Wechselgerüchte / Kader- und Transferthread !!!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Mittelfeldakteur Tobias Scharlau bleibt an der Elbe

      Mit Tobias Scharlau hat am Donnerstag ein weiterer Spieler seinen auslaufenden Vertrag beim 1. FC Magdeburg verlängert. Der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler unterschrieb einen Vertrag bis zum 30.06.2012 mit der Option auf Verlängerung um eine weitere Saison.



      „Tobias Scharlau konnte sich mit seinen Leistungen in der zweiten Saisonhälfte für eine Weiterverpflichtung empfehlen. Er ist mit seinen 23 Jahren ein entwicklungsfähiger Spieler, der durch seinen kämpferischen Einsatz auf der Außenbahn im Mittelfeld überzeugt hat“, beschreibt Trainer Wolfgang Sandhowe.



      In der abgelaufenen Saison absolvierte Tobias Scharlau insgesamt 27 Pflichtspiele, darunter 15 Regionalligapartien, für den 1. FC Magdeburg. Der gebürtige Berliner ist vielseitig im Mittelfeld einsetzbar und durchlief die Nachwuchsmannschaften vom 1. FC Union Berlin. Vor der Saison 2010/2011 wechselte er von Oberligist Germania Schöneiche nach Magdeburg.
      Von Magdeburg nach Hamburg "ELBEPOWER" herrlisch-fcm.de
    • Ex-Profi Ronny Thielemann verstärkt Trainerteam

      In Vorbereitung auf die kommende Regionalligasaison 2011/2012 hat der 1. FC Magdeburg die Position des Co-Trainers neu besetzt. Der ehemalige Bundesligaprofi Ronny Thielemann (Foto: FC Energie Cottbus) wird ab 1. Juli 2011 das Regionalligateam an der Seite von Trainer Wolfgang Sandhowe betreuen. Er unterschrieb einen Vertrag bis zum 30.06.2013.

      „Ronny Thielemann wird mit seiner Erfahrung als Profi die Arbeit im Trainerteam bereichern. Wir freuen uns sehr, dass wir ihn für diese Aufgabe in Magdeburg begeistern konnten“, begründet Detlef Ullrich, Sportlicher Leiter des 1. FC Magdeburg, die Personalentscheidung.

      Der 37 Jahre alte gebürtige Schlemaer war in der abgelaufenen Saison als U19-Trainer beim FC Erzgebirge Aue tätig. In seiner aktiven Spielerkarriere absolvierte er als Mittelfeldspieler über 200 Einsätze u.a. in der 1. und 2. Bundesliga. Dabei lief er für Traditionsvereine, wie FC Hansa Rostock, FC Energie Cottbus und FC Carl-Zeiss Jena auf.

      „Diese Aufgabe bei einem Traditionsverein sehe ich als nächsten Schritt in meiner Trainerlaufbahn. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Trainer wie Wolfgang Sandhowe und möchte dabei mithelfen, den 1. FC Magdeburg wieder in erfolgreichere Zeiten zu führen“, beschreibt Ronny Thielemann seine neue Aufgabe.

      Ronny Thielemann löst damit Mario Middendorf ab, der in der vergangenen Saison unter Ruud Kaiser das Amt des Co-Trainers übernommen hat. Mit Mario Middendorf laufen derzeit noch Gespräche über eine weitere Einbindung als Trainer beim 1. FC Magdeburg.
      Von Magdeburg nach Hamburg "ELBEPOWER" herrlisch-fcm.de
    • Talent Instenberg bleibt mindestens noch eine Saison

      Magdeburg (ut). Fußball-Regionalligist 1. FC Magdeburg kann eine weitere bislang ungeklärte Personalie zu den Akten legen. Gestern wurde der Vertrag mit Mittelfeldtalent Moritz Instenberg um ein Jahr (plus Option) verlängert.

      Der 21-Jährige, der 2003 von Lok Stendal zu den Blau-Weißen wechselte, wirkte in der Saison 2010/11 in 16 Spielen mit, absolvierte 820 Minuten und hofft nun, einen weiteren Sprung in seiner Entwicklung machen zu können.

