Blick über den Tellerrand... Vol. 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • SCVe-andy schrieb:

      Ich finde RB auch absolut kacke, aber diesen Protestbrief des Vaters finde ich schon irgendwie auch peinlich. Und zwar aus dem Grund, dass er den Brief nicht einfach an die Stadt oder sonstige Absender der Geschenke schickt, sondern den ganzen Brief öffentlich macht. Hauptsache, es gibt dafür ganz viele Zustimmung, Likes und Lob. Sowas mag ich ja echt nicht...
      Ganz im Gegenteil, je mehr Leute von dieser Schweinerei erfahren, desto besser! Und ich wäre vorsichtig, ihm vorzuwerfen, er würde ja nur Likes bekommen wollen. Schließlich engagiert er sich für seinen Herzensverein und wird sicherlich enorme Schwierigkeiten dabei haben, eben weil es RB gibt. Und das nehme ich ihm auch ab.

      Großen Applaus für ihn! Manche Dinge müssen einfach mal gesagt werden.
    • @Stimme der Vernunft

      Das Beispiel mit den Kindern, die auf dem Sportplatz rumspringen hast du doch gebracht.
      Daraufhin habe ich von meiner Erfahrung als Kind/Jugendspieler berichtet, um das Baby ging es in diesem Fall doch gar nicht.

      Durch meine Freunde kenn ich viele Kinder, in unterschiedlichen Altersklassen, die in diversen Gladbecker Jugendmannschaften spielen.
      Die Jungs und Mädels wollen einfach nur auf den Platz, vor den Ball treten, einfach nur Fußball spielen, da ist die von dir angesprochenen Bandenwerbung komplett egal.

      Selbst im Stadion interessiert es die meisten Kurzen nicht, was da auf den Banden steht, zumindest war es bei meiner Nichte, meinem Patenkind, diversen Jugendspielern, die ich schon ins Stadion begleiten durfte, und mir so. Im Stadion ist es groß, bunt, laut, da kann man seine Vorbilder/Stars sehen, meiner Meinung nach bleiben da andere Eindrücke hängen und nicht das was auf der Bande stand.
      Warum du meine persönlichen Erfahrungen, denn nur um diese ging es in dem Teil des Posts, als unsinnig bezeichnest versteh ich nicht ganz ;)


      Natürlich nimmt das Baby die Werbung nicht wahr, natürlich sind das alles Werbegeschenke, aber für mich macht es einen Unterschied, ob man diese Geschenke von Pampers, Balea etc. oder von Jägermeister, RB, Mc Donalds, Veltins, Gazprom bekommt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bomber ()

    • Mein Beispiel war die Bandenwerbung für nicht unbedingt gesunde und politisch korrekte Dinge wie Alkohol, wegen des Aufregers von Herzblut über die Schädlichkeit des RB -Giftes. Da schreibst Du, die Kinder interessiert das nicht. Da hast Du zweifellos recht aber ich konnte das nicht weiterverarbeiten. Was soll ich da schreiben? "Ich kenne viele Babies denen es völlig egal ist, was auf ihrer Mütze s teht. Es ist ihnen auch egal das RBGift ungesund ist." :)
      RB ist inzwischen in Leipzig beheimatet. Solange sie das Giftzeug nicht an die Kinder schicken, finde ich es rechtens.
      Für die einen die Signatur- für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
    • Und nochmal....... Großartig! :amen:

      "Saufen gegen den DFB"

      Die Fans des Fußball-Regionalligisten Waldhof Mannheim haben eine friedliche Form des Protests gegen den China-Plan des Deutschen Fußball-Bundes gefunden.
      Wie der Fanklubdachverband Pro Waldhof mitteilte, werden die Einnahmen seines Bierstandes nach dem Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken am Sonntag an den Verein gehen. Damit sollen fehlende DFB-Gelder an Waldhof ausgeglichen werden.
      In der Regionalliga Südwest wird die Mehrzahl der Klubs ab der Rückrunde auf Initiative des DFB jeweils ein Freundschaftsspiel gegen die U20-Auswahl Chinas austragen. Jeder Klub wird 15.000 Euro als Garantiesumme vom DFB dafür erhalten, dass er an seinem eigentlich spielfreien Tag gegen das chinesische Team antritt. Mannheim hatte sich wie die TuS Koblenz und die Stuttgarter Kickers geweigert, sodass dem Klub diese Einnahmen am Saisonende fehlen werden.
    • Das ist doch ganz normal, dieses Geschäft ist dermaßen verabscheuungswürdig... Es wundert mich auch gar nicht groß, daß Football Leaks keine größere Aufmerksamkeit bekam, es interessiert keine Sau. Alle rennen weiterhin zum goldenen Kalb und beten es an. Sieht man auch an der Diskussion um Beckenbauer, diese "Obrigkeitshörigkeit" und der Kult um Fußballer generell kotzt mich nur noch an.
      Mao Tse Tung war bei uns nie so n Thema, Muddern secht, Politiker, die komm und die gehn ma. Wichtiger mien Jung, merk das dir ohne Flachs, die im Süden essen Stäbchen, und wir essen Lachs.
    • Kuzze schrieb:

      Alles richtig. Und trotzdem schaffe ich es einfach nicht dem Profifußball komplett den Rücken zu kehren.
      Auch wenn mich das alles nur noch anwidert.

      Der HSV hat es mir da leicht gemacht. Ich sehe sämtliche Ergebnisse völlig emotionslos, CL und der ganze Kram interessiert mich null. Ich kann gar nicht sagen, wann ich das letzte Mal auch nur die Sportschau gesehen habe.
      Mao Tse Tung war bei uns nie so n Thema, Muddern secht, Politiker, die komm und die gehn ma. Wichtiger mien Jung, merk das dir ohne Flachs, die im Süden essen Stäbchen, und wir essen Lachs.