Angepinnt Jahresrockblick

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Jahresrockblick

      Darf hier natürlich nicht fehlen, der ultimative Jahresrockblick (wahlweise aktuell für 2011...), den wir uns mal ganz frech vom Metal Hammer klauen ausleihen...

      Beste Band aller Zeiten: Die Toten Hosen

      Bestes Album aller Zeiten: Guns N' Roses - Appetite for destruction

      Bester Song aller Zeiten: Monty Python - Always look on the bright side of life

      Bester Künstler/ Band 2011: Amon Amarth

      Bestes Album 2011: Edguy - Age of the Joker

      Bester Song 2011: In Extremo - Siehst du das Licht

      Beste (Metal-)Website: -

      Aufsteiger des Jahres: Havok

      Absteiger des Jahres: JBO - Live nach wie vor mächtig, aber die letzte Platte sowas von nicht...

      Bestes Konzert 2011: In Extremo @ Summer Breeze

      Bestes Festival 2011: Summer Breeze... war ja auch mein einziges!

      Beste DVD 2011: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 7.2

      Bester Videoclip 2011: -

      Bestes CD/ DVD-Cover 2011: -

      Peinlichster Lieblingssong 2011: Mir ist nix peinlich... Hubert von Goisern - Brenna tuat's guat

      Mieseste(r) Rocker 2011: Steel Panther... ich kann die nich ab!

      Schlimmster (Rock-) Song 2011: Aura Dione - Geronimo

      Schlechtestes Konzert 2011: -

      Idiot des Jahres: Musikalisch Necrobutcher (Batscher!), Mayhem

      Persönlichkeit des Jahres: Meine Frau

      Party des Jahres: Hochzeits-Nachfeier von Chris und Sabine in Unternesselbach... SO führt man einen erfolgreichen Exorzismus durch!

      Enttäuschung des Jahres: 14. Januar

      Erkenntnis des Jahres: Egal wie doof, traurig oder absonderlich man sich etwas vorstellt/ vorstellen kann... es geht immer noch schlimmer!

      Lachnummer des Jahres: Irgendwie dann doch der gute, alte Karl-Theodor...

      Wunsch für 2012: Gesundheit

      Horrorvision 2012: Abstieg in der Relegation gegen Fürth.

      Persönliches Vorbild: Dieses Jahr 2011? Ich!

      Fazit: 2011 war für mich irgendwie ein eher (unter-) durchschnittliches Metal-Jahr. Wenige Konzerte besucht, viele gute, aber kein überragendes Album gehört. Insofern hab ich mich auch bei vielen Kategorien schwer getan, tatsächlich einen Favoriten zu finden.

      "Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen:
      Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus.
      Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig.
      Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent.
      Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi."

      (Gerhard Bronner)
    • Beste Band aller Zeiten: Paradise Lost

      Bestes Album aller Zeiten: Paradise Lost - Draconian times

      Bester Song aller Zeiten: Metallica - Nothing else matters

      Bester Künstler/ Band 2011: Vallenfyre

      Bestes Album 2011: Vallenfyre - A fragile king

      Bester Song 2011: In Extremo - Siehst du das Licht

      Beste (Metal-)Website: metal.qiumi.de

      Aufsteiger des Jahres: In Extremo

      Absteiger des Jahres: Metallica

      Bestes Konzert 2011: JBO im Backstage am 17.12.

      Bestes Festival 2011: Summer Breeze

      Beste DVD 2011: 300 (dieses Jahr erst gekauft)

      Bester Videoclip 2011: S chau keine Videos

      Bestes CD/ DVD-Cover 2011: Vallenfyre

      Peinlichster Lieblingssong 2011: Lady Gaga

      Mieseste(r) Rocker 2011: Vorband von Subway to sally

      Schlimmster (Rock-) Song 2011: Schalt alles sofort ab was schlimm is

      Schlechtestes Konzert 2011: Gehirnfasching, wobei das schon wieder geil war ;)

