Sponsoren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Stuttgart – Die Mercedes-Bank wird nach Informationen unserer Zeitung von der Saison 2012/2013 an neuer Trikotsponsor beim Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart. Der Finanzdienstleister löst den Molkereiprodukte-Hersteller Gazi ab.

      Die Bank, Teil des Daimler-Konzerns, zahlt nach Recherchen der Zeitung jährlich rund sechs Millionen Euro an den Club, der aktuell auf Rang fünf der Tabelle rangiert. Bis zu acht Millionen Euro sind im Bereich des Möglichen, wenn die Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia nationale und internationale Erfolge feiert. Die Bank hat über eine Million Kunden und eine Bilanzsumme von 18,1 Milliarden Euro.

      Ein unterschriftsreifer Vertrag über zwei Jahre liegt offenbar vor.






      stuttgarter-nachrichten.de/inh…f3-bff8-c34e7ca7aa3a.html
      Es ist noch kein Verein mit 0 Punkten abgestiegen.
    • Neuer Hauptsponsor
      VfB und Daimler bilden Fahrgemeinschaft
      stuttgarter-zeitung.de/inhalt.…41-af77-901e42498e5f.html
      Zitat:
      Seit 1975, nachdem Gerhard Mayer-Vorfelder das Präsidentenamt beim VfB übernommen hat, bemüht sich der Club um die engste aller Geschäftsbeziehungen, die es im Profifußball zwischen einem Verein und einem Unternehmen gibt. Nun hat es geklappt. Zwar taucht nicht direkt die Automarke des Stuttgarter Weltkonzerns auf der Spielerbrust auf, doch noch deutlicher konnte das Bekenntnis zum benachbarten Verein nicht ausfallen.

      Hatte doch Joachim Schmidt in seiner Funktion als Mercedes-Benz-Marketing- und -Vertriebsvorstand erklärt, dass mit dem für rund 20 Millionen Euro erworbenen Namensrecht am Stuttgarter Stadion das Thema VfB-Sponsoring erledigt sei.

      In seiner Funktion als VfB-Aufsichtsrat hat Schmidt jetzt allerdings eine Hintertür geöffnet mit der Aufschrift Mercedes-Benz-Bank. Die löst nun die Garmo AG (Gazi) als Hauptsponsor ab. Der Gazi-Chef Eduardo Garcia kann sich vorstellen, den Weg in die zweite Sponsorenreihe anzutreten und dem Verein statt bisher sechs Millionen Euro noch rund eine oder zwei Million Euro zur Verfügung zu stellen. Nach einem ähnlichen Muster verfuhr zuvor schon die EnBW, die sich vom Hauptsponsor zum sogenannten Premium-Partner entwickelt hat. „Final ist noch nichts entschieden, aber ich hatte schon immer eine enge Beziehung zum VfB, und daran wird sich nichts ändern“, sagt Eduardo Garcia.

      So erzielt der VfB künftig mehr Einnahmen als bisher. Rund sieben Millionen Euro lässt sich die Mercedes-Benz-Bank, die ihren Sitz auf dem Stuttgarter Prag­sattel hat, ihr Fußballengagement künftig kosten. Die Bank hat derzeit eine Million Kunden und verdient ihr Geld mit Finanzanlagen, Leasing, Versicherungen und Kreditkarten. Das Gesamtvolumen der von der?Mercedes-Benz-Bank abgeschlossenen Verträge beträgt 18 Milliarden Euro. Und die Geschäfte laufen weiter erfolgreich, was allein die Zahlen der ersten beiden Monate in diesem Jahr belegen. Hier hat die Bank ihr Neugeschäft um 17 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gesteigert.
      Heidastuagerterbimmbammjesasgselzbrotnoamoloabrau!!!
    • Da hat man sich jetzt wenigstens mal einen ordentlichen Namen aufs Triko geholt.
      Nichts gegen GAZI, aber wer kennt die Firma schon.

      Die sind für einen Topverein der Bundesliga als Hauptsponsor einfach viel zu klein.
    • Also ich habe zwei Gazi Trikots und finde das ja jetzt schon irgendwie schade, andererseits klar Mercedes Benz Bank zahlt sicher mehr, dennoch finde ich sollte man mal einen Sponsor für längere Zeit haben, wie damals mit der Südmilch :nuke:
      :deuvfb: :nyr: :seahawks: :giants: :b.ulm:
    • VfB Stuttgart
      VfB setzt auf eine sichere Bank
      stuttgarter-nachrichten.de/inh…26-b93b-e1c599a5eec1.html
      Zitat:
      Unter strenger Geheimhaltung wurde der Vertrag in den vergangenen Wochen ausgehandelt, letzte Details und das endgültige Design der neuen Trikots werden noch besprochen. Danach folgt die Unterschrift. Schon am morgigen Donnerstag bittet der VfB Stuttgart dann gemeinsam mit der Daimler-Tochter zur öffentlichen Präsentation. Weder der VfB Stuttgart noch die Autobank wollten den Deal am Mittwoch bestätigen. Er wurde aber auch nicht dementiert.

