Pressespiegel Grün-Weiß

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Sehr sehr guter und zu 100% wahrer Artikel. Danke für den Link :nuke:
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)
    • Ich muss gestehen, ich habe kein einziges Wort gelesen sondern einfach nur zwei mal den Song gestartet. Ich denke das ist in etwa genauso erquickend, wie den Text wirklich zu lesen. Ich kann dieses ganze Gerede echt nicht mehr lesen von den Spielern. Ich meide zur Zeit fast alle Zeitungen. Nur bei Bild bin ich immer, weil ich großer Wortspiel-Fan bin und da kann man einfach jeden Tag schmunzeln. I-)
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)
    • Ich muss ganz ehrlich sagen, dass das Interview wirklich lesenswert ist. Magath zeigt sich zwar wie gewohnt trotzig, dennoch spricht er auch vieles direkt an. Gerade die Passagen zu Hitz, Kyrgiakos , Hleb und Hitzlsperger sind interessant. Auch der Satz über die Vorgänger ist eine Hausnummer, man habe immer noch mit den Verpflichtungen der letzten Saison zu kämpfen. Zudem habe man in dieser Saison (mit Ausnahme von Träsch) sehr in Maßen eingekauft, in den letzten Jahren jedoch nicht.

      Man kann ihn lieben oder hassen...uninteressant ist er jedenfalls nicht :)
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)
    • Zitat von Spox:

      Spott für Wölfe: Neben zahlreichen Wechselgerüchten gibt's jetzt in Wolfsburg auch noch Spott von einer großen Supermarktkette. Dort werden VfL-Trikots besonders günstig angeboten. Auf dem großen Preisschild befindet sich der Extra-Vermerk: "Preise wie Tabellenstand! UNTEN". Auf Nachfrage der "Bild" kommentierte ein Sprecher der Kette diesen Witz wie folgt: "Wir verkaufen auch Trikots anderer Vereine. Normalerweise kommentieren wir ihre Tabellenposition nicht."
      "Yeah well, that´s just like, your opinion, man"


      "Jetzt sind die guten, alten Zeiten, nach denen wir uns in 10 Jahren sehnen."
    • Zitat aus der AL bei spox:

      9. Motherfucker 666: Dr. Sammers Mini-Me nennt sich Felix und hat es sich zum Ziel gemacht, die Bevölkerungszahl Wolfsburgs zu verdoppeln. Und wenn er ausnahmsweise mal nicht gerade das Eigenkapital seines Hauptsponsors im Gießkannenprinzip über Europa verteilt, lässt er seine Mannschaft im entspannten 40 gegen 40 mit Medizinbällen Fußballtennis spielen oder wechselt Spieler ein und aus. An guten Tagen macht er Letzteres sogar nur mit einem Spieler, was am Samstag Giovanni Sio eine sportliche Demütigung von der Subtilität eines atomaren Erstschlags bescherte. So richtig verärgert dürfte die Auswechslung (80. Minute) nach Einwechslung (46. Minute) aber vor allem Gäste-Trainer Jos Luhukay haben. Der konnte nämlich erst kurz vor Augsburg mit einem Schuhlöffel den wimmernden Leihspieler Koo von seinem rechten Bein abschälen. "Ich will nicht dahin zurück, Trainer!" Bei solch perfiden Psychotricks verdrückt selbst Matthias Sammer ein stolzes Tränchen der Freude...


      :D
      "Yeah well, that´s just like, your opinion, man"


      "Jetzt sind die guten, alten Zeiten, nach denen wir uns in 10 Jahren sehnen."
    • Und eigentlich sogar nett geschrieben, herrlich. Sowas gibts? :nuke:
      Und alles was wir hassen, seit dem ersten Tag, wird uns niemals verlassen, weil man es eigentlich ja mag.
      (Tocotronic, Let there be Rock)
    • Der Unfried-Peter! Ich mag ihn, vor allem seit er mal etwas dazu geschrieben hat, wie er VfL-Fan wurde...

      Ich kann eigentlich fast immer nicken, wenn ich Dinge von ihm lese.
      "Yeah well, that´s just like, your opinion, man"


      "Jetzt sind die guten, alten Zeiten, nach denen wir uns in 10 Jahren sehnen."
    • Jau, ich glaube an Pilsen war er nur ausgeliehen....oder war es andersrum?
      "Yeah well, that´s just like, your opinion, man"


      "Jetzt sind die guten, alten Zeiten, nach denen wir uns in 10 Jahren sehnen."
    • Kaufinteresse für Kahlenberg? Sofort unterschreiben!

      Und noch was: Ich hoffe wirklich, dass Koo zurückkommt. Dann hätten wir endlich mal wieder einen offensiven Mittelfeldspieler für die Zentrale. Auch wenn er wahrscheinlich nicht die Rolle eines Regisseurs ausfüllen kann. Trotzdem laufen mir da im Mittelfeld bei uns im Moment zu viele Zerstörer rum (die ihre Sache selten gut machen).