      Idiot des Jahres: Nix fürs Board

      Persönlichkeit des Jahres: Dirk Nowitzki

      Party des Jahres: Summer Breeze Donnerstags auf Freitags Nacht

      Enttäuschung des Jahres: Sommertransfers

      Erkenntnis des Jahres: Mittelalter Metal kann doch wirklich echt gut sein

      Lachnummer des Jahres: Summer Breeze 2011 Pavillon Sessions

      Wunsch für 2012: Gesundheit

      Horrorvision 2012: Mein Opa stirbt

      Persönliches Vorbild: Mein Vater

      Fazit: Mein Metaljahr schlechthin bis dato denk ich mal. Endlich wieder voll in die Musik reingefunden.
    • Beste Band aller Zeiten: Saltatio Mortis (haben sich 2011 gleich mehrfach unsterblich gemacht)

      Bestes Album aller Zeiten: Edguy - Mandrake

      Bester Song aller Zeiten: Ebenfalls Edguy - Pharaoh

      Bester Künstler/ Band 2011: Saltatio Mortis (Begründung steht oben)

      Top10 Alben 2011 (mir fällt ja schon schwer, mich auf 10 zu beschränken, wie soll ich denn EINES auswählen?):

      1 Hell - Human Remains
      2 Ghost Brigade - Until Fear no longer defines us
      3 Within Temptation - The Unforgiving
      4 Saltatio Mortis - Sturm aufs Paradies
      5 Broilers - Santa Muerte
      6 Machinae Supremacy - A view from the end of the world
      7 Edguy - Age of the Joker
      8 Samsas Traum - Anleitung zum Totsein
      9 Nightwish - Imaginaerum
      10 Magnum - The Visitation

      Top10 Songs 2011:

      1 Saltatio Mortis - Spiel mit dem Feuer
      2 Within Temptation - Iron
      3 Nightwish - Scaretale
      4 Broilers - Vom Scheitern
      5 Mantus - die Stille des Ozeans
      6 Ghost Brigade - Grain
      7 Amorphis - The Mermaid
      8 Amarante - 1000000 Lightyears away
      9 Machinae Supremacy - The greatest show on earth
      10 ASP - the mysterious vanishing of the foremar family

      Beste (Metal-)Website (außer unserer, galmi... :D ): wacken.com

      Aufsteiger des Jahres: Hell

      Newcomer des Jahres: Kambrium

      Absteiger des Jahres: JBO (gebt mir ein AUSRUFEZEICHEN)

      Bestes Konzert 2011: Saltatio Mortis in Bochum

      Bestes Festival 2011: MPS in Mosbach

      Beste DVD 2011: Sherlock (die BBC-Version)

      Bester Videoclip 2011: fällt aus

      Bestes CD/ DVD-Cover 2011: JBO, das muss man ihnen lassen...

      Peinlichster Lieblingssong 2011: Peinlich? nööö... daher mach ich da jetzt kurzerhand die Kategorie "Nicht-Metal-Lieblingssong 2011" draus:

      Adele - Someone like you, Casper - Auf und davon, The naked and famous - young blood

      Mieseste(r) Rocker 2011: Der Deutsche Wetterdienst Wuppertal

      Schlimmster (Rock-) Song 2011: Mit großem Abstand 'Fields of Green' von Fiddlers in der "Denglish-Version"

      Schlechtestes Konzert 2011: And One als Vorband von Unheilig. Schäbbichstes Konzert ever!

      Idiot des Jahres: gibt da so'n Norweger...

      Persönlichkeit des Jahres: hat sich tatsächlich keiner aufgedrängt.

      Party des Jahres: Bitte was? :D

      Enttäuschung des Jahres: "Herr Scheller, wir sind zu der Überzeugung gelangt, dass Sie nicht ins Team passen." Dann nicht, Arschlecken, Drecksladen!

      Erkenntnis des Jahres:
      Dialog gerade letzte Woche erst: Kumpel kommt mit nem Kaninchenfell zu ner Freundin... "das is ja voll flauschig, ist das echt?" "ja sicher is das echt." Daraufhin Totenstille und ein eiskalter Blick. "Du Mörder!" Man muss dazu sagen, dass drumrum 8 Leute standen, die sich vor Lachen schon nicht mehr auf den Beinen halten konnten. Der Abschuss kam allerdings danach: "Was macht man damit?" "Na für die Mittelalter-Klamotten." "Als Schlüpfer oder was??!" :amen:

      Lachnummer des Jahres: das mit dem Karl-Theodor unterschreib ich einfach mal.