      Einer der VfB-Bosse wird am Tag der Sponsoren-Präsentation ein besonders glückliches Gesicht machen: Gerd Mäuser. Der zuletzt in die Kritik geratene VfB-Präsident, ehemals Marketingchef im Hause Porsche, soll den Coup höchstpersönlich mit eingefädelt haben.

      Die Not auf der Sponsorensuche war zuletzt groß

      Die Geschäftsführer der VfB-Marketing GmbH, Jochen Röttgermann und Rainer Mutschler, grasten ein Unternehmen nach dem anderen ab. Doch vor allem die größeren und global agierenden Unternehmen winkten dankend ab: Sie verfolgen auf dem Weltmarkt meist Werbe-Strategien, in denen eine Marke wie der VfB Stuttgart keine große Hilfe darstellt.

      Was noch erschwerend hinzukam: Die sportliche Leistungskurve des Traditionsclubs in den vergangenen Jahren, die häufigen Trainerwechsel und das Hickhack um die Neubesetzung des Präsidentensessels im vergangenen Sommer, waren alles andere als imagefördernd.

      Von der Reise an den arabischen Golf zu Beginn dieses Jahres kehrten die VfB-Strategen zwar mit Hoffnungen zurück, aber ohne konkrete Ergebnisse. Qatar Airways zeigte zunächst Interesse, entschloss sich aber, neue Sponsoring-Aktivitäten zurückzustellen. Die Scheichs wollen ihr internationales Flugliniennetz neu strukturieren. Auch bei der Edelfluglinie Etihad holten sich die Stuttgarter Emissäre einen Korb. Die steinreiche Familie von Scheich Hamid Bin Sajid Al Nahjan aus Abu Dhabi, mit 9,1 Prozent an der Daimler AG beteiligt, finanziert seit vier Jahren den englischen Premier-League-Club Manchester City. Angeblich mit ­jährlich 145 Millionen Euro. Auch ihnen erschien der VfB Stuttgart offenbar ein paar Nummern zu klein.

      Dann stand der Club in aussichtsreichen Verhandlungen mit Hewlett-Packard. Der Computerriese plante nach Informationen unserer Zeitung mit zwei neuen Hardwareprodukten aufs Trikot zu gehen – eines bei Heim-, eines bei Auswärtsspielen. Das „No“ kam wenig später aus den USA. Die Zentrale meldete zu Beginn dieses Jahres spürbare Gewinneinbrüche. Zuletzt zerschlugen sich auch noch Verhandlungen mit einer Tankstellenkette.

      Bei den Fans löste die Nachricht am Dienstag überwiegend positive Reaktionen aus. Der Tenor: Endlich wieder ein renommierter Trikotsponsor für unseren VfB!
      Heidastuagerterbimmbammjesasgselzbrotnoamoloabrau!!!
    • Mauwie schrieb:

      Die neuen Trikots sind ja mal wieder einfallsreich - dazu auch noch schön schreckliches Design des Trikotsponsors; aber das war ja zu erwarten...

      Ich finde es gut, daß wir traditionell schlicht und einfach bleiben. Das Trikot hat was, warum immer so verrückte Sachen ausprobieren a la Werder oder damals Bochum, dann wäre das gemecker groß! So bleibt man bei weißen Heimtrikots und roten Auswärtstrikots wie es auch sein soll. Nicht so wie in der Saison die komischen Rot-Braunen Auswärtstrikots. Die Vereinsfarben sind Weiß - Rot und so sollen auch die Trikots sein.
      Ich kann manche Vereine nicht verstehen die von Ihren Vereinsfarben abweichen, siehe letztens Mainz bei uns, schrecklich :kotz:
      Ich finds gut und glaube kaufe mir auch eins :applaus:
    • Es ist offiziell!

      Den Mercedes-Stern auf der Brust
      Die Mercedes-Benz Bank wird ab der kommenden Saison Hauptsponsor des VfB Stuttgart
      vfb.de/de/aktuell/meldungen/ne…61-0-3-1334830915.html?f3


      Gratis Video bei vfb.tv

      Hauptsponsor ab 2012/2013: Die Mercedes-Benz Bank
      vfbtv.vfb.de/de/highlights/mel…-0-26-1334827432.html?f27


      Die Präsentation der Mercedes-Benz Bank
      vfbtv.vfb.de/de/interviews/mel…-0-26-1334842160.html?f26
      Heidastuagerterbimmbammjesasgselzbrotnoamoloabrau!!!
    • Spitzje schrieb:

      Mauwie schrieb:

      Die neuen Trikots sind ja mal wieder einfallsreich - dazu auch noch schön schreckliches Design des Trikotsponsors; aber das war ja zu erwarten...


      Ich finde es gut, daß wir traditionell schlicht und einfach bleiben. Das Trikot hat was, warum immer so verrückte Sachen ausprobieren a la Werder oder damals Bochum, dann wäre das gemecker groß! So bleibt man bei weißen Heimtrikots und roten Auswärtstrikots wie es auch sein soll. Nicht so wie in der Saison die komischen Rot-Braunen Auswärtstrikots. Die Vereinsfarben sind Weiß - Rot und so sollen auch die Trikots sein.


