Allgemeines

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Eine traurige und schreckliche Nachricht zu gleich:

      Schrecklich was passiert ist! Ein Fürther der vom Verein die Strafe für die Raketenschüsse beim Derby Nürnberg - Fürth weitergeleitet bekommen hat, hat in der Nacht vom 7. auf den 8.02 deswegen Selbstmord begangen.

      R.I.P mein Beileid an die Familie und alle Freunde.
    • W12 schrieb:

      Und wer zahlt jetzt ???

      Davon ausgehend, dass er geschäftstüchtig war, fallen seine Eltern an sich aus. Sollte er in der Sache schuldig gesprochen werden, fällt das an sich dem Erbe zu und verteilt sich damit an die Erbberechtigten, die das Erbe nicht antreten müssen, womit es sich dann im Nichts verläuft.

      Oder war die Frage eher dahin gemünzt, dass die Eltern die SpVgg verklagen könnten, weil diese den Grund für den Selbstmord lieferten?


      Traurige Nachricht auf jeden Fall. Sollte so manchen zum Nachdenken bringen. Zum einen Vereine und Verband, wohin die strikte Ablehnung führen kann, zum anderen aber auch die Zünder, die sich überlegen sollten, was sie in dem Fall getan hätten.
      „Das Recht auf den eigenen Körper beinhaltet auch das Recht auf die freie Wahl des Giftes.”
    • Nordtribüne schrieb:

      Eine traurige und schreckliche Nachricht zu gleich:

      Schrecklich was passiert ist! Ein Fürther der vom Verein die Strafe für die Raketenschüsse beim Derby Nürnberg - Fürth weitergeleitet bekommen hat, hat in der Nacht vom 7. auf den 8.02 deswegen Selbstmord begangen.

      R.I.P mein Beileid an die Familie und alle Freunde.


      Woher hast du DAS? Ich hab jetzt nochmal etwas geforscht man weiß noch nichts. Der Name ist mittlerweile bekannt, aber den GRUND weiß keiner genau. Alles nur Spekulation...
      :ossi: Sehr geehrte Damen und Herren! Ich bitte um Ihre Aufmerksamkeit. Soeben schellt für Sie in Kopenhagen das Telefon! <3
    • schneiderlein schrieb:

      Nordtribüne schrieb:

      Eine traurige und schreckliche Nachricht zu gleich:

      Schrecklich was passiert ist! Ein Fürther der vom Verein die Strafe für die Raketenschüsse beim Derby Nürnberg - Fürth weitergeleitet bekommen hat, hat in der Nacht vom 7. auf den 8.02 deswegen Selbstmord begangen.

      R.I.P mein Beileid an die Familie und alle Freunde.


      Woher hast du DAS? Ich hab jetzt nochmal etwas geforscht man weiß noch nichts. Der Name ist mittlerweile bekannt, aber den GRUND weiß keiner genau. Alles nur Spekulation...


      Richtig!

      Jetzt womöglich sogar noch die Schuld bei der SpVgg Greuther Fürth zu suche, wäre grotesk. Und ob der Mann sich deswegen umgebracht hat, ist nirgends belegt.
      SCV und der FC
    • SCVe-andy schrieb:

      Jetzt womöglich sogar noch die Schuld bei der SpVgg Greuther Fürth zu suche, wäre grotesk. Und ob der Mann sich deswegen umgebracht hat, ist nirgends belegt.


      Auch ganz wichtig!


      Jetzt auch in der Zeitung, hört sich schon ganz anders an. Gestern hieß es auch noch, es wäre ein 16jähriger gewesen, der von einer Brücke gesprungen wäre.

      AZ schrieb:

      Fassungslosigkeit, blankes Entsetzen, tiefe Trauer. Das gestrige Pokalspiel der SpVgg Greuther Fürth wurde vom Selbstmord eines Kleeblatt-Anhängers überschattet. Der 26-jährige Andreas F. (Name geändert) war am Montagabend aus dem 11. Stock eines Hochhauses auf der Fürther Hardhöhe gesprungen, erlag Stunden später seinen schweren inneren Verletzungen. Aus einem Abschiedsbrief, gefunden in seinem Geldbeutel, geht laut der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth kein Zusammenhang mit einem Ermittlungsverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung hervor.

      [...]