      Wunsch für 2012: so'n fester Arbeitsvertrag könnte einiges...

      Horrorvision 2012: nöe

      Persönliches Vorbild: da hat sich ganz genau niemand aufgedrängt.

      Fazit: 2011: Zu wenig Konzerte. Definitiv. Zu viel Fußball, das muss nächstes Jahr tatsächlich mal etwas reduziert werden.

      edit: Copy&Paste-Sünden beseitigt :floet:
      " Ich will nicht wieder absteigen. Dann bringe ich alle um. Das wäre der Leidensweg Christi."

      Martin Kind
    • Persönlichkeit des Jahres: Meine Frau

      MagicOe schrieb:


      Enttäuschung des Jahres: 14. Januar

      Erkenntnis des Jahres: Egal wie doof, traurig oder absonderlich man sich etwas vorstellt/ vorstellen kann... es geht immer noch schlimmer!
      :umarm: :dance1: *dito*
      Aber.. das Leben ist kein Ponyhof.. und deswegen sind wir auch nicht Wendy und lassen uns nicht unterkriegen!! :w62: :w26:
      Wir werden Eltern hab ich damals gesagt.
      Die Freude war groß,als man es uns gesagt.
      Mama zu werden war mein Plan,sie
      nicht werden zu dürfen,hab ich nie zu denken gewagt.
      Ich hab sie nur ganz kurz gesehen,
      dann trugen sie kleine Engel in den Himmel hinauf.
      Der hellste Stern am Firmament,ist der,
      den ich für uns nun "Murmelchen" nenn´.

    • Beste Band aller Zeiten: System of a Down

      Bestes Album aller Zeiten: Mesmerize

      Bester Song aller Zeiten: Cantina Song aus Star Wars

      Bester Künstler/ Band 2011: hör ich nix

      Bestes Album 2011: nix gehört

      Bester Song 2011: Woodkid - Iron

      Beste (Metal-)Website: metal.qiumi.de

      Aufsteiger des Jahres: La Brass Banda

      Absteiger des Jahres: Scorpions

      Beste DVD 2011: Der Adler der 9. Legion

      Bester Videoclip 2011: Rammstein - Mein Land

      Peinlichster Lieblingssong 2011: Pitbull feat. Ne-Yo - Give me everything tonight

      Mieseste(r) Rocker 2011: Nightwish

      Schlimmster (Rock-) Song 2011: Schalt alles sofort ab was schlimm is

      Idiot des Jahres: Christian von Boetticher

      Persönlichkeit des Jahres: Mohamed Bouazizi

      Party des Jahres: After Sandkerwa Gelage

      Enttäuschung des Jahres: Chicago Bears

      Erkenntnis des Jahres: Wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Haufen Scheiße her.

      Lachnummer des Jahres: Silvio Berlusconi

      Wunsch für 2012: Uni ins Laufen bringen

      Horrorvision 2012: Glubb steigt ab, FÜ steigt auf

      Persönliches Vorbild: Friedrch der Große

      Fazit: 2012 kann nur besser werden, oder noch beschissner


      "Ceterum censeo Gesellschaftsboardinem esse delendam."
    • Achja, doch, mit dem besten Cover würd ich mich dann doch dem Kater anschiessen. :ja:

      "Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen:
      Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus.
      Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig.
      Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent.
      Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi."

      (Gerhard Bronner)
    • Bestes Album 2011:

      Geht mir wie dem Kater, ich kann mich nicht auf ein Album festlegen. Weils sovel gute gibt. Obwohls mein erstes Jahr ohne Bestnote war.