      Alles andere als reibungslos verlaufen dagegen die Gespräche mit Tobias Friebertshäuser. Der Innenverteidiger ist laut Pressesprecher Stephan Lietzow „mit dem Angebot des FCM unzufrieden“.

      Darüber hinaus gibt es bislang (noch) keine Einigung mit Ersatzkeeper Franco Flückiger, der heute vom Probetraining aus Fürth zurückerwartet wird.

      Übrigens: Das erste Testspiel des FCM am 2. Juli bei Eintracht Hakenstedt (2. Kreisklasse) findet nicht wie vom FCM zunächst verkündet um 16 Uhr, sondern schon um 14 Uhr statt.
      Von Magdeburg nach Hamburg "ELBEPOWER" herrlisch-fcm.de
    • Mittelfeldspieler Patrick Henkel wechselt zum 1. FC Magdeburg

      Einen weiteren Neuzugang kann Regionalligist 1. FC Magdeburg am heutigen Donnerstag vermelden. Mit Patrick Henkel (Foto fcenergie.de) wechselt ein Mittelfeldspieler vom FC Energie Cottbus an die Elbe und unterschreibt einen Vertrag bis zum 30.06.2013.



      „Durch seine Verpflichtung können wir im Mittelfeld auf eine Alternative mit viel Entwicklungspotential zurückgreifen. Patrick Henkel hat in seinen bisherigen Regionalligaeinsätzen gezeigt, dass er für den FCM in der kommenden Saison eine Verstärkung sein kann“, beschreibt Detlef Ullrich, Sportlicher Leiter des 1. FC Magdeburg, den Neuzugang.



      Der 1,88 m große zentrale Mittelfeldspieler kann auf 20 Regionalligaeinsätze in der vergangenen Saison für den FC Energie Cottbus II verweisen. Darüber hinaus absolvierte er 25 Oberligapartien sowie 35 A-Junioren-Bundesligaspiele für die Lausitzer.
      Von Magdeburg nach Hamburg "ELBEPOWER" herrlisch-fcm.de
    • Tobias Friebertshäuser verlängert um ein Jahr

      Mit Tobias Friebertshäuser bleibt dem 1. FC Magdeburg ein weiteres Eigengewächs für die kommende Regionalligasaison erhalten. Der FCM und der gebürtige Neindorfer einigten sich auf einen Vertrag bis zum 30.06.2012.

      „Tobias Friebertshäuser verfügt über ein hervorragendes Kopfballspiel und kann zudem bei offensiven Standardsituationen Torgefahr ausstrahlen. Zuletzt hat er unter Beweis gestellt, dass er ein Mann für die erste Elf sein kann und ist somit eine wichtige Alternative in der Defensive für die kommende Saison“, schätzt Detlef Ullrich, Sportlicher Leiter des 1. FC Magdeburg, den Spieler ein.

      Mit einer Körpergröße von 1,88 m als Innenverteidiger, aber auch im defensiven Mittelfeld einsetzbar, durchlief Tobias Friebertshäuser seit 2002 die Nachwuchsstationen beim 1. FC Magdeburg. Als Kapitän der U19-Regionalligamannschaft wechselte er im Sommer 2006 in den Kader vom damaligen FCM-Trainer Dirk Heyne. Seitdem absolvierte er insgesamt 68 Spiele in der Regionalliga und erzielte dabei vier Treffer.

      „Ich möchte die Form der zurückliegenden Spiele auch in der kommenden Saison bestätigen. In Magdeburg und im Umfeld des FCM fühle ich mich sehr wohl und freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit dem Trainer und der Mannschaft“, begründet Tobias Friebertshäuser seine Vertragsunterschrift.

      In der Saison 2008/2009 stand er beim Süd-Regionalligisten SSV Reutlingen unter Vertrag und kam dort in 30 Partien zum Einsatz. Tobias Friebertshäuser läuft beim 1. FC Magdeburg mit der Rückennummer 23 auf.
      Von Magdeburg nach Hamburg "ELBEPOWER" herrlisch-fcm.de
    • Hackenberg wechselt von Drittligist Burghausen nach Magdeburg

      Mit Peter Hackenberg (Foto:spox.com) verpflichtet der 1. FC Magdeburg einen Abwehrspieler von Drittligist SV Wacker Burghausen. Der Innenverteidiger wechselt zur kommenden Saison an die Elbe und erhält einen Vertrag bis zum 30.06.2013 mit Option auf Verlängerung um ein weiteres Jahr.

