Trainer-Thread: Adi Hütter

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Beide Vereine hätten sich einfach absprechen und einen Kompromiss finden können, der beiden möglichst entgegen kommt. Klar hätte Bayern am liebsten vermutlich schon vor Wochen einen neuen Trainer präsentiert, klar hätte die SGE die Meldung am liebsten bis zum Saisonende geheim gehalten.

      So wirkt es einfach wirklich sehr unschön und da versteh ich Bobic' Ärger schon.
      :isl:
    • SGEintracht4ever schrieb:

      @Marsberger

      Ach Gott, ja. Dann wurde man halt auf jeder Pressekonferenz gefragt, wer neuer Bayern-Trainer wird. Schlimm. Kaum auszuhalten dieser Druck. Glaubst Du ernsthaft, irgendein Spieler bei den Bayern spielt schlechter, weil er sich 90 min lang fragt, wer nächstes Jahr auf der Bank sitzt?
      Nun, das ist doch das Argument bzgl. Frankfurt. Meinst du ernsthaft, irgendein Spieler bei Frankfurt spielt schlechter, weil er sich 90 min lang fragt, wer nächstes Jahr auf der Bank sitzt?

      Allerdings gehts mir darum im Grunde nicht, sondern um Transfers, Perspektiven, grade bei einem Kader mit der Qualität, in dem ausschließlich Spieler sind, die woanders Stammspieler wären. Ein Spieler möchte auch wissen, woran er bei seie Trainer ist oder sein wird. Bei Bayern und auch bei der SGE. Der ach so tolle André Breitenreiter hat uns damals mitten in der Sommervorbereitung verlassen, nach ihm einige Spieler, er hat verbrannte Erde hinterlassen. Ein Jahr später waren wir Drittligist.
    • Sorry, aber JA. Ich halte das für einen entscheidenden Unterschied, ob die Bayern-Mannschaft, die seit dem Interims-Beginn von Heynckes weiß, dass danach ein neuer kommen wird oder eine Eintracht-Mannschaft wo jeder einzelne Spieler den Aufschwung des Vereins, die Steigerung seiner eigenen Leistung und auch seine Motivation ganz eng mit dem Trainer verbindet, in der entscheidenden Phase der Saison per Push-Nachricht aufs Handy vom plötzlichen (vgl. Breitenreiter, danke dafür :nuke: ) Wechsel eben dieser zentralen Person erfährt.

      Was mich zu Deinem zweiten Punkt bringt: Wir als Eintracht Frankfurt profitieren überdimensional davon, wenn andere Vereine und Spielerberater glauben (was die letzten Monate mehrfach bestätigt wurde), dass eben jener Trainer sie überdimensional besser macht (wie mit Spielern wie Wolf, Rebic, Chandler und Abraham). Da wäre eine Verkündung vier Wochen später evtl. ein entscheidender Vorteil bei der Verpflichtung eben solcher Spieler. Zu diesem Zeitpunkt wäre auch die Zugehörigkeit eines internationalen Wettbewerbs nächstes Jahr klar gewesen. Welcher Spieler wird denn nun wegen Kovac doch bei den Bayern bleiben bzw. den Verein verlassen, weil er keine Chance auf einen Stammplatz sieht?

      Also Du siehst: Ich werte Deine Breitenreiter- und Stammspieler-Perspektiven genau gegensätzlich.
    • In Summe ist vieles davon einfach nur der unverständliche Ärger darüber, dass ein an sich nicht zu kritisierender Fakt (Wechsel zu Bayern München) auf die dümmste überhaupt nur mögliche Art und Weise geregelt wurde. Und da muss man Kovac eindeutig mit einschließen.

      Wenn man sich die PK angesehen hat, dann konnte man eigentlich sofort sehen, dass da viel Ärger im Hintergrund ist und das alles irgendwie scheiße abgelaufen ist und selbst der sonst so gut gelaunte und integre Kovac da oben saß wie absolut fehl am Platz mit dem Wissen, dass er da wie auch immer die größte Scheiße als in Ordnung und richtig zu verkaufen. In dem Wissen, dass das nicht geht... und vielleicht in der Überraschung darüber, dass ihm da selbst die Kontrolle entglitten ist.

      Für die Eintracht bleibt nur zu hoffen, dass sein Anteil am Erfolg wesentlich geringer ist, als es den Anschein hat.
    • SGEintracht4ever schrieb:

      in der entscheidenden Phase der Saison per Push-Nachricht aufs Handy vom plötzlichen (vgl. Breitenreiter, danke dafür ) Wechsel eben dieser zentralen Person erfährt.
      Naja, er wechselt nicht plötzlich, sondern nach der Saison. Es gibt keinen Grund, weshalb Spieler oder Trainer jetzt ihre Arbeit einstellen sollten. Kovac wird das Ziel haben die Eintracht mindestens in die EL zu führen und die Spieler werden genau das auch wollen, völlig unabhängig davon, ob der Trainer ab Sommer ein anderer ist. Schließlich wollen sie in diese Wettbewerbe.