      Warum F., der laut Freunden gestern in Hoffenheim unbedingt dabei sein wollte, den Freitod wählte, darüber kann nur gerätselt werden. Angeblich hegte er Heiratspläne, hatte einen guten Job, stand mit beiden Beinen voll im Leben. „Ich bin entsetzt“, gesteht Kleeblatt-Präsident Helmut Hack. „Ich weiß nichts über die wahren Hintergründe, bin überfordert, etwas zu sagen.“

      [...]


      Abendzeitung Nürnberg
      :ossi: Sehr geehrte Damen und Herren! Ich bitte um Ihre Aufmerksamkeit. Soeben schellt für Sie in Kopenhagen das Telefon! <3
    • Mein Beileid.

      ---

      Da muss eine Verwechslung vorliegen. Jemand der zündet, kann keinen guten Beruf und Familie haben, das machen nur pubertierende Jugendliche oder Langzeitarbeitslose. :look:
    • Danke Chris, wie man bei diesem Thema solche geschmacklosen Beiträge schreiben kann. :( Und wenn es nicht mit der Pyro-Aktion zusammenhängt, ist das für dich nicht schon schlimm genug?
      Evolution wird mit R geschrieben.
    • ClubChris schrieb:

      Dein zweiter Beitrag zu diesem Thema, der total daneben ist. Glückwunsch.

      Danke :hutab: Ich verachte nun mal jeden Selbstmörder, da ich genügend Menschen kenne/kannte die sonstwas dafür gegeben hätten Leben zu dürfen, die aber durch eine verfluchte Krankheit dahin gerafft sind.

      So und jetzt könnt ihr wieder eure Taschentücher voll heulen, um einen Mann, der sein Leben nicht zu schätzen wusste ! :heulen: :kotz:

      We´re the Pride of West-London


      QPR Supporter since 1985
    • Dir ist aber schon bewusst, was für einen Schmarn du schreibst? Wenn jemand den Freitod wählt, tut er dies sicher nicht, weil er sein Leben nicht zu schätzen weiß. Was für dich die körperlichen Krankheiten sind, ist für andere ein Problem seelischer Natur und als Hilferuf anzusehen. Dass man über sowas auch noch schreiben muss. :(
      Evolution wird mit R geschrieben.
    • Sorry, habe leider die Quellen Angabe vergessen. Habe das von einer Facebook Seite nur kopiert, und das mit dem Link einführen funktionierte leider nicht.


      Ps: Bitte unterlasst jeglichen Kommentar zum Thema Facebook, ich weis, was viele von euch davon halten.
    • Nordtribüne schrieb:

      Schrecklich was passiert ist! Ein Fürther der vom Verein die Strafe für die Raketenschüsse beim Derby Nürnberg - Fürth weitergeleitet bekommen hat, hat in der Nacht vom 7. auf den 8.02 deswegen Selbstmord begangen.


      Nordtribüne schrieb:

      Sorry, habe leider die Quellen Angabe vergessen. Habe das von einer Facebook Seite nur kopiert, und das mit dem Link einführen funktionierte leider nicht.

      Ps: Bitte unterlasst jeglichen Kommentar zum Thema Facebook, ich weis, was viele von euch davon halten.


      Knarf. Da kann ich echt kotzen, wen ich so was les. Genau das hasse ich am Netz, wenn wild Spekulationen in den Raum geworden werden, die dann irgendwann zum Selbstläufer werden.

      Noch gestern war der junge Mann mal 16, mal 26. Mal hat er sich vom Hochhaus, mal von ner Brücke geschmissen. Nur bei einem waren sich alle einig. Schuld ist die SpVgg weil die ja die Strafe weitergeleitet hat. Man man man.

      Egal was für Gründe den jungen Mann bewogen haben sich das Leben zu nehmen, die Strafe kann es nicht gewesen sein, denn in der inzwischen zurückgenommenen Meldung auf der Vereins-Homepage stand lediglich, dass der Täter, der die Leuchtspuren abgeschossen hat, ermittelt wurde und dass die SpVgg nun überprüfen lässt ob man die auferlegte Strafe an den Täter weiterleiten kann. Nicht mehr und nicht weniger.

      Aber Hauptsache jeden Scheiß aus FB rauskopieren... :look:
    • Wie gesagt, es tut mir Leid.


      Aber dass die SpVgg Schuld war, habe ich nicht geschrieben, das wurde von den Schreibern hier so aufgefasst.
      Wenn du zu einem Idiot sagst, und dieser sich dann umbringt, dann bist du auch nicht dran Schuld. (übertriebenes Beispiel).

      Man muss zwischen "der Grund für eine Tat sein", und "Schuld an einer Tat sein" immer noch einen Unterschied machen.