Ex-Cheftrainer Daniel Stendel - nächste Übergangsmarionette an der Seitenlinie: Andre Breitenreiter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Also der Loddar wäre ja auch zu haben. :D

      Mal ernsthaft, warum eigentlich nicht?
      Der würde Schwung in euren Laden bringen, medienwirksame Außendarstellung, usw.
      Gefällt Kind doch bestimmt.
      Und irgendwann braucht Lothar mal ne Chance in der BuLi.
      Mit der Sportbild hat er ja auch schon gebrochen, ein schlechter Trainer ist er auch nicht, also traut euch.
      "Jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen wir uns in zehn Jahren zurücksehnen."
      Sir Peter Ustinov
    • Komm gib's zu, du willst doch nur was zu lachen haben. I-)

      Also mal im Ernst, aber Bergmann war genau so wenig bereit für die Bundesliga wie ein Michael Oenning, genau so wenig wie die Bundesliga bereit war für die beiden. Ist ja ein Mirko Slomka oder Thomas Tuchel schon grenzwertig nett.

      Die beiden wirkten eher immer wie aus Bibel-TV, oder der Morgengymnastik im Dritten entlaufen. ;)

      Ein bischen Schwein musst du schon sein, nur mit Nettigkeit geht das nicht. Und diese Aussage ist nicht BuLi- oder Fußball-spezifisch.
      :juhuwurst: Die Ente ist ein Nagetier... Nag Nag Nag! :banane:
    • Slomka kannst du streichen, der kriegt nie wieder einen Job in der BuLi, der Zug ist abgefahren.
      Immer in der Verlosung, wird immer als erster Kandidat genannt ...
      Würde mich wirklich überraschen, wenn er es denn würde.
      "Jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen wir uns in zehn Jahren zurücksehnen."
      Sir Peter Ustinov
    • Ja, ich weiß, aber die Nähe zum Heimatverein hat ihm schon beim letzten Mal nix genützt.
      Warum sollte sich das jetzt geändert haben?
      "Jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen wir uns in zehn Jahren zurücksehnen."
      Sir Peter Ustinov
    • Ich liebe meinen Verein.

      Habe meinem Arbeitskollegen heute Morgen von dem Schmadtke-Spruch "lieber schmeiß ich ein paar Spieler raus" (sinngemäß) von gestern Abend erzählt. Der meinte nur, dass am Ende eh wieder der Trainer fliegt. Zwei Stunden später dann DAS. Nun ja, es kam wie es kommen musste und ich denk auch, dass das einfach die beste am wenigsten schlechte Lösung ist.
      Ich halte von Schmadtke in sportlichen Geschichten relativ viel. Gerade seine Außendarstellung in der ganzen Trainerposse (die ja eig. schon mit dem Union-Spiel angefangen hat) war aber doch schon arg verbesserungswürdig. An Schmadtke ist das alles nicht ohne Kratzer im Lack vorbeigegangen.

      Slomka...ja, Slomka. 96-Bezug (*schnarch*) Kann man mal machen. Allerdings freue ich mich schon auf das Gespann Slomka-Schmadtke. Das könnte das Niveau einer Seifenoper erreichen. Slomka schreckt vor "hinterfotzigen" Methoden auch eher nicht zurück, wenn's der Sache dienlich ist. :D Ich wittere Spaß!

      edit @ W12: Ich hätte vom "Experiment" Markus Babbel auch nicht eben wenig gehalten.


      "Wieso? Marco Reus fährt doch auch mit der Bahn." - Manuel Schmiedebach auf die Bemerkung, dass es was besonderes wäre, wenn ein Fußballer mit öffentlichen Verkehrsmitteln fährt.
    • Mit Slomka hätte ich jetzt wirklich nicht gerechnet. Bin mal gespannt wie er sich so weiterentwickelt hat.
      Heidastuagerterbimmbammjesasgselzbrotnoamoloabrau!!!
    • Na super...

      Erst Bergmann verarschen, weil er zu "soft" sei.
      Und dann einen Laberkopp vor dem Herrn verpflichten - richtig groß!

      Es wäre zwar schon, wenn der alte Jugendtrainer was reißt; aber die Kackspieler sind immernoch die Gleichen!
      Tod und Hass der KGaA!
    • Kampfkater schrieb:

      edit @ W12: Ich hätte vom "Experiment" Markus Babbel auch nicht eben wenig gehalten.

      Stimmt schon aber Babbel muß ja erst den Trainerschein machen und ich glaube nicht, das er sich unbedingt in Hannover sieht.
      Sind wir ehrlich, Hannover hat (leider) keinen besonderen Ruf (Graue Maus, Mittelmaß, schnell im Pokal raus, kein Glanz trotz großer Tradition). 96 spielt nach langer Durststrecke seit fast 8 Jahren in der 1. Liga und keinen Interessiert es so richtig. Eigentlich sehr schade.

      We´re the Pride of West-London


      QPR Supporter since 1985
    • gut, @ W12, aber genau das wäre vielleicht das Richtige für Babbel gewesen. Ein verhältnismäßig kleiner Verein, bei dem er zeigen kann, was er drauf hat.


      "Wieso? Marco Reus fährt doch auch mit der Bahn." - Manuel Schmiedebach auf die Bemerkung, dass es was besonderes wäre, wenn ein Fußballer mit öffentlichen Verkehrsmitteln fährt.
    • Wobei das für Babbel auch schnell nach hinten losgehen kann. Wenn er auch bei einem "kleinen Verein" scheitert, kann es mit seiner Karriere schnell aus sein.
      Für Slomka gilt Ähnliches, wenn auch nicht unter ganz so scharfen Bedingungen, aber fast.