      SGEintracht4ever schrieb:

      Da wäre eine Verkündung vier Wochen später evtl. ein entscheidender Vorteil bei der Verpflichtung eben solcher Spieler.
      Das verstehe ich nicht, glaube ich. Es wird nicht so gemeint sein, dass Spieler nach Frankfurt wechseln sollen, weil Kovac da ist und dann wird plötzlich verkündet, dass er sich doch ausm Staub macht, oder?


      SGEintracht4ever schrieb:

      Also Du siehst: Ich werte Deine Breitenreiter- und Stammspieler-Perspektiven genau gegensätzlich.
      Das steht dir frei ;) . Die Breitenreiter-Nummer ist für einen Verein um ein Vielfaches schädlicher, der Verein stand mitten im Sommer ohne Trainer da. Frankfurt hat jetzt genügend Zeit, sich einen neuen Trainer zu suchen.

      Dass man sauer und enttäuscht ist als Fan, ist natürlich völlig klar.
    • @Marsberger

      Natürlich gibt es keinen Grund für irgendjemanden, jetzt die Arbeit einzustellen.

      Aber glücklicherweise ist es mittlerweile zumindest in Teilen auch bei Fans und allen möglichen anderen Leuten angekommen, dass die Psyche eines Spielers einen erheblichen Anteil an seiner Leistung ausmacht. Und dazu gehört eben alles, was sich im Kopf abspielt. Und da bin ich ganz sicher, dass da gerade viel passiert - egal wie oft man in die Kamera beten wird, dass "wir uns nur auf das Spiel konzentrieren, das Drumherum interessiert uns nicht, wir lesen keine Zeitung, wir sind voll auf das Spiel konzentriert, wir sind Profis". Eine Niederlage gleich ist glücklicherweise kein Automatismus, aber es gibt definitiv eine Beeinflussung. Und da steht und fällt alles mit der Glaubwürdigkeit und der Authentizität der Führungsperson. Die Spieler arbeiten tagtäglich mit Kovac zusammen und merken natürlich ganz genau, ob der jetzt Müll erzählt oder man ihm das glauben kann was er sagt bzw. ob man seine Schritte nachvollziehen kann. Denn gerade diese Ehrlichkeit hat ihn ausgemacht. Mir ists nicht wurscht, was er öffentlich dazu sagt, aber viel wichtiger ist, wie er intern kommuniziert und mit den Spielern redet.

      Zum zweiten Punkt:

      Ich meinte, dass Neuverpflichtungen zum Ende der Saison und in der Sommerpause stattfinden. Da genau diese Phase gerade begonnen hat, hätte eine spätere Kovac-Verkündung den einen oder anderen Transfer möglich, wahrscheinlicher oder unter Dach und Fach gebracht. Seit gestern stellen sich die Berater eher die Frage, ob die Entwicklung von Spielern wie z.B. Wolf oder letztes Jahr Vallejo nun noch möglich ist und der eigenen Spieler evtl. nicht woanders doch besser aufgehoben ist.

      Vielleicht siehst Du das anders, aber ich finde auch, dass Kovac hier durch die absolut nicht zu ihm passende Art und Weise seiner Darstellung auch verbrannte Erde hinterlassen. Nicht in Form von mangelnder Zeit, sondern in Form von Glaubwürdigkeit von Schlüsselfiguren bei dem Verein. Und das belastet meiner Meinung nach auch die Zukunft, weil sich Spieler nächsten Mal sagen werden "ach, dem kann ich doch eh kein Wort glauben, ist ja bei Kovac damals schon schief gegangen".
    • SGEintracht4ever schrieb:

      Ersteres halte ich auch für möglich. Aber letzteres? Das glaube ich nicht nach der Reaktion von Bobic auf der PK gestern.
      Bobic ließ auf der PK was in der Richtung anklingen. Wer glaube man sei unvorbereitet den könne er beruhigen. Man sei natürlich gut vorbereitet. In etwa - den genauen Wortlaut kann ich nicht wiedergeben
      Akzeptiere was du nicht ändern kannst ...
    • Scheinbar schon wieder aus dem Rennen. Aber was kann man darauf schon geben, was man während solcher Spekulationen alles hört. Irgendeiner wird's schon machen.

      Ich höre immer wieder nur von Marco Rose und David Wagner von Salzburg und Huddersfield als die neuen Tedescos und Nagelsmänner. Kenne die aber nicht.
    • SGEintracht4ever schrieb:

      Scheinbar schon wieder aus dem Rennen. Aber was kann man darauf schon geben, was man während solcher Spekulationen alles hört. Irgendeiner wird's schon machen.

      Ich höre immer wieder nur von Marco Rose und David Wagner von Salzburg und Huddersfield als die neuen Tedescos und Nagelsmänner. Kenne die aber nicht.
      Rose wird der RB-Konzern nicht gehen lassen, er wäre der logische Nachfolger Hasenhüttls in Leipzig und Wagner schafft wahrscheinlich mit Huddersfield den Klassenerhalt. Damit wird er für den Club zur Legende und ist nicht verfügbar.
      running gag
    • Benutzer online 1

      1 Besucher