      Die 3 Besten:

      Onslaught - Sounds of Violence. So muss Thrash im Jahr 2011 klingen. So und nicht anders...Ein brachialer Arschtritt auf technisch hohem Niveau. Top. Hätt ich nie und nimmer erwartet von den Briten. Btw wohl auch das meistgehörte Album 2011 bei mir.
      Helrunar - Sól. Genau deswegen mach ich beim Plattencheck mit, dass man auch mal gezwungen wird, sich Bands anzuhören, die eigentlich nicht im Fokus liegen. Und dann kommt dieses gewaltige Doppelwerk daher. Hochbeeindruckt!
      Nocte Obducta - Verderbnis. Comeback des Jahres. :amen:

      Ebenfalls erwähenswert:

      Shining - VII: Född Förlorare
      Avril Lavigne - Goodbye Lullaby
      Falkenbach - Tiurida
      Belphegor - Blood Magick Necromance


      Beste Songs 2011

      Onslaught - Code Black
      Nader Sadek - Sullfur
      Lifelover -Bitterljuv Kakofoni
      Nocte Obducta - Obsidian zu Pechstein
      Belphegor - Impaled Upon the Tongue of Sathan
      Iced Earth - Anguish Of Youth
      Helrunar - Kollapsar
      Falkenbach - In Flames
      Shining - Människa o'avskyvärda människa
      Amon Amarth - A Beast Am I


      Aufsteiger des Jahres: Helrunar

      Newcomer des Jahres: Nader Sadek

      Absteiger des Jahres: Morbid Angel ! :olf: Killa Killa Cop Killa Cop Cop. Vincent go home !...und Primordial irgendwie auch! :(

      Arschbombe des Jahres: J.B.O. - Killeralbum

      Enttäuschung des Jahres: Morbid Angel. Ich frag mich immer mehr, warum ich da noch 3 Punkte gegeben hab! :rolleyes:

      Beste Live-Band 2011: Månegarm

      Größte Live-Überraschung 2011: Andras

      Größte Live-Enttäuschung: Marduk... schau ich mir auch nicht mehr an!
    • Bestes Album 2011: gibts mehrere Helrunar - Sól ; Aaskereia - Dort wo das alte Böse ruht ; Woods of Desolation - Torn Beyond Reason

      Newcomer des Jahres: Woods of Desolation ; Nader Sadek

      Comeback des Jahes : Nergal

      Absteiger des Jahres: Morbid Angel

      Arschbombe des Jahres : Illud Divinum Insanus

      Bestes Konzert 2011: 1. Asphyx (Bierzelt in Ascha) 2. Bolt Thrower (metal-invasion) 3. Bolt Thrower (summer breeze) 4. Kataklysm (summer-breeze)

      Bestes Festival 2011: metal invasion
      Du wirst koana vo UNS


      In a world of compromise....Some don’t.


      Hängt die Nazis solange es noch Grüne gibt!
    • Bester Künstler/ Band 2011: Helrunar

      Beste 10 Alben 2011:
      1. Helrunar – Sól
      2. Nightwish – Imaginaerum
      3. Ghost Brigade – Until Fear No Longer Defines Us
      4. Shining – VII: Född Forlorare
      5. Sólstafir – Svartir Sandar
      6. Wolves in the Throne Room – Celestial Lineage
      7. Kampfar – Mare
      8. Insomnium – One for Sorrow
      9. Amorphis – The Beginning of Times
      10. Subway to Sally – Schwarz in schwarz
      Weiters erwähnenswert wären da auch noch Aaskereia, Belphegor, Edguy, Primordial, Waldgeflüster, Týr, Amon Amarth oder Fen…

      Beste 10 Songs 2011:
      1. Helrunar – Rattenkönig (stellvertretend für das Album in seiner Gesamtheit)
      2. Nightwish – Last Ride of the Day
      3. Svavar Knútur – Draumalandið
      4. Ghost Brigade – Grain
      5. Insomnium – One for Sorrow
      6. Kampfar – Mare
      7. Shining – Förtivlan, min arvedel
      8. Nightwish – Song of Myself
      9. Within Temptation – Iron
      10. Týr – Ellindur bóndi á jaðri

      Beste (Metal-)Website: Hmm… Die nützlichste war sicher mal wieder metal-archives.com

      Aufsteiger des Jahres: Ghost Brigade

      Newcomer des Jahres: Vallenfyre

      Absteiger des Jahres: Morbid Angel

      Comeback des Jahres: Nergal, ay! :amen:

      Bestes Konzert 2011: Bolt Thrower (Summer Breeze) und Kataklysm (ebenfalls Summer Breeze)

      Bestes Festival 2011: Summer Breeze natürlich ;)

      Beste Live-Band 2011: Kvelertak

      Größte Live-Überraschung 2011: Krakow

      Beste DVD 2011: -

      Bester Videoclip 2011: -

      Bestes CD/ DVD-Cover 2011: Ghost Brigade - Until Fear No Longer Defines Us

      Bestes Artwork 2011: Helrunar – Sól [Limited Edition]

      Peinlichster Lieblingssong 2011: Im Gegensatz zu letztes Jahr eigentlich nicht wirklich einer. Bzw. immer noch dieselben.