      Klingt ja schonmal nach nem "erfahrenen" Spieler! Schauen wir mal ob es was nutzt! :)
      " we're fighting to the last
      driven by your hate awoken us
      No long we surrender
      a storm will break the silence
      this storm will break the silence "
    • Greuther Fürth holt Talent Flückinger
      Franco Flückinger (20) ist endgültig weg! Zweitligist Greuther Fürth hat Magdeburgs Torwarttalent für ein Jahr plus Option unter Vertrag genommen.

      „Ich trainiere bei der ersten Mannschaft mit und sammle Spielpraxis bei der U23 in der Regionalliga Süd", so der Keeper, der beim FCM in der Vorsaison nur am letzten Spieltag (2:0 gegen Kiel) für zwei Minuten eingewechselt wurde. Flückiger: „Ich will spielen und Erfahrung sammeln. Nachdem Matthias Tischer seinen Vertrag verlängerte hatte, war klar, dass das in Magdeburg vorerst nichts wird.

      Wer wird jetzt Reservemann hinter Tischer? Der lange verletzte Christian Beer (30, Kreuz-und Innenbandriss) kann sich nur langsam an seine alte Form heranarbeiten. Und Testkandidat Asterios Karagiannis (24, Uerdingen) reiste auf eigenen Wunsch wieder ab.
      Von Magdeburg nach Hamburg "ELBEPOWER" herrlisch-fcm.de
    • BFC verpflichtet Shergo Biran
      Der BFC Dynamo hat Shergo Biran verpflichtet. Der 32 Jahre alte Angreifer spielte in der vergangenen Spielzeit der SG Dynamo Dresden und dem 1. FC Magdeburg.
      In seiner sportlichen Vita steht die Zwischenstation FC Berlin, hier spielte er im Nachwuchsbereich. Eine Menge Profierfahrung konnte er bisher in seiner Karriere sammeln. So hat er u.a. zwei Einsätze in der Bundesliga absolviert. Weitere Stationen seiner Karriere waren u.a. der FC Hansa Rostock, VfL Osnabrück, SV Eintracht Trier und der VfL Wolfsburg II.
      Von Magdeburg nach Hamburg "ELBEPOWER" herrlisch-fcm.de
    • Schließt Braham die Lücke im FCM-Sturm?
      Sportchef Ullrich räumt ein: Die Zeit drängt / Adriano bald spielberechtigt

      Theoretisch hat Fußball-Regionalligist 1. FC Magdeburg noch bis Ende August Zeit, einen neuen Stürmer zu verpflichten, weil erst dann die Wechselfrist abläuft. Das will beim Club natürlich niemand, doch die Suche nach einem geeigneten „Knipser“ gestaltet sich weiter schwierig.

      Magdeburg. Sportchef Detlef Ullrich bekräftigte gestern noch einmal, dass der Verein nicht in Hektik verfällt, räumte aber zugleich ein, dass die Zeit drängt und die Situation unbefriedigend sei. „Wir kommen jetzt in derVorbereitung in eine Phase, wo der Feinschliff beginnt, die Mannschaft sich einspielen soll. Deswegen sollte es nicht mehr allzu lange dauern“, sagte der 55-Jährige, dem nichts anderes übrig bleibt, als zusammen mit Trainer Wolfgang Sandhowe die Liste mit möglichen Kandidaten weiter „abzuarbeiten“.

      Ein Name, der zuletzt immer wieder fiel, ist der des ehemaligen FCM-Angreifers Najeh Braham. Sein Vertrag beim FC Erzgebirge Aue wurde nicht verlängert, und einen neuen Verein hat er auch (noch) nicht. Ullrich zu dieser Personalie: „Er ist ein typischer Torjäger und könnte uns sicher weiterhelfen. Kontakt bestand auch schon einmal vor Wochen. Damals lagen die Vorstellungen allerdings noch zu weit auseinander. Mittlerweile haben wir uns angenähert. Das heißt aber nicht, dass eine Einigung unmittelbar bevorsteht.“ Und weiter: „Man darf nicht vergessen, dass er zuletzt ein halbes Jahr nicht mehr gespielt hat und auch schon 34 Jahre alt ist.“

