z.B.
      Und ich habe nach der tollen Stimmung gegen BVB II schon Hoffnung gehabt...:(

      facebook.com/photo.php?v=337731239648384
    • Ist es bei euch denn auch so, dass die Fronten der beiden Ultras extrem verhärtet sind? Mir ist aufgefallen, dass im Block eine Trennug stattfand und nicht zusammen supportet wurde. Auswärts ist das nichtmal bei uns so und da kenne ich dann auch nur Münster als Paradebeispiel für getrennten Support auf fremden Boden.
    • Seit der Trennung der KBU von den ACU ist es total gespalten. Die einen machen ihr Lalala, die anderen ihr Lalala mit ein klein wenig Spielbezug. Und dann ein kleiner Kern unter denen, die sich von politischen Motiven leiten lassen...ist nahezu bei jedem Auswärtsspiel so, dass es eine "gespaltene" Fanszene gibt.
    • Uii das ist alles krass. Erklärt auch die Anwesenheit von Ordnern im (!) Block. Wie ich das Ganze jetzt mal überblickt habe liegt der Apfel ganz klar bei der Karlsbande. Hat euer Fanbeauftragter ja auch so gesagt. Eigentlich kann vom Verein da nur die Reaktion kommen diesen rechtsradikalen Haufen auszuschließen. Sowas habe ich noch nie erlebt. Auch hier gibt es unterschiedliche politische Einstellungen, Extrema und Gegenparteien. Aber niemand bekommt Hausbesuche oder prügelt einen krankenhausreif. Es gab zwar auch mal Reibereien und Auseinandersetzung, aber nie so intensiv. Politik und besonders diese intolerante nationalistische Ideologie hat im Stadion und in unserer Gesellschaft nichts zu suchen! Wer sowas ignoriert unterstützt es und stellt sich somit förmlich gleich. Harte Sanktionen sind hier ein muss, sollten sie aufgrund der Beweislage durchsetzbar sein!
    • Naja, drei von "zirka Hundert" scheint mir nicht gerade viel und aus der Ferne betrachtet wurde wohl auch viel zu spät reagiert, aber immerhin vielleicht mal ein Anfang, dem entgegen zu wirken.
    • Klar, aber dass überhaupt mal reagiert wurde, ist heute leider schon eine Seltenheit. 3 von 100 ist natürlich nicht die Welt, aber es ist halt in Deutschland so, dass man nur mit Beweisen solche Sanktionen aussprechen kann. Merkwürdig nur, dass sich im Normalfall weder DFB noch Polizei bei Fussballfans daran halten, aber hier scheint man ja alles mal überprüft zu haben und den Schwachsinn mit "SV auf Verdacht" ect. unterlassen.

      Mal sehen wie das weitergeht, weil das kann natürlich nicht alles gewesen sein.
    • blauschwarz;3764466 schrieb:

      Uii das ist alles krass. Erklärt auch die Anwesenheit von Ordnern im (!) Block. Wie ich das Ganze jetzt mal überblickt habe liegt der Apfel ganz klar bei der Karlsbande. Hat euer Fanbeauftragter ja auch so gesagt. Eigentlich kann vom Verein da nur die Reaktion kommen diesen rechtsradikalen Haufen auszuschließen.


      Ich würd mit solchen Beschuldigungen vorsichtig sein. Wie oecher schon sagte. Harte Anschuldigungen, die von allen Seiten der Karlsbande entgegengeschleudert werden. Hier das Ganze aus der Sicht der KBU.
      Wenn man nicht dabei war, kann man das wohl genau so gut glauben bzw. nicht glauben, wie andere Erlebnisberichte, die von einem politisch motivierten Angriff der KBU sprechen.
      Dass da einiges schief läuft in der Aachener Fanszene und dass nach der Aktion in Saarbrücken - egal, wer schuld war - harte Konsequenzen folgen müssen (sind ja nu auch, richtig vom Verein!), ist klar, aber mit diesen extremen Vorwürfen bzgl. Politik würde ich halt vorsichtig sein.
      Nicht nur dass die Karlsbande 1902 mal dementiert hat, eine rechtsoffenne Gruppierung zu sein, zuletzt hing vor der gesamten Kurve nen riesen Transparent gegen Rassismus. Aber is wie mit den Onkelz damals - einmal den Stempel aufgedrückt, hält der sich, egal was man versucht dagegen zu tun. Aber auch da sage ich: Vielleicht ist die KBU ja tatsächlich "rechtsunterwandert", weiß ich nicht, hab ich keinen Einblick. Nur so nen paar Überlegungen von mir.

      Noch etwas, das mir ein wenig aufstößt: Immer heißt es "Lügenpresse", "sensationsgeilheit der Presse" usw.. Warum wird in der Thematik nix hinterfragt? Oder noch besser: Warum werden Stellungnahmen der ACU nicht hinterfragt? Die können doch genau so falsch sein, wie die der KBU?
      Der letzte Abschnitt bezieht sich jetzt aber nicht auf blauschwarz oder wen anders hier, sondern is ganz allgemein gemeint. Gibt ja auch zich Ultragruppierungen, die sich per Spruchbändern solidarisch mit ACU gezeigt haben und wahrscheinlich das Meiste auch nur aus den Zeitungen oder diversen Stellungnahmen wissen...

      Hoffe für alle anderen Alemannia-Fans, dass man von Vereinsseite das Ganze in den Griff bekommt.
      Wer immer liegen bleibt, liegt falsch.