      Arschbombe des Jahres: J.B.O. – Killeralbum

      Mieseste(r) Rocker 2011: Hm, keine Ahnung. Rammstein? Einfach wegen maßloser Überschätzung…

      Schlimmster (Rock-) Song 2011: Irgendwas vom Killeralbum wird’s schon sein…

      Schlechtestes Konzert 2011: Ich hab die dumme Angewohnheit, bei allem, was mir nicht taugt, die jeweilige Lokalität zu verlassen um meiner Leidenschaft für Bier und Glimmstängel zu frönen… Insofern kein wirklich schlechtes Konzert gesehen. Aber die größte Veranlassung dafür waren die Vorbands vom Weidner in Dortmund und der Brüllaffe von Black Dahlia Murder bei Amon Amarth.

      Größte Live-Enttäuschung: Vreid in München

      Idiot des Jahres: Unser großer Möchtegern: Karl Theodor von und zu Guttenberg

      Persönlichkeit des Jahres: Da gibt’s wie immer nur eine ohne die gar nichts ginge – meine beste Freundin.

      Party des Jahres: Da gab es gewisse Nächte in der Nähe von Dinkelsbühl… :D

      Enttäuschung des Jahres: Musikalisch leider einiges: das Killeralbum, Techno Angel, Burzum – Fallen, Vreid – V; ansonsten, nunja...

      Erkenntnis des Jahres: The road goes ever on and on… Und der Sprachstudent hat manchmal mehr Ahnung von Technik als der Techniker (remember Schraube) I-)

      Lachnummer des Jahres: Der Powerwolf 3000 – und mittlerweile tatsächlich sehr positiv :D

      Wunsch für 2012: Dieselben zwei wie ich sie für dieses Jahr hatte. Ochja, und ein guter Magister darfs auch gern werden.

      Horrorvision 2012: Keine Antwort, wie immer.

      Persönliches Vorbild: Wenn dann die Person des Jahres ;)

      Fazit: War doch einmal mehr ein ziemlich brauchbares Jahr für mich, persönlich wie musiktechnisch – die letzte Sahnehaube fehlte zwar desöfteren, aber warum muss es immer alles oder gar nix sein. Wie gesagt: The road goes ever on and on…
      Wir fraßen zu lange, was sie ersprachen.

      Achja: 5 mal so viel Wutfan wie DU!

      Science is like sex: it does have practical uses -
      but that's not why we do it.

    • Ich schieb dann ma noch meine persönlichen "Jukebox Heroes" für 2011 nach.

      "Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen:
      Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus.
      Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig.
      Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent.
      Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi."

      (Gerhard Bronner)
    • Bestes Album aller Zeiten: Grave Digger - Tunes Of War

      Bester Song aller Zeiten: Grave Digger - Rebellion

      Bester Künstler/ Band 2011: Kalmah

      Bestes Album 2011: Graveyard - Hisingen Blues

      Bester Song 2011: Deadlock - Brutal Romance

      Beste (Metal-)Website: -

      Aufsteiger des Jahres: Graveyard

      Absteiger des Jahres: Grave Digger

      Bestes Konzert 2011: Turisas / Summer Breeze

      Bestes Festival 2011: Summer Breeze

      Beste DVD 2011: -

      Bester Videoclip 2011: -

      Peinlichster Lieblingssong 2011: mir is nix peinlich ^^ vllt aber das hier: youtube.com/watch?v=4aChQk_fcac

      Mieseste(r) Rocker 2011: ich mag Rock nich ^^

      Schlimmster (Rock-) Song 2011: vieles

      Idiot des Jahres: viele

      Persönlichkeit des Jahres: -

      Party des Jahres: Mein Geburtstag

      Enttäuschung des Jahres: -

      Erkenntnis des Jahres: Fick die Uni! Antilopengang ftw

      Lachnummer des Jahres: 1860

      Wunsch für 2012: läuft eh alles

      Horrorvision 2012: Uni in den Sand setzen

      Persönliches Vorbild: brauch ich net

      Fazit: mindestens 5 Festivals xD
      ФК Торпедо Бембель
    • Na guck, ein Spielkamerad für beasty und Andi! :winke: Herzlich Willkommen!

