[Krimi] Tatort

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Wieso hellsehen ?

      Er hatte eine Riecher (hat er ja in de tat :D ) und hat erkannt, dass die Frau mit dem Arschloch Kind total überfordert war und leicht agro ihrem Kind gegenüber war. Sie hat ja völlig überflüssig diesen kleine Auffahrunfall fabriziert, also sie war nicht bei der der Sache.
      Er hat alles auf eine Karte gesetzt und recht gehabt.

      Intuition :schulterzucken: müssen Ermittler eben auch haben
      Rekord Regionalliga Bayern Meister :D
      fuck politics & fuck religion
    • Ich fand den letzten Dortmunder Tatort ganz ausgezeichnet und auch den aus Dresden mit dem ermordeten Jungen sehr gut. Auch den Tatort gestern mit Borowski fand ich ziemlich gut, vor allem wegen der dichten Handlung und dieser Inselstimmung. Nur die Auflösung des Todes fand ich dann auch leicht fragwürdig :amkopfkratz:

      Insgesamt bin ich mit der Tatort-Reihe sehr zufrieden. Ich fand z.B. auch den Porno-Tatort aus München sehr gut, weil er wohl die Wirklichkeit widergespiegelt hat und diese experimentellen Tatorte mit Ulrich Tukur hatten auch was.

      Was ich überhaupt nicht mehr annähernd amüsant oder gut finde ist der Tatort aus Münster. Das Konzept hat sich überlebt bei mir. Auch Weimar, geht ja in dieselbe Richtung, finde ich nicht so prall.

      Meine Lieblingstatorte sind die aus Köln, München und auch Kiel. Aber am allerbesten gefällt mir Faber in Dortmund. Absolut klasse
      SCV und der FC
    • SCVe-andy schrieb:

      Ich fand den letzten Dortmunder Tatort ganz ausgezeichnet und auch den aus Dresden mit dem ermordeten Jungen sehr gut. Auch den Tatort gestern mit Borowski fand ich ziemlich gut, vor allem wegen der dichten Handlung und dieser Inselstimmung. Nur die Auflösung des Todes fand ich dann auch leicht fragwürdig :amkopfkratz:

      Insgesamt bin ich mit der Tatort-Reihe sehr zufrieden. Ich fand z.B. auch den Porno-Tatort aus München sehr gut, weil er wohl die Wirklichkeit widergespiegelt hat und diese experimentellen Tatorte mit Ulrich Tukur hatten auch was.

      Was ich überhaupt nicht mehr annähernd amüsant oder gut finde ist der Tatort aus Münster. Das Konzept hat sich überlebt bei mir. Auch Weimar, geht ja in dieselbe Richtung, finde ich nicht so prall.

      Meine Lieblingstatorte sind die aus Köln, München und auch Kiel. Aber am allerbesten gefällt mir Faber in Dortmund. Absolut klasse
      Ja, die Meinung kann ich im Großen und Ganzen teilen ... der Tatort war früher ein Pflichttermin ... manche Sachen sind immer noch super, aber manche ... puhhh ...
      meine Faves : Borowski, Bukow ( Polizeiruf ), Faber, Lindholm ... Tukur als Murot ist eine eigene Liga (!) ... Thiel&Börne, Ballauf&Schenk ... Charlotte Sänger und Dellwo ... und natürlich Schimmi ...
      Was mich stört, ist dieses offensichtliche plumpe Reinpacken von Sex, Radikalität ... da finde ich Formate wie " Spuren des Bösen mit Heino Ferch " wesentlich anspruchsvoller ...
      Das gilt nicht für alle Tatort-Folgen, aber es ist schon ein Verlust an Qualität spürbar ... Steier und May ( Krol und Kunzendorf ) fand ich z.B. richtig geil, aber die haben ja aus ähnlichen Gründen in den Sack gehauen.
      Klar, es gibt sie noch, die großen Schauspieler, z.B. obengenannte oder den überragenden Lars Eidinger als Kai Korthals aber die Storys langweilen mich dann doch des öfteren.
    • Caledonia schrieb:

      SCVe-andy schrieb:

      Auch den Tatort gestern mit Borowski fand ich ziemlich gut, vor allem wegen der dichten Handlung und dieser Inselstimmung.
      Logisch, wurde ja auch auf unserer Insel gedreht. :)
      Der wurde auf einigen Inseln gedreht. Hatte mich schon gefragt, welche Insel das konkret war, weil ich das Flair so gut fand. Antwort: Mehrere Inseln...
      SCV und der FC
    • Rhamnus-Frangula schrieb:

      Ezekiel schrieb:

      Wieso? "Meta" vor zwei Wochen war richtig stark, sauspannend und noch dazu überragend gefilmt.
      den hab ich leider nicht gesehen ... gestern war ich als großer Borowski-Fan doch sehr enttäuscht
      Starke Empfehlung. Müsste noch in der Mediathek sein, glaube ich.

      Ansonsten hat @SCVe-andyRecht: Der Tatort mit den ermordeten Jungen davor war auch gut. Bin selten durch sowas zu kriegen, aber das war schon sehr unangenehm bisweilen.
    • SCVe-andy schrieb:

      Meine Lieblingstatorte sind die aus Köln, München und auch Kiel. Aber am allerbesten gefällt mir Faber in Dortmund. Absolut klasse
      Geht mir genauso.

      Der Tatort am Sonntag war für mich ok, weil ich Christiane Paul und auch Axel Milberg sehr gern spielen seh. Zuletzt ging mir in Kiel die Figur der Sarah Brand etwas auf die Nerven, obwohl ich die anfangs ganz gut fand.
      Ein Verein ohne Kurve ist auch mit Titeln wenig wert.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Champions of Germany ()

    • Tollwut (Faber)
      Der kalte Fritte (Dorn&Lessing)
      Meta (Rubin&Karow)

      haben mir gut gefallen, der neue mit Borowski liegt noch ungesehen auf der Festplatte des Receivers.
      Du wirst koana vo UNS


      In a world of compromise....Some don’t.


      Hängt die Nazis solange es noch Grüne gibt!
    • Der Tatort vom Sonntag war nichts für schwache Nerven. Wer weiß was es heißt jemanden zu pflegen, merkt sofort wie gut das im Film dargestellt wurde. Was für viele vermutlich aussieht wie Extreme, sind tagtägliche Situationen in vielen Familien. Da rückt die Krimiebene in den Hintergrund, ist aber auch nicht so wichtig.