      Abgesehen von der nach wie vor ungelösten Stürmer-Problematik sieht Ullrich das Team aber auf einem guten Weg: „Das Trainingslager war hervorragend. Die Jungs haben ihren Akku richtig aufgeladen und sich auch untereinander besser kennengelernt. Das passt einfach. Wir haben unser Ziel in Wesendorf, wo wirklich ein bundesligareifes Niveau herrschte, komplett erreicht.“

      Positiv sieht der FCM auch die Entwicklung im Fall des Brasilianers Adriano Bicalho Gomes (24), der eine absolute Verstärkung im Mittelfeld wäre, aber eben noch nicht spielberechtigt ist, weil die Ausländerbehörde erst eine Aufenthaltsgenehmigung ausstellen muss. Geschäftsstellenleiter Bernd Tiedge, der sich der Sache angenommen hat, ist aber zuversichtlich: „Daran wird es nicht scheitern. Es dauert nur alles seine Zeit. Wenn die Aufenthaltsgenehmigung vorliegt, müsste es sehr schnell gehen. Wir sind jedenfalls absolut im Limit. Ich denke, Ende Juli ist alles geklärt.“
      Von Magdeburg nach Hamburg "ELBEPOWER" herrlisch-fcm.de
    • Kader für die Regionalligasaison nahezu komplett

      Beim 1. FC Magdeburg fallen gut zwei Wochen vor dem Regionalligaauftakt derzeit die letzten Personalentscheidungen. Zurzeit stehen 22 Spieler für den Kader von Wolfgang Sandhowe fest. Mit den Akteuren Fernando Lenk und Asterios Karagiannis unterschrieben in diesen Tagen zwei Neuzugänge offiziell ihre Verträge. Die beiden Spieler haben bereits die bisherige Vorbereitung unter Trainer Wolfgang Sandhowe absolviert.

      Der 24 Jahre alte Deutsch-Grieche unterschreibt einen Vertrag bis zum 30.06.2012 mit einer Option zur Vertragsverlängerung um eine weitere Spielzeit. Der 1,92 m große Torhüter wechselt vom KFC Uerdingen 05 an die Elbe und wird zukünftig mit Mathias Tischer um den Platz im Tor des 1. FC Magdeburg kämpfen.

      Fernando Lenk wechselt vom FC Energie Cottbus U23 zum Regionalligisten. Der 21 Jahre alte Abwehrspieler erhält beim FCM einen Vertrag bis zum 30.06.2013 und ist auf der rechten Verteidigerposition einsetzbar. Für die Lausitzer absolvierte Lenk insgesamt 30 Regionalliga- sowie 13 Oberligapartien.

      Neben den beiden Unterschriften der Neuzugänge, kann der 1. FC Magdeburg die endgültige Unterschrift von Eigengewächs Moritz Instenberg vermelden. Der gebürtige Stendaler unterschrieb einen Vertrag bis zum 30.06.2012 und steht seit 2009 im Kader des FCM. Der 21 Jahre alte Mittelfeldspieler spielt seit 2003 beim 1. FC Magdeburg und absolvierte in der abgelaufenen Saison 26 Pflichtspiele für den Verein.
      Von Magdeburg nach Hamburg "ELBEPOWER" herrlisch-fcm.de
    • Krieger unterschreibt bis 2013

      Vor dem Spiel hatte der Verein die Verpflichtung von Dawid Krieger bekanntgegeben. Der Angreifer wechselt von Energie Cottbus II an die Elbe und erhielt einen Zweijahresvertrag. "Er verfügt für sein Alter bereits über große Regionalliga-Erfahrung und wird unser Spiel im Angriff bereichern", sagte Trainer Sandhowe. Krieger ist bereits der zehnte Neuzugang des 1.FC Magdeburg.
      Von Magdeburg nach Hamburg "ELBEPOWER" herrlisch-fcm.de
    • Magdeburg Wer am Freitagabend nach der mit 1:2 verlorenen Partie gegen die U 23 von Hannover 96 in die zerknirschten Gesichter der FCM-Verantwortlichen gesehen hat, wusste, dass in Kürze mit etwas Außergewöhnlichem zu rechnen sein würde. Sportdirektor Detlef Ullrich hatte noch vergangene Woche erklärt, auf seinem Zettel würden zwar zehn Namen deutschsprachiger Akteure für Mittelfeld und Angriff stehen. Einen Termin für ein Probetraining beim Magdeburger Fußball-Regionalligisten nannte Ullrich allerdings nicht.