      "Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen:
      Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus.
      Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig.
      Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent.
      Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi."

      (Gerhard Bronner)
    • Wie kommt man denn zu denen???
      Die sind quasi absolut unbekannt und ich hab sie schon geschlagen :P
      Sind quasi bei mir um die Ecke gewesen früher.
    • Soundcheck 2011

      tadaa, rumsfallera und Fanfaren, der Soundcheck-Sieger des Jahres steht fest...

      ... nicht ganz, denn es sind zwei Sieger.

      Platz 1 teilen sich zwei grundverschiedene Bands. Die eine Spaßkapelle aus Fulda und die andere Finstermänner aus Halmstadt. Sieger mit jeweils 5,83 Punkten sind Edguy - Age of the Joker und Shining - VII: Född Förlorare

      Schwarze Glückwünsche von der Katzenfront auch den Nächstplatzierten:

      3 Within Temptation - The Unforgiving 5,67
      Insomnium - One for Sorrow 5,67
      5 Amon Amarth - Surtur Rising 5,50
      6 Iced Earth - Dystopia 5,38
      7 Fiddlers Green - Wall of Folk 5,33
      8 Belphegor - Blood Magick Necromance 5,30
      9 Onslaught - Sounds of Violence 5,17
      10 Saltatio Mortis - Sturm aufs Paradies 5,13

      Wie man sieht - eine TOP 10, so vielseitig wie unsere Lieblingsmusik an sich.

      weitere interessante Platzierungen:

      16 Nightwish - Imaginaerum 4,75
      17 In Extremo - Sterneneisen 4,70
      19 Die Apokalyptischen Reiter - Moral und Wahnsinn 4,50
      26 HammerFall - Infected 3,83
      30 Children of Bodom - Relentless, Reckless, Forever 3,50
      32 J.B.O. - Killeralbum 2,92

      und die Arschbombe des Jahres geht an Morbid Angel. Mit ihrem Machwerk Illud Divinum Insanus erreichten sie den 33. Platz mit einem Notenschnit von 2,17. Auch hierzu herzlichen Glückwunsch.

      Zum Schluss noch eine kleine Übersicht der Rezensenten:

      Fleißiges Lieschen: Kampfkater (45 Rezis)
      Fiese Möpp: Ebenfalls die Mieze (Notenschnitt 4,28)
      Jubelperser des Jahres: Schmiddelfeld (Notenschnitt 5,28)


      Ein persönliches Fazit: Ich hätte mir zwar etwas mehr Beteilgung am Soundcheck generell gewünscht, aber ich habe wieder sehr viele spannende, unterhaltsame und sarkastische Rezensionen lesen dürfen. Vielen Dank dafür. Außerdem hat mir der Soundcheck mal wieder Bands geschenkt, die ich normalerweise meinen Lebtag nicht angerührt hätte, die mein persönliches Jahr 2011 aber ungemein bereichert haben.
      " Ich will nicht wieder absteigen. Dann bringe ich alle um. Das wäre der Leidensweg Christi."

      Martin Kind
    • RE: Soundcheck 2011

      Kampfkater schrieb:

      und die Arschbombe des Jahres geht an Morbid Angel. Mit ihrem Machwerk Illud Divinum Insanus erreichten sie den 33. Platz mit einem Notenschnit von 2,17. Auch hierzu herzlichen Glückwunsch.


      Auch wenn, was die Spitzenplatzierungen angeht, unsere Meinung doch öfters mal differiert, so bin ich froh, dass zumindest hier Einigkeit herrscht. Absolut würdige Arschbombe 2012

      PS: :olf: Vincent go home! :admin:

      Edit: Da haben Children of Bodom aber nochmal Glück gehabt , dass ich die nicht 2011 gehört hab. Das Reckless Stinky Mindloss Album ist ja total fürn Arsch! :schulterzucken: :smile: