Trainer-Thread: Armin Veh ADE, hallo Kovac-Brüder

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • EintrachtFanatic® schrieb:

      Wow, den hatte wohl keiner auf der Rechnung. Mal schauen, was er drauf hat. War der net mal Trainer in Fürth?? In Hamburg hat er nix gerissen, doch das ist normal in HH, außer Stevens war da nix mehr los in Sachen Europacup :augen: ...

      Naja, der war schon mal in Fürth... allerdings 1996-1997... darauf sollte man also nicht achten. Er kennt sich sicher in der zweiten Liga aus. Mal sehen. Vertrag gilt zunächst nur für ein Jahr, klingt also nach der Mission direkter Wiederaufstieg. Aber daran glaub ich irgendwie nicht.
      Man könnte viele Beispiele für unsinnige Ausgaben nennen, aber keines ist treffender als die Errichtung einer Friedhofsmauer. Die, die drinnen sind, können sowieso nicht hinaus, und die, die draußen sind, wollen nicht hinein. - Mark Twain
    • sgesko schrieb:

      SGEintracht4ever schrieb:

      Ich bin ja froh, dass wir immerhin mal jemanden habe, denn viel Zeit ist nicht mehr und die Spieler auf dem Markt werden auch nicht mehr. Dazu haben wir noch keinen Abgänge.

      Armin Veh ist sicher kein schlechter. Ob es die Optimallösung ist, kann wohl niemand sagen und werden wir noch sehen. Von daher -> abwarten und freuen, dass jemand da ist.

      Der Sportdirektor Hübner ist jetzt sicher nicht der große Name, Trainer Veh ist aber immerhin eine Hausnummer für Liga 2. Also vielleicht können wir so ja immerhin Fährmann halten. Franz wird denke ich ziemlich schwierig. Aber nen guter Rückhalt im Tor ist wichtig
      Fährmann hätte bei Schalke sehr gute Chancen - zumal er ablösefrei ist und weil die Kandidaten für Schalke zu teuer geworden sind.
      Das wird man also sehen, ob Fährmann Bock hat. Kann mir gut vorstellen, dass er bald weg ist.
      Sofern Neuer wechseln darf... das ist ja auch noch nicht in trockenen Tüchern.
      Man könnte viele Beispiele für unsinnige Ausgaben nennen, aber keines ist treffender als die Errichtung einer Friedhofsmauer. Die, die drinnen sind, können sowieso nicht hinaus, und die, die draußen sind, wollen nicht hinein. - Mark Twain
    • Veh auf dem Sprung zu Schalke

      Das Gerücht kursierte schon lange, doch nun scheint die Sache ins Rollen zu kommen: Armin Veh steht offenbar vor einem Wechsel zu Schalke. (...)
      Wie sport.de bereits nach der Entlassung von Huub Stevens berichtete, soll es schon in der Winterpause erste Kontakte zwischen Schalke und dem 52-Jährigen gegeben haben.

      Sollte sich Veh gegen die Eintracht und für die 'Knappen' entscheiden, würde er in Gelsenkirchen auf einen alten Bekannten treffen: Horst Heldt. Mit dem Manager bildete der Fußball-Lehrer schon beim VfB Stuttgart ein Erfolgsgespann, das 2007 ausgerechnet Schalke die Meisterschaft vor der Nase wegschnappte.

    • Ja, mal abwarten. An sich habe ich die Hoffnung, dass Veh bleibt und seine Erfolgsgeschichte bei uns auf feste Beine stellen kann. Allerdings, was wollen wir machen, wenn die Scheine und ein nominell gut besetzter, zugleich jedoch charakterloser Kader warten.

      Aber die Eintracht gibt sich die letzten Wochen ja auch alle Mühe, ihre gute Ausgangsposition diesbezüglich kaputt zu machen. Keine Tore, kein Punkte, keine Vertragsverlängerung...
    • Veh verlängert in Frankfurt

      Trainer Armin Veh wird seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag beim Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt um ein Jahr bis zum 30. Juni 2014 verlängern.
      Das teilten die Hessen am Montag mit. "Ich bin sehr erfreut, dass wir es geschafft haben, im sportlichen Bereich Kontinuität zu schaffen", sagte der Vorstandsvorsitzende Heribert Bruchhagen.
    • So siehts aus, Cale!!! :nuke: Hoch gepokert und dann verloren. Mal sehen, wer seine Artikel in Zukunft noch liest :)

      Ich hab aber selbst nicht damit gerechnet. Meist geht so ein Hin und Her, was ja sogar in einem Kurzurlaub Fehs geendet hat, ja nach hinten los. Kann mich eigentlich an kein gegenteiliges Beispiel erinnern :nuke: Spricht eher für den Charakter von Veh! Und lässt natürlich für unsere Zukunft hoffen, da Veh seine Verlängerung ja an Bedingungen geknüpft hat, die er sicher nicht so einfach wieder aufgibt.
    • Er macht ja immer anständig Druck auf Hübner über die Presse. Ich frage mich manchmal, ob das produktiv oder kontraproduktiv ist. Er sagt ihm das ja sich persönlich oft genug.

      Vielleicht signalisiert er damit auch einfach an die Spieler, die mit der Eintracht in Verhandlung stehen, dass er sie selbst auch unbedingt will. Mal hoffen, dass fruchtet und dabei den Preis nicht zu sehr in die Höhe treibt. Ansonsten macht er wirklich eine richtig gute Arbeit und ich habe in der Tat das Gefühl, dass sich bei uns endlich ein Trio gefunden hat, was perfekt zusammen arbeitet und jedem seine Freiheiten lässt (wie z.B. HB und BH dem Veh, was in HH ja nicht der Fall war, weshalb er dort ja höchstwahrscheinlich überhaupt nicht gut arbeiten konnte). Das, was wir die letzten Jahre bei Hannover, Gladbach und teilweise Nürnberg gesehen haben, scheint uns evtl. momentan selbst zu widerfahren.

      :nuke:
    • Ach was^^, der regt sich kurz auf, und fertig :). Ich hoffe, ihr kommt da unten wieder raus. So schlecht spielt ihr ja nicht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jumpz ()

    • Ja, den Standpunkt habe ich auch sehr lange vertreten. Aber die letzten beiden Spiele in Hannover und gegen Hoffendem haben leider ein anderes Bild gezeigt. Wir sind defensiv unfassbar instabil. Die Innenverteidigung kann gar nichts mehr, das Mittelfeld ist natürlich extrem durch Verletzungen geschwächt. Der Sturm bekommt kaum Bälle und versiebt gute Chancen.

      Ich bin nicht hoffnungslos, was den Nichtabstieg angeht, solange die anderen da unten nicht besser spielen. Aber das kann sehr schnell gehen. Leider weiß ich auch nicht, was des Problems Lösung ist. Veh feuern wäre glaube ich die falsche Entscheidung. In der Mannschaft ist irgendein Knoten, der mal platzen muss. Die Leichtigkeit fehlt.