      Offensichtlich hat die beschämende Hinrunden-Heimbilanz (vier Niederlagen, fünf Unentschieden) dazu beigetragen, nun doch noch vor dem letzten Spiel vor der Winterpause bei der Reserve von Hertha BSC (Sonntag, 13.30 Uhr, Jahnstadion) auf dem Spielermarkt aktiv zu werden.

      Gestern nun hatte der FCM gleich vier Spieler zu Tests eingeladen. Dabei handelt es sich um Bastian Hohmann (Germania Schöneiche/Oberliga Nord), der Ungar Donat Laszkowich, der Pole Maciej Kryszkowicz, ein Freund von Dawid Krieger, sowie den USAmerikaner Christian Silver.

      Linksfuß Laszkowich kam zuletzt in der 2. ungarischen Liga zu vier Einsätzen für Paksi FC, er ist 20 Jahre und ein Mittelfeldspieler.

      Unterdessen wurde bekannt, dass dem FCM der Tscheche Michal Pospischil (32) angeboten wurde. Der Vertrag des Stürmers bei Erstligist Bohemians Prag läuft im Januar 2012 aus. Pospischils Landsmann Lukas Zelenka (32), ein Mann fürs offensive Mittelfeld mit Linksfuß (Honved Budapest, Vertrag bis 2013, seit 24. September nicht mehr eingesetzt) soll ebenfalls zur Winterpause zu haben sein.
      Von Magdeburg nach Hamburg "ELBEPOWER" herrlisch-fcm.de
    • FCM zum Trainingsauftakt so gut wie einig mit Mittelfeldspieler Burdenski
      Erster Neuzugang nahezu perfekt / Unterschrift noch diese Woche

      Magdeburg „Jung, entwicklungsfähig, jemand, der das Spiel machen kann“ – charakterisiert Sportdirektor Detlef Ullrich den wohl ersten Neuzugang im FCMRegionalligakader. Fabian Burdenski, 20-jähriger Sohn der Torwartlegende Dieter Burdenski von Bundesligist Werder Bremen, soll in der spielgestaltenden Zone der Elbestädter jene Lücke schließen, die die Abgänge von Daniel Bauer und Adriano Gomez hinterlassen haben.

      Ullrich zur weiteren Verfahrensweise: „Es besteht beiderseitiges Interesse. Fabian unterzieht sich dieser Tage in Magdeburg einer sportmedizinischen Untersuchung. Alles andere sind Formalitäten, die wir noch in dieser Woche erledigen wollen.“ Nach Aussage des Sportchefs wird der FCM keine Ablöse an den derzeitigen Verein Burdenskis, den Niedersachsenligisten VfB Oldenburg, zahlen müssen.

      „Fabian hat das Potenzial, uns im Mittelfeld spürbar zu helfen“, meint auch FCM-Trainer Ronny Thielemann nach dem gestrigen fast zweistündigen Auftakttraining. Der Angesprochene konnte gestern nur bedingt seine Stärken zeigen, hatte er sich doch beim abschließenden Großfeldspiel eine Prellung des rechten Fußes zugezogen.

      20 Feldspieler und zwei Torleute (neben Matthias Tischer der 18-jährige Neuzugang Brian Giebichenstein vom HFC) hatten gestern das Training aufgenommen. Darunter auch ein nach seinem Bänderriss erfreulich agiler Fabio Viteritti, der viel Spielfreude zeigte und keinen Zweikampf scheute.