      Dagegen habe ich auch nichts gesagt. Ich will auch keine grün-orangenen Auswärtstrikots, aber das Design der Trikots lässt doch eigentlich jedes Jahr aufs Neue zu wünschen übrig. Die Farben sind vorgegeben, das ist verständlich - aber das rote Trikot sieht noch haargenau so aus wie das vor 192 Jahren (vielleicht mit anderem Kragen?) und das weiße Jersey kriegt jedes Jahr woanders noch einen roten Klecks hin... :schulterzucken:

      Habe mir nicht umsonst letztens das Trikot in Bordeaux (auswärts) und das olivgrüne (3rd) bestellt...
      What does the fox say? :manta:
    • Also mir gefallen sie 'leider' für meinen Geldbeutel richtig gut, ich kauf sicher eins weiß nur noch nicht welche Farbe :D

      Mir gefällt der Style von Puma :nuke: richtig das ist schlicht und einfach und viell. nicht wirklich einfallsreich,aber was soll man auch immer anders machen , richtig häßliche Trikots hatten wir zum Glück nie
      :deuvfb: :nyr: :seahawks: :giants: :b.ulm:
    • VfB Stuttgart
      „Wir sitzen nicht auf einem Geldsack“
      stuttgarter-nachrichten.de/inh…42-9809-24387e1374d4.html
      Zitat:
      Joachim Schmidt zeichnet verantwortlich für den Vertrieb und das Marken-Image bei Mercedes, nebenbei sitzt er im Aufsichtsrat des VfB Stuttgart. Und mit Doppelpässen kennt er sich aus.

      In der neuen Saison prangt die Mercedes-Benz-Bank auf dem weiß-roten Trikot? Wie groß ist Ihr Anteil an diesem Coup?
      Ich habe maßgeblich daran mitgewirkt.

      Ausnahmsweise hat sich der Aufsichtsrat einmal hilfreich eingemischt.
      Wir schauen im Aufsichtsrat, dass der Verein seriös und solide geführt wird. Wir mischen uns nicht ins operative Geschäft ein, auch wenn immer wieder das Gegenteil behauptet wird.

      Die Not bei der Sponsorensuche war groß. Die Marke VfB hat an Zugkraft verloren.
      Das wird sich hoffentlich bald wieder ändern, wenn der VfB auf der europäischen Bühne spielt. Seien Sie versichert, wenn uns bei Mercedes die Partnerschaft nicht als sinnvoll erschienen wäre, hätten wir es nicht gemacht. Natürlich haben wir auch nach anderen Möglichkeiten gesucht. Am Ende erschien das aber als eine intelligente und sinnvolle Lösung.

      Auch deshalb, weil Mercedes selbst nicht aufs Trikot wollte?
      Die Partnerschaft mit der deutschen Nationalmannschaft muss natürlich eine exklusive Maßnahme bleiben. Außerdem ist die Marke Mercedes in und um Stuttgart bekannt genug. Die Mercedes-Benz-Bank dagegen möchte noch bekannter werden. Sie macht ja nicht nur das Leasing und die Finanzierung für unsere Kunden, sie bietet auch Geldanlagen und Versicherungen an.

      Ist dieser Doppelpass im Hinblick auf die Zukunft finanziell noch ausbaubar?
      Aus heutiger Sicht nicht. Unser Engagement beim VfB ist rund und stimmig. Der VfB wird ganz sicher nicht zu einer Werkself von Mercedes werden.

      Sie haben mit dem Deal anderen Autobauern die Tür vor der Nase zugeschlagen. Es gab offenbar Avancen von Volkswagen und Porsche.
      Davon weiß ich nichts. Porsche wirbt ja schon jetzt auf der Bande in der Mercedes-Benz-Arena. Das sehe ich unaufgeregt.

      Und wenn Porsche auf dem Trikot gestanden hätte?
      (Runzelt die Stirn) Das wäre sicher nicht unsere bevorzugte Lösung gewesen.

      Es bleibt also beim Stuttgarter Weg?
      Ganz sicher. Es bleibt bei der kontrollierten Offensive. Vergessen Sie nicht, vor zehn Jahren lag der VfB finanziell am Boden. Wir bauen auf eine gute und effektive Jugendarbeit und die Aussicht, dass es das eine oder andere Talent in die Profimannschaft schafft. Das erwarten wir auch vom Trainer. Manager Fredi Bobic kann die Mannschaft auch mit dem einen oder anderen Neuzugang im Rahmen unserer finanziellen Möglichkeiten verstärken. Jedenfalls sitzen wir nicht auf einem Geldsack, wie das ab und zu zu hören ist. Mir ist klar, der sportliche Erfolg des VfB steht über allem.
      Heidastuagerterbimmbammjesasgselzbrotnoamoloabrau!!!
    • Benutzer online 1

      1 Besucher