Der USA-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe qiumianer und qiumianerinnen,

    mit dem Update auf die Forenversion 4.1 haben wir nun die Möglichkeit geschaffen, Bilder im Forum anzuzeigen.
    Dazu müsst ihr lediglich beim erstellen einer Nachricht auf den "Bild einfügen" Knopf drücken und dort die URL bzw. die Adresse des Bildes einfügen.
    Bitte beachtet auf jeden Fall Copyrights der Bilder die ihr verlinkt!
    Die Nutzungsbedingungen wurden dahingehend angepasst und sind ab nun zu beachten.
    Mit der Nutzung des Forums stimmt ihr diesen Nutzungsbedingungen bzw. deren Änderung zu!

    Vielen Dank,
    Eure Admins :)

    • Mal abwarten. Eigentlich hatte ich gehofft, dass dieses traurige Massaker Trump und das ganze Land bezüglich Waffenrecht unter Druck setzen könnte. Naiv, ich weiß. Sollte sich jedoch aus dem Umfeld des Attentäters tatsächlich ein islamistischer Hintergrund ergeben, wäre es wiederum eher Futter für Trumps Ansichten.

      Aus welchen "Gründen" auch immer... welch ein abscheuliches und unglaublich brutales Massaker. :(
    • Der IS reklamiert grundsätzlich alles erstmal für sich. Das heisst fürs erste nix.
      Und ich halte es in diesem Fall für unwahrscheinlich das der in irgendeiner Form zu denen zählte. Lone Wolf oder nicht.
    • Sather schrieb:

      Der IS reklamiert grundsätzlich alles erstmal für sich. Das heisst fürs erste nix.
      Und ich halte es in diesem Fall für unwahrscheinlich das der in irgendeiner Form zu denen zählte. Lone Wolf oder nicht.
      Machte er bisher immer nur,wenn der Täter tatsächlich von ihnen war.
      FCB
    • michl1976 schrieb:

      Machte er bisher immer nur,wenn der Täter tatsächlich von ihnen war.
      Das habe ich vorhin auch irgendwo gehört, dass angeblich dann immer irgendwo eine Beziehung vorher vorhanden war. Keine Ahnung, ob das so ist.

      Aber hier würde es mich doch wirklich wundern. Wenn dafür bei so einer Tat überhaupt noch Platz ist. Das hatte echt was von dem Breivik.
    • michl1976 schrieb:

      Sather schrieb:

      Der IS reklamiert grundsätzlich alles erstmal für sich. Das heisst fürs erste nix.
      Und ich halte es in diesem Fall für unwahrscheinlich das der in irgendeiner Form zu denen zählte. Lone Wolf oder nicht.
      Machte er bisher immer nur,wenn der Täter tatsächlich von ihnen war.
      Da hab ich aber anderes in Erinnerung, wobei "IS" ja auch ein dehnbarer Begriff ist. Twitter accounts etc können viel behaupten wenn der Tag lang ist.
    • Caledonia schrieb:

      Unfassbares Massaker da in Las Vegas. Und ohne nun altklug vorgreifen zu wollen, aber es wird sich sicher auch jetzt nichts in Bezug auf das dortige Waffenrecht ändern.
      Ja, sehr traurig. Es wird sich überhaupt nix ändern. Und täglich grüßt das Murmeltier. Alles schon Routine. Ich bin so betäubt. Nächste Woche geht es normal weiter.... :schulterzucken:
      Servus, Ollie

      Wer die Hitze nicht vertragen kann soll aus der Küche gehen!
    • Hannoi1896 schrieb:

      Ja, das ist wirklich unfassbar. Mich würde auch interessieren, was "normale*" Leute zu solchen Taten verleitet. Auch wenn ich damit wohl alleine stehe, aber das Waffenrecht ist es nicht, das ist in anderen Ländern ähnlich liberal. Der Besitz einer Waffe macht niemanden einfach irre. Aber ich weiß auch nicht, ob es dort wirkliche Auflagen gibt, muss man dort nicht nachweisen, dass man nicht durchgeknallt ist? Man muss ja schon einen gewissen Schaltfehler im Kopf haben, wenn man psychisch in der Lage ist, mehr als 50 Menschen einfach so über den Haufen zu schießen...

      * Normal ist das selbstverständlich nicht, hab ich ja schon ein wenig angerissen. Aber normal halt im Sinne von bisher unauffällig. Einige Amokläufer hatten ja vorher eine mehr oder weniger weiße Weste...
      Nein, das stimmt das so nicht! Es gibt einen klaren Bezug, mehr Waffen mehr Tote, schwererer Zugang zu Waffen weniger Tote! Zahlen von 2012, also nicht mehr ganz so neu:
      USA 270.000.000 Mill. Waffen, Tötungsdelikte durch Waffen pro 1 Mill. Einwohner 29,8 - Deutschland 25.000.000 Mill. Waffen, Tötungsdelikte durch Waffen pro 1 Mill. Einwohner 2 , Japan 710.000 Waffen, Tötungsdelikte durch Waffen pro 1 Mill. Einwohner 0,09 !!!!
      Was man zusätzlich noch einfließen lassen muss: Wer kommt an Waffen ran! Z.B. sind in der Türkei und in Kanada deutlich weniger Waffen im Umlauf als in Deutschland, dort gibt es mit jeweils 6 und 5 Tötungen pro 1 Mill. Einwohner deutlich mehr als in Deutschland. In Deutschland gibt es zwar viel mehr Waffen, aber dort in erster Linie in Schützenvereinen und das ist klar geregelt.
      Der Besitz einer Waffe macht zwar niemanden irre, aber er erleichtert das Töten ungemein. Und natürlich ist es das Waffenrecht und die Waffenlobby in den USA, die mitverantwortlich sind für solch ein Massaker. Halbautomatische und automatische Waffen für jedermann, Hallo?? Das hat nichts mit liberal zu tun, das ist krank!! Es gab schon soviel Versuche in den USA, die Gesetzgebung zu ändern. Aber da ist kein Durchkommen und es geht nur ums Geld!!
    • beastieboy schrieb:

      Ich habe da andere Zahlen im Kopf, muss ich aber nochmal nachlesen bevor ich da Unsinn schreibe.
      Hab ja geschrieben, das die Zahlen von 2012 sind, also nicht mehr ganz frisch. Quelle ist Stern - viele Waffen viele Tote
      In vielen Berichten sind die Zahlen deutlich höher, weil alle durch Schusswaffen Getöteten mitgezählt werden. Da sind aber die Selbstmorde mit eingerechnet, die den höchsten Prozentsatz ausmachen. Hier geht es nur um Tötungsdelikte mit Schusswaffen.
      Die beste Vergleichsseite dieser gruseligen Statistiken, die ich gefunden hab, ist GunPolicy.org von der University of Sydney