      Für den heutigen Mittwoch hat Thielemann drei Trainingseinheiten angesetzt: „Wir beginnen mit hohen Umfängen und niedriger Intensität. Das Ganze kehrt sich im Verlauf der nächsten Wochen um.“

      Nicht mit dabei waren gestern Torhüter Asterios Karagiannis und Angreifer Christopher Wright, die beide ihren Urlaub in ihrer griechischen bzw. US-amerikanischen Heimat verbrachten. Karagiannis soll heute wieder ins Training einsteigen. Wright, der heute Abend in Magdeburg zurück erwartet wird, stößt morgen Vormittag zur Mannschaft.
      Von Magdeburg nach Hamburg "ELBEPOWER" herrlisch-fcm.de
    • Regionalligist 1. FC Magdeburg hat am letzten Tag der Transferperiode mit Marco Kurth den vierten und vorläufig letzten Neuzugang verpflichtet. Mit Patrick Bärje, Velimir Jovanovic, Fabian Burdenski und Marco Kurth schließt der Verein in Vorbereitung auf die Rückrunde die entstandene Lücke der Abgänge Daniel Bauer (Eintracht Trier), Maik Georgi (Germania Halberstadt) und Adriano Gomes (Unbekannt). Marco Kurth wechselt vom Zweitligisten FC Energie Cottbus an die Elbe und unterschreibt in Magdeburg einen Vertrag bis zum 30. Juni 2013.



      „Marco Kurth wird mit seiner Erfahrung ein Gewinn für unsere junge Mannschaft als Führungsspieler auf und außerhalb des Platzes sein. Im defensiven Mittelfeld kann er für die notwendigen Impulse sorgen“, freut sich Trainer Ronny Thielemann über die Neuverpflichtung.



      Marco Kurth wurde am 18. August 1978 im sachsen-anhaltinischen Eisleben geboren und bestritt für den VfB Leipzig, FC Erzgebirge Aue und den FC Energie Cottbus 8 Erstliga-, 189 Zweitliga- sowie 102 Regionalligaspiele, in denen er insgesamt zwölf Treffer erzielte. In der laufenden Saison kam er unter anderem beim Gastspiel der U23 vom FC Energie Cottbus in der MDCC-Arena zum Einsatz. Beim 1. FC Magdeburg erhält Marco Kurth das Trikot mit der Rückennummer 27.
      Von Magdeburg nach Hamburg "ELBEPOWER" herrlisch-fcm.de
    • Kassel. Dritter Neuzugang für den Fußball-Regionalligisten KSV Hessen: Vom Nord-Regionalligisten Magdeburg wechselt Mittelfeldspieler Tobias Becker an die Fulda. Das gaben die Löwen am Dienstagmorgen bekannt.

      Der 26-jährige Linksfuß erzielte in 64 Regionalliga-Spielen fünf Tore und bereitete neun Treffer vor. In Kassel hat er einen Zweijahresvertrag unterschrieben. „Wir freuen uns sehr, dass wir Tobias Becker nach Kassel holen konnten“, sagt KSV-Sportdirektor Rüdiger Abramczik. „Ich denke, dass er unsere linke Seite deutlich beleben und mit seinem linken Fuß für Torgefahr sorgen wird."

      Am Montagabend absolvierte Becker den medizinischen Test in Kassel, bevor es am Wochenende zum letzten Spiel seines aktuellen Vereins zurück geht. (mis)
      Von Magdeburg nach Hamburg "ELBEPOWER" herrlisch-fcm.de
    • Petersen bastelt am neuen FCM
      Samstag beendet Regionalliga-Schlusslicht 1. FC Magdeburg in Hannover seine schlechteste Saison.

      Damit es künftig besser läuft, bastelt Andreas Petersen (51) an einer neuen Mannschaft. Beim 0:2 gegen Lübeck saß der neue Trainer mit Spielerberater Toni Kierakowitz (24) auf der Tribüne - neben ihnen Offensivmann Andre Senger (23/Lübeck), Spielmacher Gerrit Thomas (24/Cloppenburg) sowie Stürmer Bastian Henning (28/CFC). Der hatte schon einen Umschlag mit seinem Namen in der Hand , ein Arbeitsvertrag?

      Kierakowitz: „Noch nicht! Wir sind am Wechsel interessiert, aber Bastian hat in Chemnitz Vertrag bis 2013."

      Senger wird nach Kreuzbandriss wie Thomas erst im Sommer getestet. Heute und morgen spielt der vereinslose Verteidiger Christopher Reinhardt (26/ Frankfurt, Karlsruhe, Trier) vor.
      Von Magdeburg nach Hamburg "ELBEPOWER" herrlisch-fcm.de